Unterhaltung
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kirchlengern

39 Beiträge, Schlüsselwörter: Spuk, Wald, Häuser, Wälder

Kirchlengern

01.10.2009 um 22:05
hab auch mal in der gemeinde-chronik geschmökert,aber da steht absolut nix.
das einzig erschreckende aber ist:Der deutsche Sänger Gunter Gabriel wurde 1942 in Kirchlengern geboren. :D
quelle wiki



melden
_testelch__
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kirchlengern

01.10.2009 um 22:07
....hab auch nix großartiges im netz gefunden, zumindest nichts was jetzt zum thema beitragen könnte....



melden

Kirchlengern

01.10.2009 um 22:21
Es gibt zuviel Wald in der Nähe das ist das Problem



melden

Kirchlengern

01.10.2009 um 22:27
@hirsch
Achso, dann hab ich das wohl falsch verstanden...
Unterhalt dich doch mal mit den Einheimischen dort, vielleicht wissen die was?



melden

Kirchlengern

01.10.2009 um 22:59
Also ich wohne 13km von Kirchlengern entfernt, mir is noch nix zu Ohren gekommen^^



melden

Kirchlengern

02.10.2009 um 00:03
Nun ich dachte zuerst an eine mysteriöse Verbindung zum "Breitenburger Wald"...

Diskussion: Was geht im Breitenburger Wald vor sich?

Zur Beruhigung liegt er unlängst mehr als 200km nördlich... :D



melden
BunterPilz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kirchlengern

02.10.2009 um 00:14
hier da gibts doch dieses eine Haus in Dortmund
guck da mal



melden

Kirchlengern

23.04.2011 um 01:01
@Jofe
Das ist ganz gewiss nicht erfunden bzw. eine Sage.....


Als ich heute mit ein paar Freunden diesen Ort besuchte, erlebten wir die ein oder andere Sache die sich nicht leicht erklären lässt. Es muss gesagt werden, dass wir nicht recht überzeugt waren von den ganzen Geschichten.

Wir verbrachten erst ein paar Stunden auf den Wiesen und genossen die Sonne, als mein Bruder dann die gloreiche Idee bekam, eine Klettertour zu machen, begann die ganze Sache intressant zu werden.

Er suchte sich erst eine geeignete Stelle, wo er die etwa 40m hohen Klippen runter klettern konnte. Als er unten ankam, begann er nach uns zu rufen, dennoch hörten wir nichts von seinem Geschrei. Er begann nach 5 minuten sich auf den Weg zu machen, das Gelände näher zu erkunden. Er kletterte den ein oder anderen steilen Berg hoch und auch wieder runter. Als er an eine Steinklippe kam, wo sich der ein oder andere tote Baum befand beschloss er den leichten Weg zu wählen, denn er hatte das Gefühl, das ihm jemand folgte. Dazu muss gesagt sein, dass mein Bruder so gut wie keine Angst kennt.

Er spürte an den bisher genannten Stellen, punktuell eine klirrende Kälte. Er stand nun, auf einer Klippe, wo es ca. 35-40 tief hinab ging, an dieser Klippe endeckte er dann eine Menge toter Tiere, jedoch konnte er kein Blut entecken,als er diese Klippe halb hinunter fiel. Als er beinahe unten gelandet war, konnte er auch keine Biss- oder sonstige Verletzungen erkennen. Als er nach ca 30 minuten eine 45 m hoche Steilwand wieder hochkam konnten wir kaum glauben was er uns erzählte. So gegen 22:00 machten wir uns dann auf den Weg zurück, wir mussten nun über einen Waldweg maschieren und erlebten noch das ein oder andere, was uns komisch vorkam. Zum einen war da dieses Gefühl von Übelkeit und Atemnot, dass meine Freundin überkam. Und zum anderen sahen wir, eine Gestalt, sowohl hinter als auch neben uns die wir nur schemenhaft erkennen konnten. Dazu gesellte sich eine Gefühl das uns die Nackenhaare zu berge stehen lies.

An jede Person, die eventuelle Zweifel diezbezüglich hegt, kann ich nur appelieren, diese zu beseitigen.
Notfalls, können wir eine kleine Expedition zu diesem Ort, in unserem Kübelwagen organisieren, um alle Zweifel aus der Welt zu schaffen.

Gruß Legionär1991



melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kirchlengern

23.04.2011 um 02:01
@hirsch
@Legionär1991

Klingt ja verwegen, also ich glaube euch natürlich.



melden

Kirchlengern

25.04.2011 um 19:48
@Legionär1991
Ich lese nur hoch, runter, 40 meter hohe klippe halb runtergestürzt und dann nachhause gegangen. und alle anderen stehen 3 stunden daneben und gucken ihm beim Klettern zu. Jaja, mache ich auch immer



melden

Kirchlengern

25.04.2011 um 23:04
@Karteur
Nein...wir waren immer noch auf dieser Wiese und haben erst einmal entspannt....dann hat er uns anscheinend gerufen..wir haben nichts von seinem Geschrei wahrgenommen...er kam den berg auf einmal hochgeklettert und berichtete uns von den mysteriösen Geschehnissen....zuvor haben wir noch Sachen gemacht, welche ich hier eigentlich nicht nennen möchte....und haben anderswo das Territorium erkundet....entgegengesetzte Richtung....

Erst lesen, dann Kommentar abgeben.....

Sachen, welche strafbar sind......



melden

Kirchlengern

30.10.2016 um 19:40
Hallo.
Auch wir haben uns gestern mal ein Bild von der Lage gemacht. Der Wald sieht sehr schön aus. Geprägt vom Herbst. Wir waren mit unserem Vierbeiner dort. Bereits nach weniger Schritten, im Wald, begann unser Hund laut zu bellen. Sehr komisch. Aus der Ferne hörten wir geräusche, die wir nicht deuten konnten. Wir dachten uns nichts dabei. Irgendwann erreichten wir die besagte Klippe. Uns fielen direkt auf, eine tote Taube, ein totes Reh und das Fell von einem Fuchs. Dann wurde es wirklich verrückt. Mein Kollege begann unkontrolliert zu zittern, seine Fingerspitzen färbten sich violett. Er beklagte außerdem plötzliche Schmerzen im linken Knie. Mir ging es jedoch gut. Der Hund wiederum machte eine komische Haltung und Geräusche, so als würde er ejakulieren. Er riss sich von der Leine los und rannte weg. Wir fanden ihn erst nach 40 Minuten suchen in der Nähe vom Gut Oberbehme. Wir sind dann zum Auto. Und ganz schnell weggefahren.

Ich habe heute Nacht kein Auge zugedrückt. Nehmt euch in Acht. Ich kann nur davon abraten den Ort zu besuchen. Ich würde niemals eine genaue Lagebeschreibung rausgeben.



melden

Kirchlengern

28.04.2020 um 14:42
Ich habe mal alle wenigen Berichte etwas analysiert, war auch mal da gewesen.
Was mir bisher aufgefallen ist: Es ist des öfteren von einer Klippe die Rede, das wird höchstwahrscheinlich der "Doberg" sein.
Dieser wiederum liegt direkt neben einem Wohngebiet und eignet sich gut, um Gassi oder Joggen zu gehen.

In wiederum anderen Berichten ist die rede von einem Waldstück neben dem "Gut Oberbehme", welches tatsächlich ein bisschen weiter außerhalb der Stadt liegt.

ich war 2013 am Doberg und vorletztes Jahr am zweiten Ort, beim zweiten Ort sogar in Begleitung.
Was zu beobachten war: Der Doberg ist ein schönes, ruhiges Freizeitgebiet.
Am zweiten Ort, ich nenn den mal spaßeshalber Reesberg, weil er bei Googlemaps so heißt, an dem ich mit der Begleitung war, konnte ich leider nicht lange bleiben, da die Begleitung irgendwann einfach WEG wollte. Komplett irrational.

Dass die gute eigentlich nicht die ängstlichste Person ist, hab ich am selben Abend noch gemerkt, wir waren anschließend noch in den Ruinen in Bünde (?), dieses Kurhaus. Dort hatten wir mit einer Ovilus ein sehr interessantes "Gespräch", was vorort schon relativ spooky (Mulder XD ) war.
Heutzutage macht sie regelmäßig Lost-Places-Trips.....



melden

Kirchlengern

11.09.2020 um 10:10
Hallo Leute,ich komme aus diesem Ort und kann die Aussagen nur bestätigen!
Wenn sich das jemand anschauen möchte,kann sich gerne bei mir melden und wir machen eine Tour.



melden

Kirchlengern

11.09.2020 um 12:22
Zitat von Stiffler19_50
Stiffler19_50
schrieb:
Hallo Leute,ich komme aus diesem Ort und kann die Aussagen nur bestätigen!
Wenn sich das jemand anschauen möchte,kann sich gerne bei mir melden und wir machen eine Tour.
Das klingt doch nach einen spannenden Ausflug. Was genau stellst du dir vor?



melden

Kirchlengern

12.09.2020 um 15:42
Moin Leute. Ich komme auch aus Kirchlengern und mir würde spontan nur der „Doberg“ einfallen wo sich auch schon das ein oder andere mal jemand das Leben genommen hat und sich am Doberg erhängt hat. Ich bin schon ein paar mal mit dem Mountain Bike langgefahren , Mir ist da aber nix außergewöhnliches aufgefallen.

Gruß



melden

Kirchlengern

14.09.2020 um 12:52
Zitat von Kimme
Kimme
schrieb:
Moin Leute. Ich komme auch aus Kirchlengern und mir würde spontan nur der „Doberg“ einfallen wo sich auch schon das ein oder andere mal jemand das Leben genommen hat und sich am Doberg erhängt hat. Ich bin schon ein paar mal mit dem Mountain Bike langgefahren , Mir ist da aber nix außergewöhnliches aufgefallen.

Gruß
Hi Kimme! Danke für deinen Beitrag!

Ehrlich gesagt ist mir das Gerücht, dass sich Leute da erhängt haben neu. Danke für die Information.

Das könnte eine interessante Spur sein, auf jedenfall ein Grund mal ein klein bisschen Recherche zu betreiben. :)

Mir ist, wie bereits erwähnt bisher auch nichts auffälliges dort passiert. Bei mir liegt das allerdings auch einige Jahre zurück, ich glaube sogar 10 Jahre?

Damals bin ich in einem Forum, von den ich leider nicht mehr weiß, welches es war, einer Spur nachgefolgt. Dort wies auch jemand auf den Wald vor Herford hin, der in der Nähe des Golfplatzes lag. Dort konnte ich allerdings besten willens keine Klippen oder eine "frequentierte Lichtung" finden. Die Beschreibung des Weges passte damals allerdings erschreckend detailliert.

War aber trotzdem ein schöner Ausflug.



melden

Kirchlengern

14.09.2020 um 13:00
https://de.yourtripagent.com/6774-6-most-haunted-places-in-germany

http://dominique1993.blogspot.com/2008/04/kirchlengern.html

https://www.zeldachronicles.de/forum/index.php?thread/6737-der-spuk-und-geisterthread/&pageNo=2

Hier ein paar wenige "Quellen", die sich damit auseinandersetzten.

Wobei diese "Quellen" quasi mit "jemand aus dem Internet" gleichgesetzt sind. :)



melden