Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Frequenzenschutz, Stimmenhören und Gedankenlesen RSS

39 Beiträge, Schlüsselwörter: Gedankenlesen, Stimmenhören

zur Rubrik (Technologie)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 1 von 212
Beisagi
Diskussionsleiter
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Frequenzenschutz, Stimmenhören und Gedankenlesen

13.08.2010 um 10:39



Hallo,

bin zu meinem Leid ein Stimmenhörer (technischer Natur) und hoffe von euch einige brauchbare Antworten zu bekommen, mein Übel und das einiger anderer Menschen zu beseitigen (5% aller Menschen hören Stimmen).

Bitte keinen Spam über - gehe zum Arzt - es gibt gute Therapeuten usw. Ich habe jede Menge Beweise, dass das Stimmenhören technischer Natur ist, ich schreibe evtl. in späteren Antworten darüber.

Zuerst einmal Gedankenlesen, hier die Technik:



Was könnte ich gegen diese Technik unter meinen Hut packen, damit meine Gedanken nicht mehr gelesen werden können? Habe Blei, jede Menge Abschirmfolien usw. schon getestet, alles ohne Erfolg.

Mein nächstes Problem, Stimmenhören:

Hier die Techniken, jede von diesen wird gegen mich angewendet:



Diese erste Technik ist das brutalste, was man lebenden Wesen antun kann. Wie kann man sich gegen extrem niedrige Frequenzen schützen? Da gibts auch keine mir bekannte Materialien, welche da Schutz bieten. Eingaben Erfolgen hierbei immer über die Schläfen.

http://www.mentalpsychologie-netz.de/gesellschaft/wahnsinn/mikrowellenwaffenteil1.php4

"Personen, die von Dr. Frey mit niederfrequenten elektromagnetischen Wellen bestrahlt wurden, hörten Summen und Klopfen in ihren Köpfen." Das kann ich auch bei mir nur bestätigen.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-28415146.html

Wenn sie diese Technik gegen mich anwenden habe ich fast immer sofort Atemnot.

Und noch eine weitere Technik, gibts auch schon zu kaufen, Knochenschall - Kopfhörer:

Wikipedia: Knochenleitung

Meistens wird hierbei meine Rippe unter der linken Brust angegriffen oder direkt meine Ohren. Durch wackeln mit meinen Ohren kann ich den eingespielten Satz jedoch unterbinden. 1 Sekunde später kommt der nächste Satz :-(

Ich habe in den letzten Monaten jede Menge Materialien gegen das Stimmenhören getestet, leider nur bedingt erfolgreich. Einzige Besserung der Situation bietet mir zur Zeit Filzkleidung, dadurch kann ich zumindest mich gegen Ultraschall schützen und die Stimmen sind zeitweise stiller.

Wie ich geortet werde ist mir auch ein Rätsel, entweder habe ich einen implantierten Chip oder einige verfügen über ein extrem fortgeschrittenes Ortungssystem, z.B. das Folgende:

http://deposit.ddb.de/cgi-bin/dokserv?idn=982381301&dok_var=d1&dok_ext=pdf&filename=982381301.pdf

Ich höre seit 1,5 Jahren ca. 15.000 bis 20.000 Sätze jeden Tag, von der ersten Sekunde wo ich aufstehe bis ich schlafen gehe. Meistens nur eine Standartstimme, welche wahrscheinlich von einem Cpu ausgeht und böse Standartsätze eingibt, einige Male pro Tag aber geziehlt neue Themen eingibt, über welche ich mir Sorgen machen soll.

Seit einigen Wochen höre ich eine weitere Stimme, genau in meiner Tonlage - ein neues Spiel - Alte Stimme: "Haben wir ein Problem?" Neue Stimme: "Ja, Meister!" - oder eine weitere Variante:

Blick auf kleines Kind: Alte Stimme: "Könnte man (leise Stimme: "morden") da nicht doch mal..."

Hoffe auf zahlreiche Antworten und einige brauchbare Tipps

Bester Schutz bis jetzt: Filz gegen Ultraschall und nasser Stoff (Kleidung) gegen Mikrowellen- und Radiofrequenzen. Damit bin ich aber nur bedingt geschützt, zu meinem Leid.

Danke euch schon jetzt für eure Antworten

Beisagi

melden
   

Frequenzenschutz, Stimmenhören und Gedankenlesen

13.08.2010 um 11:43

@Beisagi wieso sollte man dir sowas antun?

melden
   

Frequenzenschutz, Stimmenhören und Gedankenlesen

13.08.2010 um 17:29

http://www.stimmenhoeren.de/ mehr sollte man dazu glaube ich auch nicht sagen.

melden
Madadschian
ehemaliges Mitglied


   

Frequenzenschutz, Stimmenhören und Gedankenlesen

13.08.2010 um 17:58

Hallo miteinander....gegrüsst seit ihr von mir...

ich höre seit 17 Jahren sehr Bewusst schon Stimmen...
bin zu Anfangs auch in Behandlung gewesen, hat aber nicht lange etwas gebracht,
so musste ich weiterhin selbst zusehen wie ich zurecht komme...

eines kann ich nur sagen darüber : diese Stimmen sind irgendwelche oder von welchen...
wer sie sind ist eine Logig für sich... Lebewesen von denen es ausgeht...

das welches ich getan habe ist....---keine Angst zu haben....sich in jedem Punkt von diesen Stimmen mich nicht Beeinflussen zu lassen....meinen Wert als Mensch extrem nach oben zu schrauben,
und vor alle dem ihnen Parole mit der Form von Liebe und Weisheit entgegen zu kommen.

Loswerden kann ich sie nicht, aber unter Kontrolle halten kann ich sie heute sehr leicht...
denn sie tun nur so....sie sind in Wirklichkeit so wie sie sich geben einfach nur dumm,
und darüber lache ich nur....

Diese Stimmen haben bei mir die Wahl der Qual, aber das ist etwas Persönliches zwischen diesen Stimmen und mir...

Sie sind schon seit ich denken kann in meiner Nähe und in mir , seit meines Kleinkindalters...

Man darf sich nicht Beeinflussen lassen....

man sollte sich GUT und Gerecht geben.......
Liebe und Weisheit....
sie werden Ängstlich bei dieser Eigenschaft der höchsten Macht des Lebens....

Danke...

Madadschian

melden
   

Frequenzenschutz, Stimmenhören und Gedankenlesen

13.08.2010 um 18:13

@Madadschian

ich habe auch gemerckt das die Stimmen seltener werden wenn ich die nicht beachte.
Weist du "woher" die kommen oder wieso wir die hören müssen.

melden
Madadschian
ehemaliges Mitglied


   

Frequenzenschutz, Stimmenhören und Gedankenlesen

13.08.2010 um 18:20

Ist wohl eine uralte Begebenheit mit diesen Stimmen,
man sollte ihnen in Gedanken , Sprechen zeigen das man als Mensch sehr viel Wert hat...
ich beachte sie auch manchmal nicht....

dann höre ich sie so gut wie nicht,
dann haben sie auch keine Lust diese kleinen Stimmen....

Sie könnten wohl höhere Lebewesen sein gegenüber uns normalen Menschen...
ich zitiere es mal so,
da es schon sein könnte, zudem ganz früher mal Menschen von diesem Planeten fern auf Reisen
woanders hin unternommen haben , natürlich durch Hilfe,
so könnten auf anderen Planeten auch Sternenmenschen leben....

ist für mich die beste Logig,
denn alles dreht sich nur um Lebewesen in diesem Universum....

Übrigens: Die Liebe und Weisheit ist die Formel allen Lebens und alles was ist...
Weltformel...

LG.

Madadschian

melden
Prof.nixblick
ehemaliges Mitglied


   

Frequenzenschutz, Stimmenhören und Gedankenlesen

13.08.2010 um 18:22

Ich höre auch Stimmen wenn andere mit mir sprechen....

Also für mich klingt das echt....na ja * INDIZIERT*

melden
   

Frequenzenschutz, Stimmenhören und Gedankenlesen

13.08.2010 um 18:25

Madadschian schrieb:
Sie könnten wohl höhere Lebewesen sein gegenüber uns normalen Menschen...

So eine Aussage finde ich sehr bedenklich. Schön dass du nur gute Stimmen hörst. Die meisten hören aber anscheinend böse Stimmen, die ihnen schlimme Befehle geben. Wenn die sich in einem Schub befinden und dann im Hinterkopf haben, dass die Stimmen von höheren Lebewesen sind, dann kann das ganz schön nach hinten losgehen. Ich weis nicht ob das Thema hier wirklikch diskutiert werden soll, da es doch recht schwer ist mit diesem Thema und der Krankheit dahinter umzugehen.

melden
Prof.nixblick
ehemaliges Mitglied


   

Frequenzenschutz, Stimmenhören und Gedankenlesen

13.08.2010 um 18:28

@spöckenkieke

Der TE sagte aber nichts von "geh zum Arzt" hören zu wollen.... ^^

Also meine persönliche Meinung zu dem Thema, PARANOIA! Klingt jetzt doof ist aber sehr gefährlich!

melden
Madadschian
ehemaliges Mitglied


   

Frequenzenschutz, Stimmenhören und Gedankenlesen

13.08.2010 um 18:33

Ich denke mal jeder muss in seinem Leben seinen Weg seines Lebens selbst finden....
ich habe meinen Weg schon lange gefunden....

Glück in mir ist der Fleiss in meinem Leben....

Viel Glück wünsche ich allen Menschen....
sie können es gebrauchen....

schönen Abend noch....

LG.

Madadschian

melden
   

Frequenzenschutz, Stimmenhören und Gedankenlesen

13.08.2010 um 18:37

Paranoia ist aber nur eines der Symptome der Krankheit. Im allgemeinen als depressive Neurose bezeichnet. Dazu gehören halt auch andere Zwangs und Angstzustände aber auch Stimmen höhren, andere Wahrnehmungsstörungen und Depressionen.

Das was der TE hier beschreibt ist interessanter Weise genau eines der Themen die dann immer erstellt werden. Geh mal in das Forum dass ich oben gepostet habe.

melden
   

Frequenzenschutz, Stimmenhören und Gedankenlesen

13.08.2010 um 20:24

http://www.stimmenhoeren.de/stimme.htm

Ja, der Link ist gut und wer sich da ein bissle durch gelesen hat spart sich dann Sprüche wie "Geh zum Arzt" oder "du spinnst doch". So wie ich mir diese Sprüche spare (die mir zugegebener Weise auf der Zunge lagen) und statt dessen einen eher hilfreichen Text hier kopieren:

--------------------------------------------------------------------------------


Drei Phasen des Stimmenhörens lassen sich unterscheiden:


Die Phase des Erschreckens

Die meisten Betroffenen beschreiben den Beginn als plötzliches, erschreckendes und Angst machendes Erlebnis, und sie können sich genau erinnern, wann sie zum ersten Mal eine Stimme gehört haben.

Das Alter, in dem zum ersten Mal Stimmen auftraten, ist ganz verschieden, ebenso wie die Intensität des Schreckens, die wohl am größten in der Adoleszenz ist. Die Verstörung ist anscheinend geringer, wenn man von klein auf Stimmen wahrnimmt oder wenn man sie erst später als Erwachsener hört. (Laut einer Studie hörten sechs Prozent Stimmen mit weniger als sechs Jahren; zehn Prozent waren zwischen zehn und zwanzig Jahre alt; 74 Prozent waren erwachsen.)

Stimmen werden häufig von traumatischen oder emotional befrachteten Ereignissen wie Unfällen, Scheidungen, Todesfällen, Krankheiten oder psychotherapeutischen Sitzungen ausgelöst.

Die Stimmen haben zweierlei Wirkung: Manche der betroffenen Personen betrachten die Stimmen als hilfreich; sie rufen ein Gefühl der Vertrautheit hervor. Für diese Menschen steht fest, dass die Stimmen sie bestärken und ihr Selbstwertgefühl heben. Die Stimmen werden als positiver und verständlicher Aspekt des eigenen Ich erlebt.

Andere erleben die Stimmen von Anfang an als aggressiv und negativ. Für diese Menschen sind die Stimmen feindliche Kräfte, sie akzeptieren sie nicht als Teil ihrer selbst. Sie leiden unter den negativen Stimmen, die sie ins geistige Chaos stürzen können und sie so in Anspruch nehmen, dass die Beziehungen zur Außenwelt schwer gestört werden.


Die Phase der Reorganisation: Umgang mit den Stimmen

Wer Stimmen hört, wird von ihnen so verwirrt, dass er ihnen entfliehen möchte. Manche fühlen diesen Drang zur Flucht nur kurze Zeit (Wochen oder Monate), bei anderen kann es Jahre dauern. Will man sich aber auf irgend eine Weise mit den Stimmen arrangieren oder will man sie erfolgreich in sein Leben aufnehmen, dann erfordert das eine bewusste Akzeptanz.

Die Stimmen zu leugnen gelingt nicht. Man kann in dieser Phase ganz verschieden reagieren:

die Stimmen überhören (sich ablenken);
selektiv hören;
aktiv in den Dialog eintreten;
sich mit den Stimmen regelrecht verabreden.

Ablenkungsmanöver oder völliges Ignorieren sind selten erfolgreich. Auch wenn solche Strategien von vielen Stimmenhörern versucht werden - sie legen sich im Grunde nur allzu viele Einschränkungen in ihrem Alltagsleben auf. Es überrascht nicht, dass anfängliche Panikreaktionen und Gefühle der Hilflosigkeit bald einer Phase der Wut weichen; doch ist Wut über die Stimmen auch keine erfolgversprechende Reaktion. Wie Stimmenhörer berichten, besteht das beste Verfahren darin, die als positiv empfundenen Stimmen auszuwählen, nur ihnen zuzuhören und zu antworten, und versuchen, sie zu verstehen.

Es ist ganz wesentlich für den erfolgreichen Umgang mit den Stimmen, sie bewusst zu akzeptieren. Anscheinend steht dies in Zusammenhang mit dem eigenen Reifungsprozess, der ja darin besteht, sich für sich selbst verantwortlich zu fühlen. Man muss lernen, positiv von sich, den Stimmen und den eigenen Problemen zu denken.

Man kann aber auch den Kontakt mit den Stimmen eingrenzen und strukturieren, mitunter in einer Art Ritual oder durch regelmäßige Wiederholungen.


Die Stabilisierungsphase

Es ist möglich, in positiver Weise mit den Stimmen umzugehen und seelisches Gleichgewicht zu finden. In diesem Stadium der inneren Ausgeglichenheit betrachten die betroffenen Menschen ihre Stimmen als Teil ihres Selbst und ihres Lebens, der auch einen guten Einfluss haben kann. In dieser Phase kann man entscheiden, ob man dem Rat der Stimmen oder den eigenen Vorstelllungen folgen will, und kann sagen: "Ich höre Stimmen und freue mich darüber."

NB: Die Informationen in diesem Kasten entstammen einer Fragebogenaktion unter Betroffenen und anschließenden Einzelbefragungen aus den vergangenen zehn Jahren.

melden
   

Frequenzenschutz, Stimmenhören und Gedankenlesen

13.08.2010 um 23:35

Man oh Man, Menschen mit Problemen gibt es.
Erst mal vorweg, es ist nichts übernatürliches, außerirdisches, oder höherentwickeltes. Stimmenhören ..., klingt blöd, ist aber gar nicht mal so konfus. Es ist legendlich ein psychisches Problem. Ich befasse mich mit so was nicht, erfahre es auch zum ersten mal, aber ich denke dass es an der Strukturverteilung zwischen den Gehirnhälften liegt. Eine Gehirnhälfte ist in der Lage, die gesamte Funktion zu übernehmen. Normalerweise verteilen sich die Strukturen, der jeweiligen Aufgabenbereiche eines Gehirns und bilden zusammen eine Netzwerk. Es kann nun aber sein, das durch eine Operation, ein Unfall, oder einer psychischen Belastung sich Netzwerkverbindungen lösen und zwar so, das zwei Bereiche entstehen, die eine eigene Persönlichkeit entwickeln. Was sich übrigens auch von Geburt an entwickeln kann. Man spricht dann von Schizophrenie, was aber unterschiedliche Auswirkungen haben kann. Den Betroffenen kommt es dann z.b. vor, als würden sie Stimmen hören. Das kann sogar soweit gehen, das die linke Hand Sachen macht, wovon die rechte nichts weiß (dead hand Syndrom).

Aber Gedanken lesen, oder empfangen, ist totaler Schwachsinn, da bringt auch eine Bleimütze nichts.

melden
   

Frequenzenschutz, Stimmenhören und Gedankenlesen

14.08.2010 um 20:31

Deine technisch ausgefeilten Anstrengungen dich zu schützen in allen Ehren.
Sie werden dir allerdings höchstens eine Erkältung bringen (nasse Kleidung).

Es ist nämlich gar nichts da, wovor du dich schützen musst.
Psychische Erkrankungen haben ihre Grade und Stadien.
Stimmen zu hören klingt nach Schizophrenie.

Jeder Denker spielt manchmal in Gedanken Möglichkeiten verschiedener Geprächsverläufe durch.
Nun kann man sich allerdings auch in diese Gespräche mit (teils imaginären) Personen hineinsteigern.
Irgendwann kommt ein Punkt, an dem sich diese Stimmen und Personen verselbstständigen.
Hier fängt dann etwas an, was eine Art Schizophrenie darstellt.

Warum hört ein Betroffener nun Stimmen?
Meiner Auffassung nach handelt es sich hier um eine Aufsplittung des "Denkers".
Jeder Mensch vereint in sich Bewusstsein und Verstand, dessen er sich bedienen kann.
Zwanghaft wird das Denken, wenn man sich nicht mehr der Tatsache bewusst ist, dass man eigentlich nur das Bewusstsein hinter dem scheinbar unaufhaltsamen Gedankenstrom ist.

Die Stimmen sind niemand anderes als Teile dessen, was man zu sein glaubt (das unechte, eingebildete Selbst).

Du bist unbeeinflussbares, klares Bewusstsein (Leben), dem das Denken widerfährt.

Wer hier parallelen mit Eckhart Tolles Lehre sieht, liegt ganz richtig. Seine Bücher würde ich dir auch empfehlen.

Zum Arzt zu gehen ist nach "normalen" Denkmustern nur logisch, würde ich hier allerdings nicht empfehlen. Was beim Psychologen passiert ist einer Heilung eher abträglich. Sehr wahrscheinlich würde man dir Antidepressiva verschreiben und dich so mental ruhigstellen.
Medikamente sind nur eine temporäre und noch dazu eine schlechte Lösung.

Als Sofort-Therapie würde ich dir raten, aufzuhören irgendwelche abstrusen Schutzvorkehrungen zu treffen und dir erstmal bewusst zu machen, dass Dir niemand etwas antun möchte. Finde innere Stille und beobachte, was passiert. Die Stimmen werden verschwinden, denn sie sind nur eingebildet.

Schau dir das hier mal an:



Viel erfolg!

melden
   

Frequenzenschutz, Stimmenhören und Gedankenlesen

15.08.2010 um 16:51

Wann werden die Strahlenkanonen ausgepackt von den "massenmördern"?

melden
   

Frequenzenschutz, Stimmenhören und Gedankenlesen

15.08.2010 um 17:01

@Beisagi
geh zu einer technischen Universität, viele davon besitzen abschirmungsräume in ihren fakultäten für gewisse experimente, die haben meterdicke wände, da bist du sicher gegen fast alles, frag ob du mal kurz reind arfst, wnen du imme rnoch deine stimmchen hörst, dann weißt du, dass es nen psychisches problem ist. Was auch passieren wird!
Auch wenn dus nicht hören willst, wieso gehst du nicht zum arzt? oO

melden
   

Frequenzenschutz, Stimmenhören und Gedankenlesen

15.08.2010 um 17:03

eploron schrieb:
Stimmen zu hören klingt nach Schizophrenie.

>Immer diese Ferndiagnosen von medizinischen Laien

melden
breimarder
ehemaliges Mitglied


   

Frequenzenschutz, Stimmenhören und Gedankenlesen

15.08.2010 um 20:08

@beisagi

wurde dir eventuellerweise ein chip von aliens implantiert?

melden
   

Frequenzenschutz, Stimmenhören und Gedankenlesen

16.08.2010 um 10:33

UffTaTa schrieb:
Immer diese Ferndiagnosen von medizinischen Laien

Aber solche Suggestivfragen sind genau so gut.

breimarder schrieb:
wurde dir eventuellerweise ein chip von aliens implantiert?



Problem ist wenn der TE wirklich in dieses Problem hat, ist er im Augenblilck für Ratschläge egal welcher Art nicht mehr empfänglich. Alles was nicht zu seiner Psychose passt wird ignoriert. Einzig sein reales Umfeld könnte ihm noch helfen.

melden
breimarder
ehemaliges Mitglied


   

Frequenzenschutz, Stimmenhören und Gedankenlesen

16.08.2010 um 17:23

@spöckenkieke

Diskussion: Überwachen uns Aliens mit Funk-Implantaten?



melden

Seite 1 von 212

88.787 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Lesenswert
Astralreisen in 7 Schritten
In 7 Schritten zur ersten OBE
In 7 Schritten zur ersten OBE
...zum Artikel


Anzeigen heute ausblenden