Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Gottessohn im Judentum?! RSS

58 Beiträge, Schlüsselwörter: Koran, Juden, Gottes Sohn

zur Rubrik (Spiritualität)AntwortenBeobachten2 BilderSuchenInfos

Seite 2 von 3 123
   

Gottessohn im Judentum?!

21.02.2008 um 15:00



Das kann so nicht verstanden werden da das ganze aus einer Quelle hervorgeht und untrennbar verwoben ist.

melden
freestyler
ehemaliges Mitglied


   

Gottessohn im Judentum?!

21.02.2008 um 15:22

@Informer

Ich sprach von Muhammad.

Die Abkürzung "sav=salallahu Alaihi wa salam" bedeute übersetzt "Allahs Segen und Friede auf ihm".

melden
   

Gottessohn im Judentum?!

21.02.2008 um 15:31

Die wahrheit wussten die Mystiker zu jeder Zeit da kann sich ein Jesus und ein Mohammed auch nicht entziehen und etwas noch nie dagewesene lehren und mehr sind sie auch nicht.Die glorifizierung der Menschen wäre wieder eine andere Diskussion.

melden
soldier23
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Gottessohn im Judentum?!

21.02.2008 um 15:44

Informer


Dennoch unterscheiden sich die Bücher

melden
freestyler
ehemaliges Mitglied


   

Gottessohn im Judentum?!

21.02.2008 um 15:53

@informer

Die Wahrheit war immer die gleiche. Das muss man so stehen lassen. Die Lehre war auch eigentlich immer die gleiche. Nur die Anwendung/Umsetzung war von Zeit zu Zeit unterschiedlich. ;)

melden
   

Gottessohn im Judentum?!

21.02.2008 um 15:54

Ja klar unterscheiden sich die Bücher und doch wurden sie von der Mystik beinflusst was ich aber sagen will ist , das nur wenn sich einer auf den weg macht kann er auch antworten für sich finden die Mystik kann ihm eine Anleitung geben.Die Mystik ist weder Dogmatisch noch beansprucht sie etwas für sich sie sagt nur aus maches oder lasses nicht mehr und nicht weniger.Mann muss auch mit keinen Konsequenzen rechnen wenn mann sich nicht mit der Mystik befasst.

melden
   

Gottessohn im Judentum?!

23.03.2008 um 00:06



Selbstverständlich ist Jesus als Sohn Gottes auch für die Juden gekommen, nur die wollten ihn nicht anerkennen.

Scjließlich wurde er nach seiner Festnahme befragt


Lukas 22

66: Und als es Tag ward, sammelten sich die Ältesten des Volks, die Hohenpriester und Schriftgelehrten und führten ihn hinauf vor ihren Rat

67: Und sprachen: Bist du Christus, sage es uns! Er aber sprach zu ihnen: Sage ich's euch, so glaubt ihr's nicht;

68: Frage ich aber, so antwortet ihr nicht und laßt mich doch nicht los.

69: Darum von nun an wird des Menschen Sohn sitzen zur rechten Hand der Kraft Gottes.

70: Da sprachen sie alle: Bist du denn Gottes Sohn? Er aber sprach zu ihnen: Ihr sagt es, denn ich bin's.

71: Sie aber sprachen: Was bedürfen wir weiteres Zeugnis? Wir haben's selbst gehört aus seinem Munde.


Das hat ihm schließlich den Tod am Kreuz eingebracht.

Die war aber "kein Versehen".

Allein aus diesem Grunde wurde Jesus, der Sohn Gottes Mensch, um als "zweiter Adam" unschuldig die gesamten Sünden der Mensch zu tragen.

Der vormalige Verfolger der Christen (Saulus-Paulus) schreibt:

Philipper 2

6: Welcher, ob er wohl in göttlicher Gestalt war, hielt er's nicht für einen Raub, Gott gleich sein,

7: Sondern entäußerte sich selbst und nahm Knechtsgestalt an, ward gleich wie ein andrer Mensch und an Gebärden als ein Mensch erfunden;

8: Er erniedrigte sich selbst und ward gehorsam bis zum Tode, ja zum Tode am Kreuz.

9: Darum hat ihn auch Gott erhöht und hat ihm einen Namen gegeben, der über alle Namen ist,

10: Daß in dem Namen Jesu sich beugen aller derer Kniee, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind,

11: Und alle Zungen bekennen sollen, daß Jesus Christus der Herr sei, zur Ehre Gottes, des Vaters.


Heute feiern wir seine Auferstehung!

melden
   

Gottessohn im Judentum?!

23.03.2008 um 00:11

"Heute feiern wir seine Auferstehung!"


Nach welcher Version der Evangelien eigentlich? Was die Auferstehungsgeschichte angeht, sind die ja alle komplett unterschiedlich.

melden
schwarz
ehemaliges Mitglied


   

Gottessohn im Judentum?!

23.03.2008 um 01:35

ich seh grad wie moslems meinen das der koran gottes wort sei... fern ab...

ihr wisst nix von gott... gott hat keine bücher herabgesandt... das waren menschen FERTIG AUS!!!


ja juden warten auf den messias (immernoch^^) aber ob es dann der sohn vom schöpfer des universums sein soll ist fraglich

melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied


   

Gottessohn im Judentum?!

23.03.2008 um 02:02

Fertig Aus!!!

Na da sucht man Monatelang nach Argumenten und dann lieferst du das ultimative einfach mal so ratzfatz.

Nun hast du aber alle endgültig überzeugt. Glückwunsch.

melden
schwarz
ehemaliges Mitglied


   

Gottessohn im Judentum?!

23.03.2008 um 04:00

ok warte mal...

gott schickt ein engel zu einem MANN nixcht zu einer frau...
dieser engel sagt zu diesem mann was gott zu ihm sagen möchte und er merkt es sich und schreibt ein buch wo drin steht das man dies und das machen muss...


gott begleitet einen mann um ein volk aus der sklaverei zu retten... er zeigt sich nicht allen menschen sondern nur dem einen ausgewählten... durch gottes kraft teilt moses das meer...


jesus stirbt für die sünden der menschheit am kreuz...

gott möchte das abraham seinen sohn für sich opfert (pervers) damit er ihm beweisen soll das er gott mehr mag als sein sohn...


gott, unendliches wesen mit unbeschreibbarer kraft möchte das jemand seinen sohn tötet für gott damit gott sieht das derjenige "prophet" gott mehr mag als seinen eigenen sohn...


alle religionen sind eine beleidigung für gott vorallem die drei verfluchten religionen JCI...

melden
   

Gottessohn im Judentum?!

23.03.2008 um 16:43

@bekchris

Selbstverständlich ist Jesus als Sohn Gottes auch für die Juden gekommen, nur die wollten ihn nicht anerkennen.

Warum sollten sie einem Verrückten von der Straße glauben?

melden
   

Gottessohn im Judentum?!

27.11.2010 um 19:15

hallo ale zusammen!!!
hallo schwarz

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
schwarz schrieb:

ich seh grad wie moslems meinen das der koran gottes wort sei... fern ab...

ihr wisst nix von gott... gott hat keine bücher herabgesandt... das waren menschen FERTIG AUS!!!

Kommentar:
Da wir in einem Land leben in dem freie Meinungsäußerung gesetzlich gesichert ist,
kann jeder "meinen" und "sagen" was er/sie will
und damit es nicht zu bösartigen Auseinandersetzungen

sowohl auf persönlicher Eben
als auch auf interreligiöser Eben
wie auch auf interkultureller Ebenen kommt
sollte man solange niemand negativ diskriminiert wird
dieser Errungenschaft der Errungenschaft der freien Meinungsäußerung
mit Respekt entgegentreten


Deine Aussage (ihr wisst nichts von Gott) ist "wahrscheinlich" aus einem Atheistischem oder agnostischem Denkmuster entstanden und selbst wenn nicht solltest du der Höfflichkeit wegen vielleicht sagen "Ich weis nichts von Gott" und denke auch das kein anderer etwas von Gott weis.
Sonst klingt das ziemlich nach Angriff.

Ich kenne dich zwar nicht aber ich bin mir ziemlich sicher dass du deine Intelligenz beleidigst denn es spricht nicht gerade für deine Interreligiöse bzw. Interreligiöse Intelligenz zusagen:
schwarz schrieb:

ihr wisst nix von Gott... Gott hat keine bücher herabgesandt... das waren menschen FERTIG AUS!!!

Und wie kannst du dir so sicher sein dass, wir wisst nix von gott und gott keine bücher herabgesandt hat und dass das Menschen waren, und dann auch noch " FERTIG AUS!!! "

Hat Gott es dir etwa gesagt oder GLAUBST DU DAS ETWAR also ist es dein Glaube, was ja dein recht ist , zu glauben.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
schwarz schrieb:


ok warte mal...

gott schickt ein engel zu einem MANN nixcht zu einer frau...
dieser engel sagt zu diesem mann was gott zu ihm sagen möchte und er merkt es sich und schreibt ein buch wo drin steht das man dies und das machen muss...
Im falle des Korans irrst du dich, es war nicht der mann der das buch geschrieben hat, es wahren größten teils seine Frauen nach seinem tot (Mohammad), ohne welche eine aufzeichnjung nicht mehr in diesem umfang möglich gewesen währe, den Mohammad war Analphabet.
Und man muss dies und das auch nicht machen es handelt sich um Empfehlungen.


schwarz schrieb:


gott möchte das abraham seinen sohn für sich opfert (pervers) damit er ihm beweisen soll das er gott mehr mag als sein sohn...

gott, unendliches wesen mit unbeschreibbarer kraft möchte das jemand seinen sohn tötet für gott damit gott sieht das derjenige "prophet" gott mehr mag als seinen eigenen sohn...

Ich bin mir ziemlich sicher das du da was nicht verstanden hast.
schwarz schrieb:

alle Religionen sind eine Beleidigung für gott vorallem die drei verfluchten religionen JCI...
Schade das es bei dir anscheinend nur mit Beleidigungen geht

melden
Thermometer
versteckt


   

Gottessohn im Judentum?!

27.11.2010 um 19:19

@gihad
Schwarz wird dir nicht antworten!
Er ist ex-User! Er hat sich gelöscht...
Sein beitrag ist beinahe 3 Jahre her...

Wenn dich das Thema ISlam interessiert siolltest du vielleicht hier weitermachen:
Diskussion: Islam: Die wahre Religion?

melden
oxbox
ehemaliges Mitglied


   

Gottessohn im Judentum?!

28.11.2010 um 15:20

Ich versuche das hier dennoch mal wieder zu beleben

und schliesse hier einfach mal Kontemplationen zum kommenden Messiahs an

der ist ja nun im Judentum mehrfach prophezeit wird
und auch durch die Gematria mehrfach verschlüsselt prophezeit in der Thora

die Frage die ich mir seit Tagen ernsthaft stelle

A

ist der Messiahs nicht vielleicht ein Dreiheit
wie alles andere immer auch Dreiheit war und ist
muss es nicht dann Messiahs für
man beachte genau die Reihenfolge
erst Binah, dann Chokma und zu letzt Kether geben

sind es also drei Personen tatsächlich
mit drei unterschiedlichen Offenbarungen für uns

B

daran schliesst sich die Frage
muss der Messiahs überhaupt zu vielen sprechen und wirken
oder reicht es nicht aus, wenn einer allein stellvertretend für alle zuhört und begreift
und seine Gabe für die Menschen erhält

Jesus z.B. hat ja auch nur wenige erreichen wollen selbst

C

für mich muss er niemals männlich sein
ich empfinde es als eher wahrscheinlich
dass nach so vielen Heilsbríngern die schon männlich waren
nun der Messiahs als weibliches Dreigestirn folgt

es schliessen sich einige weitere Fragen dort an
die ich gerne zu späterem Zeitpunkt auch auf die Tagesordnung bringen würde

melden
AGS
Profil von AGS
anwesend
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Gottessohn im Judentum?!

28.11.2010 um 15:40

oxbox schrieb:
sind es also drei Personen tatsächlich
mit drei unterschiedlichen Offenbarungen für uns

? was willst du damit sagen ?

melden
oxbox
ehemaliges Mitglied


   

Gottessohn im Judentum?!

28.11.2010 um 15:42

@ags
das der Messiahs ein Komplex aus drei Frauen ist
die auch drei unterschiedliche Offenbarungen,
die sich letztlich zu einer einzigen generieren werden,
mit sich bringt

melden
AGS
Profil von AGS
anwesend
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Gottessohn im Judentum?!

28.11.2010 um 15:44

hä?

melden
oxbox
ehemaliges Mitglied


   

Gottessohn im Judentum?!

28.11.2010 um 15:48

komm schon wo ist Dein letztes bisschen Phantasie

gibt es etwa darüber schon fertige Gesetze, dass es so wie ich sage nicht kommen darf ???
ich bitte Dich !

wie könnten wir uns anmassen Gottes Pläne wirklich zu begreifen

also ist es angesagt zu spekulieren
und darüber gemeinsam nach zu denken
möglicher Weise mit dem Tanach von mir aus

aber wie wäre es erstmal einfach nur mir einer ersten Meinungsbildung dazu

melden
AGS
Profil von AGS
anwesend
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Gottessohn im Judentum?!

28.11.2010 um 15:51

ich hab dir schonmal geschrieben dass ich mit deiner punkt und kommalosen dichtung nicht viel anfangen kann

drei frauen erinnert mich aktuell an die tarotkarte 20, "das Urteil"

t20



melden

Seite 2 von 3 123

89.650 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
"Warum ich kein Christ bin"55 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden