Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Unsere Welt realistisch betrachtet RSS

142 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Verantwortung

zur Rubrik (Spiritualität)AntwortenBeobachten1 BildSuchenInfos

Seite 1 von 812345678
0815name
Diskussionsleiter
dabei seit 2010

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Unsere Welt realistisch betrachtet

12.12.2010 um 04:45



Hallo erstmal.

Mein Name ist Daniel, ich habe heute Nacht dieses Forum entdeckt und da sich eure Gedanken mit meinen zu decken scheinen gebe ich mal was in die Runde.

Seien wir realistisch? Welche Erfahrungen haben wir schon gemacht und welche Glaubhaften Erzählungen gehört?!

Meiner Meinung nach passt vieles zusammen das für einen Gott spricht, auf der anderen Seite, was soll der ganze Klamauk drumherum? WARUM sollten wir aus einem Paradies geschickt werden? Wegen der Lektion? Es soll mal ein jeder ganz ehrlich zu sich selbst sein.

Religion hin oder her, Gott hin oder her, jeder hat einen "freien" Willen, insofern es den gibt. Denn wer weiß schon woher der kommt, denn letzten Endes ist der Mensch auch nur eine Maschine aus Fleisch und Blut und wer schaltet die Synapsen?!

Nein, wenn es einen Gott gibt ist er entweder recht verantwortungslos und spielt mit uns, ODER wir belügen uns alle nur selbst und halten uns vom "wahren" Leben ab.

Letzten Endes gilt die Devise "Leben und Leben lassen", Gott MUSS uns so akzeptieren wie wir sind, hat er die Macht das nicht zu tun sehe ich längst alle Hoffnung als verloren an denn wir könnten genauso gut tatsächlich einzig und alleine aus eine Laune heraus für alle Zeit Qualen leiden.

Da sehe ich mich nicht auf der Seite der Religion sondern auf der Seite der bewußt Denkenden.

Jetzt seid ihr am Zug!

Liebe Grüße,

Daniel

melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied


   

Unsere Welt realistisch betrachtet

12.12.2010 um 05:38

@0815name

Nein Es gibt einen Gott, nur begreifen die meisten Menschen nicht was ihn ausmacht, und wie das von Ihm erschaffene "System" läuft oder funktioniert, und genau deshlab hört man auch oft Sätze wie "wenn es einen Gott gibt ist er entweder recht verantwortungslos und spielt mit uns".

Das hängt zum einen damit zusammen, weil die Menschen die Geschehenisse und Dinge aus einem sehr begrenztem Blickwinkel mit nur 5 Sinnen betrachten und entsprechend ihrer eigenen Wertevorstellung beeurteilen.

Dabei sagt Gott im Quran z.b., Sinngemäß, dass vieles was ihr Menschen für "Gut" haltet, in wahrheit schlecht sein kann und vieles was ihr für Schlecht erachtet, in Wahrheit für euch sehr gut sein kann.

So sehen wir tag täglich Dinge im Leben und beurteilen sie mit "Gut" oder "Schlecht", so relativ diese Sätze auch sein mögen. Und bei viele fällt die Beeurteilung für die ein und die selbe Sache recht unterschiedlich aus.

Gott ruft die Menschen dazu auf tiefgründiger über Dinge und geschehenisse Nachzudenken und ihre Wahre Stellung heraus zu finden. Dies kann nur mit viel Weisheit geschehen. Die meisten Menschen sind wie Kinder. Das Kind ist noch nicht reif und begreift vieles noch nicht. Dennoch denkt es, es sei sehr Klug und Weise. Je älter und entwickelter das Kind wird, umso mehr begreift es seine Denkfehler von früher.

Viele Dinge die Existieren sieht der Menschen nicht. So Urteilen viele nur nach dem, was sie eben sehen und genau dort liegt der große Fehler! durch die Begrenzte Sichtweise, ergeben sich wiederum andere Fehler. So leben die viele nur in einer Welt bestehend aus 5 Sinnen, alles was nicht wahrnehmbar ist, wird in den Auswertungsprozess und zu Meinungs- sowie Urteilsbildung ausgelassen, was zurfolge hat, dass insgesammt Falsche Ergebnisse zustande kommen.

Mit anderen Worten überträgt man genau dieses Bild und die Sichtweise letztenendes auch auf Gott und kommt entweder zu dem Schluss, dass es so einen Gott nicht geben kann oder dieser Gott so und so wäre.

Wie ein Doktor, der seine Patienten das Leben retten will, indem er sein Bein amputieren muss, weil er sonst stirbt. Der außen betrachtende kommt durch seine Enge Sichtweise zu dem Schluss, dass dieser Doktor ein sehr grausamer Mensch ist, welcher anderen Unrecht und weh tuen will und das Ziel hat sie leiden zu lassen. Genau nach dem gleichen oder ähnlichem Schema urteilen viele über Gott und andere Dinge.

Viele begreifen einfach nicht, dass sie es nicht begriffen haben.

So bleibt das begreifen der wahren Realität weit entfernt von vielen Menschen, während sie sich inmitten der Realität befinden.

"Unser Reale Welt" entspricht bloß "Unserem Individuellen Kokon"! Wir halten demnach sogar
unseren eigenen "Individuellen Kokon" für "Die gesamte Reale Welt"! Haben wir überhaupt eine Ahnung von der Realität außerhalb unseres Kokons ?

melden
   

Unsere Welt realistisch betrachtet

12.12.2010 um 09:00

@0815name
Du schreibst:
Da sehe ich mich nicht auf der Seite der Religion sondern auf der Seite der bewußt Denkenden.

Na ja Bewusst Denken schadet nie in dieser Realität, und hilf Dir recht gut darin zurecht zu finden.

Um Gott zu verstehen musst mehr in Dein Unterbewusstsein und auf Deine Gefühle horchen.

Religionen sind nur ein Versuch der Menschen Gott zu verstehen:
Beispiel ; die Welt wurde natürlich nicht in 7 Tagen erschaffen aber die Schritte der Erschaffung der Welt stimmen nicht so schlecht mit den Wissenschaftlichen Erkenntnissen überein.

Gott ist kein Verwalter der Menschen oder Kindergärtner der entscheidet was gut oder böse ist.

OK: meine Version von Gott:

Gott ist die Energie die das Universum und der Materie Leben verleiht oder in Bewegung setzt.

melden
   

Unsere Welt realistisch betrachtet

12.12.2010 um 10:06

Es gibt immer wieder Menschen, die wissen, was Gott will - falls es ihn gibt.
Ich finde das anmaßend.

Zumeist ist es aber so, dass man ihm die Schuld zuschieben kann, wenn etwas
Schlimmes geschieht. Zum anderen kann man sich im Gebet hilfesuchend an ihn
wenden, wenn einem nach menschlichem Ermessen nicht mehr zu helfen ist.

Zum ersten hat man einen Verantwortlichen für eine Misere gefunden, zum
zweiten einen Hoffnungsträger in auswegloser Situation. Somit hat der Glaube
für viele schon einen Großteil an Zweck erfüllt.

melden
herzbetont
ehemaliges Mitglied


   

Unsere Welt realistisch betrachtet

12.12.2010 um 11:12

nurunalanur schrieb:
Nein Es gibt einen Gott, nur begreifen die meisten Menschen nicht was ihn ausmacht, und wie das von Ihm erschaffene "System" läuft oder funktioniert, und genau deshlab hört man auch oft Sätze wie "wenn es einen Gott gibt ist er entweder recht verantwortungslos und spielt mit uns".

Nein, du "glaubst" an deinen Gott, der den abgeschauten Beschreibungen eines gewissen Mohammeds entspricht.

Das interessiert die Objektivität einen Scheißdreck, weil man einen Gott mit so vielen Eigenschaften und Geschichtlein nicht in Zusammenhängen bestätigen kann. Eher sind es die Geschichtlein selbst, die dich dazu bringen diesen Unfug zu glauben.

Je umfangreicher man glauben muss, desto unwahrscheinlicher ist der absolute Wahrheitsgehalt.

Glaub was du willst, aber denk immer daran, dass hier kleine Kinder mitlesen und naiv genug sind, um dir deinen religiösen Unsinn abzukaufen.
@nurunalanur

melden
herzbetont
ehemaliges Mitglied


   

Unsere Welt realistisch betrachtet

12.12.2010 um 11:16

nurunalanur schrieb:
Das hängt zum einen damit zusammen, weil die Menschen die Geschehenisse und Dinge aus einem sehr begrenztem Blickwinkel mit nur 5 Sinnen betrachten und entsprechend ihrer eigenen Wertevorstellung beeurteilen.

Einen begrenzten Blickwinkel hat man, wenn man seinen eigenen Gott für wahrer hält als jede durchdachten Erklärversuch oder das Eingeständnis, dass man doch nicht alles wissen kann.
@nurunalanur

melden
herzbetont
ehemaliges Mitglied


   

Unsere Welt realistisch betrachtet

12.12.2010 um 11:20

nurunalanur schrieb:
Dabei sagt Gott im Quran z.b., Sinngemäß, dass vieles was ihr Menschen für "Gut" haltet, in wahrheit schlecht sein kann und vieles was ihr für Schlecht erachtet, in Wahrheit für euch sehr gut sein kann.

Im Koran spricht nicht der Herr "Ursprung" zu uns, sondern da spekuliert Mohammed über den Ursprung und bringt ganz primitive Vorstellungen hervor, die niemals bestätigt werden können, weil sie nicht in Zusammenhängen erfasst worden sind.
@nurunalanur



melden
   

Unsere Welt realistisch betrachtet

12.12.2010 um 11:25

Ist es nicht viel produktiver, seinen Mitmenschen zu dienen als IHM?
Wenn ER uns so liebt, tun wir ihm damit den größten Gefallen und
kommen in den Himmel - so es ihn gibt!

melden
herzbetont
ehemaliges Mitglied


   

Unsere Welt realistisch betrachtet

12.12.2010 um 11:31

nurunalanur schrieb:
Viele Dinge die Existieren sieht der Menschen nicht. So Urteilen viele nur nach dem, was sie eben sehen und genau dort liegt der große Fehler! durch die Begrenzte Sichtweise, ergeben sich wiederum andere Fehler. So leben die viele nur in einer Welt bestehend aus 5 Sinnen, alles was nicht wahrnehmbar ist, wird in den Auswertungsprozess und zu Meinungs- sowie Urteilsbildung ausgelassen, was zurfolge hat, dass insgesammt Falsche Ergebnisse zustande kommen.


Das ist doch wieder unlogischer Humbug.

Wenn es Dinge gibt , die wir nicht wahrnehmen können, dann können wir darüber überhaupt keine Aussage treffen.

Religiöse Menschen tun aber so, als könnten sie ihren Gott wahrnehmen und mit ihrem verwirrten Glauben rechtfertigen und behaupten im anderen Atemzug, dass man ihn nicht wahrnehmen kann.

Wie soll man dann an so einen Gott glauben, ausser mit Erpressung und Überredenskunst?



Ich spucke auf alle Glaubenssysteme, die dazu beitragen zusammenhangslose Unwahrheiten zu verbreiten.
@nurunalanur

melden
herzbetont
ehemaliges Mitglied


   

Unsere Welt realistisch betrachtet

12.12.2010 um 11:35

nurunalanur schrieb:
"Unser Reale Welt" entspricht bloß "Unserem Individuellen Kokon"! Wir halten demnach sogar
unseren eigenen "Individuellen Kokon" für "Die gesamte Reale Welt"! Haben wir überhaupt eine Ahnung von der Realität außerhalb unseres Kokons ?

Nur du hälst deinen individuellen Kokon für die gesamte reale Welt.

Während beispielsweise ich sage, dass man über das Verborgene keine Aussage treffen kann.

melden
   

Unsere Welt realistisch betrachtet

12.12.2010 um 11:46

@herzbetont
Auf "Glaubenssysteme" zu spucken, halte ich für unangebracht.
So lange es niemandem schadet, lass glauben!

Im Grunde tut es manchen ganz gut, anzunehmen, dass ein
strafender Gott mit Knute und Höllengedrohe hinter ihm
steht, um ihn zu einem guten Menschen zu machen.

Was natürlich weniger gut ist, sind Glaubensrichtungen, in
denen ein "Gott" befiehlt, Menschen wegen einer Verfehlung
zu meucheln. Auf die kannst du unbesorgt spucken! ;-)

melden
   

Unsere Welt realistisch betrachtet

12.12.2010 um 11:47

@herzbetont

herzbetont schrieb:
Glaub was du willst, aber denk immer daran, dass hier kleine Kinder mitlesen und naiv genug sind, um dir deinen religiösen Unsinn abzukaufen.

herzbetont schrieb:
Ich spucke auf alle Glaubenssysteme, die dazu beitragen zusammenhangslose Unwahrheiten zu verbreiten

Wenn du dir schon Gedanken machst wer hier mitliest solltest du deine eigenen lieblosen oberflächlichen Sätze mal überdenken. Sag doch einfach ich glaube nicht wegen dem und dem,
aber du gehst schwer davon aus dass du "richtig" liegst und alle anders denkenden falsch!
Also machst du das Gleiche wie die von dir verurteilten Religionen!

@ramisha
ramisha schrieb:
Ist es nicht viel produktiver, seinen Mitmenschen zu dienen als IHM?

Denke so wars gemeint, also wir dienen IHM, indem wir den Mitmenschen "dienen"!

@0815name

0815name schrieb:
Meiner Meinung nach passt vieles zusammen das für einen Gott spricht, auf der anderen Seite, was soll der ganze Klamauk drumherum? WARUM sollten wir aus einem Paradies geschickt werden? Wegen der Lektion? Es soll mal ein jeder ganz ehrlich zu sich selbst sein.
Da sehe ich mich nicht auf der Seite der Religion sondern auf der Seite der bewußt Denkenden.

Es gibt auch den Glauben an Gott unabhängig von Religion oder "Klamauk rundum"!

melden
herzbetont
ehemaliges Mitglied


   

Unsere Welt realistisch betrachtet

12.12.2010 um 11:52

lilit schrieb:
Wenn du dir schon Gedanken machst wer hier mitliest solltest du deine eigenen lieblosen oberflächlichen Sätze mal überdenken. Sag doch einfach ich glaube nicht wegen dem und dem,
aber du gehst schwer davon aus dass du "richtig" liegst und alle anders denkenden falsch!
Also machst du das Gleiche wie die von dir verurteilten Religionen!

Nein, ich weise eigentlich nur darauf hin, dass man über das Verborgene keine Aussagen treffen kann.

Und damit liege ich richtig. Und wer was anderes behauptet denkt falsch. Das ist doch logisch.

Glauben kann man auch Dinge, die mit dem tatsächlichen Verborgenen nicht übereinstimmen.

Also kein Grund eine Wahrheit aus irgendwelchen Behauptungen zu machen.
@lilit



melden
herzbetont
ehemaliges Mitglied


   

Unsere Welt realistisch betrachtet

12.12.2010 um 11:55

ramisha schrieb:
Auf "Glaubenssysteme" zu spucken, halte ich für unangebracht.
So lange es niemandem schadet, lass glauben!

Aber es kann doch niemandem schaden, dass ICH auf Glaubenssysteme spucke und meine Probleme damit mitteile.

Ich verbiete doch niemandem den Glauben. Das ist erstens unmöglich und zweitens unter aller Sau.

@ramisha

melden
   

Unsere Welt realistisch betrachtet

12.12.2010 um 12:08

@herzbetont
Auf etwas zu spucken, ist Verächtlichmachung.
Und warum sollte man jemanden verachten,
nur weil er glaubt. Dass es andersrum eher der
Fall ist, steht fest, aber da stehen wahre Atheisten drüber.

melden
herzbetont
ehemaliges Mitglied


   

Unsere Welt realistisch betrachtet

12.12.2010 um 12:12

ramisha schrieb:
Und warum sollte man jemanden verachten,
nur weil er glaubt.

Es gibt Unterschiede.

Ein Mensch kann etwas glauben.

Dann gibt es Menschen, die glauben noch für andere mit machen daraus eine absolute und allgemeingültige Wahrheit, obwohl sie nichts in der Hand haben.

Und dann fühle ich mich schliesslich betroffen und trage meinen Standpunkt bei, damit es bloss nicht zu einer allgemeingültigen Wahrheit wird.


@ramisha

melden
nocredit
ehemaliges Mitglied


   

Unsere Welt realistisch betrachtet

12.12.2010 um 13:14

@nurunalanur
nurunalanur schrieb:
Nein Es gibt einen Gott, nur begreifen die meisten Menschen nicht was ihn ausmacht, und wie das von Ihm erschaffene "System" läuft oder funktioniert, und genau deshlab hört man auch oft Sätze wie "wenn es einen Gott gibt ist er entweder recht verantwortungslos und spielt mit uns".

Das hängt zum einen damit zusammen, weil die Menschen die Geschehenisse und Dinge aus einem sehr begrenztem Blickwinkel mit nur 5 Sinnen betrachten und entsprechend ihrer eigenen Wertevorstellung beeurteilen.

Wenn es einen Gott gäbe, hätte er und nur er den Menschen so erschaffen wie dieser ist.
Aber nichtsdestotrotz, haben gerade solche Menschen einen krankhaft begrenzten und sich selbstverherrlichenden "Blickwinkel", welche nur ihren eigenen als einzig richtigen und wahren akzeptieren, weil sie alles als Wunder Gottes deuten wollen und jeden anderen Blickwinkel als falsch und minderwertig bewerten.
Wie begrenzt der Blickwinkel dieser Leute ist, merkt man auch daran, wie sie sich wundern und darüber aufregen, dass sich immer mehr Menschen von diesem Blickwinkel abwenden, oder sogar dagegen rebellieren!

melden
   

Unsere Welt realistisch betrachtet

12.12.2010 um 13:26

Ich kann aus deinem Text nicht wirklich raus lesen was du damit sagen willst.
Was du da schreibst ist doch eigentlich allgemein bekannt oder nicht?
Deswegen gibt es auch Menschen ohne Religionen oder auch mit Religionen die Gott und die Welt in Frage stellen.

melden
nocredit
ehemaliges Mitglied


   

Unsere Welt realistisch betrachtet

12.12.2010 um 14:02

@Star2nite1
auf wen beziehst du dich?

melden
   

Unsere Welt realistisch betrachtet

12.12.2010 um 17:53

Der Fragestellungen im Eingangspost sind genauso 0815 wie der Name des Threaderstellers....*Gääähn*

Eine gute Antwort auf die Fragen liefert nurunalanur, da gibt es eigentlich nicht mehr viel hinzuzufügen



melden

Seite 1 von 812345678

90.134 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Verstorbene wiedersehen25 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden