Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Meine Theorie zur Entstehung des Universums RSS

235 Beiträge, Schlüsselwörter: Urknall, Schwarze Löcher, Universum, Big Bang, Ursprung, Kosmos, Beginn, Weltraum, Weltall, LQG

zur Rubrik (Wissenschaft)AntwortenBeobachten1 BildSuchenInfos

Seite 2 von 12 1234 ... 12
Lilith
Diskussionsleiter
Profil von Lilith
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

29.10.2011 um 18:23



@sebii0503
immerhin besser als wenn es nur jasager hier gäb ;-)

melden
   

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

29.10.2011 um 18:23


Ich will hier niemanden angreifen, aber wenn sich für mich eine Theorie wie totaler Schwachsinn anhört, dann poste ich das mal. Wobei ich Angelina und auch andere nur ermuntern möchte, einfach mal sich in die Materie einzuarbeiten, bevor man hier was postet.

melden
sebii0503
ehemaliges Mitglied


   

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

29.10.2011 um 18:25

@Lilith
natürlich. wenn sich alle einig wären gäbe es diese seite nicht. aber man kann sich anders ausdrücken. in den meisten fällen fallen harte worte, sodass dem ersteller garkeine andere option bleibt ausser sich persönlich angegriffen zu fühlen.

melden
Lilith
Diskussionsleiter
Profil von Lilith
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

29.10.2011 um 18:25

@ShawnFKennedy
ja ich wollt halt auch einfach mal eure meinung hören.
auserdem: learning by doing

melden
   

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

29.10.2011 um 18:26

@Lilith

und der hat auch potenzial, es gibt, wie hier schon mehrfach genannt wurde, in der tat viele verschiedene modelle

ich persönlich kann mir auch viele modelle vorstellen

wenn man von einem zyklischen universum ausgeht, welches sich in der vorhandenen gesamtenergiemenge nicht verändert und nach endlicher zeit wieder zusammen ziehen würde und das universum bis auf die unterste vollzugsebene der realität determiniert wäre, dann könnte es tatsächlich sein, das es sich immer wieder genauso entwickelt wie in den unzähligen malen davor

aber so weit ich das verstanden hab, beschreibt die schleifen-quanten-gravitation nicht einen entstehungsprozess des universums, sondern es geht dabei eher um vereinheitlichungen der kräfte und teilchen

verschiedene entstehungsprozesse und modelle lässt die theorie ja dann immernoch zu :)

melden
sebii0503
ehemaliges Mitglied


   

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

29.10.2011 um 18:26

@ShawnFKennedy
shawn ich möchte dich darauf hinweisen das wir hier sind um ihre theorie zu diskutieren und dass sie hier ist um dazu zu lernen

melden
Lilith
Diskussionsleiter
Profil von Lilith
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

29.10.2011 um 18:27

@sebii0503
ja stimmt ich war schon oft hier auf der seite da war es auch immer.
aber was soll man machen. ist halt so und wird immer so sein...

melden
Lilith
Diskussionsleiter
Profil von Lilith
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

29.10.2011 um 18:30

@ toom
die loop theorie hab ich ja nur als "grundlage" genommen.
ohne sie wär ich warscheinlich nicht mal drauf gekommen

melden
   

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

29.10.2011 um 18:36

@Lilith

vllcht noch interessant für dich :)

Kosmologische Vererbung [Bearbeiten]

Lee Smolin entwickelte in seinem Buch Warum gibt es die Welt? die Idee einer kosmologischen Vererbung, die ein Beitrag zu grundlegenden kosmologischen und physikalischen Fragen wie nach der Feinabstimmung der Naturkonstanten leisten sollte. Dabei geht er davon aus, dass aus massiven Schwarzen Löchern eines Universums neue „Baby-Universen“ entstehen, die wesentliche Eigenschaften der „Mutter-Universen“ übernehmen könnten. Auf diese Weise könnte es zu einer „kosmologischen Evolution“ kommen, bei der sich „erfolgreiche“ Universen (z. B. in Hinsicht auf Langlebigkeit und damit die Möglichkeit, mehr Schwarze Löcher zu erzeugen) gegenüber anderen durchsetzen.

Obwohl diese Idee von anderen Wissenschaftlern wie John D. Barrow, Brian Greene und Martin Rees immer wieder aufgegriffen und in ihren Büchern besprochen wird, hat sie bis heute noch keine anerkannte Verbreitung gefunden.

ich werd mir das buch mal bestellen, hab ich schon lange vor ^^ eins hab ich ja schon von ihm

Wikipedia: Lee_Smolin

melden
   

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

29.10.2011 um 18:52

@sebii0503
sebii0503 schrieb:
shawn ich möchte dich darauf hinweisen das wir hier sind um ihre theorie zu diskutieren und dass sie hier ist um dazu zu lernen
Richtig.
und ich habe oben dargelegt, dass ihre Theorie A) keine nachprüfbaren Aussagen macht, weshalb man sie einfach mal unter das Ockhamsche Fallbeil legt und B) auch in sich unlogisch ist.

melden
   

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

29.10.2011 um 18:59

@Lilith

Also ich finde Deinen Gedankengang auf jeden Fall sehr interessant. Habe aber im Gegensatz zu einigen Usern hier im Forum nicht genügend Kenntnisse um ein Für und Wieder abzuwägen.

Deswegen werde ich die Diskussion auf jeden Fall weiter verfolgen.

Ich vermute mal, daß Du aufgrund der Antworten die hier in Zukunft noch kommen (auch wenn ggf der Tonfall etwas ruppig sein kann) Deinen Gedanken überdenken und ggf neu formulieren kannst, oder aber ihn verwerfen, weil es nach heutigem Wissen unmöglich ist.

Ich denke mal mit @canpornpoppy und @ShawnFKennedy sind ja schonmal 2 gute Argumentatoren hier im Thema.
Und ich hoffe, daß noch einige dazukommen.

melden
   

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

29.10.2011 um 21:02

@ShawnFKennedy

Hast Du denn - vor allem anspruchsvolle - Literatur zu dem Thema, die Du empfehlen kannst?

melden
   

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

29.10.2011 um 21:25

ich finde das thema sehr interessant,hab aber ebenfalls zu wenig kenntniss darüber,um hier qualitativ zu argumentieren oder aufzuzeigen ob es möglich wäre oder nicht.aber werde es auf jeden fall weiter verfolgen,u mir die neuen posts zeit zu zeit zu gemüte führen :) man kann ja nie auslernen :)

melden
   

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

29.10.2011 um 22:51

@Lilith
Schon interesant deine Theorie. Solange man ja nicht zu 100 Prozent weiß wie das Universum entstanden ist, ist ja so gut wie jede logische Theorie plausibel.


Schade dass es keinen Thread gibt wo jeder seine Gadenken über die entstehung des Universums teilen kann.

melden
   

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

29.10.2011 um 23:02

@Mr.Dextar
Ich persöhnlich habe mit populärwissenschaftlichen Büchern wie "Eine kurze Geschichte der Zeit" von Stephen Hawking angefangen. Das Wissen darin wird gut für Einsteiger vermittelt, vor allem ohne mathematische Berechnungen.

melden
ionyst
ehemaliges Mitglied


   

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

29.10.2011 um 23:57

@ShawnFKennedy

ShawnFKennedy schrieb:
Ich persöhnlich habe mit populärwissenschaftlichen Büchern wie "Eine kurze Geschichte der Zeit" von Stephen Hawking angefangen. Das Wissen darin wird gut für Einsteiger vermittelt, vor allem ohne mathematische Berechnungen.

Dort wird im Grunde genommen gar nichts vermittelt. Für jemanden der sich ernsthaft mit der Thematik befassen will, ist im Grunde genommen erst mal newtonsche Mechanik angebracht. Zum generellen Physik Einstieg ist dieses Buch ohne weiteres empfehlbar:

http://www.amazon.de/dp/3486256807/?tag=inthread-21

Vorzugsweise mit einem Lehrbuch zu Analysis I und linearer Algebra.

melden
   

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

30.10.2011 um 00:16

Jaja ist ja ok, die Bücher von Hawking geben aber einen groben Einblick in die Thematik. Wer sich mit der Materie ernsthaft beschäftigen will, sollte natürlich "richtige" Bücher lesen und sich auch vor allem mathematische Kenntnisse aneignen

melden
   

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

30.10.2011 um 00:31

@ionyst

Ja, so etwas meine ich. Hawking habe ich schon gelesen, allerdings ist das lediglich, wie richtig gesagt wurde, mehr so etwas wie ein Überblick.

melden
   

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

30.10.2011 um 00:39

man kann sich natürlich auch in hardcore mathe- und physikboards anmelden wenn einem das hier zu kindergarten ist, aber in entsprechenden boards geht man dann selbst schnell unter, wa

:|

melden
darkExistence
ehemaliges Mitglied


   

Meine Theorie zur Entstehung des Universums

30.10.2011 um 01:06

Oh, endlich 3 Herrschaften die mir meine Frage gestellt vor einiger Zeit beantworten können...wenn Hawking schon nur ein Überblick ist und ohne mathematische Kenntnisse begreifbar ist.

Kurze Frage, ist es nicht so das es z.B. bei Teilchen einen Ortsoperator gibt und in der QT die Zeit nur ein Parameter und somit keine Observable ist?
Sprich es gibt keinen Zeitoperator, das macht die Zeit doch zu etwas völlig anderem als in der 4 dimensionalen RZ.
Wenn man RT und QT hinsichtlich Zeit vergleicht, ist in der RT die Zeit in die 4 dimensionale RZ eingebettet, oder den anderen 3 Dimensionen zumindest verwandt. In der QT unterscheidet sich die Zeit doch prinzipiell vom Raum, wie ist dann gekrümmte RZ in der QFT behandelbar?

Hab ich da irgendwo einen Hänger?

@ionyst
@ShawnFKennedy
@Mr. Dextar

könnt ihr doch sicher beantworten? :)



melden

Seite 2 von 12 1234 ... 12

88.734 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
feuer? ûû56 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden