Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Wie kann das Auge Entfernungen abschätzen? RSS

43 Beiträge, Schlüsselwörter: Jojo Lieder Licht Ultraschall

zur Rubrik (Wissenschaft)AntwortenBeobachten4 BilderSuchenInfos

Seite 2 von 3 123
   

Wie kann das Auge Entfernungen abschätzen?

15.03.2012 um 15:59



@emanon

Taube:
560px-Rotkappen-Fruchttaube Ptilinopus p.JPG

Adler:
800px-Harpyhaliaetus coronatus

Der Unterschied sieht jetzt erst mal nicht so groß aus, aber: Bei der Taube blicken die Augen fast im 180°-Abstand auseinander, und der Hinterkopf ist so geformt, dass die Augen problemlos auch nach hinten sehen können, es bleict nur ein recht kleiner toter Winkel.

Beim Adler blicken die Augen zwar weiter auseinander als beim Menschen, aber sie stehen deutlich nach vorne, so dass ein recht großer überlappender Bereich entsteht, in dem 3D-Sehen möglich ist. Auch kann er mit dieser Kopfform eindeutig nicht nach hinten sehen.

melden
   

Wie kann das Auge Entfernungen abschätzen?

15.03.2012 um 16:20

Turmfalke k

Hier wirds nicht so deutlich. ;)

melden
   

Wie kann das Auge Entfernungen abschätzen?

15.03.2012 um 16:31

MareTranquil schrieb:
Raubtiere wie wir Menschen haben die Augen nebeneinander vorne am Kopf

wir sind keine raubtiere, auch wenn wir ein binokulares sichtfeld wie ein raubtier haben

- - -

es gibt sogar tiere die können mit bereits einem auge räumlich sehen

um entfernungen abschätzen zu können sollte, müsste, dürfte das räumliche sehvermögen nicht unbedingt erforderlich sein, aber es hilft ungemein, funktioniert eh nur in unserer vertrauten umgebung

was flugzeuge und mond in der nähe des horizonts angeht, funktioniert das dann doch alles nicht mehr so gut mit unserem hirn

melden
   

Wie kann das Auge Entfernungen abschätzen?

15.03.2012 um 16:43

Zusätzlich zur Parallaxe kann das Auge (auch das menschliche) Entfernungen auch noch über die Scharfstellung erkennen. Wenn der Fokus weiter entfernt liegt dann nimmt man das Objekt weiter entfernt war. (Übrigens häufiger Grund für Übelkeit und Kopfschmerzen bei 3D-Filmen, hier passt die Parallaxe nicht mit dem Fokus zusammen).
Darüber hinaus schätzt das Auge, bzw. das Gehirn noch die Größe von Objekten über die unscharfen Bereiche ab. Kleine Objekte haben einen viel verschwommeneren Hintergrund als große Objekte, wenn sie das selbe Blickfeld einnehmen. Auf diese Weise kann auch hier zusätzlich noch bei bekannten Objekten eine Entfernung ermittelt werden. (Ebenso übrigens auch durch bekannte Texturen die auf bekannte Weise auf einen bestimmten Lichteinfall reagieren).

Das macht man sich z.B. in der Fotografie zu nutze, wo man Objekte durch eine kleine Blendenzahl nicht nur über den lokalen Kontrast von der Umgebung freistellt, sondern beim Betrachter im Gehirn effektiv eine Tiefeninformation entsteht (auch wenn diese nicht so extrem wahrnehmbar ist wie bei einem stereoskopischen Bild)

Alles in allem eine äußerst interessante und komplexe Sache :)

melden
   

Wie kann das Auge Entfernungen abschätzen?

15.03.2012 um 17:02

Ist es nicht so das wir ab 300 (400?) Meter Entfernung nur noch Zweidimensional Gegenstände sehen?

melden
publicenemy
ehemaliges Mitglied


   

Wie kann das Auge Entfernungen abschätzen?

15.03.2012 um 17:39

@FSE wie auch wenn die Tiefe verschwindet.

Das sind doch Sachen die jeder hier weiss oder sich denken kann, der etwas nachdenkt.



... Better 2 be **CLOSE**ed

melden
   

Wie kann das Auge Entfernungen abschätzen?

15.03.2012 um 19:22

@FSE
FSE schrieb:
Ist es nicht so das wir ab 300 (400?) Meter Entfernung nur noch Zweidimensional Gegenstände sehen?

Schon viel früher. Es dürten nicht viel mehr als 4 Meter sein.

melden
Chronoz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Wie kann das Auge Entfernungen abschätzen?

15.03.2012 um 20:41

Ich mein wenn Unsere Hirnparameter schon alle auf Lichtgeschwindigkeit justiert wurden, sind Wir automatisch Lichtwesen im Einklang der Natur. Nur weil alle glauben, Licht sei nicht hart & greifbar, heisst es noch lange nicht, das dem nicht so sei.

Ich glaube allerdings Wir sehen mit dem ganzen Körper, mit all seinen Sinnen... be- oder unbewusst mehr oder weniger. Dazu braucht man keine Technischbiologischen trügerischen Analysen/ Messgeràte.

melden
publicenemy
ehemaliges Mitglied


   

Wie kann das Auge Entfernungen abschätzen?

15.03.2012 um 21:25

@Chronoz Dann hast du das falsche Forum angeklickt. Hier ist wissenschaft.


**CLOSE PLS**

melden
   

Wie kann das Auge Entfernungen abschätzen?

15.03.2012 um 21:35

das passt dann wohl schon eher zum thema, gut erklärt von knorkator :D



melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied


   

Wie kann das Auge Entfernungen abschätzen?

15.03.2012 um 21:42

@Chronoz
Chronoz schrieb:
Ich glaube allerdings Wir sehen mit dem ganzen Körper, mit all seinen Sinnen... be- oder unbewusst mehr oder weniger. ...
Frag' mal einen Blinden, wie Dein Pullover aussieht.
Er kann Dir allenfalls die Beschaffenheit beschreiben,
Farbe(n), Aussehen wohl nicht.

Wir lernen:
Der Mensch kann nicht mit seinem Körper sehen.

melden
   

Wie kann das Auge Entfernungen abschätzen?

15.03.2012 um 21:48

@der-Ferengi

der-Ferengi schrieb:
Der Mensch kann nicht mit seinem Körper sehen.
Wenn man den Begriff "Sehen" ein wenig dehnt, schon. Verbinde Dir die Augen, und halte mal die Hand ins warme Sonnenlicht ;). Die Wahrnehmungsfähigkeit ist grundsätzlich vorhanden, aber natürlich nur sehr beschränkt.

melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied


   

Wie kann das Auge Entfernungen abschätzen?

15.03.2012 um 21:51

@Moredread
Als ich Dein ersten Satz gelesen hatte, dachte ich im ersten Moment:

seeeeheeeennnn. haehae

melden
   

Wie kann das Auge Entfernungen abschätzen?

15.03.2012 um 21:52

@Moredread

das wäre dann schon aber spüren :P

melden
   

Wie kann das Auge Entfernungen abschätzen?

15.03.2012 um 21:58

@Nerok
@der-Ferengi

Ach? ;)

Das Auge ist evolutionär betrachtet ja eine praktisch zwangsläufige Entwicklung. Das hängt damit zusammen, das es insgesamt einfach mehr Zellen gibt, die auf Photonen reagieren, als solche, die es nicht tun. Das Auge ist lediglich die Perfektion einer solchen Reaktion. Da unsere Haut Licht wahrnehmen kann (wenn es energiereich genug ist oder halt im infraroten Bereich) könnte man das ganze durchaus als rudimentäres sehen bezeichnen. Sehr, sehr grobe Formen sind damit erfassbar. Mit "Sehen" im Sinne vom erfassen von Bildern, räumlicher Darstellung u.ä. hat das ganze natürlich nichts zu tun. Aber auch mit perfekt abgeschirmten Augen wisst ihr, ob die Sonne euch ins Gesicht oder den Nacken scheint.

Aber obacht... wenn wir weiter machen, findet sich diese Argumentation demnächst in irgend einem Eso-Thread. Es wäre ja bei weitem nicht das erste mal -.-

melden
   

Wie kann das Auge Entfernungen abschätzen?

15.03.2012 um 22:11

@Chronoz

Chronoz schrieb:
Ich mein wenn Unsere Hirnparameter schon alle auf Lichtgeschwindigkeit justiert wurden, sind Wir automatisch Lichtwesen im Einklang der Natur. Nur weil alle glauben, Licht sei nicht hart & greifbar, heisst es noch lange nicht, das dem nicht so sei.


Du schreibst in Orakeln.


Ich glaube allerdings Wir sehen mit dem ganzen Körper, mit all seinen Sinnen... be- oder unbewusst mehr oder weniger. Dazu braucht man keine Technischbiologischen trügerischen Analysen/ Messgeràte.

Das stimmt allerdings, um etwas zu glauben benötigt man weder Analysen noch Messgeräte.
Übrigens, wer nichts weiß, muss alles glauben.

mfg
kuno

melden
   

Wie kann das Auge Entfernungen abschätzen?

15.03.2012 um 22:17

@kuno7

kuno7 schrieb:
Das stimmt allerdings, um etwas zu glauben benötigt man weder Analysen noch Messgeräte.
Übrigens, wer nichts weiß, muss alles glauben.
Zu dem Thema gibt es 'nen schönen Vierzeiler:

Zum großen Adler sprach die Taube:
"Wo Wissen aufhört, beginnt der Glaube!"
"Recht", sprach jener, "bedenke doch:
da wo Du glaubst, da denk' ich noch!"

melden
   

Wie kann das Auge Entfernungen abschätzen?

15.03.2012 um 22:27

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man wirklich mit beiden Augen gucken muss, um Entfernungen abschätzen zu können.
Ich habe aufgrund eines Sehfehlers kein räumliches Sehvermögen, kann Entfernungen nicht gut abschätzen. Deshalb habe ich im Schulsport Ballspiele gehasst, und wenn ich Kaffee einschenke, dann stehe ich dafür auf, so dass ich schräg von oben in die Tasse sehen kann, denn wenn der Oberrand der Tasse direkt auf meiner Augenhöhe ist, gieße ich auch gern mal davor oder dahinter... Wer das nicht weiss, hält mich einfach für höflich.^^




@canpornpoppy
MareTranquil schrieb:
Raubtiere wie wir Menschen haben die Augen nebeneinander vorne am Kopf


wir sind keine raubtiere, auch wenn wir ein binokulares sichtfeld wie ein raubtier haben
Stimmt, aber bei uns ist maßgeblich, dass wir unsere Hände gebrauchen, genau wie z.B. Gorillas, die ebenfalls keine Raubtiere sind und doch nach vorn gerichtete Augen haben.

melden
ihrunwissenden
ehemaliges Mitglied


   

Wie kann das Auge Entfernungen abschätzen?

15.03.2012 um 22:29

@Chronoz


Mit Pi mal Daumen :)

melden
   

Wie kann das Auge Entfernungen abschätzen?

15.03.2012 um 22:33

@LuciaFackel

LuciaFackel schrieb:
Stimmt, aber bei uns ist maßgeblich, dass wir unsere Hände gebrauchen, genau wie z.B. Gorillas, die ebenfalls keine Raubtiere sind und doch nach vorn gerichtete Augen haben.

Soweit ich weiß besitzen alle Primaten räumliches Sehvermögen. Ich vermute das kommt daher dass es Vorteile hat räumlich zu sehen, wenn man sich in den Bäumen von Ast zu Ast schwingt. ;o)

mfg
kuno



melden

Seite 2 von 3 123

88.957 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Voyager 1 und 2 232 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden