Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Kriya Yoga RSS

38 Beiträge, Schlüsselwörter: Meditation, Erleuchtung, Yogananda, Kriya Yoga

zur Rubrik (Spiritualität)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 2 von 2 12
lahiri
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Kriya Yoga

14.02.2012 um 22:46



@pere_ubu
Du scheinst sehr auf Geld fixiert zu sein.. lass das doch mal bei Seite für einen Moment.
Und wenn du es nicht auf Seite lassen kannst dann mach genaue Berechnungen wie viel sie verdienen und wie viel sie ca ausgeben. Ansonsten ist alles leere Spekulation.
Ausrechnen kannst du es dir wohlmöglicherweise schon = Terminpläne sind online.
Ausserdem: wenn ein rapper einen track raushaut in USA und millionen Kasse macht, ist es kein Problem. Selbst wenn diese Menschen dick Kasse machen, noch lange nicht so viel wie andere die es mit sinnloserem Zeug tun. Wobei ich NICHTS gegen Musik habe um himmelswillen.
Es geht nur um die Vergänglichkeit.. einen track höre ich mir paar mal an dann ist er ausgelutscht, eine Meditationstechnik ist für immer andwendbar. Ich seh da kein Problem.
Und wenn du ein Problem siehst, kannst du es behalten :P doch das ist nicht gerade eine positive Energieansammlung in deinem Bewusstseinsgefäß. Aber es ist völlig deine Meinung und deine Entscheidung.

melden
   

Kriya Yoga

14.02.2012 um 22:55

@lahiri

ok ,geld beiseite.....

aber warum gibt es solch "segensreiche" technik dann nicht öffentlich?
ist sie zu "gefährlich"? :D
oder besteht seitens der betreiber kein intresse ,ihren mitmenschen damit dienlich zu sein?

oder gar beides? ;)

melden
PetersKekse
versteckt


   

Kriya Yoga

14.02.2012 um 22:56

@lesslow
Gute Antwort, auch wenn ich mich schwer tue "die Inder" damit vom Haken zu lassen. "Die reden schon immer so" ist eine schwache Verteidigung (nicht deinerseits, sondern aus Sicht eines Yogi/Inders).

@lahiri

lahiri schrieb:
Nunja, es stimmt schon dass das atmen die Zellen verbaucht.. je hastiger und schneller umso mehr je ruhiger umso weniger. Das ist auch wissenschaftlich erwiesen.

Davon würde ich mich gerne selber überzeugen. Kannst du mir da mit Quellen oder wenigstens Namen/Instituten weiterhelfen?

lahiri schrieb:
doch fakt ist wir bestehen komplett aus Energie. sie bewegt sich so schnell dass es fest aussieht. Und durch die erhöhung des Bewusstseins war da wohl eine erhöhung der schwingungsfrequenz gemeint die auch den Körper betrifft. Aber wie gesagt, ich würd mir da keinen Kopf machen... denn es ist nicht wichtig.

Oha, tja letzteres hast du scheinbar selber zur Genüge beherzigt. Dieser Abschnitt ist leider komplett bedeutungsfrei.

lahiri schrieb:
Du scheinst sehr auf Geld fixiert zu sein.. lass das doch mal bei Seite für einen Moment.

Eine Sache die mich und wohl auch andere immer ärgert ist wenn sich Gruppierungen, die sich für die nächstes Stufe der Erkenntnis halten Geld damit verdienen. Es ist im allgemeinen vollkommmen in Ordnung wenn man sein Produkt möglichst gut verkaufen möchte und das zu einem möglichst hohen Preis. Einen Musiker schaue ich daher nicht schief an wenn er Eintritt für seine Auftritte verlangt.

melden
   

Kriya Yoga

14.02.2012 um 23:00

@pere_ubu

pere_ubu schrieb:

aber warum gibt es solch "segensreiche" technik dann nicht öffentlich?
ist sie zu "gefährlich"? :D

Du vertraust Dich doch sicher auch lieber jemanden an, der Erfahrung hat und dem Du vertraust,

Und ganz wichtig:
Es könnte sonst auch Missbrauch getrieben werden, und dann kämen solche Techniken erst recht in Verruf, wie sie es jetz schon offensichlich ja sind.

melden
lahiri
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Kriya Yoga

14.02.2012 um 23:02

@pere_ubu
Darum habe ich mir auch schon gedanken gemacht, ich denke es geht um die individualität eines jeden Menschen.
Ein Meister weis was du genau brauchst und was nicht.. jeder ist da etwas anders.
Es ist eine vorsichtsmaßnahme zum besten des Empfängers der Kriya Yoga lehre.
Ich glaube aber bald wird sich das ändern, so wie sich alles ändern wird.
Kriya Yoga war einst so geheim dass es nur eine Hand voll Menschen kannten, weltweit.
Doch dann war es etwas offener ich bin sicher bald wird es für öffentlich werden. Ja es muss sogar öffentlich werden.
Aber glaub mir einst hatte ich die selben Gedanken wie du und verstehe ich voll und ganz.

@PetersKekse

Sieh, im text hat man auch einen Beispiel aufgezeigt aus der Tierwelt.
Ich mein Forscher nehmen doch oft die Tierwelt als Beispiel Organisch sind sie uns gar nicht so unähnlich oder nicht?

Wie heisst es da:
"Der ruhelose Affe atmet 32mal in der Minute, der Durchschnittsmensch jedoch
nur 18mal. Die Atemgeschwindigkeit des Elefanten, der Schildkröte, der Schlange und anderer für ihre Langlebigkeit bekannter Tiere liegt noch unter der des Menschen. Die Riesenschildkröte, die ein Alter von 300 Jahren erreichen kann, atmet nur 4mal in der Minute.
Die verjüngende Wirkung des Schlafs beruht darauf, daß der Mensch seinen Körper und seinen Atem vorübergehend vergißt."
Und für mehr Beweise kannst du auch googeln.. google du wirst viele bestätigungen finden.

melden
   

Kriya Yoga

14.02.2012 um 23:03

@PetersKekse
richtig, sie sind damit nicht vom haken, aus unserert sicht zumindestens. wichtig ist allerdings auch, sie aus ihrem selbstverständnis heraus zu begreifen, um zumindest auf ganzheitliche weise zu einem urteil zu kommen.



ansonsten sehe ich im geld oder darin, dass es einer einweihung von authorisierten 'lehrern' bedarf, durchaus sinn, weniger um missbrauch vorzubeugen, als darin, die techniken auch richtig und in ihrem sinn vermittelt zu bekommen.

melden
   

Kriya Yoga

14.02.2012 um 23:17

@lesslow

lesslow schrieb:

ansonsten sehe ich im geld oder darin, dass es einer einweihung von authorisierten 'lehrern' bedarf, durchaus sinn, weniger um missbrauch vorzubeugen, als darin, die techniken auch richtig und in ihrem sinn vermittelt zu bekommen.
Das meinte ich auch damit, denn wenn es nicht richtig und in ihrem Sinn vermittelt wird durch Laien, dann würde die ganze Philosophie und die Technick, welche darin sich birgt, in Verruf kommen, bezw. noch mehr der Lächerlichkeit preisgegeben werden. Was sie ja leider schon in einigen Augen ist. So wie einiges, was in die falsche esoterische Ecke getrieben wird.

melden
lahiri
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Kriya Yoga

14.02.2012 um 23:25

@PetersKekse
achja wegen dem "schief anschauen wenn sich eine gruppe der höheren erkenntnis viel geld will". Ich weis nur zu genau was du meinst...
So dachte ich und denke es auch oft, gibt ja auch dennoch viele betrüger.
Aber was sagst du zu Samarpan?
Der Opi hat mein tiefsten Respekt!!
Auf samarpan.de kannst du dir seine livestreams ansehen, kostenlos.
Kannst spenden musst aber nicht völlig freiwillig.
Was der Mann an arbeit leistet ist schon beachtenswert, er reist von Stadt zu Stadt in Deutwchland, schweiz, österreich und diversen anderen Ländern. Er ist ein Amerikaner und hat immer einen dolmetcher dabei..
Für was macht er das?? Von Stadt zu Stadt reisen und sich die probleme der Leute anhören und ihnen hilfe geben.. aus reinem Mitgefühl für den menschen weil der mensch einfah nur bemitleidenswert ist.
Ich hab mit schon mehrere Livesatsabg gesehen, da sind lauter frustierter Menschen und heulen sich aus.. aber er reist trotzdem von Stadt zu Stadt seit jahren.
Gittseidank gibt es diese Satsang master da kenn ich noch einen echt coolen Jamaikaner :D haha das Video ist so geil:
Sie wie sie die Menschen transformieren, alleine ihre anwesenheit und die paar worte die sie geben:

#/watch?v=DfvgvDkdG2M

#/watch?v=whAFLhSWdsA

Weis nur nicht ob die links funktionieren ist aus der mobile version von youtube da ich wieder vom Smartphone schreibe... Wenn nich häng einfach den videocode hinten dran bei youtube

melden
   

Kriya Yoga

14.02.2012 um 23:34

@lahiri

lahiri schrieb:
Kriya Yoga war einst so geheim dass es nur eine Hand voll Menschen kannten, weltweit.
Doch dann war es etwas offener ich bin sicher bald wird es für öffentlich werden. Ja es muss sogar öffentlich werden.

Es ist EIN Weg, den man beschreiten kann. Jeder Mensch sollte seinen individuellen Weg finden, um zu seinem inneren Kern zu finden.
Für mich ist dieser Weg nicht der richtige, aber ich akzeptiere es, wenn Menschen ihn gehen möchten.
Wir sind ja alle Suchende ;)

melden
PetersKekse
versteckt


   

Kriya Yoga

14.02.2012 um 23:37

@lesslow
Mit dem Begriff Ganzheitlichkeit habe ich so meine Probleme. Das Problem entsteht für mich da, wo ein Yogi von "Energie" redet und damit ausschließlich ein spirituelles Konzept meint, dabei aber zumindest allen "nicht-Indern" Wissenschaftlichkeit suggeriert, weil der Begriff eben auch in der Wissenschaft eine Bedeutung hat(die im Gegensatz zum schwammigen Begriff des Yogi auch klar definiert ist).

@lahiri
lahiri schrieb:
Ich mein Forscher nehmen doch oft die Tierwelt als Beispiel Organisch sind sie uns gar nicht so unähnlich oder nicht?

Fragst du mich jetzt, oder ist das folgende Zitat deine Antwort?

"Der ruhelose Affe
[...]
Die verjüngende Wirkung des Schlafs beruht darauf, daß der Mensch seinen Körper und seinen Atem vorübergehend vergißt."
Kleiner Tiere verlieren aufgrund des schlechteren Oberfläche-Körpervolumen-Verhältnisses schneller Wärme als größere. Daher benötigen Sie einen schnelleren Stoffwechsel. Der schneller Stoffwechsel verlangt eine höhere Atemfrequenz. So rum funktionierts, nicht anders rum. Sehr leicht überprüfen kannst du das wenn du dich entspannst und dann bei gleichbleibender Atemfrequenz ein paar Kniebeugen machst. Da wird dir schnell klar, wer hier wenn reguliert.

Es bleibt die Frage ob ich meine Lebenszeit verlängere, wenn ich jetzt meine Atemfrequenz durch Entspannung(und damit Verlangsamung des Stoffwechsels) nach unten bringe? Gesetzt dem Fall jeder Organismus (Mensch, Affe, Katze, Maus) hat nur eine gewisse Menge an Stoffwechselvorgängen bis zum Tod würde diese Entspannung das kalendarische Leben tatsächlich verlängern. Allerdings nur in dem Umfang wie ich meinen Stoffwechsel runterfahre.


Nehmen wir z.B. die Herzfrequenz als Marker und gehen von einem gesunden Erwachsenen aus, hat der in Ruhe vielleicht eine Herzfrequenz von 70. Bei aktiver Entspannung drückt er das ganze vielleicht auf 50 Schläge/Minute. Er spart also bei einer Stunde Entspannung 20*60*60=72 000 Schläge. Demgegenüber stehen bei einem Tag völliger Ruhe 70*60*60*24=6 048 00 Schläge macht eine Einsparung von rund 1.2%. Dafür habe ich allerdings eine ganze Stunde, also 4,2% des Tages investiert. Diese 1.2% sind natürlich bei Berücksichtigung normaler Tagesaktivitäten noch viel zu hoch. Ich könnte mit Entspannung, vorausgesetzt die Spekulation ist korrekt, also mein kalendarisches Leben verlängern, allerdings muss ich dafür mehr Lebenszeit investieren als ich gewinne.

Man kann die Links auch am PC entschlüsseln, ich bin mal so frei:



melden
lahiri
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Kriya Yoga

14.02.2012 um 23:39


@elfenpfad
Natürlich ist es nur ein Weg, mehr nicht. Das ist richtig ja.
Obwohl ich ihn nichteinmal gelernt habe aber davon gehört gelesen find ich ihn auch zu anstrengend ^^
Für die erleuchtung ist bei weitem nicht mehr so viel von nöten.
Es langt einfach NICHTS zu tun.

melden
lahiri
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Kriya Yoga

14.02.2012 um 23:50

@PetersKekse
Vielen Dank fürs entschlüsseln der Videos :) ich find die so geil vor allem das 2te.

Ja das mit dem Stoffwechsel war auch gemeint, herzschlag runtersenken usw.
Das mit dem Kniebeugen ist aber ein wiederspruch, wenn ich mich hinsetze um ruhiger zu werden um den Herzschlag runterzufahren mache ich doch keine Kniebeuen.
Biologisch stimmt das sehr wohl was du sagst. Aber es kommt auf die Absicht an: was habe ich denn nun vor?
Sagt dir Sadhu Haridas was? Leider gibts im deutschen wikipedia keinen Eintrag über ihn aber im amerikanischen oder englischen.. müsstest du googeln.
Er war ein Hatha Yogi experte, und konnte seinen Herzschlag komplett runterfahren bis zum stillstand. Anschliessend hat er sich unter Aussicht von Wissenschaftlern begraben lassen bei lebendigen leibe und nach einrm Monat wieder ausgraben lassen, anschließend kam er wieder zu Bewusstsein. Hat also diese experimente überlebt, einen Monat lang tot unter der Erde zu sein. Das steht so on wiki ^^ darüber solls auch wissenschaftliche dokumentierungen geben.
Der Mensch ist nicht die Periphere die man Körper nennt, er ist weit mehr als das.

melden
PetersKekse
versteckt


   

Kriya Yoga

15.02.2012 um 22:16

@lahiri
Naja diese relativ alte Geschichte von Sadhu Haridas kann man glaube oder nicht. Der letzte Obermeister der "ohne Essen" und nur mit Licht überleben können sollte wurde erwischt als ihm jemand Futter gab.

lahiri schrieb:
Das mit dem Kniebeugen ist aber ein wiederspruch, wenn ich mich hinsetze um ruhiger zu werden um den Herzschlag runterzufahren mache ich doch keine Kniebeuen.
Das hast du falsch verstanden. Die Idee war, sich erst zu entspannen also seinen Stoffwechsel herunterzufahren und dann wenn man relativ entspannt ist einige Kniebeugen zu machen. Dabei soll deine Atemfrequenz bewusst auf dem Entspannungsniveau gehalten werden(bitte nicht bis zum umfallen ausprobieren). Zweck der Übung ist es zu verstehen, dass nicht die Atmung dem Rest des Metabolismus befiehlt wie schnell er zu laufen hat.

lahiri schrieb:
Biologisch stimmt das sehr wohl was du sagst. Aber es kommt auf die Absicht an: was habe ich denn nun vor?
Das verstehe ich nicht.

melden
lahiri
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Kriya Yoga

15.02.2012 um 22:22

@PetersKekse
als erstes kommt der Gedanke danach die Handlung.
Wenn du dir vornimmst zu entspannen wird sich dein Atem anpassen und ruhiger werden, gleichzeitig auch die Gedanken.
"Wenn du dann aufeinmal den Gedanken hast so mal sehen ob ich immernoch ruhig Atme wenn ich nun Kniebeugen mache" hat es die logische Schlussvolgerung dass du schneller Atmest. :)
Der Körper braucht ja Sauerstoff, schließlich verbrauchst du nun mehr Sauerstoff.

Die Verbindung zwischen Atem & Körper ist klar.
Sehen wir uns die Verbindung zwischen Atem und Denken an:
Wenn du bewusst atmest, wirst du langsamer, ruhiger und tiefer atmen.
Dadurch minimieren sich auch gleichzeitig die Gedankenvorgänge.
Darum gibt es doch auch den bekannten Ratschlag bei Stress erstmal Tief durchzuatmen.. so richtet man seine Aufmerksamkeit (das Bewusstsein) auf den Atem und die Gedanken verlieren ihre stressende Intensitat.

melden
   

Kriya Yoga

22.02.2012 um 01:42

Ja, " Die Autobiographiy eines Yogi ist seht interessant.
Hatte dieses Buch ein paar mal geslesen.
Babaji, Lahiri Mahasaya, Sri Yukteswar und Paramahansa Yugananda hattem mich sehr beendruckt.
Eine bezahlte Einweihung schreckte mich ab, Spenden sah ich anders.

Um einen Guru in Indien aufzusuchen hatte ich zuwenig Ged.
So rief ich ins Universum den Befehl, sollten solche Meister das kònnen was in diesem Buch steht, dann kònnen sie ja mich besuchen kommen.
Das machte ich so ein halbes Jahr lang fast alle Tage.
Dann begegnete ich nach meiner Intuition einer komischen Person, aber nicht aus Indien sondern Europàer. Es gab viele Gespràche von allerlein Geistigen Dingen, es waren oft auch meine Freunde anwesend.
Er wusste ùber alle diese grossen Yogis viel ppostives zu erzòhlen.
Dann nach 10 Jarhre offenbarte er sich mir, es war ein Avatar.
Was dann kam war das was unwissende Menschen als Wunder betrachten.
Er erklàrte mir bei jedem Ereignis wie es zustandekommt.
Damit will ich nur sagen,dass es stimmt, dass die Yogameister Herr ùber die Materie sind.

Gruss, kybalion7

melden
   

Kriya Yoga

22.02.2012 um 01:55

Sri Yukteswar spricht auch viel langen Zeit-perioden, braucht man nur nachsehen was er vom
Kali-Yuga sagt.

Ja, der Krya.Yoga ist so àhnlich wie die universale Magie.

Eigendlich stammt im Geheimen die wahre Magie von den Meistern des Ostens.

Nur dass sie dort nicht direkt das Wort Magie anwenden, aber viele ihrer indischen Begriffe
bedeuten, dass das ganze Leben magisch ist.

melden
   

Kriya Yoga

24.01.2013 um 00:34

Es ist schon bald ein Jahr her, dass Ihr hier geschrieben habt. Ich habe eine Stelle von Yogananda über den Kriya gesucht. Danke, Allmystery, dass ich sie hier gefunden habe! Nun habe ich eben auch all die Kommentare gelesen.

Also ich habe auch die Autobiographie eines Yogi gelesen, 1975. Von kindauf katholisch, hatte ich schon eine große Liebe zu Jesus, Maria und Gott entwickelt, und war ganz begeistert von Yoganandas Auslegungen und Erklärungen. Außerdem hatte ich gerade begonnen, mich aus der Abhängigkeit von Alkohol und Nikotin zu befreien. Nikotin war schon gut gegangen nur mit der "Totenstellung" des Hatha-Yoga, nun wollte ich auch das Trinken los werden. Als ich die AY las, dachte ich: "Das ist möglich, und ich ruiniere meinen Körper und Geist mit diesen Drogen?" Sofort bestellte ich die Lehrbriefe - das war also vor 38 Jahren! Sie kosteten das, was eben abgezogene Zettel kosten. Die Kriya-Einweihung bekam ich nach zwei Jahren intensivem Studium und vorbereitenden Techniken - kostenlos. Abgesehen davon, dass ich eben irgendwohin fahren musste, die erste Einweihung bekam ich freilich in Wien, das ist nur 70 km von mir entfernt, davor war ich allerdings auf einem Einkehrwochenende in Kolbermoor bei Rosenheim und traf auf die Frau, bei der ich nur "Göttliche Mutter" denken konnte - bis dahin war Gott für mich nur Vater! Ich wunderte mich sehr, dass ich das überhaupt dachte. Das so etwas auf Erden herumläuft, hätte ich mir bis dahin gar nicht vorstellen können, und ich hatte schon einen guten Blick für die Besten. Mein nächster Gedanke: "Ich raste nicht, bis ich DAS erreiche." - Ich bin immer noch dran, aber vieles hat sich getan. Ich bin auch viel liebevoller geworden. Sie war über 30 Jahre meine geistige Beraterin, 2008 ging sie hinüber, aber nun ist mir ja noch näher. Dazwischen habe ich aber auch sechs Jahre neben dem Zentrum in Los Angeles gelebt, und fahre regelmäßig hin oder zu Treffen mit unseren Mönchen oder Nonnen hier in Europa. Das ist mir all das Geld wert, und meist habe ich es dann irgendwie ;)! Verstehe vollkommen, dass für manche Geld ein Thema ist, habe es auch oft genug nicht!

Dass diese Übungen nicht einfach so offen gelehrt werden, liegt daran, dass sie den Überblick behalten wollen, WIE sie gelehrt werden. Wenn ich allein sehe, WIE viele Leute, die lange Jahre dabei sind, unsere Energieaufladeübungen machen (von Yogananda umgewandelte Hatha-Yoga-Übungen) - die machen wir bei Treffen gemeinsam im Freien im Stehen - dann ist mir völlig klar, warum die Self-Realization Fellowship da so genau ist, und wir auch versprechen müssen, dass wir die Techniken nicht weitergeben. Ich wundere mich wirklich oft, wie unterschiedlich all die Leute die Beschreibungen verstehen ;)!

Ich würde mich von daher auch nicht gerade so über ein Wochenende schnell mal in den Kriya einweihen lassen, finde ich eigentlich unverantwortlich von den Betreibern. Ich kenne hier einige, die so im Schnellverfahren den Kriya bekommen haben. Sie haben alle nicht weitergemacht.

Kybalion7: Das Verstehen der Zusammenhänge kommt bei mir immer mehr durch das Meditieren. Zwei Stunden am Tag setze ich mich mit Gott zusammen, und es gab schon Zeiten, da waren es vier und fünf - als ich intensivst lernen musste ;)! Ich habe damit einen Magnetismus gewonnen, mit dem ich automatisch das angezogen habe, was ich konnte - und das war wenig ;)! Das Abitur habe ich auf diese Weise in eineinhalb Jahren gemacht - in Eisenstadt, neben einer anderen Schule in Bremen - 1200 km liegen dazwischen ;)!

Wenn Ihr meine letzten, intensivsten Wirkungen des Kriya lesen wollt, dann findet Ihr sie hier von Stonehenge: http://www.ingrid-maria-linhart.info/2012/12/stonehenge-september-2012.html

Nun bin ich gespannt, ob da noch irgendjemand eine Verständigung bekommt, und Ihr noch etwas habt von diesem meinem Kommentar! Hier noch das Link der SRF-Seite: http://www.yogananda-srf.org/ - Ist zwar in Englisch, aber sollte sich der eine oder andere interessieren, es gibt dort auch deutschsprachige Leute, und die Lehrbriefe gibt's auch in Deutsch.

Wünsche Euch jedenfalls allen ein gutes Weiterkommen auf Eurem geistigen Weg,

Ingrid Maria

melden
   

Kriya Yoga

27.01.2013 um 11:24

@IngridMaria
Hallo IngridMaria,
wir haben uns ja schon per PN gelesen, und wie gesagt, hatte ich deine Erfahrungen in dieser Hinsicht sehr geschätzt.
Du hast es so fein und ausfühhrlich klar dargelegt, dass jeder seinen Nutzen daraus ziehen kann und dann seine Meinungen weitergibt.
Warten wir mal ab was sich rührt.

mal sehen wo diese krya-Yoga-Sucher sich hinbewegen.

Grüße kybalion7



melden




An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!


Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:



84.328 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Aggressiver Atheismus1.013 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden