Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Symbole RSS

52 Beiträge, Schlüsselwörter: Symbole, Kraft

zur Rubrik (Spiritualität)AntwortenBeobachten1 BildSuchenInfos

Seite 3 von 3 123
   

Symbole

28.03.2012 um 17:23



@AGS
das ist der genialste beitrag bisher ;-)

Aus allem kann aber ein Symbol werden oft mit mehrfacher bedeutung

zum beispiel der kreis kann für

sonne
mond
Das Weibliche Geschlechtsorgan
Unendlichkeit

stehen

Oder ein Schwert kann für

Krieg
Gerechtigkeit
Adel

Stehen

man muss wissen was die Symbole bedeuten können bevor man ihnen eine persönliche bedeutung gibt

melden
   

Symbole

28.03.2012 um 17:25

@blutfeder

Meinst Du den Beitrag mit dem Tarot oder den mit den Icons?

melden
   

Symbole

28.03.2012 um 17:43

@AGS
das mi den icons als wintervorrat

@du_selbst
lese ich da sarkasmus heraus?

wer nicht weis das jedes symbol auf verschiedene arten deutbar ist, sollte nicht mit symbolen die über schrift und zahlen hinaus gehen hantieren, da kommt nur quatsch am ende bei raus



ein Bockskopf kann ein Fruchtbarkeitssymbol sein, für Lillith stehn, für Baphomet, für Azazel oder für ne ne Ziegenzucht

melden
   

Symbole

28.03.2012 um 18:17

@blutfeder
Nein das war kein Sarkasmus, man hat mich nur falsch verstanden, soll vorkommen. Zurück zu den Symbolen.


Also es ist wohl wie mit dem Elefanten und den Blinden, jeder deutet ein Symbol etwas anders. Kommt wohl auf die Perspektive und auf die Erlebnisse an.

melden
   

Symbole

28.03.2012 um 18:21

ja, bevor man sich mit einem symbol schmückt sollte man sich grob informieren was es bedeutet

ich bin ein ziemlicher fan von Triskelen, auch wenn die Triskele bei den nazis verwendung findet, oder in der BDSM szene, habe ich mit beiden ncihts zu tun, sondern für mich steht es für die dreieinigkeit
dazu ein Text von mir

Die Vier Jahreszeiten


Vorwort

Heute, ich saß gerade mit meiner Freundin im Bus, da schwebte sie herein. Die Muse kam zu mir um mich zu küssen. Zwar küsste sie mich sanft, doch mit Nachdruck. Ich hatte gerade mit meiner Liebsten über die Jahreszeiten geredet, und nun, so sagte mir diese Eingebung, sollte ich meine Gedanken und Gefühle zu den Jahreszeiten niederschreiben. Das habe ich Getan, doch wird es lange dauern bis es fertig ist, mindestens ein ganzes Jahr, denn manche Gedanken kommen nur in ihrer Jahreszeit, andere erst wenn selbige vergangen ist.



Frühling

Der Frühling, die erste Jahreszeit, an die gedacht wird. Mutter Natur nimmt ein Freundliches Gedicht an, sie schenkt allerlei Getier das Leben, lässt dich Pflanzen sprießen, schenkt uns süße Düfte und Wärme. Die ganze Welt erwacht aus einem Schlaf, oder dem Tode, das erste viertel des Zyklus beginnt. Der erste Wirbel des Triskels formt sich, das werden, alles Junge blüht auf, das alte kommt zu neuer Kraft. Gaia wirft ihr ganzes Können in die Schlacht und bleibt siegreich. Die große Mutter, sie bewacht den Schlaf der Neugeborenen bis sie alt genug sind, im Sommer



Sommer

Der Sommer, die Zeit großer Geschäftigkeit, alles erreicht seinen Höhepunkt, die Temperaturen machen die erde Hart, schinden die Arbeiter und machen die Erfrischungen erst erfrischend. Der Sommer ist die Zeit der Strengen Freundlichkeit, der Mensch muss sich weiterhin um seine Feldfrüchte kümmern und sie behüten, genau wie jede Mutter ihr Kind, doch bald schon sind beide reif, für die einen bedeutet dies den Tod, für andere, einen andauernden Kampf gegen diesen. Die Schwachen werden verdorren und zum Futter für die Starken, auf das die Starken die Welt beherrschen, bis einst auch sie wieder Schwach werden und beherrscht werden. Das zweite viertel ist angebrochen. Der Zweite Wirbel des Triskels, das Sein bildet sich. Die Große Mutter, Gaia oder Mutter Natur, sieht durch die Sonne, voller Freude auf ihr Werk herab und freut sich jeden Tag an den Früchten ihrer Arbeit, doch schon naht der Vernichter, der Herbst.



Herbst

Wild und mit Stürmen kommt er daher, allerlei Getier und auch die Menschen suchen zuflucht, die Früchte werden geerntet um nicht zu Hungern, manche warten aber auf die unvorsichtigen, an denen sie sich gütlich tun können. Wild jagt er über das Land um jene die zu hoch hinaus wollten mit sich zu reißen, bringt Regen und überschwemmt das Land. Nur der vorsichtige kann dieses Kräftemessen zwischen Gaia und der Zerstörer bewundern, ohne Schaden zu nehmen, manch einer genießt es sogar, doch nur die mit dem richtigen Sinn sind dazu in der Lage. Gaia kämpft verzweifelt, doch sie weis, sie wird untergehen bis zum erneuten Frühling, doch sie gibt in einem letzten Aufbegehren, ihren Geschöpfen die Möglichkeit ebenfalls zu überleben. Die Weibchen werden trächtig, die Samen fallen auf die erde, wo sie schlafen werden. Das dritte Viertel hat begonnen, und der Letzte Wirbel des Triskels entsteht, das Vergehen.


Winter

Der Winter ist der Schlaf, er strahlt eine kalte erbarmungslose Härte aus, hier können nur die ebenso Harten überleben, die schwächeren müssen sich verkriechen oder sterben. Jene die den Frühling sehen sind die Starken, sie werden von neuem das Leben, das Gaia gibt, in die Welt tragen. Doch bis dahin warten noch Kämpfe auf sie, der Winter ist nicht weniger wild als der Herbst, doch er ist härter, er wirft Eisnadeln um die Wesen zu erproben, er beißt mit brennender Kälte, er würgt mit Entbehrungen, und doch schenkt er nie da gewesene Schönheiten,erschafft sich Prunkbauten für seine Herrschaftszeit, gräbt seine Spuren tief in das Land, bis er wieder vergeht. Das letzte viertel ist angebrochen, die Triskele macht eine Pause um von neuem zu entstehen im Frühling. Die große Mutter schläft und träumt von neuem Leben das kommen wird.

melden
matraze106
ehemaliges Mitglied


   

Symbole

30.03.2012 um 03:49

@AGS
danke. die idee schlepp ich schon länger mit mir rum. gott sei dank gibt es allmystery. :)

@blutfeder
auch dir lieben dank. ob's genial ist, muss erst ein forscher beweisen. vielleicht bin ich mit meinem gedanken auch auf dem holzweg. zumindest aber wäre dieser "wintervorrat" ein erklärungsansatz für das suchtpotenzial von world of warcraft & co.
ich habe mal gelesen, die 3 ausläufer der triskele werden insbesondere auch auf die frau ansich projiziert.
mädchen, mutter, oma - wenn ich das noch richtig zusammenkrieg. das mit dem jahreszeiten ist aber auch nicht schlecht, obwohl das ja dann vier sind und vier ausläufer ergeben wieder ein hakenkreuz :(
das lässt mich in die andere richtung denken und das sozusagen aus 2 ausläufern bestehende yin-yang-zeichen denken, das angeblich von alleine entsteht, hält man täglich den schattenwurf der sonnenuhr fest. somit symbolisiert yin yang eigentlich auch das jahr.
http://www.mara-thoene.de/html/yin_und_yang.html

melden
   

Symbole

30.03.2012 um 08:50

@matraze106
da habe ich ja auch gesagt, das die Triskele eine Pause macht, also sich bewundern lässt bevor sie im fühlingt wieder anfängt sich zu bilden

ja die triskele hauptsächlich im keltischen kulturkreis hatte die bedeutung der dreieinigkeit(keine erfindung des christentums, das sowieso emhr plagiate hervorgebracht hat alle Politikwissentschaftler zusammen), zum beispiel: Geburt-Leben-Tod versinnbildlicht durch die drei Generationen: Tocher-Mutter-Großmutter und im übertragenen Sinne die Gesamtheit von allen Dingen: Werden-Sein-Vergehen

melden
matraze106
ehemaliges Mitglied


   

Symbole

30.03.2012 um 12:37

@blutfeder
ja, das ist ganz interessant. pöhses pöhses christentum. :D
ich finde auch knoten als symbole schön, weil sie einen an etwas erinnern beispielsweise die familie. daher kamen ja auch die keltischen knoten, glaube ich. und die triskele wurd vielleicht über das yin yang eingeschleppt, von dem die kelten nich wussten, dass es auf natürliche weise entsteht.

melden
   

Symbole

30.03.2012 um 12:53

Die triskele ist, wie ich schon geschrieben habe seit der Jungsteinzeit bekannt, also in der Jungsteinzeit wissentschaftlich belegbar, also älter als die Kelten und als Ying udn Yang

melden
Xenvarkas
ehemaliges Mitglied


   

Symbole

23.06.2012 um 15:54

Ich glaub, man kann so ziemlich alles, zu einem Symbol machen. Nen Elektrischen Stuhl zum beispiel, ein Gegenstand der zum Foltern hergenommen wurde, so auch das Kreuz.

melden
   

Symbole

23.06.2012 um 16:07

ich stehe auf totenköpfe, finde sie faszinierend .... keine ahnung warum .... bin weder satanist noch teufelsanbeterin für mich symbolisiert er stärke, kraft, unendlichkeit .... schließlich bleibt nichts anderes übrigen nach unserem tod als die gebeine und eben der schädel.

melden
Lasker
ehemaliges Mitglied


   

Symbole

02.08.2012 um 09:06

Moin Moin...

...für die Austernfischer im Allmystery

Manche Austernarten besitzen die Fähigkeit, schön aussehende Perlen zu produzieren, nicht dadurch, dass sie sich andere Perlen ansehen, über Perlen alles lesen, Workshops besuchen oder sich Vorträge über Perlen anhören von berühmten Austern, die göttliche Perlen produziert haben oder wissen wollen wie der Prozess angestoßen und zum Erfolg geführt werden kann.
Der Wissensdurst wird dadurch gestillt und manche Inspiration entsteht, aber die Bildung der Perle ist immer nur die Reaktion auf einen Reiz im Innern.

Was kann die Transformation bewirken? Der wörtliche Ausdruck? Wohl kaum. Der wörtliche Ausdruck - auch wenn er von den höchsten Wahrheiten durchdrungen ist – bleibt ohne das intuitive Eindringen ins Innere der Symbolik im Grunde nur ein formaler Ausdruck.

Nur ein Symbol ist Ausdruck synthetischer Erkenntnis und als solches muss es durchdrungen, angewendet und gelebt werden…Genau darin unterscheidet sich das Symbol von dem analytisch-rationellen Konzept, das nur eine formale Darstellung und keineswegs ein fruchtbarer Nährboden für die Entfaltung von Samen als Träger aller Möglichkeiten und zukünftigen Entwicklungen ist.

LeChiffre



melden




An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!


Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:



90.115 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Der Da Vinci Code105 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden