Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen

42 Beiträge, Schlüsselwörter: Meteorit
xbox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen

13.06.2009 um 00:24
Essen. Neben dem 14-jährigen Gerrit Blank fiel ein Meteorit vom Himmel und verletzte den Schüler an der Hand. Doch Gerrit hatte Glück: Auch vom Schrecken durch den Stein aus dem Weltall hat er sich inzwischen erholt.

„Erst habe ich nur einen großen, weißen Lichtkegel gesehen. Meine Hand hat weh getan, dann hat es geknallt.” Gerrit Blank (14) kann es immer noch kaum glauben, was ihm am vergangenen Freitag auf dem Weg zum Schulbus passiert ist. Ein Meteorit ist direkt neben dem Heidhauser eingeschlagen. Doch nicht genug: Seine Hand hat er sich dabei verletzt, die Turnschuhe sind angeschreut.

Freitag, gegen 9.35 Uhr. Gerrit hastet die Straße Brakeler Wald entlang. Der Elftklässler wohnt um die Ecke, muss den Bus zur Goetheschule erreichen. Doch heute wird er wohl ein bisschen zu spät kommen. Er befindet sich mitten auf der kaum befahrenen Nebenstraße, als es passiert.

53712916 23923142 inline

Zehn Zentimeter lange Brandwunde

„Nachdem ich das weiße Licht gesehen habe, habe ich an meiner Hand etwas gespürt. Ich denke, dass mich der Meteorit gestreift hat. Vielleicht war es aber auch nur die Hitze”, berichtet er und zeigt den Rücken seiner linken Hand. Die rund zehn Zentimeter lange Brandwunde überdeckt bereits eine Kruste. „Das Geräusch, das folgte, klang wie das Reißen einer Steinplatte und war ziemlich laut”, erinnert sich Gerrit und deutet auf den kleinen Kreis aufgeplatzten Asphalts zu seinen Füßen.


Nach dem ersten Schreck schaut er sich das noch glühende, Kieselstein große Fundstück im Asphalt genauer an. Doch vorher kühlt er zunächst die eigene Brandwunde mit dem Eistee aus dem Schulranzen. „Der Stein lag mitten im kleinen Krater. Den Tee habe ich dann über den Meteoriten geschüttet. Schließlich wollte ich den ja mitnehmen und untersuchen”, erzählt der Gymnasiast. Kein Wunder, schließlich interessiert sich der Goethe-Schüler für die Naturwissenschaften und hat die Leistungskurse Biologie und Physik für sein Abitur gewählt.
Der Stein ist magnetisch

„In der Schule habe ich dann die Geschichte erzählt. Meine Mitschüler haben mir schon geglaubt”, sagt Gerrit. Die Eltern müssen auf den Schreck bis nach Schulschluss warten. Zu Hause stellt er dann Tests mit dem runden, dunklen Objekt an. Erstes Ergebnis: „Der Stein ist magnetisch”, so Gerrit Blanke.

Den Meteoriten bewahrt er mittlerweile in einem Glasröhrchen auf. Was er damit vorhat? „Mal sehen”, antwortet er und grinst. Erholt von dem Schrecken hat er sich mittlerweile. Gerrit weiß, dass er sehr viel Glück gehabt hat. Fällt ein Meteorit auf die Erde, kann er Relativgeschwindigkeiten von bis zu 72 km/s oder 260 000 km/h erreichen. Dazu ist er glühend heiß.

Der Fall aber, dass ein Mensch von einem herab stürzenden Meteoriten verletzt wird, kommt so gut wie nie vor. Nachweislich ist, glaubt man verschiedenen Quellen im Internet, nur ein einziger Fall bekannt. Blutergüsse an Arm und Hüfte zog sich die Hausfrau Ann Elizabeth Hodges zu, als im November 1954 ein 5,5 Kilogramm schwerer Meteorit das Dach ihres Hauses in Sylacauga im US-Bundesstaat Alabama traf. Der Stein wurde durch den Aufprall auf ein Radiogerät gebremst und traf sie auf der Couch.

Glück gehabt, Ann Elizabeth, Glück gehabt, Gerrit.

http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/essen/2009/6/9/news-122286237/detail.html

Na dann wollen wir mal hoffen, das noch viel mehr Menschen Glück haben werden. ;)

melden
xbox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen

13.06.2009 um 00:31
260 000 km/h schnell ist so ein teil, wie schnell ist eigentlich eine Kugel aus einer Pistole?

melden

Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen

13.06.2009 um 00:32
naja,wers glaubt..kann auch gefaked sein..meteorit bei ebay ersteigern,neben wunde legen,bild anschreiben,bonus kassieren für die geschichte..ich hoffe die nachahmer kommen auch drauf ;)

melden

Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen

13.06.2009 um 00:35
xbox schrieb:
Kugel aus einer Pistole


etwa 1500 km/h

melden
yoyo
Mitglied gesperrt
-> Begründung
Profil von yoyo


Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen

13.06.2009 um 00:36
Immer noch besser, in Essen von einem Meteoriten als beim Essen vom Inhalt einer Flugzeugtoilette getroffen zu werden.

melden
xbox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen

13.06.2009 um 00:45
In einer anderen Zeitung stand, das der Meteorit eine Geschwindigkeit von 50.000 km/h gehabt haben soll, wie kommen die Leute auf solche Messungen?

melden
pommes1983
ehemaliges Mitglied


Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen

13.06.2009 um 00:55
wie soll das denn gehen? Vielleicht beim Atmosphäreneintritt. Es gibt nämlich sowas wie eine maximale Fallgeschwindigkeit, auf die die Atmosphäre den Stein bremsen würde. Mit 50.000 km/h müsste das Teil so heiß gewesen sein, dass es sich durch die Hand gebrannt hätte. Unrealistisch. Selbst ein G36 schafft entdrosselt nur ca 1100Meter/sekunde, gedrosselt (also legale Version) ca 900Meter/Sekunde und der Großteil der kinetischen Energie ist nach wenigen Hundert Metern verbraucht. Je mehr kinetische Energie geladen, desto schneller entläd die sich.

Außerdem: Habt ihr schonmal etwas von der Natobremse gehört?
Die schießt mit so einer Geschwindigkeit, dass das Opfer bei einem Treffer an einem Blutvergiftungsschock stirbt und ist bei weitem keine 13000 m/s schnell.

Das ganze ist also ein FAKE!

melden
breimarder
ehemaliges Mitglied


Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen

13.06.2009 um 01:05
ja das Stgw 90 der schweizer armee musste auch mit anderer munition ausgestattet werden damit keine von dir genannten blutschocks auftreten :D

melden
xbox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen

13.06.2009 um 01:14
Für Übersetzungen bitte bei User robijn anfragen^^

Essen - Gerrit Blank (14) is geraakt door een vallende meteoriet. Het gesteente had een snelheid van bijna 50.000 km/pu.

http://www.telegraaf.nl/buitenland/4144876/__Jongen_geraakt_door_meteoriet__.html?p=1,2

:D

melden
xbox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen

13.06.2009 um 01:27
Hat eigentlich die Ursula Gertrud von der Leyen schon ein Stoppschild für Meteoriten gefordert?

:D :D :D

melden
xbox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen

13.06.2009 um 01:29
Ich höre schon die von der Leyen im Interview mit der BILD:

"Diese Asteroiden sind echte Kinderschänder... die Opfer werden sich nie von dem Trauma erholen können..."

;)

melden
xbox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen

13.06.2009 um 01:44
Wissenschaft
Meteoriten-Treffer kann bewiesen werden


Essen. In Heidhausen ist ein Schüler von einem Meteoriten getroffen worden - chemische Analysen können zweifelsfrei beweisen, dass dieser Stein auch wirklich aus dem Weltall kommt. Wie geht das?

Keine Aufregung, kein Erschrecken - die Wahrscheinlichkeit, von einem Meteoriten getroffen zu werden, ist mit 1:100 Millionen pro Jahr verschwindend gering. „Dennoch kann es natürlich passieren”, sagt Ansgar Korte (Foto), Gründer und Schriftführer der Walter-Hohmann-Sternwarte in Schuir.

Denn einige Tonnen an Kometen träfen tagtäglich als „Schutt aus dem All” auf die Erde. „Das allermeiste kommt aber gar nicht bis zur Oberfläche, sondern verdampft zuvor. Vom Rest fallen rund sechs Siebtel ins Wasser”, so Korte. Immerhin: Pro Jahr landen rund 20 000 Meteoriten auf der Erdoberfläche.

53709972 06204721 widescreen

Korte rät Gerrit Blank, zunächst seine Brandwunde medizinisch untersuchen zu lassen. Und was das Fundstück angeht: „Ist es tatsächlich ein echter Meteorit, dann hat das Exemplar sogar einen gewissen Wert für Sammler und Mineralogen.”

Für eine Expertise empfiehlt Ansgar Korte das Mineralienmuseum Kupferdreh und die Uni Bochum. In der Ruhr-Universität stehen besondere Ätzverfahren zur Verfügung, die die so genannten Widmanstetter Figuren sichtbar machen können. Diese im 19. Jahrhundert entdeckten feinen Linienstrukturen kommen nur bei Eisenmeteoriten vor.

http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/essen/2009/6/9/news-122291315/detail.html

*grins*

melden

Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen

13.06.2009 um 01:59
Meine Güte - jetzt kann eine nicht nur der Blitz sondern sogar ein Meteorit beim Sch..... treffen.

:O

melden
pommes1983
ehemaliges Mitglied


Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen

13.06.2009 um 02:49
@Tahiri
1:100 mia
Das heißt, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass so etwas wirklich passiert ist, etwa 1:14.

melden
pommes1983
ehemaliges Mitglied


Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen

13.06.2009 um 02:49
und überleben würde der Junge das wahrscheinlich auch nicht.

melden

Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen

13.06.2009 um 10:10
260 000 km/h schnell ist so ein teil, wie schnell ist eigentlich eine Kugel aus einer Pistole
-----------------

bestimmt nicht, da mußt du einen Zahlendreher haben.

melden
xbox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen

13.06.2009 um 10:27
Fedaykin schrieb:
bestimmt nicht, da mußt du einen Zahlendreher haben.

@Fedaykin

Fällt ein Meteorit auf die Erde, kann er Relativgeschwindigkeiten von bis zu 72 km/s oder 260 000 km/h erreichen

Du meintest sicher, das die Zeitung einen Zahlendreher hatte. xDD

http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/essen/2009/6/9/news-122286237/detail.html

melden
ghostfear1983
ehemaliges Mitglied


Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen

13.06.2009 um 11:37
Gerrit Blank (14)
xbox schrieb:
Der Elftklässler wohnt um die Ecke
da hat aber jemand ein paar klassen übersprungen fürchte ich... allein deshalb kann ich dem bericht nicht wirklich glauben schenken.

melden
breimarder
ehemaliges Mitglied


Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen

13.06.2009 um 11:59
hmmm.... das ding hat ja im asphalt eine delle hinterlassen wie in schweizer medien berichtet wurde.... aber wenn du gehst läufst du ja nicht wie monty burns von den simpsons sonder hältst die arme ziemlich nach unten, so dass der meteorit mehr gestreift hat denn getroffen.

melden

Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen

13.06.2009 um 12:02
@Fedaykin
@Xbox

Allein die Erde bewegt sich im Weltall um die Sonne herum schon ca. 30mal schneller als
eine als Schuss abgegebene Gewehrkugel, nämlich mit 107.000 km/h .

Die absolute Geschwindigkeit eines in die Erdatmosphäre eingedrungenen Meteor liegt stark in Abhängigkeit des Eintrittswinkels zur Bahnbewegung der Erde und liegt zwischen
11 und 72 km/s, also bis zu ca. 260.000 km/h.

Ab einer Höhe von ca.60 km über dem Erdboden wird die Geschwindigkeit des Meteor jedoch stark durch den Wiederstand der Luftteilchen abgebremst.

In der Regel verglüht das eingedrungene Objekt vollständig. Gelangt jedoch ein Teil auf
den Erdboden, dürfte die Endgeschwindigkeit höchstens bei 20 km/s gelegen haben.

Abbremsung eines Meteors
Abbremsung eines Meteors

Grafikquelle : http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/3/3f/Abbremsung_eines_Meteors.gif

melden
xbox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Meteorit trifft Schüler in Essen-Heidhausen

13.06.2009 um 12:16
In der Regel verglüht das eingedrungene Objekt vollständig. Gelangt jedoch ein Teil auf
den Erdboden, dürfte die Endgeschwindigkeit höchstens bei 20 km/s gelegen haben.

@lenzko


In der Niederländischen Zeitung sprach man auch von einen Krater, der ca. einen halben meter tief sein sollte, dann stimmt das mit den 20 km/s doch auch nicht so ganz, fallst es einen Krater gibt;)

*Een rood en heet steentje, niet groter dan een erwt, schampte tegen zijn hand. Daarna landde het op de grond, waar het een krater van bijna een halve meter diep veroorzaakte. *
Ich versuche es mal zu übersetzen^^

Ein rotes und heißes Steinchen, nicht größer als eine Erbse streifte seine Hand.

Danach landete die *Erbse* (Heißes Steinchen) auf den Boden, wo es einen Krater von ca. einen halben meter tiefe verursachte. xDDDD

melden


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Anzeigen ausblenden