Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Derinkuyu Türkei RSS

64 Beiträge, Schlüsselwörter: Unterirdisch, Türkei, Kaymakil

zur Rubrik (Ufologie)AntwortenBeobachten5 BilderSuchenInfos

Seite 1 von 41234
Scorpion25
Diskussionsleiter
Profil von Scorpion25
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Derinkuyu Türkei

13.12.2004 um 00:47





In Derinkuyu verbergen sich riesige unterirdische Städte.
50 unterirdische Städte werden in der Region vermutet, 36 bereits geortet, aber nur 3 bisher zugänglich gemacht. Derinkuyu ist mit bisher 11 freigelegten Stockwerken die Größte.
Weltweit werden ca. 300 - 500 dieser unterirdischen Städte vermutet aber nur bisher ca. 70 -110 endeckt

Zugangswege bis zur 9 km entfernten unterirdischen Nachbarstadt sind nachgewiesen.
Das Imposanteste aber ist das Lüftungssystem.
15000 Schächte, bis zu 80 m tief, sorgen für gute Luft bis in die untersten Stockwerke.
12 Stockwerke werden vermutet.
Man schätzt, dass Derinkuyu bis zu 50.000 Menschen Zuflucht gewähren konnte.




Ich frage mich warum die Cristen den diese stadt zugeschrieben wurde sich vor den moslems inner erde versteckten is doch ziemlich unlogisch so ne stadt in der grössenordnung muss auch versorgt werden das wär früher oder spähter rausgekommen an der oberfläche nein die menschen hatten angst vor etwas ausser luft es gibt in der region viele häuser hölen die sie inne wände gehauen haben warum natürlich weil man sie von oben nich sehen sollte .
wenn ich kriegsherr dahmals gewäsen währe und die leute hätte finden und töten sollte dan hätte man sone stadt ausfindig gemacht es währ aufjedenfall rausgekommen ich hätte die luftschächte vollauffen lassen mit irgendwas oder sie verstopfen lassen oder sie aussräuchern lassen denn es is die perfeckte falle für bodentruppen oder und wer versteckt sich bitte inner erde mit 50000 leuten vor bodentruppen ausserdem wird die stadt älter als das cristentum eingeschätzt soweit ich weiss über c14 datierungen is mir noch nix bekannt

kayma

Erst 1963 entdeckt, werden sie den Christen im 7.Jh. zugeschrieben,
als Zufluchtsort vor den heranrückenden islamischen Glaubenskriegern,
es bestehen allerdings berechtigete Zweifel an der christlichen Zufluchttheorie, konnten doch die Entlüftungsschächte oberirdisch leicht verschlossen werden. Wahrscheinlich sind die Höhlenstädte noch viel älter als bisher angenommen.

ustadt

Auch die Anzahl der dort lebenden Menschen (in allen unterirdischen Städten der Türkei) war beeindruckend ganze 1,2 Millionen Menschen sollen dort gelebt haben !!


ustadt

so hoffe die bilder werden angezeigt ansonnsten reich ich sie nach was haltet ihr davon gruss andre



:) Blöde Rechtschreibung :)

melden
   

Derinkuyu Türkei

13.12.2004 um 00:52

Anhang: Weltweite_Tunnelsysteme_nach_Agharti.doc (590 KB)
hab da was gefunden...


siehe anhang.nen teil gehört aber nich mehr dazu,werdets aber lesen.

melden
spartacus
ehemaliges Mitglied


   

Derinkuyu Türkei

13.12.2004 um 01:03

Da muss ich unbedingt hin.

melden
Scorpion25
Diskussionsleiter
Profil von Scorpion25
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Derinkuyu Türkei

13.12.2004 um 01:05

hehe n bissel klettern von meinem arbeitskollegen die eltern wohnen 40 km entfernt hehe war schohn ma am überlegen ob ich mit ihm ma irgendwann zusammen dort urlaub mache hehe

gruss andre

:) Blöde Rechtschreibung :)

melden
spartacus
ehemaliges Mitglied


   

Derinkuyu Türkei

13.12.2004 um 01:05

Ich habe einen Berucht gefunden wo vermutet wird das eine andere Zivilisation unter der Erde lebt der Bericht ist zwar einbischen übertrieben aber interessant.


Wir leben in einer modernen, wissenschaftlich-technischen Welt, in der scheinbar alles im Laufe der Wissenschaft erforscht wurde. Wir fliegen in das All und tauchen mit U-Booten in die tiefsten Regionen der Weltmeere. Und doch sollen laut einigen sehr exzentrisch klingenden Thesen unter unseren Füßen die großen Rätsel der Welt schlummern.

Nicht in Form von Schätzen und geheimnisvollen Artefakten, sondern im Inneren der Erde so eine zweite, neue Welt existieren. Die Erde ist hohl, innen bewohnt und wir leben angeblich mit einem bewusst von der Wissenschaft aufrecht gehaltenen Irrtum über die wahre Beschaffenheit unseres Planeten.

Doch es gibt noch eine zweite Variante dieser Ideen. Eine These sagt, dass wir Menschen auf der inneren Schale der Erde leben und zum Beispiels die Sonne lediglich eine Art "strahlender Erdkern" sei. Natürlich ist sie auch wesentlich kleiner, als wir es annehmen. Auch diese Idee geistert seit Jahrzehnten umher. Der Autor Johannes Lang hat beispielsweise im Jahre 1936 in seinem Buch "Welt Mensch und Gott" ausführlich diese Idee vertreten. In seinem rassistischen Werk, in dem es auch um Atlantis, die "Rassenschande" und anders nationalsozialistisches Gedankengut geht, versucht Lang mit allen Mitteln seine Ideen zu beweisen.

Diese Thesen sind heute nicht mehr so gefragt. Außer vielleicht in einer neuen Version, denn der Autor Walter Papst versuchte in seinem Buch "Der Götterbaum" tatsächlich zu beweisen, dass der Planet Saturn hohl ist und dessen Bewohner hier auf die Erde kamen. . .

Aber es lässt sich dennoch seit einigen Jahren beobachten, dass die Hohlwelt-Lehre neuen Zulauf erhält. Kernaussage ist, dass es an den Polen Löcher gibt, die in diese innere Welt führen. Diese Öffnungen sollen einen Durchmesser von 1.200 bis 1.300 Meilen haben. Aber auch auf allen Kontineten der Welt sollen Eingänge in das Reich der inneren Erde liegen. Angeblich gibt es auch Tunnelsysteme, die bis in die neue Welt führen.

In den letzten Jahrzehnten tauchten immer wieder Berichte auf, in denen es hieß, einigen Menschen sei es gelungen, in Kontakt mit den Bewohnern des inneren Reiches zu treten. Und natürlich wissen die Regierungen und Geheimdienste über die Existenz einer Zivilisation im Erdinneren Bescheid. In einigen Schriften ist gar zu lesen, dass die UFOs aus dem inneren Erdreich stammen und die Bewohner dieser fremden Welt mit uns hier oben nichts zu schaffen haben wollen.

Eines der größten Tunnensysteme, die in die verborgenen Welten unter unseren Füßen führen, soll in Südamerika liegen. Von bestimmten Orten sei es möglich, in unterirdische Städte zu kommen. Doch durch solche gewaltigen Systeme soll es etwa auch möglich sein, von den USA nach England zu gelangen.

In Europa geistern seit dem Mittelalter in der Folklore Geschichten über Erdmännchen wie Trolle und Kobolde. In Süddeutschland finden sich hierzu auch sehr kleine Höhlen, die man schon im Mittelalter als Wohnstätten und Eingänge in die unterirdische Welt der Zwerge angesehen hat. Auch heute noch bringen Autoren diese Sagen und Märchen mit einer angeblich wirklichen Welt im Inneren der Erde in Verbindung.

Richard E. Byrd, der im Jahre 1926 als erster Mensch den Nordpol überflogen haben will, soll laut den Verfechtern der Hohlwelt-Idee niemals wirklich den Pol erreicht haben. Dafür aber bringen die Vertreter der These Berichte von Expeditionen ins Feld, die angeblich von einem gemäßigten Klima an den Polen sprechen. Und natürlich immer wieder Geschichten jener Menschen, die in Kontakt mit den Königreichen im Erdinneren gekommen sein wollen. Heute sei es übrigens nicht mehr möglich, die Pole zu überfliegen, denn die Luftwaffe der USA hat rundherum Abfangpositionen bezogen.

Interessant wird es, wenn die Hohlwelt-Autoren Fotos aus dem All anführen. So etwa ist vielen die "Space Night" des Bayerischen Rundfunks ein Begriff. Stundenlang werden dort faszinierende Aufnahmen der Erde aus dem All gezeigt. Aber wo sind Bilder der Pole? Tatsächlich fehlen diese. Andere Bilder vom Nordpol zeigen offensichtlich wirklich ein Loch – was ist von diesen Aufnahmen zu halten? Warum sucht man bei der NASA und dem DLR vergeblich – sei es im Internet oder im regelmäßigen DLR-Bilder-Katalog – nach Aufnahmen der Pole? Hier lohnt sich eine genaue Nachforschung, denn das DLR in Berlin verschickt kostengünstig an jedermann Fotos der Erde und des Kosmos.

Die gesamte Welt der Hohlwelt ist ein interessantes Thema; zweifellos. Mit Sicherheit bietet sie Stoff für spannende Filme und Geschichten. Einige existieren ja bereits. Und wenn man ehrlich ist, sind wir ja alle gerne auf der Suche nach modernen Märchen in unser organisierten und wissenschaftlichen Welt – unabhängig von ihrem Wahrheitsgehalt.

melden
Scorpion25
Diskussionsleiter
Profil von Scorpion25
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Derinkuyu Türkei

13.12.2004 um 01:10

hmm spartakus das is nett hat hiermit nich viel zutuhen denke ich ma da ich nich so an den hole erde krams glaube habes ja nisch umsonst in dem ufosector gesetzt könnte mir schohn voestellen das die menschen sich vor angriffen aus der luft schützten

gruss andre

:) Blöde Rechtschreibung :)

melden
spartacus
ehemaliges Mitglied


   

Derinkuyu Türkei

13.12.2004 um 01:14

Das mit den Luftangriffen habe ich auch schon letztens gelesen. Aber das problem ist informationsmangel. Angenomen die Menschen damal wurden von Aliens besucht die sie als Götter veehrten warum sollte die Außerirdischen die Angreifen.

Hast du villeich ein paar Bilder mit Schriftzeiche oder Bilder???

melden
Scorpion25
Diskussionsleiter
Profil von Scorpion25
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Derinkuyu Türkei

13.12.2004 um 01:25

hmm es soll ja mehrere theorien geben es gibt ja auch eine das hier ein krieg herschte oder ein kampf um die erde eventuel oder eventuel wollten sie die menschen versklaven und wer will schohn versclavt werden naja usw anderer seits gibts auch keine bilder der hölen in verbindung mit cristen

gruss andre

:) Blöde Rechtschreibung :)

melden
spartacus
ehemaliges Mitglied


   

Derinkuyu Türkei

13.12.2004 um 01:28

Da ist aber noch nicht alles erforscht oder???

melden
Scorpion25
Diskussionsleiter
Profil von Scorpion25
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Derinkuyu Türkei

13.12.2004 um 01:35

nee sage ich ja mann erfährt auch wennig leider aber es sind schohn einige stockwerke zur besichtigung frei kannst da also mit ner tur rein und alles beleuchtet jetzt natürlich

gruss andre

:) Blöde Rechtschreibung :)

melden
spartacus
ehemaliges Mitglied


   

Derinkuyu Türkei

13.12.2004 um 01:38

Das macht aber keinen spaß mit so Turistengrupe dort hin zu gehen und eine Fahne der leiterin zu folgen und sich Stunden lang gebrabel anzuhören. Viel interessaner ist es doch die nicht erforschten teile zu erkunden mit ein paar Leuten.

melden
Scorpion25
Diskussionsleiter
Profil von Scorpion25
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Derinkuyu Türkei

13.12.2004 um 01:40

kann man bestimmt auch so rein für n bissel kleingeld wiegesagt würde ich mir auch ma gerne anschauen wenn ich ma inner türkei urlaub mache dan so das ich das mit einplahnen kann

gruss andre

:) Blöde Rechtschreibung :)

melden
hybrid
ehemaliges Mitglied


   

Derinkuyu Türkei

13.12.2004 um 01:47

@Scorpion25.

Servus erst mal.
Wurden in derStadt auch irgendwelche Gegenstände gefunden?

Wo Liebe ist,ist Leben,Hass führt zur Zerstörung.
Mohandas K.Gandhi


melden
   

Derinkuyu Türkei

13.12.2004 um 01:50

hehe wenn du genug geld mitbringst findeste schon türken,die dich in den unoffiziellen teil führen,glaubts mir!!!


Die Staaten blühen nur, wenn entweder Philosophen herrschen oder die Herrscher philosophieren.
Die schlimmste Art der Ungerechtigkeit ist die vorgespielte Gerechtigkeit.
- Platon -


melden
Scorpion25
Diskussionsleiter
Profil von Scorpion25
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Derinkuyu Türkei

13.12.2004 um 01:54

is mir nix bekann aber den ke ma sie müssen irgendwas gefunden haben aber wir können ja ma zusammen im netz suchen die werden ja nich durchgefegt haben als sie die stadt verliessen

gruss andre

derinkuyu

p8248595

:) Blöde Rechtschreibung :)

melden
Scorpion25
Diskussionsleiter
Profil von Scorpion25
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Derinkuyu Türkei

13.12.2004 um 01:58





:) Blöde Rechtschreibung :)

melden
   

Derinkuyu Türkei

13.12.2004 um 01:58

@lesslow
<"und wer versteckt sich bitte inner erde mit 50000 leuten vor bodentruppen">

Z, B. der Vietkong in den späten 60-er und frühen 70-er Jahren. Und das sehr erfolgreich!

Natürlich auch wegen der Luftaufklärung insoweit hast Du schon recht.

Viele Städte des Altertums hatten unterirdische Anlagen (Katakomben)

Welches Muster verbindet den Krebs mit dem Hummer und die Orchidee mit der Primel und diese vier mit mir? Und mich mit Ihnen? (Gregory Bateson)

melden
   

Derinkuyu Türkei

13.12.2004 um 02:01

Sry, Scorpion , nicht lesslow, war gemeint.

Welches Muster verbindet den Krebs mit dem Hummer und die Orchidee mit der Primel und diese vier mit mir? Und mich mit Ihnen? (Gregory Bateson)

melden
   

Derinkuyu Türkei

13.12.2004 um 02:06

@Spartacus

<"Die Erde ist hohl, innen bewohnt und wir leben angeblich mit einem bewusst von der Wissenschaft aufrecht gehaltenen Irrtum über die wahre Beschaffenheit unseres Planeten. ">

Bitte nicht wieder "Hohle-Erde-Theorie". Das ist inzwischen sowas von widerlegt - auch hier im Forum! (siehe Hohle-Erde-Threads)

Welches Muster verbindet den Krebs mit dem Hummer und die Orchidee mit der Primel und diese vier mit mir? Und mich mit Ihnen? (Gregory Bateson)

melden
spartacus
ehemaliges Mitglied


   

Derinkuyu Türkei

13.12.2004 um 02:11

@ jafrael

Ich habe den Bericht nich geschrieben ich habe ihn nur hier rein getan und wenn du meinen Beitrag gelesen hättes dan hattes du gesehen das ich geschrieben habe das die story übertrieben ist.

melden
Scorpion25
Diskussionsleiter
Profil von Scorpion25
dabei seit 2004

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Derinkuyu Türkei

13.12.2004 um 02:22

jafrael Wir reden hier nich über vietnam den das war ein krieg im jungle wo man sone eingänge sogut wie unmöglich ausfindigmachen konnte der feind in diesem fall war die usa weil sie ja ind das land wollte jetzt nur ma von ner ausgangsposition so die truppen der usa kennen sich dort im jungle nich aus aber andersrum die islamisten die angeblich die cristen in ihrem land vertreiben wollten kannten ihr land sie hätten sone stadt gefunden oder von dem bau mitbekommen aber jetzt kahm mir die idde mit dem vergleich von dir das sich das volk das dort lebte gans einfach wie schohn gesagt vor angriffen aus der luft und eventuel bodentruppen schützten also is die alientheorie garnichma so schlecht da die einheimischen sehr wohl in ihrem land wissen wie sie ums überleben kempfen können aber das auch nur wen der feind nicht aus der umgebung kommt und sie kennt also der vergleich war super mit vietnam lässt ein weiter überlegen mich zumindest stärkt noch meine theorie

gruss andre

:) Blöde Rechtschreibung :)



melden

Seite 1 von 41234

88.166 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
UFO Abstürze/Landungen und deren Bergungen14 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden