Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Wie sieht der Maya Kalender aus? RSS

8 Beiträge, Schlüsselwörter: Kalender, Maya

zur Rubrik (Verschwörungen)AntwortenBeobachten1 BildSuchenInfos

Diese Diskussion wurde von outsider geschlossen.
Begründung: Thema erledigt! Antwort im letzten Beitrag
Seite 1 von 1zum letzten Beitrag
kekscore
Diskussionsleiter
Profil von kekscore
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Wie sieht der Maya Kalender aus?

29.11.2011 um 23:12



Hallo,

habe mich mal gefragt wie der Maya Kalender eigentlich aussieht. :/

Kann mir darunter nichts vorstellen, gibt es gute Bilder von ihm?

Danke, und falls das hier die falsche "Abteilung" ist bitte verschieben :)

melden
   

Wie sieht der Maya Kalender aus?

29.11.2011 um 23:19

@kekscore

Ich glaube nicht das damit ein Kalender gemeint ist wie wir ihn kennen, eher etwas Symbolaähnliches, so wie Stonehenge.

melden
   

Wie sieht der Maya Kalender aus?

29.11.2011 um 23:21

@kekscore
Ich habe auch keinen Maya-Kalender gefunden als Bild, aber einen Azteken-Kalender, der ist ähnlich wie der Maya-Kalender.
Wikipedia: Azteken-Kalender

melden
   

Wie sieht der Maya Kalender aus?

29.11.2011 um 23:26

Google Bilder suche : die maya-kalender

melden
   

Wie sieht der Maya Kalender aus?

29.11.2011 um 23:26

Stets zu Diensten


mayakalender DW Wis 939559p



melden
   

Wie sieht der Maya Kalender aus?

29.11.2011 um 23:29

daraus liest oder sieht man was? Weltuntergang?

melden
   

Wie sieht der Maya Kalender aus?

29.11.2011 um 23:36

@SunnyRose

daraus liest man als seriöser wissenschaftler dasselbe wie am haushaltsüblichen wand kalender. ;)

melden
outsider
ehemaliges Mitglied


   

Wie sieht der Maya Kalender aus?

30.11.2011 um 00:47

@kekscore
Die Schrift ist nach Einschätzung der Bibliothek eine der bedeutendsten Zeugnisse vorspanischer Zeit in Amerika. Sie besteht aus 39 Blättern aus Feigenbaumrinde, die zusammen 3,50 Meter Länge erreichen. Der Codex zeigt Hieroglyphen, Bilder und Symbole, mit denen Maya-Priester ihr Wissen über Krankheiten, Erntezeiten, religiöse Handlungen, Opferungen und Astronomie der Nachwelt erhielten. Der Kalenderteil konnte Ende des 19. Jahrhunderts von dem Dresdner Bibliothekar Ernst Wilhelm Förstemann entschlüsselt werden. Bürger sagte, es gebe noch Maya-Aufzeichnungen in Madrid, Paris und Mexiko-Stadt. Allerdings enthalte nur das Dresdner Dokument einen Kalender und ein Apokalypse-Bild, auf dem eine Art Sintflut begleitet von mythischen Drachengestalten zu sehen ist.
Die digitalsierte Maya-Codex aus Dresden
http://www.mdr.de/sachsen/maya104_zc-f1f179a7_zs-9f2fcd56.html

einfach auf der seite im artikel den link anklicken..
funzt gerade nicht anders



melden


Diese Diskussion wurde von outsider geschlossen.
Begründung: Thema erledigt! Antwort im letzten Beitrag

87.260 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
SpaceNight -Satelitenbilder von Polkappen146 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden