Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Kinder? RSS

1.221 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Seele, Kinderwunsch

zur Rubrik (Menschen)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 1 von 621231151 ... 62
Arikado
Diskussionsleiter
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Kinder?

08.12.2006 um 23:43



Hi Leute

Viele Leute schwärmen von Kindern.

Ich nicht.

Ichmöchte in diesem Thread Gründe erörtern, welche für oder gegen Kinder sprechen.

Also, was spricht für Kinder und was spricht gegen Kinder?

:>

melden
aevitas
ehemaliges Mitglied


   

Kinder?

08.12.2006 um 23:51

Ich denke das ist kein Thema, welches man faktisch erörtern kann.

Entweder manhat seinen geliebten Partner, ein gefestigtes Leben und den gemeinsamen und bedachtenWunsch nach einem Kind, oder man hat ihn aus gewissen Gründen nicht - die je nach Person,Lebenssituation und Überzeugung so unterschiedlich ausfallen können, dass eine Diskussionüber Sinn oder Unsinn von Nachwuchs ohne gegebenen Bezug völlig ins Leere führt.

melden
   

Kinder?

08.12.2006 um 23:52

Ich möchte später natürlich Kinder haben.

Ich weiß sie können mitunter anderemäußerst anstrengend und laut sein (wie die Kleinen aus meiner Nachbarschaft ;)), aber dasgehört wohl zum Kindersein dazu.

Aber man braucht da sicher auch jede MengeGeduld und natürlich sollten man den Kindern auch was bieten können. (Damit meine ichunter anderem ein Mindeststandart von Bildung).

Und auch wenn sie dir denletzten Nerv rauben können, sind sie ja doch im Grunde ein Geschenk :)
Besonders,wenn sie noch ganz kleine Babys sind und dich anlächeln.

melden
wuestenfuchs
versteckt


   

Kinder?

09.12.2006 um 00:33

Wie kann man gegen Kinder sein,wenn man selbst mal eines war?

Kein normalerMensch ist von Natur aus gegen Kinder, denn jeder normale Mensch hat den Urinstinkt,Kinder zu lieben und beschützen zu müssen.

Was auf der Welt ist unschuldiger,als ein Kind?
Wir normale Menschen leben und sterben für unsere leiblichen Kinder.

Es macht auch keinen Unterschied, ob es Wunschkinder oder "Unfälle" beimGeschlechtsverkehr sind.
Immer enthält ein leibliches Kind einen Teil von einemselbst.

Aber es gibt Gefühlsunterschiede zwischen Menschen ohne Kind undMenschen mit Kind.

Und jeder Mensch, der das Gefühl hat, niemals mit einem Kindleben zu können, bzw eines bekommen zu können oder zu wollen, weil er glaubt, nicht dergefühlsmäßige,gereife Typ dafür zu sein,der verändert sich spätestens am Tage der Geburtwie ein Hammerschlag ein Sparschwein zerschmettert.

Die Natur gibt uns da einenplötzlichen Kick einen innerlichen Impuls und von Sekunde an erleben wir einenGefühlswandel in uns.

Aus Gründen der Verantwortung sollte man natürlich genauüberlegen, ob man, z.B als Zeitarbeitsloser oder Schwerkranker oder Karrieregeiler odersonstiger ohne Perspektive, beim Stand den Gummi wirklich nur aus Geilheit weglässt.- Esheißt ja nicht umsonst " Glückstropfen"

melden
   

Kinder?

09.12.2006 um 00:51

Rationale Gründe spielen wohl eher keine besondere Rolle bei dem Wunsch Kinder zu haben(wobei Ausnahmen natürlich wie immer die Regel bestätigen).

Die Regel ist eheremotionaler Art und daher nicht pro und kontra diskutierbar.

melden
wuestenfuchs
versteckt


   

Kinder?

09.12.2006 um 01:02

Ne, beim Wunsch nicht, aber bei der Umsetzung des Wunsches.
Auch wer Kinder überalles liebt und wünscht , überlegt es sich trotzdem genau, ein Kind absichtlich zuzeugen.
Es geht ja um das Wohlergehen eines später geborenen Kindes.
Es nütztnichts, wenn das Kind später in der Gosse lebt, die Eltern im Knast sitzen und dieKindheit versaut ist. Wenn man schon von vornherein weiß, ich lande mal im Knast , sterbesehr früh aus Krankheitsgründen oder habe noch 50000 Euro Schulden, die ich jetzt schonnicht bezahlen kann,..dann zeuge ich kein Kind mit Absicht.
Das hat dann nichts mehrmit Kinderliebe zutun. Weil man dem Kind dann eher schadet als gutes tut.

melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied


   

Kinder?

09.12.2006 um 01:05

Warum pro und contra verstehe ich auch nicht. Gegen Kinder bin ich nicht weil ich selbermal eines war und es absolut schwachsinnig ist... Bekommen will ich aber auch keine....warum muss ich nicht sagen.... da mir kein Grund einfällt es zu tun und nur nachteiledadurch entstehen...

melden
unerwünscht
ehemaliges Mitglied


   

Kinder?

09.12.2006 um 06:32

man sollte den weihnachten und den kinderthread zusammenlegen....
für mich ist beidesmiteinander verknüpft...

gebt den kindern das kommando....!

melden
   

Kinder?

09.12.2006 um 12:38

@Tahiri

Naja, rationale Gründe sind schon auch wichtig, wenn man sich für odergegen Kinder entscheidet.

melden
axelb.haarung
ehemaliges Mitglied


   

Kinder?

09.12.2006 um 12:41

ich glaube es ist ganz natürlich, das man zeiten im leben hat in denen man für kinderschwärmt und zeiten in denen nicht

melden
   

Kinder?

09.12.2006 um 12:49

Für Kinder schwärmen und der Wunsch nach eigenen Kindern sind zwei grundverschiedeneDinge...

melden
   

Kinder?

09.12.2006 um 13:08

Gegen Kinder:

- Extrem hohe Kosten.

melden
derherrhase
ehemaliges Mitglied


   

Kinder?

09.12.2006 um 14:25

Also,

Dafür: Entweder man ist dafür bestimmt Kinder zu bekommen.

Dagegen: Manche sind dazu bestimmt keine Kinder zu bekommen.

Klar oder? Werkann sein Schicksal nicht akzeptieren?

Belustigt,

Hase

melden
   

Kinder?

09.12.2006 um 14:26

Sie fressen dir 18 Jahre lang mehr weg, als man an Kindergeld bekommt, danach fressen sienoch mehr.
Aber: wir alle waren mal so :>

melden
   

Kinder?

09.12.2006 um 17:14

Ich wollte mal einen ganzen Stall voll Kinder haben , hatte aber nie den richtigenPartner gefunden.
Kinder bereichern mehr , als ein nagelneuer Mercedes vor derHaustür , von daher finde ich die Aufrechnung , was ein Kind so kostet , ziemlichdaneben.
Mit Kindern bekommt man die einmalige Gelegenheit , seine eigene Kindheitaufzuarbeiten und die eigene Mitte zu finden .

melden
   

Kinder?

09.12.2006 um 17:47

@arikado
Zuerst einmal ist deine Meinung, die du hier dargelegt hast, mit hoherWahrscheinlichkeit auch temporär begrenzt.

Mit 15 oder 17 Jahren hätte ichvielleicht auch solche Äußerungen von mir gegeben. Ich weiß zwar nicht, wie alt du bist,aber ich schätze dich mal so ein.
Korrigiere mich ruhig, wenn ich falsch liege.

Kinder haben zu wollen ist zweifellos auch eine Frage der Reife, und der Wunsch, denKreis seines privaten Glücks zu vergrößern - sprich mehr Menschen dort hineinzunehmen.
In jedem Kind liegt die Chance, die Welt ein Stück besser zu machen, seinen Anteil amFortbestand einer guten Menschheit zu leisten und seinem eigenen Leben einen tieferenSinn zu geben. Zweifellos leben wir in unseren KINDERN weiter, zweifellos ist es einsehr, sehr schönes Gefühl Erfahrungen weitergeben zu können, jemandem seine Liebeweitergeben zu können und im Alter Kinder und Enkel und Urenkel zu haben. Kinder machendas Leben einfach bunter, und sie sind unabdingbar um uns nicht kalt werden zu lassen.

Heute morgen war ich in der Stadt zum einkaufen. Ein kleiner Junge baute sichvor mich auf, lächelte mich an und sagte HALLO. Ich blickte auf ihn herab und antwortete:HALLO.
Da lief er freudestrahlend zu seiner Mutter zurück und ich ging völligerfreund und schmunzelnd weiter.

melden
   

Kinder?

09.12.2006 um 17:58

derDULoriginal

Sehr schön geschrieben Bravo!

melden
   

Kinder?

09.12.2006 um 18:21

@derDULoriginal
Wunderschön !!!

melden
   

Kinder?

09.12.2006 um 18:30

Letztens sitz ich mit Niklas zusammen und wir üben "Blues" auf der Gitarre. Sebastiankommt dazu (hat noch nie Gitarre gespielt)

"Was macht ihr da?"
"Ach, wirspielen Blues."
"Wie geht das? Darf ich auch mal?"
(Nimmt zum wahrscheinlichersten mal in seinem Leben eine Gitarre in die Hand)
"Also, der Zeigefinger kommthierhin und du spielst nur die zwei oberen Saiten. Mit dem Ringfinger machst du jetzt so:Dä-Dä-De, Dädäde, dädäde..."
Basti:
Dä-Dä-De, Dädäde, dädäde

Ich habelange keinen so erschrockenen Gesichtsausdruck gesehen. Köstlich, wenn sich jemandrichtig erschreckt wenn er merkt, das er Dinge auf Anhieb kann. Kinder sind spitze, aberfrüher habe ich sie auch als nervend und anstrengend empfunden. Deshalb sollte man aucherst ein gewisses Alter, bzw eine gewisse Reife erreicht haben, ehe man Kinder in dieWelt setzt, finde ich.

melden
   

Kinder?

09.12.2006 um 19:08

Für Kinder spricht in meinen Augen alleine schon die Tatsache der engen Verbundenheit mitdem Kind. Auch das Heranwachsen, die Entwicklung oder die echte Liebe einesKindes...

Gegen Kinder spricht in meinen Augen als Mann die Tatsache, das nacheiner Scheidung der Mann richtig tief in die Tasche greifen darf... ;)

melden
   

Kinder?

09.12.2006 um 19:15

Die Frage ob Kinder oder nicht Kinder stellt sich doch meistens dann erst richtig, wennich meine einen guten Partner gefunden zu haben, ich glaube nicht, dass man das mit 18,19schon gut entscheiden kann, man macht ja auch noch so entwicklungstechnisch ein paarVeränderungen mit und ich selber habe in diesem Alter meine Meinung einige Male geändertund habe dann doch mit 28 ein Kind bekommen, das ich auch bis heute nicht bereut habe.



melden

Seite 1 von 621231151 ... 62

90.153 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Jugendliche machen keinen Umsatz 34 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden