Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Blitze ohne Donner (Catatumbo) - Ursprung unbekannt RSS

46 Beiträge, Schlüsselwörter: Naturphänomen, Ungelöst

zur Rubrik (Mystery)AntwortenBeobachten1 BildSuchenInfos

Seite 1 von 3123
sinonvrai
Diskussionsleiter
Profil von sinonvrai
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Blitze ohne Donner (Catatumbo) - Ursprung unbekannt

18.04.2012 um 10:18



In Catatumbo (Venezuela) gibt es ein bisher ungelöstes Naturphänomen:

Es entladen sich Blitze und angeblich soll es keinen Donner geben. Dazu kommt noch, dass es gar keinen Grund gibt, warum es blitzt. Denn die Wetterlage hat da nichts mit einem Gewitter zu tun.
Ob es ein Wetterleuchten ist, ist umstritten.


http://www.fanny-tours.com/i_aleman/ecotourism.htm?catatumbo_river.htm~mainFrame

http://rastreadordenoticias.com/2012/03/el-relmpago-del-catatumbo/?lang=de

http://venezuela.meercharmeur.de/catatumbo-delta.html

Oder findet da jemand genaue Informationen?

melden
Melissa
ehemaliges Mitglied


   

Blitze ohne Donner (Catatumbo) - Ursprung unbekannt

18.04.2012 um 10:28

Erinnert mich grad irgendwie an krieg der Welten

melden
   

Blitze ohne Donner (Catatumbo) - Ursprung unbekannt

18.04.2012 um 10:36

Naja,die Blitze enstehen ja nicht aus heiterem Himmel,dementsprechend ist die Wetterlage schon gegeben.

Eventuell wehen in höheren Lagen so starke Winde,das sie den Schall des Donners woanders hintragen.
Die Videos wirken auf mich wie ganz normale Gewitter.Scheint mir eher so zu sein,als wolle man Touristen anlocken.

melden
   

Blitze ohne Donner (Catatumbo) - Ursprung unbekannt

18.04.2012 um 10:46

@sinonvrai
http://www.igfd.org/?q=catatumbo

melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied


   

Blitze ohne Donner (Catatumbo) - Ursprung unbekannt

18.04.2012 um 10:52

Diese Gewitter sind meist weithin sichtbar und können deshalb auch aus großer Ferne gut beobachtet werden. Dies führte offenbar zu einigen Mythen, die aber überwiegend der weiten Entfernung der Beobachter zuzuschreiben sind.

So soll das Ereignis nahezu lautlos sein. In Wahrheit entsteht sehr wohl Donner, der aber wegen der weiten Entfernung nicht mehr zu hören ist (vergleiche Wetterleuchten). Auch eine oft beschriebene gelbe bis orange Färbung der Blitze ist der Entfernung der Beobachter zuzuschreiben, da wie beim Abendrot kurzwelliges Licht stärker an der Atmosphäre zwischen dem Gewitter und dem Beobachter gestreut wird. Violett und Blau werden somit herausgefiltert. Ferner sollen fast ausschließlich Wolkenblitze vorkommen. Auch dies ist nicht richtig. Vielmehr sieht der Beobachter die Gewitter im Profil, was die Sicht auf die Wolkenblitze begünstigt; außerdem ist der Blick in den unteren Bereich der Gewitterwolken häufig versperrt.[2]

Wikipedia: Catatumbo-Gewitter

melden
   

Blitze ohne Donner (Catatumbo) - Ursprung unbekannt

18.04.2012 um 12:14

Rätsel gelöst^^

melden
   

Blitze ohne Donner (Catatumbo) - Ursprung unbekannt

18.04.2012 um 18:31

@sinonvrai
zur Ergänzung von @Keysibuna Text
In deinem zweiten Link wird übrigens erklärt, warum das so oft da Blitzt bzw. Gewitter gibt, nur halt in einem Google-Translator-Deutsch.

Dort passiert übrigens das selbe, was man auch hier Hitzegewitter nennt. Dort nur häufiger, weil die Temperaturen und Luftfeuchtigkeit das ganze Jahr relativ hoch sind.
Wenn die Sonne den ganzen Nachmittag auf den See scheint, so entwickelt sich eine starke Verdunstung, dies treibt die so genannte Konvektion an, es entsteht also ein vertikaler Luftmassentransport, da ja warme Luft aufsteigt. Oben Kondensiert das Wasser und es Bilden sich große Wolken mit starken Turbulenzen. Jetzt alles zu erklären wäre zu viel :D.
Der Effekt wird durch so gennante orographische Hebung, also wenn diese Luftmassenpakete gegen ein hohes Hindernis strömen (hier: Berge) und gezwungen werden aufzusteigen verstärkt und es bilden sich öfter Gewitter.

Der Rest ist auch schon geklärt wurden :)

melden
   

Blitze ohne Donner (Catatumbo) - Ursprung unbekannt

18.04.2012 um 18:36

Die Blitze entstehen nicht in Gewitterzellen sondern bilden sich vermutlich durch das Aufeinandertreffen von feuchter, methanhaltiger Meeresluft mit der von den Anden nordwärts strömenden Kaltluft. Aufgrund der hohen Dichte an Blitzen wird das Phänomen als die größte natürliche Quelle von Ozon in der Troposphäre bezeichnet.

Quelle: Wikipedia: Benutzer:Andibrunt/Blitze_von_Catatumbo

melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied


   

Blitze ohne Donner (Catatumbo) - Ursprung unbekannt

18.04.2012 um 18:44

Verstehe nicht warum man dann von "unbekannten Ursprung" reden will wenn es so viel darüber zu lesen gibt?

melden
   

Blitze ohne Donner (Catatumbo) - Ursprung unbekannt

18.04.2012 um 19:48

Hab ich selber auch schon gesehen, allerdings in Italien. Blick von Castellammare di Stabia auf den Vesuv. Direkt am Gipfel vom Vesuv hatte sich eine Gewitterwolke festgesetzt. Es hat geblitzt wie wild, aber man hat absolut nichts gehört.
Die Entfernung und die Windrichtung war dafür verantwortlich. Und da es Nacht war und es nur diese eine Wolkenformation am Vesuv gab, ansonsten sternenklar, sah es teilweise so aus, als wenn die Blitze aus dem wolkenlosen Himmel kamen.

melden
   

Blitze ohne Donner (Catatumbo) - Ursprung unbekannt

18.04.2012 um 20:53

Interessante Sache! Noch nie was davon gehört!

Danke für die Links @sinonvrai
Werde mich da mal reinlesen.

melden
   

Blitze ohne Donner (Catatumbo) - Ursprung unbekannt

19.04.2012 um 01:31

Ist normales Wetterleuchten, die Häufigkeit ist durch die Topographie (Kessellage, tropische Luftmasse und v.a. durch Mikroluftmassengrenzen) gegeben und gibt es auch in anderen Region weltweit z.b. noch häufiger auf den Tiwi Islands, bekannt unter dem Namen "Hector the Convector"! Dort sind die Gewittertürme bis zu 20 Kilometer hoch (was selbst für die Tropen außergewöhnlich ist) und entstehen durch multiple Luftmassengrenzen! Früher hat man diese Stürme sogar als Orientierungshilfe benutzt!

melden
   

Blitze ohne Donner (Catatumbo) - Ursprung unbekannt

19.04.2012 um 04:09

Hey cool jetzt hats nen Namen. Sehr interessant. Habe sowas mal in der dominikanischen Republik beobachtet (ist ja relativ gesehen ungefähr in der Nähe von Venezuela ).

Es waren dort bloß nicht Blitze in der Ferne, sondern direkt über unseren Köpfen. Geregnet hat es nicht, es war lediglich leicht bewölkt. Es sah aus, als wären die Blitze nicht hoch, hätte ich schätzen müssen wenige 100 Meter und sie zogen sich lautlos wie ein feines Adernetz minutenlang ohne Pause über den Himmel. Es sah aus wie so eine Discobeleuchtung ... diese Dinger die ähnlich wie Plasmakugeln sind, aber platte Scheiben, auf denen so Blitze leuchten. Die Einheimischen schienen sich nicht dafür zu interessieren, also nehme ich an, es ist da eher normal ... aber ich hab sowas noch nirgendswo sonst gesehen und war erstmal fasziniert.

Mal rein lesen, was ich so unter den im Thread genannten Referenzen finde.

psych

melden
sinonvrai
Diskussionsleiter
Profil von sinonvrai
dabei seit 2011

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Blitze ohne Donner (Catatumbo) - Ursprung unbekannt

19.04.2012 um 09:17

Danke für die vielen Antworten und Erklärungen! :-)

melden
LoggDog
ehemaliges Mitglied


   

Blitze ohne Donner (Catatumbo) - Ursprung unbekannt

19.04.2012 um 11:25

Blitze haben in extrem seltenen Fällen die Möglichkeit, gigantische Strecken zu überwinden. Anstatt also von der Wolke relativ senkrecht zum Boden zu schiessen, wandern sie parallel zum Boden (dank aufgeladener Luft) - ich glaube - bis zu 50 Km weit.
Es wurden schon Leute von Blitzen getroffen, wobei das nächste Gewitter in einer gänzlich anderen Stadt war (also sehr weit entfernt).

melden
   

Blitze ohne Donner (Catatumbo) - Ursprung unbekannt

19.04.2012 um 12:51

Mein erster Gedanke zum Thema is auch, dass die Tatsache das niemand Donner gehört hat, eben nicht bedeuten muss, dass es nicht trotzdem gedonnert hat ...

melden
   

Blitze ohne Donner (Catatumbo) - Ursprung unbekannt

20.04.2012 um 00:36

Hector the Convector ist übrigens nur der Name für das Phänomen auf den Tiwi Islands, das in Venezuela nennt sich einfach Catatumbo Lightning! ;) Im Prinzip ist es aber das Gleiche, ein Gebiet mit gehäufter Konvektion!

melden
   

Blitze ohne Donner (Catatumbo) - Ursprung unbekannt

20.04.2012 um 01:25

Hm da hatte ich als Kind auf dem Lande schöne Erlebnisse mit.
Damals kam es häufig zu Wetterleuchten. Stundenlang zuckten Bunte Blitze und Farbveränderungen über den Himmel.
Anfangs, hatte ich echt Angst davor, weil es eben nicht Donnerte und ich es mir so nicht erklären konnte. Später ging mein Opa mit mir raus und zeigte mir, das es ungefährlich war.
Danach konnte ich es kaum erwarten. Leider giebt es diese Phänomäne immer seltener.
Ich kann eigentlich sagen, fast 30 Jahre sah ich kein Wetterleuchten mehr.

melden
   

Blitze ohne Donner (Catatumbo) - Ursprung unbekannt

20.04.2012 um 01:28

@Schrotty

ist eigentlich recht einfach, Wetterleuchten ausfindig zumachen...Niederschlagsradar und ggf Blitzradar aufrufen, die Richtung des Gewitters vom Wohnort aus merken und die Lightshow genießen! :D

Wohne hier ja in der gewitterreichsten Gegend von Deutschland...Wetterleuchten ist an mehr als 50 Tagen im Jahr beobachtbar!

melden
   

Blitze ohne Donner (Catatumbo) - Ursprung unbekannt

20.04.2012 um 01:32

@MrUncut Danke :D mal sehen.



melden

Seite 1 von 3123

88.912 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Neue Doku: Geheimes Deutschland52 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden