Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Tibetisches Totenbuch RSS

30 Beiträge, Schlüsselwörter: Reinkanation, Tibet, Totenbuch

zur Rubrik (Spiritualität)AntwortenBeobachten1 BildSuchenInfos

Seite 2 von 2 12
   

Tibetisches Totenbuch

04.02.2012 um 21:20



warum genau ist das in politik?

melden
   

Tibetisches Totenbuch

05.02.2012 um 08:56

@alamerrot
Die Bedeutung für Lebende lässt sich aus dem Text selbst erschließen. Wenn z.B. erschreckende Erscheinungen beschrieben werden, die dem Verstorbenen in der Zwischenwelt begegnen können (die "zornvollen Gottheiten"), heißt es jedesmal: "Erkenne in ihm deine Schutzgottheit". Und weiter heißt es: erinnere dich an deine Praxis (die Meditation zu Lebzeiten). Wer zu Lebzeiten erkannt hat, dass alle Erscheinungen Illusion sind, hat gute Chancen, das auch nach dem Tode noch zu wissen, und sich von erschreckenden Erscheinungen nicht beirren lassen, so dass er in das "Klare Licht" eingehen kann oder eine gute Wiedergeburt bekommt.
Eine sehr gute (wie ich finde) moderne Fassung des Tibetanischen Totenbuchs ist "Das tibetische Buch vom Leben und Sterben" von Sogyal Rinpoche. Das habe ich schon mehrmals gelesen. Dort steht auch, dass es zunächst einmal um das Leben geht.

melden
abraham_
ehemaliges Mitglied


   

Tibetisches Totenbuch

05.02.2012 um 09:24

@m.burns
m.burns schrieb:
Das Ziel jedes Wesens ist es nach buddhistischer Ansicht den Kreislauf der Wiedergeburten zu beenden. Aber leider nur wenige Seelen können dieses von sich aus erreichen.

das mag vielleicht tatsächlich das ziel von ein paar menschen sein, aber ich glaube nicht unbedingt, das dies das ziel aller menschen ist. ich glaube nicht an reinkarnation.

@mich

mich schrieb:
Die Bedeutung für Lebende lässt sich aus dem Text selbst erschließen. Wenn z.B. erschreckende Erscheinungen beschrieben werden, die dem Verstorbenen in der Zwischenwelt begegnen können (die "zornvollen Gottheiten"), heißt es jedesmal: "Erkenne in ihm deine Schutzgottheit". Und weiter heißt es: erinnere dich an deine Praxis (die Meditation zu Lebzeiten). Wer zu Lebzeiten erkannt hat, dass alle Erscheinungen Illusion sind, hat gute Chancen, das auch nach dem Tode noch zu wissen, und sich von erschreckenden Erscheinungen nicht beirren lassen

das finde ich klasse

gibt es das totenbuch online? oder so ne zusammenfassung der kernaussagen irgendwo?

melden
melden
   

Tibetisches Totenbuch

05.02.2012 um 09:51

@abraham_

melden
   

Tibetisches Totenbuch

05.02.2012 um 10:40

@mich
mich schrieb:
Wer zu Lebzeiten erkannt hat, dass alle Erscheinungen Illusion sind, hat gute Chancen, das auch nach dem Tode noch zu wissen, und sich von erschreckenden Erscheinungen nicht beirren lassen, so dass er in das "Klare Licht" eingehen kann oder eine gute Wiedergeburt bekommt.
Eine sehr gute (wie ich finde) moderne Fassung des Tibetanischen Totenbuchs ist "Das tibetische Buch vom Leben und Sterben" von Sogyal Rinpoche. Das habe ich schon mehrmals gelesen. Dort steht auch, dass es zunächst einmal um das Leben geht.

Das kann ich nur alles bestätigen. Wir machen uns schon zu Lebzeiten unseren Himmel und unsere Hölle selbst. Wenn wir das auch während des Sterbens weiter praktizieren und nicht erkennen, das das Anhaften daran der Verursacher von karmischen Bindungen ist, haben wir keine Chance aus dem Samsara aus zu steigen.:)

melden
   

Tibetisches Totenbuch

05.02.2012 um 15:19

Timothy Leary hat sich auch sehr viel mit dem Tibetanischen Totenbuch beschäftigt.

http://www.amazon.de/dp/3886310817/?tag=inthread-21

51UXOcTtiZL. SL500 AA300

http://www.ekd.de/ezw/dateien/EZWINF49.pdf
(seite 7)

melden
   

Tibetisches Totenbuch

05.02.2012 um 16:07

Für alle die englisch verstehen, dürfte der (in der Esoterik geläufige) Begriff "Plane" in diesem Zusammenhang recht interessant sein:

Wikipedia: Plane_(esotericism)

melden
   

Tibetisches Totenbuch

05.02.2012 um 16:10

@abraham_
Aus dem "Tibetischen Buch vom Leben und Sterben" von Sogyal Rinpoche habe ich die mir wichtigsten Seiten über die Chancen der Befreiung im Tode abgeschrieben. Ist etwas länger und fällt daher wohl unter Copyright. Wenn es dich (oder jemand anders) interessiert, könnte ich es wohl als PN schicken.

melden
sol888
ehemaliges Mitglied


   

Tibetisches Totenbuch

05.02.2012 um 18:17

@mich
danke für dein angebot, nehme es gern an.

ich hatte es mal angefangen zu lesen und habe es an eine freundin weiter verschenkt.
was ich damals gelesen habe hat sich allerdings mit eigenen erfahrungen gedeckt:

oft hatte ich den gleichen traum, begleitet von angst und unwohlsein.(licht im dunklen raum, um mich herrum war etwas, was mich ablenken wollte, doch durch das licht zu "fliegen" hatte ich auch angst)
irgendwann habe ich im traum meine angst überwunden und bin durch gegangen, auf der "anderen" seite waren unendlich viele licht kugeln (ich war ein bischen entäuscht), ich habe mich für eine entschieden und bin dann aufgewacht.
im wachzustand,hatte ich so eine ahnung, dass so ungefähr der übergang sein müßte und wenn ich mich von nichts äußeren ablenken lasse (d.h meditation und vertrauen üben) komme ich gut durch.
in dieser zeit hatte ich noch ein paar gute erfahrungen im traum gemacht.
ein zwei jahre später lese ich zum ersten mal das TT, und finde eine ähnliche beschreibung, vom übergang, vlt. ist das auch nur eine ganz normale hirnfunktion die bei tiefenentspannung auftritt.
leider neigen wir westler dazu alles zu wörtlich zu nehmen, genau wie die 6 welten im TT!







melden




An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!


Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:



88.711 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Mormonen175 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden