Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Der "katholische" Weltbild Verlag RSS

41 Beiträge, Schlüsselwörter: Katholische Kirche, Katholizismus, Verlagsgruppe Weltbild, Weltbild Verlag

zur Rubrik (Spiritualität)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 1 von 3123
neurotikus
Diskussionsleiter
Profil von neurotikus
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Der "katholische" Weltbild Verlag

26.10.2011 um 11:28



Die Verlagsgruppe Weltbild dürfte ja jedem bekannt sein der mal durch ein Einkaufszentrum gelaufen ist und einen ihrer Läden gesehen hat, weniger bekannt ist das diese Verlagsgruppe vollständig im Besitz der katholischen Kirche ist. Und das hat mal wieder zur Kritik durch Bischöfe geführt da Weltbild ja allerei 'unchristliche' Literatur verbreitet, von Erotik bis zur Esoterik.

http://www.welt.de/vermischtes/article13679586/Katholische-Kirche-macht-mit-Pornos-ein-Vermoegen.html

Naja, Geld stinkt nicht, mit einem Umsatz von über einer Milliarde ist der Verlag sicher eine gute Einnahmequelle für die Kirche.

Ich werd den Weltbild Läden jetzt jedenfalls meiden, weil ich nicht will das die katholische Sekte an mir Geld verdient. Gegen die dort publizierten 'unchristlichen' Inhalte hab ich nichts.

Was halten ihr von der Sache? Sollte die katholische Kirche Weltbild verkaufen oder den Verlag wieder auf einen 'christlichen' Kurs bringen?

melden
Thermometer
versteckt


   

Der "katholische" Weltbild Verlag

26.10.2011 um 18:50

@neurotikus
Also eigentlich ists mir ziemlich schnuppe ^^
Klar ist das Doppelmoral vom Vatikan - Aber das haben wir schon vor dem Verlag gewusst oder?
:D Also realistisch gesehen ist das einfach nix neues!
So what?
Dann verkauft der Verein halt Erotik :O
Menschmenschmensch ^^


Wenn du den Artikel liest - stellst du ja fest dass der Geschäftsführer "konfessionslos" ist - da gabs ja woanders Skandale dass deswegen Menschen gefeuert wurden wegen einer Meinung die dem Vorstand nicht gefiel ....
Ansonsten ist der Verlag ja halt recht frei in Sachen Religion: Bücher von Dawkins werden auch verkauft! Ebenso halt Erotik und Esoterik




Als Ergebnis sehe ich:
Ein Verlag - nicht besser oder schlechter als andere ...
nur bloss dass die Oberbosse mir von ihrem verein unsymphatisch sind ... :D


Ich hasse den MediaMarkt und Saturn auch - leider gibts als Elektronikverkäufer in meiner Nähe mit annehmbaren Sortiment nur den Saturn - also lebe ich damit und gehe denen halt gerne etwas auf den Keks wenn ich Zeugs reklamiere :D
Dasselbe sehe ich bei Weltbild - nur weil der Laden christlich ist muss ich den ja net boykottieren :)
Das wäre eine Option wenn die alles aus laden verbannen würde was mit Erotik, Atheismus, Esoterik =unchristliches zu tun hätte :D

Aber so blöde is ja nichtmal der verstaubte Männerchor in Lila :vv:

melden
wiccagirl
ehemaliges Mitglied


   

Der "katholische" Weltbild Verlag

26.10.2011 um 19:47

Der Artikel liest sich eher wie Schleichwerbung für den "Blue-Panther-Verlag". Außerdem hab ich das Gefühl dem Reporter ist das alles eigentlich egal, er möchte aber jetzt ein bisschen empört tun.

melden
   

Der "katholische" Weltbild Verlag

26.10.2011 um 19:54

Der Weltbild Verlag ist mir trotzdem lieber als der Axel Springer Verlag und ihr Schmierblatt "Die Welt".

melden
   

Der "katholische" Weltbild Verlag

26.10.2011 um 21:25

Ja, die verkaufen fast* alles.
Da tut die katholische Kirsche immer so verklemmt, wenn es um Sex geht, aber ist Inhaberin eines Verlages, der tonnenweise solcher Bücher verkauft... nicht nur Erotik, sogar Pornografie... tsts. Und da wettern sie immer gegen andere Religionen und die Esoterik, verkaufen aber hinterrücks ebenfalls tonnenweise von Büchern mit genau diesen Themen.

Eigentlich ist mir das ja auch egal. Ich finde einfach diese verdammte Doppelmoral ziemlich schäbisch.

*nur beim da Vinci Kot haben sie sich quergestellt.

Am meisten stört mich aber die Tatsache, dass sie ganz vorne in ihren Broschüren. Also ganz vorne bei den Fachbüchern, auch esoterischen Schmarrn abbilden. Wer keine Ahnung hat, bekommt so den Eindruck, dieser esoterische Schnös sei gleichauf mit der Schulmedizin.

Denen geht es auch nur ums Geld. Ihre "christlichen Werte" habe sie wohl irgendwo in ihrem geheimen Keller versteckt.

melden
   

Der "katholische" Weltbild Verlag

27.10.2011 um 09:55

@Arikado
@neurotikus

Wie sollte sich der Verlag denn Eurer Meinung nach verhalten? Zensur? Entlassung konfessionsloser Mitarbeiter? Verkauf von Hetzschriften gegen Esoterik, Ungläubige und Ketzer?

Wäre der Verlag dann besser?

melden
neurotikus
Diskussionsleiter
Profil von neurotikus
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Der "katholische" Weltbild Verlag

27.10.2011 um 10:18

@konstanz
Ein Verlag sollte im Einklang mit den moralischen Prinzipien seiner Führung arbeiten. Das ist keine Zensur, schließlich bedeutet Meinungsfreiheit nicht, das Verlage gezwungen sind bestimmte Meinungen zu verbreiten.

Das die Kirche den Weltbild Verlag wieder auf Kurs kriegt, halte ich für unwahrscheinlich, deswegen wäre ich eher für einen Verkauf des Unternehmens.

Mir passt die Moral der kath. Kirche nicht, aber ihre Doppelmoral passt mir noch weniger.

melden
   

Der "katholische" Weltbild Verlag

27.10.2011 um 10:44

Fidaii schrieb:
Der Weltbild Verlag ist mir trotzdem lieber als der Axel Springer Verlag und ihr Schmierblatt "Die Welt".
Klar, bei dem Angebot ist ja auch für mich was dabei. Ich hab mir doch gleich mal "Sag Luder zu mir", für 8,90€ bestellt.

Lobet 'Bob' !

melden
   

Der "katholische" Weltbild Verlag

27.10.2011 um 11:52

@neurotikus
Oh. Verdammt!
Und ich hab da Bücher gekauft!
Mist, das sollten sie draufschreiben, wie bei ungesunden Inhalten in Nahrungsmitteln!
Jetzt bleib ich bei Thalia...

;)

melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied


   

Der "katholische" Weltbild Verlag

27.10.2011 um 13:44

Wenn ich die "Empörung" hier richtig deute, war also niemandem bisher klar, dass Weltbild der katholischen Kirche gehört? Interessant^^

melden
   

Der "katholische" Weltbild Verlag

27.10.2011 um 16:26

neurotikus schrieb:
Ein Verlag sollte im Einklang mit den moralischen Prinzipien seiner Führung arbeiten.

Warum? Ich kaufe z.B. gerne Bücher beim Ajun-Verlag und bin froh darüber, dass man den Büchern nicht anmerkt, dass der Verlag von Nazis geführt wird.

Zum Thema Doppelmoral: Ich habe den Verdacht, dass Dich die Verlagsführung nur interessiert, weil das Zauberwort "katholisch" dort vorkommt.

Die Geschäftspraktiken von z.B. Thalia scheinen Dich nicht zu ärgern:
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-72462713.html
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/buchhandel-an-der-rabattgrenze-1279586.html

... und genau das nenne ich Doppelmoral.

melden
   

Der "katholische" Weltbild Verlag

27.10.2011 um 17:11

Dem Papst und seinen Kirchenfürsten sollte man mal ihre
gebündelte Doppelmoral um die Ohren hauen, damit sie
merken, dass man selbst Christen nicht für dumm verkauft.

melden
   

Der "katholische" Weltbild Verlag

27.10.2011 um 21:05

Ah, ein neuer Weg auf der Katholischen Kirche rumzuhacken.

Mal sehen was in 10 jahren alle sagen wenn überall die Scharia gilt.Sicher wird man da auch so drüber herfallen.

Ah nein, dazu darf man ja nix sagen, Nazi etc etc..

melden
mitras
Profil von mitras
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Der "katholische" Weltbild Verlag

27.10.2011 um 21:54

Dann müsste man aber konsequenter auch mal andere Firmen abklopfen ob ihrer Investoren. Berteilsmann wäre dann auch noch ein Konzern, neben Nestle, Monsanto, Nice und Schlecker, den man genauso notwendig meiden sollte. Im übrigen wäre hier eine Boykott-Liste natürlich nicht schlecht. Ethische Kriterien müssen her.

melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied


   

Der "katholische" Weltbild Verlag

27.10.2011 um 21:56

Statt sich über die Doppelmoral aufzuregen, könnte man auch einfach positiv registrieren, dass die katholische Kirche eben nicht bestimmte Bücher, nur weil ihr der darin ausgebreitete Inhalt nicht passt, zurückhält und damit eine bestimmte Meinung unterdrückt...

melden
   

Der "katholische" Weltbild Verlag

27.10.2011 um 22:03

@konstanz

Ich hab ma beim Pfaffenbildverlag gearbeitet, deswegen stich mir diese Meldung besonders ins Aug.

Pornobildverlag , mein Name ist Dolly Buster. :D

Cia

melden
   

Der "katholische" Weltbild Verlag

27.10.2011 um 22:16

Deutsche, kauft nicht bei ( hier bitte beliebige Religion eintragen ).

Die Mittel bleiben die gleichen, das Feindbild ändert sich. Hatten wir so etwas ähnliches nicht schon einmal?

melden
Thermometer
versteckt


   

Der "katholische" Weltbild Verlag

27.10.2011 um 22:21

@OddThomas
Aber nur scheinbar!
Damals gab es keinen realen Hintergrund Juden zu boykottieren - das war ausgemachter Blödsinn und reiner Hass projeziert auf ein Opfer!

Hier geht es allerdings etwas anders zu:
Ein Verein der sich Moral auf die Fahne schreibt, Kondome und Sex fürchtet - aber Erotik verkauft :ask:
Ob das wirklich mit der damaligen Judenhetze vergleichbar ist?
Ein ziemlich mieser Vergleich ^^

Also lass die Nazikeule weg verdammt!

melden
   

Der "katholische" Weltbild Verlag

27.10.2011 um 22:31

@Thermometer

Die katholische Kirche hat ihre Finger auch in vielen anderen Branchen. Die müssen auch sehen, wie sie sich finanzieren bei rückläufigen Anhängerzahlen. So ist das nunmal in der Wirtschaft.
Dürften die dann aus Nächstenliebe auch keinen kündigen?

Zur Nazikeule: Ich bin eigentlich auch ein Hasser der besagten und ich habe sie auch nicht beabsichtigt rausgeholt, aber bei der Aussage
neurotikus schrieb:
Ich werd den Weltbild Läden jetzt jedenfalls meiden, weil ich nicht will das die katholische Sekte an mir Geld verdient
und der in letzter Zeit immer offeneren Ablehnung der Kirche kam mir das irgendwie in den Sinn.
Ich kann das mit meinem Gewissen aber vereinbaren. :)

melden
Thermometer
versteckt


   

Der "katholische" Weltbild Verlag

27.10.2011 um 22:44

@OddThomas
OddThomas schrieb:
Die katholische Kirche hat ihre Finger auch in vielen anderen Branchen. Die müssen auch sehen, wie sie sich finanzieren bei rückläufigen Anhängerzahlen. So ist das nunmal in der Wirtschaft.

Aber wenn ich mir ein Ethikschildchen hochhalte kann ich nicht woanders das verstecken mit der Begründung "Das ist aber was anderes - das ist Wirtschaft" :D

OddThomas schrieb:
Dürften die dann aus Nächstenliebe auch keinen kündigen?
Ich bezweifle dass das was mit Nächstenliebe zu tun hat!
Schliesslich gibts auch andere Arbeitsplätze!



Ich finds nur gefährlich was du machst weil du viele Leute die jetzt einen laden meiden wollen weil er von bigotten! Christen geführt wird - mit judenhassenden Nazis gleichsetzt!
Die damalige "Kritik" ( was ein Euphemismus für Ausrottung und Volksverhetzung!) an den juden war ja vollkommen irreal und sinnlos!
Die Juden hatten sich nichts zuschulden kommen lassen - aber wurden gelyncht!

Und da sehe ich keinerlei Verbindung zur gerechtfertigten Kritik an der RKK bzw an ihren Purpurträgern die Pornos gerne verbieten würden (sagen sie :D ) - aber sie trotzdem verkaufen um Knete dran zu verdienen oO



melden

Seite 1 von 3123

87.117 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Gefängnisstatistik193 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden