Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Mars-Mission RSS

44 Beiträge, Schlüsselwörter: Mars, Raumfahrt

zur Rubrik (Ufologie)AntwortenBeobachten5 BilderSuchenInfos

Seite 2 von 3 123
seltsam
ehemaliges Mitglied


   

Mars-Mission

24.12.2003 um 13:45



also sorry, aber das mit diesen kleinen marsbewohnern glaub ich echt nicht!!! nein tschuldige aber es ist doch schon fast ein unmöglicher zufall, dass genau auf unserem nachbarplaneten eine zivilisation ist!!! die einzige möglichkeit ist, dass sie von ganz auswärts eingewandert sind aber warum unbedingt auf den mars??? nein, warum sollten sie sich für diesen staubigen verrosteten klumpen im all interessieren??? für was sollte der zunutze sein??? um uns zu überwachen??? nein danke!!! um mineralien abzubauen??? verrostetes eisen??? kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen!!! und wenn sie die möglichkeit haben im all rumzufliegen und einfach so mirnichts dirnichts eine kleine menschliche sonde abzuschießen, warum sollte sie irgendwas davon abhalten, uns auszulöschen und die erde auch gleich noch mitzukolonisieren???
kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen, nicht mal wenn ich stockbesoffen bin!!!

Das Wichtigste ist nie aufzuhören Fragen zu stellen


melden
   

Mars-Mission

24.12.2003 um 18:59

@zuerg
die Bilder kannst du dir gerne in Hesemanns Geheimsache Ufo ansehen,wenn nicht dann versuche ich sie mal reinzuposten.

@seltsam
Das hat wohl einer was missverstanden.Die Marsianer ,wie ihr Name schon sagt sind ja nie eingewandert.Sie haben schon immer auf dem Mars gelebt,wie wir auf der Erde. Der Unterschied ist nur, dass sie sich vor sehr langer Zeit weiterentwickelten und in ne andere Ebene geschleust wurden.Eine Ebene die wir nicht sehen können.Der Mars verwahrloste in der zeit oder eher gesagt in der alten Dimension.Überreste sind nur noch die Pyramiden.
Der Grund warum sie den Menschen nie etwas antun werden ist einfach der, dass sie ihren Frieden und ihr neues Leben schon gefunden haben,und zwar auf dem Mars ,ihren Planeten.Die Sonde haben sie mal abgeschossen,weil sie es nervt, da unsere Sonden sowiso nichts bringen.

Von der Erde an den Himmel:Friede sei mit Euch!

melden
thurbold
ehemaliges Mitglied


   

Mars-Mission

24.12.2003 um 20:28

Ich habe mich auch schon eine ganze Weile mit dem Cydonia-Phänomen befasst und muss sagen, das wohl alles darauf hinausläuft, das es nichts weiter als ganz normale Gebirgsformationen sind.

@tea

Ich will echt nicht auf Dir rumhacken, aber ich find es doch immer wieder bemerkenswert, wie Du argumentierst. Nur weil jemand mal was geschrieben hat, was für Ihn plausibel klingt, heisst es noch lange nicht, das es auch so ist. Niemand von uns (Allmystery-Usern) war bisher dort oben und kann sagen, was dort auf uns warten wird. Im Internet wird verdammt viel Müll verzapft und man darf längst nicht alles glauben, was seriös aussieht. Ich find es schade, das Du Dich in diese Theorien, oder für Dich Fakten, so verbohrt hast. Indem man die Fähigkeit verliert andere Möglichkeiten zu erkennen, verliert man auch die Fähigkeit neues zu lernen. Sorry, ist halt meine Meinung. Ist auch echt nicht bös gemeint.

@ all

Ich denke, wenn es Leben auf dem Mars gibt, dann wird es dort nur auf bakerieller Ebene zu finden sein. Alles andere würde ein besseres Ökosystem voraussetzen. Den Gedanken an kleine Eidechsen werden wir wohl verwerfen müssen. Auch denke ich nicht, das es Marsbewohner gibt, oder zumindest "nicht mehr". Den Wechsel auf eine andere Ebene halt ich für mich persönlich auch nicht für eine Erklärung des "nichtvorhandenseins" der Marsmenschen. Für mich persönlich kann man sich nicht so weit entwickeln, das man seine sterbliche Hülle zurücklässt und als "denkende Energie" weiterexistiert.

Das die beiden Satelliten den Geist aufgegeben haben ist für mich jetzt auch kein Beweis für einen beschuß von Aliens. Dort schwirren bestimmt genügend Kleinstasteroiden um den Mars, die die Satelliten in Sekundenbruchteilen zerfetzen können.

Ich bin gespannt, welche Ergebnisse die europäische Mission bringen wird. Ich denke das man viel über den roten Planeten und seine vergangenheit erfahren wird.

melden
sugargirl
ehemaliges Mitglied


   

Mars-Mission

24.12.2003 um 23:10

weiss jemand wann die übertragung der landung anfängt heute (bzw. morgen)? also im internet mein ich :)

melden
ragnarök
ehemaliges Mitglied


   

Mars-Mission

25.12.2003 um 00:28

Welche Frage viel interresanter ist...gibt es auf dem Mars jetzt eigentlich Spuren von früherem oder gar jetzigem Leben??

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
   

Mars-Mission

25.12.2003 um 12:15

@thurbold
Ich hab meine Quellen ja gar nicht aus dem Internet, sondern aus einer seriösen Sammlung von Zeugenberichten.Das mit dem Verbohrtsein stimmt auch nicht.Früher hab ich viele Zeugenberichte für wahr gehalten,aber später dann herausgefunden , dass sie gelogen waren.Aber eben nicht alle.Und die die übrig bleiben halte ich für echt.
Ich glaube auch, dass man nichts auf dem Mars finden wird,vielleicht Bakterien oder sonst was Kleines.Aber Leben existiert dort nur in einer anderen Ebene,da bin ich ganz sicher.Sicher kann man sich immer weiter entwickeln in andere Dimensionen,weil der Wert des Bewusstseins steigt und das Materielle absinkt.Ansonsten wäre unsere Entwicklung ja schon so gut wie abgeschlossen,was nicht stimmen kann.

Von der Erde an den Himmel:Friede sei mit Euch!

melden
thurbold
ehemaliges Mitglied


   

Mars-Mission

25.12.2003 um 13:34

@ tea

Zeugenberichte sind ja schön und gut, aber wer kann denn von sich schon behaupten einem Marsbewohner begegnet zu sein, der auf einer anderen Ebene wandelt und ihm die ganze Story erzählt hat?
Ich kenne niemanden der wirklich glaubwürdig wäre und ich befasse mich jetzt schon über 10 Jahre mit dem Thema Mars und potentielles Leben ausserhalb der Erde. Ich halte es nicht für unmöglich das es mal auf dem Mars eine Art von Leben gegeben hat, die unserer Flora und Fauna ähnlich gewesen ist. Ich halte es sogar für sehr warscheinlich, aber ob es eine hochintelligente Zivilisation dort gegeben hat, KANN ich nicht sagen und behaupten, da ich keine Handfesten Beweise habe. Weisst Du was für mich ein Handfester Beweis wäre? Wenn einer vom Mars ein Stück bearbeitetes Metall mitbringen würde, oder zumindest Fotos von Ruinen schiessen würde, die wirklich echt sind. Ich habe früher auch mal gehofft, der Cydonia-Komplex sei ein Zeichen für eine ehemalige Zivilisation, aber neuste Fotografien wiederlegen das. Das Marsgesicht ist ein Berg mit lustigen Lichtverhältnissen und die Pyramiden sind auch leider nur Berge.
Wenn es dort mal Marsbewohner gegeben hat, so müssten sie wesentlich deutlichere Spuren zurückgelassen haben, denn die Gebäude dürften ja dann wohl nicht in eine andere Ebene gewechselt haben.

Nach meinem Wissensstand sind auch die Theorien vieler Menschen die sich Gedanken über die potentielle Marsbevölkerung machen, eben leider doch nur Theorien, den von denen war auch noch niemand oben auf dem roten Planeten.

Wir könnten und Äonenlang darüber Zoffen, ob man sich so weit entwicklen kann, das man seinen Körper verlässt und eine Art intelligente Energie wird. Ich glaube da nciht wiklich dran, da es hier für mich auch keine richtigen Beweise, sondern nur Theorien gibt. Und solange keiner einen wirklichen Beweis bringt und so einen Marsbewohner wirklich auf irgendeine Art und weise findet und mit Ihm richtig kommuniziert, kann ich das auch nicht sagen, das es so ist.

Ich meins ja nicht böse, aber ich bin nunmal ein Mensch, der für einige Dinge Beweise haben will und sich nicht mit Zeugenaussagen zufrieden gibt, die dazu dienen Bücher zu verkaufen.

melden
   

Mars-Mission

25.12.2003 um 14:13

hier für alle die es interessiert :
http://www.allmystery.de/system/forum/data/uf24 83.shtml

wird über evt. scheitern der mars mission diskutiert

melden
seltsam
ehemaliges Mitglied


   

Mars-Mission

25.12.2003 um 16:26

hallo!!!

@tea
sorry, ich hab mich unvollständig ausgedrückt!!! für mich ist leben deiner ansicht nach auf dem mars undenkbar, da leben sich langsam entwickelt!!! also müssen niedere ganz kleine bakterien oder sonstwas da sein, aus denen sich dann später intelligentes leben entwickeln kann!!! aber anscheinend hat man bis heute nichts dermaßenes gefunden, keine einzeller oder so meine ich!!!
und das ist für mich der beiweis, dass es kein intelligentes leben auf dem mars gibt!!!

naja und deine energieebene find ich auch seltsam, aber ich kann mir sowas nicht vorstellen!!! ich kanns dir nicht genau erklären, warum, aber ich glaube nicht daran, dass es soetwas gibt!!! meiner meinung nach existieren körper und geist nur solange, bis ein teil davon "flöten geht", jetzt mal schön ausgedrückt!!! die einzige möglichkeit ist, dass nach dem tod sowas geschieht, aber auch dann ist der geist nicht allein, ein eben dann anders dimensionaler körper ist dabei!!! oder hast du das so gemeint???

@ ragnarök
also soviel ich weiß, haben sie bis heute noch nichts gefunden, aber ich kanns dir nicht sicher sagen!!! aber stimmt, echt interessante frage!!!
wer weiß genau, ob schon "leben" auf dem mars gefunden wurde???



Das Wichtigste ist nie aufzuhören Fragen zu stellen

melden
   

Mars-Mission

02.05.2005 um 09:00

Link: www.raumfahrt24.de (extern)

Mars Express entfaltet Radarantennen im Mai



29. April 2005. Nachdem die Europäische Weltraumbehörde bereits im Februar grünes Licht für die Entfaltung des Radargerätes an Bord des Mars Express gegeben hatte, wird es nun spannend. Die Entfaltung der Radarantennen soll in der ersten Maihälfte erfolgen.

Für Interessierte gibt es weitere Informationen unter dem angegebenen Link:
- http://www.raumfahrt24.de/Artikel/200504290479.html

Die Wahrheit ist seltsamer als die Fiktion, weil die Fiktion Sinn machen muss.

melden
morik
ehemaliges Mitglied


   

Mars-Mission

02.05.2005 um 09:39

@ tea

Weißt du, was ich an deiner Argumentation besonders interessant finde?
Die der anderen Ebene !!

Auf diese Art und Weise argumentieren viele Trickbetrüger (damit meine ich nicht dich, sondern diejenigen, die sich dieser Methode bedienen), die sich gleichzeitig mit Büchern und anderen Verkäufen, Seminaren etc. ein Dasein auf dieser Erde verschaffen.

Es wird etwas behauptet, dass eine 'Unmöglichkeit der Beweisführung' nach sich zieht. D.h., auch wenn wir den gesamten Mars bis in die letzte Pore hinein analysiert haben, kann man sich mit dem Vorhandensein einer "anderen Existenz-Ebene" immer wieder aus der Verantwortung ziehen, Fehler seiner Thesen einzugestehen.

Denn im Nachhinein wären wir ja nicht in der Lage gewesen, Städte und ähnliche Hinweise einer BESTEHENDEN ZIVILISATION zu erfassen, da wir die dazu erforderliche Bewußtseinsebene nicht erreicht hätten.

Somit wird mit einer NIE auch nur im Ansatz widerlegbaren These argumentiert.

melden
   

Mars-Mission

20.12.2005 um 18:41

Link: n24.de (extern)

"Beagle 2" auf Nasa-Fotos entdeckt


Zwei Jahre nach dem Verschwinden des Mars-Roboters "Beagle 2" hat einer seiner britischen Entwickler das Gerät nach eigenen Angaben auf neuen Bildern der Marsoberfläche entdeckt. Colin Pillinger von der Universität Milton Keynes erklärte, der mobile Forschungsroboter der europäischen Marsmission vom Dezember 2003 stecke in einem Krater des Planeten nahe der eigentlich vorgesehenen Landestelle.

Rekonstruktion des Verschwindens möglich

Pillinger sagte dem Sender BBC, das "Geheimnis um Beagle 2" sei weitgehend gelöst. Die Aufnahmen der Nasa-Sonde "Global Surveyor" würden eine Rekonstruktion der Geschehnisse am 19. Dezember 2003 ermöglichen, als der Kontakt zu "Beagle 2" abriss. Die Nasa-Kamera habe klar identifizierbare Merkmale eingefangen, darunter den Airbag und das Sonnensegel.

Nach Einschätzung Pillingers und seines Mars-Teams kam es zu einer unerwartet harten Landung des "Beagle 2", möglicherweise durch enorme Luftdruckschwankungen. Dabei seien wahrscheinlich Instrumente für die Kommunikation zerstört worden.

Abgesehen von der Landung in dem Krater mit entsprechend harten Gesteinsbrocken sei der Roboter vermutlich wegen einer plötzlich viel dünneren Luft zu schnell herunter gekommen. Auslöser könnten starke Sandstürme gewesen sein.

....

Naja wenigstens stirbt jetzt die Verschwörung um den Beagle 2 :)

melden
   

Mars-Mission

20.12.2005 um 18:44

Link: www.spiegel.de (extern)

0,1020,556827,00
Foto des "Beagle 2"-Landegebiets, aufgenommen im April 2004 von der Nasa-Sonde "Mars Global Surveyor": Der Pfeil zeigt die jetzt eindeutig identifizierte Absturzstelle

0,1020,556823,00
Anflug auf das Ziel: Wahrscheinlich wurde eine zu harte Landung der "Beagle 2"-Sonde zum Verhängnis. Am linken Bildrand ist der kleine Krater zu erkennen, in den "Beagle 2" gestürzt ist

0,1020,556825,00
Absturzstelle bei einer Auflösung von 1,5 Metern pro Bildpunkt: "Beagle 2" wurde beim Crash in den kleinen Krater zerstört

0,1020,556829,00
Großaufnahme des Kraters als Negativ: Colin Pillingers "Beagle 2"-Team hat unter anderem Airbags und den Schatten von "Beagle 2" selbst identifiziert

melden
   

Mars-Mission

20.12.2005 um 18:57

Vielleicht gibs dann auch endlich noch mal "originale" Fotos von der Cydonia Region.Für mich ist das Thema noch lange nicht abgehakt,von wegen Tafelberg...Eigentlich müsste der Nasa der Arsch auf Grundeis gehen,wenn die ESA den Tafelberg nun doch als Gesicht entlarvt.Leben als solches gibt es bestimmt nicht mehr auf dem Mars,ausser Einzeller.Hat man nicht schon mal Proben entnommen?Und warum wird uns ständig der Marsmeteorit EETA79001 vorgesetzt,wer sagt eigentlich,dass jener Meteroit vom Mars stammt?Ich hoffe,die Mission wird ein Erfolg.Das wird echt spannend..

Das Schönste,das wir entdecken können,ist das Geheimnisvolle.(Albert Einstein,1879-1954)

melden
   

Mars-Mission

20.12.2005 um 19:11

@Vymaanika

Schau dir mal Veränderte Oberfläche an !!!

melden
   

Mars-Mission

20.12.2005 um 19:44

Wenn die neuen Bilder echt sind sind,wie kann es dann sein, dass das Gesicht oder der angebliche Fels, innerhalb von 22 Jahren(VIKING 1976 bis MGS 1998), nahezu vollkommen unter Staub und Sand verschwindet?Auch die Erklärung,die Technik wäre 76 noch nicht so ausgereift,so dass mangels Bildqualität nur ein Gesicht reininterpretiert wurde,zieht irgendwie nicht,denn die Bilder sind so unterschiedlich,es könnten zwei verschiedene sein.Und ausserdem,warum gibt es keine neueren Fotos von den Pyramiden?Sie erzeugten mindestens genauso viel Aufruhr,aber scheinbar kann man sie nicht so einfach unter digitalem Schotter begraben.Bin mit der Erklärung der Nasa nicht zufrieden.Merwürdig ist auch,dass das ursprüngliche Marsgesicht auf der Nasa Homepage nicht mehr zu finden ist..

Das Schönste,das wir entdecken können,ist das Geheimnisvolle.(Albert Einstein,1879-1954)

melden
Ultimatix
ehemaliges Mitglied


   

Mars-Mission

20.12.2005 um 22:02

Und was is jetzt mit der einen mission da. dieses gefährt sollte doch am 25.12.2003 landen und fotos und so schiessen oder ? jetzt nach 2 jahren immer noch nix ? O_o

melden
   

Mars-Mission

20.12.2005 um 22:18

Link: www.br-online.de (extern)

@Ultimatix

doch,gibt was-ich finds aber etwas spärlich(link)

Das Schönste,das wir entdecken können,ist das Geheimnisvolle.(Albert Einstein,1879-1954)

melden
Ultimatix
ehemaliges Mitglied


   

Mars-Mission

20.12.2005 um 22:25

di ehaben nur wasser und vulkanausbrüche gefunden ? schade =/ Gibts net ne möglichkeit die andere dimension in dem die marsianer jetzt leben zu sehen mit teschnischen mitteln ?

melden
   

Mars-Mission

20.12.2005 um 22:37

haben die eigentlich schon die cydonia region(die fläche mit den pyramiden und dem Marsgesicht) oder wie sie heist kartografiert?

DAS GANZE IST MEHR ALS DIE SUMME SEINER TEILE!!



melden

Seite 2 von 3 123

89.495 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Google-Video:-Menschen-(Alien-Hybrid) Experiment?56 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden