Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Die Hopi-Indianer RSS

59 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Amerikanische Ureinwohner, Hopi Indianer, Indianer

zur Rubrik (Verschwörungen)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 1 von 3123
tahua
Diskussionsleiter
versteckt


   

Die Hopi-Indianer

23.10.2003 um 18:58



Aus einem anderen thread hierhergebracht, die frage interessiert auch mich!

>Ich habe vor ein paar Tagen im Internet gelesen, dass sich die Hopi-Indianer
>angeblich gerade Bunker bauen, Vorräte anhäufen, ...
>... leider kann ich weder die Quelle, noch deren Wahrheitsgehalt nennen!
>Kann jemand weiterhelfen?

____________________________________________ __________________________________________________________________ ____________________

Zuerst einmal der prophezeiungstext für euch, zum besseren verständnis!


Die Prophezeiungen der Hopi (nordamerik. Indianer)
Der folgende Teil ist aus dem »Buch der Hopi« von Frank Waters. Dieser Teil der Hopi-Prophezeiungen wurde viele Male weitergegeben.


Erscheinen der fünften Welt

Das Ende aller Hopi-Zeremonien kommt, wenn Kachina seine Maske während eines Tanzes auf der Plaza vor uneingeweihten Kindern entfernt. Für eine Weile wird es keine Zeremonien und keinen Glauben geben. Dann wird Oraibi in seinen Glauben und seinen Zeremonien verjüngt. Das markiert den Start eines neuen Zyklus des Hopi-Lebens.

Der dritte Weltkrieg wird dort angefangen, wo die Menschen zuerst das Licht (göttliche Weisheit oder Intelligenz) in den anderen alten Ländern verkündeten (Indien, China, islamische Staaten, Afrika). Die Vereinigten Staaten, Land und Leute, werden zerstört durch Atombomben und Radioaktivität. Nur die Hopis und ihr Heimatland werden bewahrt wie eine Oase, in die Flüchtlinge fliehen werden. Bombenschutz ist ein Trugschluß. Es sind nur materalistisch eingestellte Menschen, die Schutzräume machen. Die, die Frieden in ihren Herzen haben, haben bereits den großen Schutz des Lebens. Das ist kein Schutz für Böses. Die, die keinen Anteil an der Spaltung der Welt durch Ideologien haben, sind bereit, ein Leben in einer anderen Welt aufzunehmen, egal ob Schwarzer, Weißer, Roter oder Gelber. Sie sind alle eins, Brüder.

Der Krieg wird ein geistiger Konflikt sein mit materiellen Dingen. Materielle Dinge werden zerstört durch geistige Wesen, die übrigbleiben, um eine Welt und eine Nation unter einer Kraft zu schaffen, die des Schöpfers.

Es ist nicht mehr lange bis dahin. Es wird geschehen, wenn der Saquasohuh-Kachina auf der Plaza tanzt. Er stellt einen blauen Stern dar, der weit entfernt und jetzt noch unsichtbar ist, der aber bald in Erscheinung treten wird. Die Zeit wird auch von einem Lied angezeigt, das man während der Wuwuchim- Zeremonie singt. Es wurde 1914, kurz vor dem Ersten, und wieder 1940, kurz vor Amerikas Eintritt in den Zweiten Weltkrieg gesungen und es beschreibt die Uneinigkeit, die Verdorbenheit und den Haß, die das Ritual der Hopi entstellten, und sich dann auf der ganzen Welt ausgebreitet haben. Dieses Lied wurde auch vor nicht allzulanger Zeit während der Wuwuchim-Zeremonie gesungen.

Der Aufstieg in die fünfte Welt hat bereits begonnen. Er wird durch die demütigen Menschen der kleinen Nationen, Stämme und rassischen Minderheiten gemacht. Man kann dies an der Erde selbst ablesen. Pflanzenformen vergangener Welten tauchen plötzlich als Samen auf. Das könnte der Anlaß sein zu einem neuartigen Studium der Botanik, wenn nur die Menschen weise genug wären, diese Zeichen zu lesen. Dieselbe Art von Samen wird auch in Gestalt von Sternen in den Himmel gesät. Die gleichen Samen werden auch in unsere Herzen gesät. Sie sind alle ein und dasselbe, es kommt nur darauf an, wie man es betrachtet. Das ist es, woraus sich der Aufstieg in die nächste, die fünfte Welt ergibt.

Das sind die neun wichtigsten Prophezeiungen der Hopi, die mit der Erschaffung der neun Welten verbunden sind: die drei vergangenen Welten, auf denen wir gelebt haben, die gegenwärtige vierte Welt, die zukünftigen drei Welten, die wir noch erleben werden und die Welt Taiowas, des Schöpfers und die seines Neffen Sotuknang.




Weiße Feder, Bärenstamm (Hopi-Indianer)
Die vierte Welt wird bald enden, und die fünfte Welt wird beginnen. Das wissen die Ältesten überall. Die Zeichen haben sich über viele Jahre erfüllt und nur wenige sind geblieben.

Das ist das erste Zeichen: Uns wurde berichtet vom Kommen weißhäutiger Menschen, Menschen, die das Land, was nicht ihres war, nahmen, die ihre Tiere mit Donner erschlugen. (Gewehre)

Das ist das zweite Zeichen: Unsere Länder werden das Kommen drehender Räder, gefüllt mit Stimmen, sehen. (Wagen)

Das ist das dritte Zeichen: Ein starkes Vieh wie ein Büffel mit großen, langen Hörnern wird das Land in großer Zahl überrennen. (Longhornrind)

Das ist das vierte Zeichen: Das Land wird durchzogen von Schlangen aus Eisen. (Eisenbahnen)

Das ist das fünfte Zeichen: Das Land wird kreuz und quer durchzogen von einem gigantischen Spinnennetz. (Elektrizitäts- und Telefonleitungen)

Das ist das sechste Zeichen: Das Land wird kreuz und quer durchzogen mit Flüssen aus Stein, die Bilder in der Sonne machen. (Asphaltstraßen mit Luftspiegelungseffekten)



Das ist das siebte Zeichen: Ihr werdet hören, daß die See sich schwarz färbt und viele lebende Wesen sterben deswegen. (Ölverschmutzung)

Das ist das achte Zeichen: Ihr werdet viele Junge sehen, die ihr Haar lang tragen wie unsere Leute, die kommen und sich mit den Eingeborenen treffen, um unsere Weisheit und unsere Lebensweise zu lernen. (Hippies)

Und das ist das neunte und letzte Zeichen: Ihr werdet von einem Haus im Himmel hören, über der Erde, das mit einem großen Knall zur Erde fällt. Es wird als ein blauer Stern erscheinen. Sehr bald danach werden die Zeremonien der Hopi verschwinden. (eine Raumstation)

Das sind die Zeichen, daß die große Zerstörung nahe ist: Die Welt wird hin und hergeschüttelt werden. Der weiße Mann wird Menschen in anderen Ländern töten, in den Ländern, die zuerst das Licht der Weisheit besaßen. Es wird viele Säulen des Rauchs und des Feuers geben, die der weiße Mann in Wüsten gemacht hat, nicht weit von hier. Die, die bei den Hopi bleiben und hier weiterleben, werden sicher sein. Da werden viele sein zum Wiederaufbau. Und bald, sehr bald danach wird Pahana wiederkehren. Und mit ihm kommt die Morgendämmerung der fünften Welt. Er wird die Saat seiner Weisheit in unsere Herzen einpflanzen. Gerade jetzt werden die Saaten eingepflanzt. Sie werden den Weg ebnen zum Eintreten in die fünfte Welt.

____________________________________________ _____________________
____________________________________________ _____________________


Nun formuliere ich nochmals meine frage:
Warum tun sie das?

Sind sie einer ilusion erlegen wie die mayas im 9 jahrhundert auf yukatan, als sie ganze tempelbauten abbrachen, ganze städte verfallen liesen?

Oder knistert es wirklich im gebälk und wir wissen es nur noch nicht, da die meisten von uns nicht feinsinnig genug sind?

melden
*isis*
ehemaliges Mitglied


   

Die Hopi-Indianer

23.10.2003 um 19:25

trotzdem hier mit der zeit eine menge fantasie miteingeflossen ist, scheint eine menge
wahrheit in diesen prophetien zu stecken.
nun ja, acht von neun punkten sind erfüllt.
ob mit dem neunten punkt eine raumstation gemeint ist, sei dahingestellt - allerdings
liegt der gadanke an eine gewisse raumstation, die grade in finanznöten ist, nahe.
angesichts dessen was in der welt vorgeht, würde ich sagen "es knistert gewaltig im
gebälk" ....

Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied


   

Die Hopi-Indianer

23.10.2003 um 19:42

@ tahua

nun nach aufzählung der neun zeichen scheinen sich diese immerhin schon erfüllt zu haben. einschließlich der raumstation die - und das ist noch nicht so lange her - absichtlich zum abstürzen gebracht worden ist.
was die völker welche zuerst das licht der wahrheit und weisheit erhielten (naher osten , indien und china) so befinden sie sich mehr oder weniger in einem konflikt mit den usa und damit über kurz oder lang auch mit westeuropa. . . .das ist der aktuelle stand der dinge .
ich bezweifle allerdings , daß die hopis über radioaktivität und atombomben bescheid wußten.
weiter glaube ich nicht , daß sich im westen durch endzeitdrohungn bei den menschen etwas bewirken lässt.
wie weit sie mit ihrer weisheit kommen werden ist bereits absehbar . (permanent steigende arbeitslosigkeit , rentenproblem...etc) leider wird es so sein , daß bevor sie die folgen nicht am eigenen leibe spüren werden keine veränderung zu erwarten ist. spüren sie es aber , wird es zu spät sein etwas zu ändern.
wenn man überhaupt davon ausgehen kann ,daß es änderbar ist.was ich stark bezweifle .
was aber versprichst du dir von den prophezeihungen und ihrer verbreitung ?
wie denkst du persönlich darüber und was sind deine konsequenzen die du daraus ziehst ? denn für nur wenige menschen sind sie tatsächlich geschrieben worden.
die breite masse wird ohnehin blind in den abgrund rennen denn zur blindheit haben sie sich nun mal entschieden und der freie wille birgt seine folgen für jeden.



schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
   

Die Hopi-Indianer

23.10.2003 um 19:44

Die wissen schon was sie tun, und uns hat dies nicht zu interessieren!

Die jenigen welche mehr darüber erfahren sollen werden schon noch
"informiert". Das läuft auf einer Ebene ab welche der "westlicheren" Welt nicht
mehr klar wird, und wovor sie sich schon seit ihres Aufstiegs verschlossen
hatte.
Deshalb können wir nur wenig mit den Probhezeiungen solcher Völker
anfangen.
drüber nachdenken dürft ihr trotzdem
;)

Es gibt nur eine Wahrheit, alles andere kann man als Roman veröffentlichen!

melden
   

Die Hopi-Indianer

23.10.2003 um 20:01

@Tahua

Sehr interessant !

Wie @ISIS schon sagt 8 Zeichen sind da, und das neunte könnte dann ISS sein.

Was sagt dieses Lied der Wuwuchim- Zeremonie aus, was ist der Inhalt ?

Toll, schon wieder schlechte Nachrichten !

Hier zwei Links zu dem Thema.

LinK:http://home.pages.at/csb_osiris/prophs/hopi.htm

Link:http://bauerw.tripod.com/indianer/hopi.htm


Niemals aufgeben !

melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied


   

Die Hopi-Indianer

23.10.2003 um 20:02

@ tahua

da ,fällt mir dein thread zu der kaaba ein. ich habe ein wenig geforscht .
kurz gesagt : an der kaaba ist nichts dran . sie ist wie du bereits gesagt hast schon vor mohammed als kultobjekt der fetischanbeter verehrt worden und mit den jährlichen fetischfesten bereits damals schon ein erheblicher geschäftsfaktor war.
das eigentlich von mohammed geweihte heiligtum war der tempel zu mekka und dieser war auch als das eigentliche ziel der pilgerreise gedacht. der geschäftssinn der menschen hat später wiederum die kaaba in den vordergrund gerückt. damals durfte jedes jahr ein anderer tuchhändler die tücher zur verhüllung verkaufen.ähnlich wie bei den tempelhändler zur zeit jesu hat sich das ganze also auch zu einem geschäftszweig entwickelt.
zur kaaba selbst wäre noch zu sagen ,daß es sich dabei um einen quaderförmigen eingemauerten schwarzen stein handelt ,der der sage nach (vor mohammed) einst weiß gewesen sein soll und durch das schlechte treiben der menschen erst schwarz geworden sein soll .
mohammed schließlich ließ die moschee dort bauen um eine art gleitenden übergang vom fetischglauben zum ein gott glauben zu ermöglichen. in gewisser hinsicht eine konzession .... wenn man so will.
ich wiederhole es sind weder geheime kräfte noch sonst irgendwelche signifikante mystik an der kaaba .



schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
   

Die Hopi-Indianer

23.10.2003 um 20:04

@Tahua

Sehr interessant !

Wie @ISIS schon sagt 8 Zeichen sind da, und das neunte könnte dann ISS sein.

Was sagt dieses Lied der Wuwuchim- Zeremonie aus, was ist der Inhalt ?

Toll, schon wieder schlechte Nachrichten !

Hier zwei Links zu dem Thema.

LinK:http://home.pages.at/csb_osiris/prophs/hopi.htm

Link:http://bauerw.tripod.com/indianer/hopi.htm


Niemals aufgeben !

melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied


   

Die Hopi-Indianer

23.10.2003 um 20:05

@ reborn species

>>Die wissen schon was sie tun, und uns hat dies nicht zu interessieren!

...warum denkst du, daß es uns nicht zu interessieren hat ? beziehst du dich da mit ein ? wenn ja kann ich dir nicht folgen .

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
   

Die Hopi-Indianer

23.10.2003 um 20:20

Mist schon wieder 2x !

Das neunte Zeichen !

NASA-Experten warnen
"ISS nicht sicher genug"

Kurz nach der Ankunft der neuen Crew auf der Internationalen Raumstation (ISS) haben NASA-Techniker vor massiven Sicherheitsproblemen an Bord der Station gewarnt. Die Schwierigkeiten seien so groß, dass die Techniker davon abgeraten hätten, eine neue Besatzung in den Orbit zu entsenden, berichtet die "Washington Post". Die ISS solle so lange nicht besetzt werden, bis die Versorgungsflüge mit US-Shuttles wieder aufgenommen werden können. Diese waren nach dem Absturz der Raumfähre "Columbia " im Februar gestoppt worden.

NASA-Sprecher Lee Feinberg bestätigte, dass die Probleme mit den internationalen Partnern besprochen wurden, doch sei man sich einig gewesen, dass keine "unmittelbare Gefahr " bestehe. NASA-Chef Sean O' Keefe erklärte, er gehe davon aus, dass die Crew nicht in Gefahr sei. Es könne aber sein, dass sich die Situation in den kommenden sechs Monaten verschlechtere. Dann müsse es sofort heißen: "Geht an Bord der Sojus, schaltet das Licht aus und geht. " Seit dem Absturz der "Columbia" werden die ISS-Besatzungen mit russischen Sojus-Kapseln zur ISS gebracht.

Die NASA-Experten hätten unter anderem Probleme bei der elektronischen Überwachung und Aufrechterhaltung der Lebensbedingungen an Bord der Station bemängelt, schreibt die "Washington Post" weiter. Die sich verschlechternden Lebensbedingungen hätten bereits dazu geführt, dass die Astronauten über Kopfschmerzen und Schwindel berichteten sowie über Probleme, "klar zu denken".

Als Beispiel für die Probleme mit der Technik nannten die Techniker die alternden Messinstrumente, mit denen die Bodenkontrolle die Wasser- und Luftqualität misst. Dies sei schon seit längerem genau so unmöglich wie die Messung der Strahlung an Bord. NASA-Sprecher Feinberg erklärte dazu, es gebe an Bord der Station immer eine Mehrfachabsicherung. So existiere ein russisches System, dass die Luft noch analysieren könne.

Die Probleme resultieren zum Teil daraus, dass seit dem Absturz der "Columbia" die Shuttle-Flotte der NASA am Boden geblieben ist und damit kaum noch Nachschub oder Ersatzteile für die alternden Instrumente ins All gebracht werden können. So seien die Geräte zur Messung der Herzfrequenz der Astronauten oder zur Behandlung von Herzunregelmäßigkeiten zu alt. Außerdem seien viele Medikamente abgelaufen, berichtete die Zeitung.

Innerhalb der NASA gibt es demnach zwei Lager. So seien die einen dafür, angesichts der Probleme die Station so lange unbesetzt zu lassen, bis die Shuttles wieder für Flüge freigegeben werden - damit ist frühestens im Herbst 2004 zu rechnen. Sie argumentieren mit möglichen Gefahren für die Astronauten. Die andere Fraktion ist der Meinung, dass die Gefahr für die Raumstation größer sei, wenn sie nicht mehr besetzt sei. Dann könnten auftauchende technische Probleme nicht mehr schnell behoben werden.

Die NASA befindet sich in einer schwierigen Lage. So war ihr vor der "Columbia"-Katastrophe vorgeworfen worden, sie habe Warnungen von Technikern und anderen NASA-Angestellten missachtet und nichts unternommen, um die Fähre während des Flugs auf mögliche Schäden zu untersuchen. O'Keefe gelobte danach, solche Hinweise stärker zu beachten.

Doch mit der Entscheidung zum Start der Sojus-Kapsel mit der neuen Langzeitmannschaft setzte sich die NASA erneut über klare Warnungen hinweg. Zwei NASA- Wissenschaftler weigerten sich, die Startfreigabe zu unterschreiben. Sie schrieben, die "andauernde Verschlechterung" der Überwachungssysteme verbunden mit anderen Faktoren wie den begrenzten Nachschubmöglichkeiten vergrößere das Risiko für die Crew so sehr, dass eine neue Mission nicht zu empfehlen sei.

Die achte Langzeitbesatzung war am Wochenende mit einer russischen Sojus-Kapsel zur Station geflogen. Der US-Astronaut Michael Foale und sein russischer Kollege Alexander Kaleri lösen Edward Lu und Juri Malentschenko ab und sollen 200 Tage im Orbit bleiben.

n-TV 23.10.2003

Ist schon komisch !



Niemals aufgeben !

melden
   

Die Hopi-Indianer

23.10.2003 um 20:20

Mist schon wieder 2x !

Das neunte Zeichen !

NASA-Experten warnen
"ISS nicht sicher genug"

Kurz nach der Ankunft der neuen Crew auf der Internationalen Raumstation (ISS) haben NASA-Techniker vor massiven Sicherheitsproblemen an Bord der Station gewarnt. Die Schwierigkeiten seien so groß, dass die Techniker davon abgeraten hätten, eine neue Besatzung in den Orbit zu entsenden, berichtet die "Washington Post". Die ISS solle so lange nicht besetzt werden, bis die Versorgungsflüge mit US-Shuttles wieder aufgenommen werden können. Diese waren nach dem Absturz der Raumfähre "Columbia " im Februar gestoppt worden.

NASA-Sprecher Lee Feinberg bestätigte, dass die Probleme mit den internationalen Partnern besprochen wurden, doch sei man sich einig gewesen, dass keine "unmittelbare Gefahr " bestehe. NASA-Chef Sean O' Keefe erklärte, er gehe davon aus, dass die Crew nicht in Gefahr sei. Es könne aber sein, dass sich die Situation in den kommenden sechs Monaten verschlechtere. Dann müsse es sofort heißen: "Geht an Bord der Sojus, schaltet das Licht aus und geht. " Seit dem Absturz der "Columbia" werden die ISS-Besatzungen mit russischen Sojus-Kapseln zur ISS gebracht.

Die NASA-Experten hätten unter anderem Probleme bei der elektronischen Überwachung und Aufrechterhaltung der Lebensbedingungen an Bord der Station bemängelt, schreibt die "Washington Post" weiter. Die sich verschlechternden Lebensbedingungen hätten bereits dazu geführt, dass die Astronauten über Kopfschmerzen und Schwindel berichteten sowie über Probleme, "klar zu denken".

Als Beispiel für die Probleme mit der Technik nannten die Techniker die alternden Messinstrumente, mit denen die Bodenkontrolle die Wasser- und Luftqualität misst. Dies sei schon seit längerem genau so unmöglich wie die Messung der Strahlung an Bord. NASA-Sprecher Feinberg erklärte dazu, es gebe an Bord der Station immer eine Mehrfachabsicherung. So existiere ein russisches System, dass die Luft noch analysieren könne.

Die Probleme resultieren zum Teil daraus, dass seit dem Absturz der "Columbia" die Shuttle-Flotte der NASA am Boden geblieben ist und damit kaum noch Nachschub oder Ersatzteile für die alternden Instrumente ins All gebracht werden können. So seien die Geräte zur Messung der Herzfrequenz der Astronauten oder zur Behandlung von Herzunregelmäßigkeiten zu alt. Außerdem seien viele Medikamente abgelaufen, berichtete die Zeitung.

Innerhalb der NASA gibt es demnach zwei Lager. So seien die einen dafür, angesichts der Probleme die Station so lange unbesetzt zu lassen, bis die Shuttles wieder für Flüge freigegeben werden - damit ist frühestens im Herbst 2004 zu rechnen. Sie argumentieren mit möglichen Gefahren für die Astronauten. Die andere Fraktion ist der Meinung, dass die Gefahr für die Raumstation größer sei, wenn sie nicht mehr besetzt sei. Dann könnten auftauchende technische Probleme nicht mehr schnell behoben werden.

Die NASA befindet sich in einer schwierigen Lage. So war ihr vor der "Columbia"-Katastrophe vorgeworfen worden, sie habe Warnungen von Technikern und anderen NASA-Angestellten missachtet und nichts unternommen, um die Fähre während des Flugs auf mögliche Schäden zu untersuchen. O'Keefe gelobte danach, solche Hinweise stärker zu beachten.

Doch mit der Entscheidung zum Start der Sojus-Kapsel mit der neuen Langzeitmannschaft setzte sich die NASA erneut über klare Warnungen hinweg. Zwei NASA- Wissenschaftler weigerten sich, die Startfreigabe zu unterschreiben. Sie schrieben, die "andauernde Verschlechterung" der Überwachungssysteme verbunden mit anderen Faktoren wie den begrenzten Nachschubmöglichkeiten vergrößere das Risiko für die Crew so sehr, dass eine neue Mission nicht zu empfehlen sei.

Die achte Langzeitbesatzung war am Wochenende mit einer russischen Sojus-Kapsel zur Station geflogen. Der US-Astronaut Michael Foale und sein russischer Kollege Alexander Kaleri lösen Edward Lu und Juri Malentschenko ab und sollen 200 Tage im Orbit bleiben.

n-TV 23.10.2003

Ist schon komisch !



Niemals aufgeben !

melden
   

Die Hopi-Indianer

23.10.2003 um 20:22

Entschuldigung kann nichts dafür !!!

Niemals aufgeben !

melden
tahua
Diskussionsleiter
versteckt


   

Die Hopi-Indianer

23.10.2003 um 21:39

@taothrustra1
Nun versuche ich mal die fragen zu beantworten die du mir gestellt hast, was die sache für mich noch ein wenig erschwert.

Irgendwann habe ich mal gesagt, du liest ein buch, aber das buch spricht nicht mit dir. Es fehlt der bezug zur realworld, dahingehend das du zwar gedanken entwickelst, aber diese eben nur mit dir selbst teilst. Das heist aber nicht, das ich jetzt mit diesen dingen hausieren gehen werde. Vielmehr versuche ich mit den letzten geschaffenen threads eine systhematik zu schaffen. Das wichtigste für mich ist, es interessieren mich deine meinungen zu diesem und jenen, was ich sehr an dir schätze.
Erinnerst du dich an die bilderwechsel von mir ab und zu mal!
Erinnerst du dich an das mit den zwei türmen die in flammen standen? Wie konnte der südamerikaner über 30 jahre vorher so etwas wissen?


Was nun die vielzahl der prophezeiungen betrifft, handelt es sich wohl nur bei ganz wenigen, die wirklich das wort vertrauen geniesen, doch welche das letztendlich wirkilch sind, ist schwer zu sagen, da gehört bei mir doch sehr viel misstrauen dazu. Das einzige was mir dazu einfällt ist, der feste glaube, das es nicht so weitergeht wie bisher, und ich bin da nicht überheblich zu sagen das viele so denken wie ich. Und je mehr dieses ziel vor augen haben desto eher geht es in erfüllung, zwangsläufig (morphogenetisches feld käme mir da in den sinn)
Wir erschaffen uns unsere zukunft also selbst.
Unabhängig ob man daran glaubt oder nicht, kann es nicht so weitergehen, da ---->ganz platt gesprochen die reichen immer reicher und die armen immer ärmer werden. Doch wer soll in einem kapitalistischen system kaufen wenn es immer weniger menschen gibt die sich das leisten könnten. Das system lebt davon.
Der leadführer ist amerika, mehr muss man dazu nicht sagen, bis das system zusammenbricht.

Die frage ist nur
Jahr x
Tag x

Für meine planungen wäre eigentlich eine eingrenzung von +/- 5 jahren ausreichend.
Nun die konsequenz aus dem ganzen, um ganz logisch zu denken wäre es von ausserordentlicher wichtigkeit, gemeinschaften zu finden, um das möglich kommende gut zu überstehen.

Letzer satz, ein dumpes gefühl das was passiert habe ich schon seid frühester kindheit, nur sind die gedanken noch im nebel versteckt.

____________________________________________ _____________________

@cruiser 156

super beiträge mein kompliment.

____________________________________________ _____________________

@isis und cruiser 156


meint ihr nicht, wenn was mit der iss passiert man nicht den russen die schuld geben kann, (uncle sam würde sich sicherlich darüber freuen) ___>
--->>lassen wir mal die finanzprobleme aussen vor.
Nein ich glaube die sonnenflecken sind die schuldigen über die sollte man sich den kopf zerbrechen. (Ich bleibe dranin einem anderen thread)

Strahlung die instrumente jeglicher art stören
(Nicht nur im weltraum sondern auch hier auf der erde)
Die krebsrate und andere krankheiten werden steigen.
In wieweit erdbeben vulkanausbrüche sonstige katastrophen dafür verantwortlich sind sei mal dahingestellt.

Naja der letzte absatz passt wohl dann doch nict in diesen thread ........

____________________________________________ _____________________

......... ich wünsche euch allen eine gute nacht

und wenn einer von euch was ungewöhnliches dieser tage am himmel erblickt, war es bestimmt ein polarlicht

melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied


   

Die Hopi-Indianer

23.10.2003 um 21:53

@ tahua
ich denke ich versteh dich.....
du kannst weiterhin mit meinem senf zu deinen posts rechnen :)

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
   

Die Hopi-Indianer

25.10.2003 um 16:47

Wir wollen hier doch mal klar stellen dass es sich bei den Überlieferungen der
Hopi wie auch diversen anderen Ur-Völkern nicht um sogenannte
Prophezeiungen handelt, es sind eher eine Mischung aus ihren Erinnerungen
und Erfahrungen längst vergangener Tage. Sie beruhen also alle auf
Wahrheiten, daran gibt es nichts zu rütteln, und wer es trotzdem tut, dem sei
es gewährt!

liebe Grüsse aus dem schönen Köln!

Es gibt nur eine Wahrheit, alles andere kann man als Roman veröffentlichen!

melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied


   

Die Hopi-Indianer

25.10.2003 um 17:10

@ reborn species

selbst wenn es erinnerungen und überlieferungen sind schließt das doch den begriff prophezeihung nicht aus,zumal sie sich auf dinge beziehen die in der zukunft stattfinden werden . also warum erinnerung ?

erinnerung an die zukunft ?

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
tahua
Diskussionsleiter
versteckt


   

Die Hopi-Indianer

25.10.2003 um 18:55

irgendwo habe ich den spruch

erinnerung an die zukunft schon einmal gelesen

Wer hilft mir auf die sprünge?

melden
*isis*
ehemaliges Mitglied


   

Die Hopi-Indianer

25.10.2003 um 20:36

dejavu´s werden manchmal so bezeichnet, genauer: als "voraus-erinnern".

Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied


   

Die Hopi-Indianer

25.10.2003 um 21:02

@ tahua

ich glaube ein titel vom blödmann däniken heißt so.....

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied


   

Die Hopi-Indianer

25.10.2003 um 21:05

@ cruiser
...du kannst deine posts auch jeweils dreimal abschicken . du mußt nur oft genug auf die ok-taste drücken.......... (:

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
yo
ehemaliges Mitglied


   

Die Hopi-Indianer

26.10.2003 um 12:56



ist es nicht einerlei, ob man erinnern oder vorhersagen verwendet? man hopselt einfach auf dem zeitstrahl umher und beschreibt, was man dort jeweils gerade sieht. hüpft man in die - vom gegenwärtigen zeitpunkt betrachtet - zukunft, so ergibt das beschriebene oft wenig sinn - auf den ersten blick. und was mir bei den gepasteten vorhersagen auffällt, ist, dass sie sich so lesen, als wären sie von leuten geschildert, die nicht wissen, was sie beschreiben, was einerseits zu ihrer glaubwürdigkeit beiträgt, andererseits der interpretation tür und tor öffnet.
aber generell würde ich sagen, dass man auf indianer und auch aboriginees mehr hören und auch von ihnen lernen sollte. sie haben sich sicherlich noch geistige fähigkeiten bewahrt, die bei uns leider schon vergessen sind. wär doch mal was neues, wir lernen von den angeblich so rückständigen menschen :)
was die bemerkungen zum kapitalismus betrifft, kann ich nur voll zustimmen. die leute reden sich ein, es wäre das richtige system, weil sie in länder schauen, denen es noch viel schlechter geht und zu der falschen einsicht gelangen, so falsch könne unser system ja offensichtlich nicht sein. dabei übersehen sie, dass die welt gerade wegen des kapitalismus in einem so erbärmlichen gesamtzustand ist und wir zu den wenigen gehören, die davon profitieren. das westliche system ist wie ein vom krebs zerfressener patient, der künstlich von tag zu tag am leben erhalten wird. aber sein ende wird kommen...
yo

melden
   

Die Hopi-Indianer

26.10.2003 um 16:27

@yo

danke für deine Erläuterung, kam mir irgendwie zu schwerfällig vor hier noch
einmal erklären zu müssen was ich bereits schon gesagt hatte. ;)

Es gibt nur eine Wahrheit, alles andere kann man als Roman veröffentlichen!



melden

Seite 1 von 3123

88.792 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Lesenswert
Wie wird unser Weltall enden?
Die Zeit wird scheinbar stehen bleiben und das Universum extrem langweilig aussehen. Wenn die Zeit einfriert...
Die Zeit wird scheinbar stehen bleiben und das Universum extrem langweilig aussehen. Wenn die Zeit einfriert...
...zum Artikel


Anzeigen heute ausblenden