Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Bunker Reaktivierung und Neubau RSS

45 Beiträge, Schlüsselwörter: Bahn, Terroristen, Bunkerbau, Islamistische

zur Rubrik (Verschwörungen)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 1 von 3123
gunal
Diskussionsleiter
dabei seit 2009

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Bunker Reaktivierung und Neubau

01.11.2010 um 10:53



In der Aktuellen Spiegelausgabe fiel mir dieser Bericht auf.

Bunker für die Bahn

Das Bundesverkehrsministerium sorgt sich um die Sicherheit der Bahn bei terroristischen Anschlägen und naturkatastrophen. Um den Zugverkehr in solchen fällen aufrechterhalten zu können, soll die Bahn 40 unterirdische Kriesenleitstellen einrichten.
dafür müssen 37 Schutzräume, Relikte des Kalten Krieges, mit moderner Kommunikations- und Sicherheitstechnik aufgerüstet werden.
In Dresden, Berlin und Leipzig soll die Bahn neue Bunker bauen. Die Kriesenleitstellen sollen so massiv sein, dass sie auch noch arbeitsfähig sind, wenn der darüberliegende Bahnhof zerstört ist.

Das ist nicht der Gesamte Bericht, wer will kann das ja nachlesen.
100.000 € pro Bahnhof aufrüstkosten, und für die Neubauten liegen noch keine Zahlen vor
für die Neubauten.
Das Verkehrsministerium macht nun druck auf Freigabe der Gelder wegen der gestiegenen Gefährdung von Bahnanlagen durch O-Ton " Linke Autonome, Islamistische Terroristen und (was sonst) den Klimawandel.

Meine frage ist nun, wofür braucht man den Bunker wirklich?
Was nützt eine Leitstelle wenn der Bahnhof darüber zerstört ist,?
Für mich hat das einen faden Beigeschmack wenn ich die Gründe für das Vorhaben lese
Klimawandel usw. Vielleicht steckt da ja mehr dahinter, Kriegsvorbereitung oder Angst der Oberen 1000 vor einen Volksaufstand, keine Ahnung.

Was haltet Ihr von der geschichte, vor allem von den Gründen für diese Maßnahmen?

melden
   

Bunker Reaktivierung und Neubau

01.11.2010 um 10:56

für den Anfang wäre eine Quelle nicht schlecht.

melden
   

Bunker Reaktivierung und Neubau

01.11.2010 um 11:04

...so heißt es in dem Ministeriumspapier zur Begründung...
Quelle: http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,726034,00.html

Dieses "Ministeriumspapier" würd ich doch gern mal lesen. Weis jemand wo man dieses findet?

melden
   

Bunker Reaktivierung und Neubau

01.11.2010 um 11:51

@gunal

gunal schrieb:
Was nützt eine Leitstelle wenn der Bahnhof darüber zerstört ist,?

Sehe ich genau so, denn bei Kriegsfall, wird wohl kaum ein Zug fahren
gunal schrieb:
Vielleicht steckt da ja mehr dahinter, Kriegsvorbereitung oder Angst der Oberen 1000 vor einen Volksaufstand, keine Ahnung.

Hoffen wir, dass es keine Kriegsvorbereitung ist

melden
   

Bunker Reaktivierung und Neubau

01.11.2010 um 11:51

Für mich hat das einen faden Beigeschmack wenn ich die Gründe für das Vorhaben lese
Klimawandel usw. Vielleicht steckt da ja mehr dahinter, Kriegsvorbereitung oder Angst der Oberen 1000 vor einen Volksaufstand, keine Ahnung
---------------------------------------

Wohl kaum, vor allem macht es keinen Sinn, jenseits der vielleicht übertriebenen Szenarien.

melden
   

Bunker Reaktivierung und Neubau

01.11.2010 um 12:30

Das Thema ist in Gänze so lächerlich, dass es mir die Tränen in die Augen treibt. Schon, wenn ist das Wort Terrorgefahr höre.
Aus dem Link: Das Bundesverkehrsministerium sorgt sich um die Sicherheit der Bahn bei terroristischen Anschlägen und Naturkatastrophen.

Im Zusammenhang mit den aktuell gefundenen Bomben wird bekannt, dass fast ausschliesslich die Passagiere kontrolliert werden, die Fracht hingegen kaum. Und jetzt dieser alberne Hinweis auf notwendige Bunker für die Bahn. Das ganze Thema ist so inkonsequent und lachhaft...

melden
   

Bunker Reaktivierung und Neubau

01.11.2010 um 12:32

So anfällig, wie das Netz der Bahn ist, braucht es keinen Kriegsfall, Aufstand oder was auch immer, um den Bahnverkehr zusammenbrechen zu lassen.
Wenn schon bspw. zuviel Schnee/Eis auf den Oberleitungen oder Sturmschäden das Netz großräumig lahmlegen, dann ist bei einem Kriegsfall überhaupt nix mehr zu retten.

melden
   

Bunker Reaktivierung und Neubau

01.11.2010 um 12:38

@schrankwand

Vielleicht sollen die Bunker ja auch der Bundeswehr im Fall der Fälle als Kommandostation dienen.

melden
Heppy
ehemaliges Mitglied


   

Bunker Reaktivierung und Neubau

01.11.2010 um 12:39

die bauen ne unterirdische Anlage um dort dann ihre geheimen Waffen wie z.B. den ICE vor Bomben zu schützen, oder vor den Industriespionierenden Japsen^^

oder was auch immer, glaub kaum das die Dinger für zivilisten gebaut werden wenn was runter kommt dann stellen die bestimmt ihren Rheingold da rein^^

Kriegsvorbereitung wär schon harsch, vor allem, was hätte die Bahn damit zu tun?

melden
   

Bunker Reaktivierung und Neubau

01.11.2010 um 12:43

@heppy

naja ich denke mal es geht darum das eben die Bahn das Vorhaben schön vertuschen KÖNNTE...

melden
Heppy
ehemaliges Mitglied


   

Bunker Reaktivierung und Neubau

01.11.2010 um 12:46

stimmt, immerhin brauchen wir die bahn im krieg ja auch^^ truppenbewegungen werden heutzutage bestimmt nicht mehr mit ner kutsche vollzogen....

Aber hats recht, Infrastruktur ist im Krieg sehr wichtig

melden
   

Bunker Reaktivierung und Neubau

01.11.2010 um 12:54

@niurick
Wenn es so wäre, warum fällt das dann in den Aufgabenbereich der Bahn ? Warum delegiert man das dann nicht gleich zum Verteidigungsministerium ? Vertuschen wird jetzt mMn etwas schwierig, wenn die Sache schon publik ist.

melden
   

Bunker Reaktivierung und Neubau

01.11.2010 um 13:32

Uii , die Bahn soll dafür sorgen das sie im Kriesenfall weiterhin betriebsfähig ist , dazu ist die Bahn nach Sicherstellungsgesetz sagar verpflichtet .

melden
   

Bunker Reaktivierung und Neubau

01.11.2010 um 13:35

Was nützt eine Leitstelle wenn der Bahnhof darüber zerstört ist,?
xt

Eine Leitstelle ist für das gesamte Netz im Umfeld zuständig (zumeist 100te von Kilometer Streckennetz ) und nicht nur für einen Bahnhof .
Die U-Bahn (BVG , nicht Bahn )in Berlin wird beispielsweise von nur einer Leitstelle geleitet .

melden
   

Bunker Reaktivierung und Neubau

01.11.2010 um 17:26

Ant1A schrieb:
Sehe ich genau so, denn bei Kriegsfall, wird wohl kaum ein Zug fahren


Es sollen 37 Schutzräume reaktivier bzw modernisiert werden , da steht nichts von Krieg .
Es gibt auch noch genügend andre Schutzräume die aktiv sind .

@Ant1A


niurick schrieb:
Vielleicht sollen die Bunker ja auch der Bundeswehr im Fall der Fälle als Kommandostation dienen.


@niurick

Was jetzt die Schutzräume der Bahn mit der Bundeswehr zu tun hat verstehe mal wieder wer will , wennn dann sind Schutzräume wohl eher dem Zivilschutz unterstellt .

melden
   

Bunker Reaktivierung und Neubau

01.11.2010 um 17:34

@berlinandi

Als Kommandozentrale für den Angriffsfall werden sie doch ohnehin konzipiert - das legt eine Enteignung im Fall der Fälle nahe.

melden
   

Bunker Reaktivierung und Neubau

03.11.2010 um 12:22

Äh nein, Leute, wir reden über Unterirdische Leitstellen, keine Bunkerkompelxe oder sonstwas

man sieht ja das die BAhn überfordert ist bei großschadensereignissen.


Wir redn nicht über Bunkerkomplexe wie sei im Kalten Krieg so beliebt waren.


Ansonsten baut man Kommandobunker fürs Militär schwerlich auf Statische Bodenziele wie Bahnhöfe.

melden
   

Bunker Reaktivierung und Neubau

03.11.2010 um 12:28

gunal schrieb:
Was nützt eine Leitstelle wenn der Bahnhof darüber zerstört ist,?

Eine Leistelle leitet ja nicht den Bahnhof, sondern die Bahnstrecken. Und auf denen ist auch dann Verkehr, wenn ein Bahnhof ausfällt. Das die Bahn für solche Fälle gewappnet sein will, ist verständlich. Man stelle sich vor irgendwo würde ein Bahnhof mit Leitstelle ausfallen, z.B. durch Überflutung, Sturmschaden, etc. und in der ganzen Region kann kein einziger Zug mehr fahren, auch nicht auf Überlandstrecken die gar nicht betroffen sind, nur weil die Leitstelle abgesoffen ist.

Also mal die VT-Maschinerie etwas bremsen, es gibt auch nachvollziehbare Gründe.

melden
   

Bunker Reaktivierung und Neubau

03.11.2010 um 12:30

niurick schrieb:
Als Kommandozentrale für den Angriffsfall werden sie doch ohnehin konzipiert - das legt eine Enteignung im Fall der Fälle nahe

Ja klar. Die Bundeswehr besetzt die Leitstellen der Bahn. Damit se Eisenbahn spielen können.

melden
   

Bunker Reaktivierung und Neubau

03.11.2010 um 16:14

@UffTaTa

Ich vermute ja eher, dass sich die Bahnchefs eine Art "Führerbunker" schaffen, um sich vor den wütenden Kunden (Verspätungen, Ausfall der Klimaanlage, Fahrpreise) in Sicherheit zu bringen.

Übrigens hatte Schweden bis vor einigen Jahren Dutzende von Dampfloks über Jahrzehnte eingemottet, um im Kriegsfalle mit "Low Tec" gegen Elektronikstörungen gewappnet zu sein.
Scheiss auf Atomkrieg, Hauptsache, Emma fährt!


Psssst: Stuttgart 21 wird ein einziger Grossbunker. Damit überleben die Schwaben den nuklearen Schlagabtausch und herrschen danach über die Welt.



melden

Seite 1 von 3123

84.221 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
NWO und Antisemitismus67 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden