Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Postmortem Fotografie RSS

4.748 Beiträge, Schlüsselwörter: Postmortem Fotografie, Memento Mori, Trauer, Bilder Von Toten, Postmortemfotografie, Leichenfotografie, Leichenporträt

zur Rubrik (Menschen)AntwortenBeobachten1.378 BilderSuchenInfos

Seite 102 von 237 1 ... 25292100101102103104112152202 ... 237
   

Postmortem Fotografie

08.07.2011 um 16:06



ja kannn ich verstehen...ach du ich habe da wirkliche (anderes Thema) Raritäten gefunden-befasse mich ja auch erst so richtig, seit diesem Thrad mit diesen alten Bildern-auch wenn ich ihren Charme schon immer mochte-es ist eben das schöne, dass man auf so vieles stößt und dann wird das wirklich zur Liebhaberei und leidenschaft-liebevolle Leidenschaft, in ALLEN Bereichen....

auch hier ein schöner Link- in dem über die ganze Palette von Leben und Tod ein Bogen gespannt wird

http://blog.familytreemagazine.com/photodetectiveblog/CategoryView,category,1910sPhotos.aspx
@palescarlett
ja bin auch am hin und her flitzen-jetzt wieder ein bisschen ruhiger-habe mir eh den Fuß etwas übertreten-ergo Zeit für PC-lach

Ja da gibts unglaublich schöne Bilder von IHR und in dieser Art-da kann man mal sehen wie sich so ein Thema erweitern und belehren kann-müsste man fast einen eigenen Thread machen oder ergänzen....

melden
   

Postmortem Fotografie

08.07.2011 um 16:28

@Samnang

im ersten Augenblick dachte ich auch, wir schweifen zu sehr vom eigentlichen Thema ab, gehen off topic.
Aber wenn man die Geschichte der PM-Fotografie, das Portraitieren von Toten an sich, als einen Teil der Trauerkultur betrachtet und begreift, dann gehört zum Bsp. die historische Trauerkleidung als deren fester Bestandteil ebenso dazu. Somit haben entsprechende Beiträge in diesem Threat durchaus ihre Daseinsberechtigung.

Und es sollte den Nörglern etwas den Wind aus den Segeln nehmen, die hier zuletzt ständig behauptet haben, es ginge ja nur allein um das Posten von Leichenfotos um sich daran zu ergötzen.

Wir sollten nur darauf achten nicht zu "kleiderlastig" werden und vom eigentlichen Thema abschweifen. Es wäre dann auf Dauer auch zu anstrengend hier zu folgen, weil man das eigentliche Thema aus den Augen verliert. Nur so als Vorschlag.

melden
   

Postmortem Fotografie

08.07.2011 um 16:47

Ich denke man darf auch ruhig, daes ja um FOTOS jener zeit in der Hauptsache geht-auch mal einen Blick in die Welt der Lebenden tun...und ich finde diese Bilder wirklich einzigartig gelungen und schön-sie wirken sie frisch, unglaublich...

http://cabinetcardgallery.wordpress.com/category/german/
Nochmal Königin Victoria /Herzog von Wellington

http://onelondonone.blogspot.com/2010/10/victorian-mourning-photography.html
^^
der Besitzer berichtet:
Es gab einen Zeitraum von ein paar Jahren, da ich kaum irgendwo hin gehen konnte, ohne auf Geschichten und Berichte von zur Trauer zugehörigen Artikeln zu erfahren. In einem Antiquitätengeschäft in Nassau auf den Bahamas (?), Fand ich eine komplette Ausgabe der London Illustrated News für den Herzog von Wellington Beerdigung
**
fand ich hochspannend-es ist wirklich ein Eldorado-was man alles erfährt und wenn man glaubt schon alles gesehen zu haben, wird wieder einer fündig und findet ein "Juwel"....

@palescarlett
ganz genau-auch wenn es verführerisch ist... aber es gibt ja PN* und man kann ja wie gesagt noch einen erweiterten Thread aufmachen...

melden
   

Postmortem Fotografie

08.07.2011 um 17:34

aus Griechenland

http://allikypros.wordpress.com/2009/08/27/

Der Erzbischof Sophrony C Foiniefs (1825-1900) auf dem Thron von St. Barnabas , als bei der osmanischen Besetzung von Zypern und der Verwaltung die Briten den Orte übernahmen (1878). Das Primat dauerte von 1865 bis zu seinem Tod.

PM von 1900 ^^

PM eines Kindes im Sarg...
Postmortem Ambrotypie Schrank-Karte eines Einwanderers Kind von Sleepy Eye, Minnesota. Wahrscheinlich zwischen 1890 und 1900.

Beachtet die Heiligenbilder auf dem Körper des Kindes...

http://27.media.tumblr.com/tumblr_lmd54fcQd61qk931ho1_500.jpg

PM von Zwillingen um die Jahrhundertwende-also hierdenkt man wirklich sie schlafen einfach...wie kleine Engel- sehr traurig und doch so eine Anmut*

ax0hty

hier sind auch modernere Bilder zu finden-wo die Tradition doch fortgesetzt wird....

Donald Bruer, 3 Jahre, fiel aus einem Fenster im dritten Stock und wurde auf einem Lattenzaun aufgespießt. 1945, Minnesota.

rr185c

mehr hier:
http://biomedicalephemera.tumblr.com/tagged/memento_mori

ein ANDENKENRING

http://2.bp.blogspot.com/_bXNdrXYPZ28/SdEjmnio65I/AAAAAAAABus/fPHBBoUF36k/s1600/!BPeK),wBGk~$(KGrHgoOKjsEjlLmVqugBJz4Rv)%2B3w~~_3.JPG

Auf den ersten Blick nicht sofort als post mortem zu registrieren. Doch bei genauem Hinsehen gibt es wirklich keinen Zweifel daran, dass die Menschen tot sind.
wieder einmal ein "stehendes" PM)
http://img.photobucket.com/albums/v384/BrokenAngelDoll/il_fullxfull213654513.jpg

melden
   

Postmortem Fotografie

08.07.2011 um 17:42

habe auch noch mal Post bekommen von Frau Prof. Einholz...

Liebe ....................................
Leider habe ich mich mit post-mortem-Fotografie bisher nicht beschäftigt,
obwohl ich weiß, daß es diese gab. Daher ist mein Hinweis-Potential dürr.
Ich würde in der Bibliothek erst einmal alle vorhandene Bände zur
Fotografie-Geschichte durchforsten, um Hinweise zu finden. Leichenfotograf
war eine Berufssparte der Fotografie. In Österreich wurde schließlich
verboten, Leichen in die Fotografenateliers zu bringen, weil man
ansteckende Krankheiten fürchtete. Es ist nicht alles im Netz!

Frage nach lebenden un d verstorbenen Personen auf einem Bild:
Warum "gemischte" Gruppen oft vorkommen? Man wollte sich unbedingt
gemeinsam ablichten lassen. Es war ja noch selten, daß man sich überhaupt
fotografieren ließ. Das bedurfte meist besonderer Ereignisse. Ein
nachträgliches Familienfoto konnte für die Erinnerung diese Lücke
schließen.

Viel Erfolg weiterhin
Mit freundl. Gruß
Prof. Dr. S. Einholz



melden
   

Postmortem Fotografie

08.07.2011 um 18:10

war mir auch nicht so bekannt dass es in Österreich dann verboten wurde, mal sehen was man dazu findet.
http://www.cthulhu.de/artikel/cthulhu-im-gaslicht-kamera/
Beschreibung
Das Leben der Menschen wird durch den Tod begrenzt. Es wird oft darüber gesprochen und geschrieben, welche Konsequenzen dies für das Handeln des Einzelnen hat oder haben sollte. Dieses Wissen um den Tod bleibt für die Menschen meist abstrakt.
Wie steht es jedoch um die Konfrontation mit dem konkreten Toten? Auf der Leinwand fließt häufig Blut, das explizit gezeigt wird und nicht selten sterben Protagonisten. In dieser Richtung kann den geübten Zuschauer nur noch wenig schockieren. Doch wie sieht es mit den Bildern von realen Toten aus; von toten Menschen, die dem Betrachter im Leben nahe standen?
Viele Menschen finden den Gedanken, eine Fotografie von ihren toten Angehörigen zu machen befremdlich, wenn nicht sogar schockierend. Konfrontiert mit der Tatsache, dass es im 19. und frühen 20. Jahrhundert gängige Praxis war, eine letzte Fotografie von einem Toten zu machen und diese zum Beispiel an prominenter Stelle im Haus aufzustellen, lässt viele zuerst danach fragen, wann dieser Brauch ein Ende gefunden habe.
Doch das Fotografieren der Toten dauert an. Es ist jedoch von einem sozial akzeptierten, offen praktizierten Brauch der Vielen zu einem persönlichen, fast schon geheim gehaltenen Ritual der Wenigen geworden. Warum ist das so?
Die Arbeit " zeichnet sich durch die Beschäftigung mit einem Thema aus, welches so detailliert von noch keinem anderen europäischen Forscher aufgegriffen wurde. Die wenigen Informationen, die es hin und wieder zu dem Thema gibt, wurden von der Autorin gesammelt und zu einem neuen Panorama mit neuen Einblicken in Vergangenheit und Gegenwart der Menschen zusammengestellt.
^^http://media.dav-medien.de/28431448Z.jpg
Taschenbuch: 148 Seiten
Verlag: Diplomica Verlag GmbH; Auflage: 1., Aufl. (1. August 2008)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3836664356
ISBN-13: 978-3836664356
bei Amzon etwas günstiger...

da ich darüber auch noch ein Büchlein haben müsste-und mich dort schon das Gesicht in seinem Frieden so fasziniert hat
Die Unbekannte aus der Seine
Unbekannte tote schöne junge Frauen haben von je her die männliche Phantasie angeregt. Neben Ophelia gibt es ein weiteres Beispiel einer karriereträchtigen Flussleiche: l’Inconnue de la Seine, die Unbekannte aus der Seine, deren totes Antlitz ein so mysteriöses himmlisches Lächeln aufwies, dass ihre Totenmaske ein Hit in der Pariser Bohème nach 1900 wurde. Jahrzehntelang war diese Selbstmörderin ein beliebtes Thema bei europäischen Schriftstellern und Künstlern.


Später hat sie als Vorlage für die Anfertigung einer lebensgroßen Übungspuppe zur Ersten Hilfe gedient, der Resusci Anne (1960), die auch gerne als meistgeküsste Frau der Welt bezeichnet wird, da man mit ihr seitdem überall die Mund-zu-Mund-Beatmung trainiert. Geniale Geschäftsidee! Und da tut es mir schon wieder Leid, sie nicht schon im Wettbewerb „Die schönste Kussszene“ gebracht zu haben. Die Herstellerfirme der Puppe wirbt jedenfalls noch heute mit dieser Vorgeschichte für ihr Produkt. Anne ist natürlich käuflich: Für eine Full Body Anne muss man etwa 3.500 Dollar hinlegen.


Wikipedia: Die_Unbekannte_aus_der_Seine
http://www.geschichtsforum.de/f45/die-sch-ne-tote-unbekannte-aus-der-seine-11676/

Gesichter des Todes
u.a auch Edith Piaf-die wirklich erschreckend aussah-
http://archiv.rhein-zeitung.de/on/02/03/19/magazin/news/ausstellung_gesichter.html

melden
   

Postmortem Fotografie

08.07.2011 um 18:17

SAMNANG schrieb:
Auf den ersten Blick nicht sofort als post mortem zu registrieren. Doch bei genauem Hinsehen gibt es wirklich keinen Zweifel daran, dass die Menschen tot sind.
wieder einmal ein "stehendes" PM)

Das ist kein PM. Ich weiss nicht, wie Du darauf kommst, dass es eins waere! Ach so, doch, wegen dem Staender. ;) Der Mann lebt!

melden
   

Postmortem Fotografie

08.07.2011 um 18:19

@Samnang
Was die Unbekannte aus der Seine angeht, da scheiden sich die Geister ob es tatsaechlich eine Totenmaske ist oder ob die Maske einer lebendigen jungen Frau abgenommen wurde. Einiges deutet darauf hin, dass es ein lebendes Maedchen war.

melden
   

Postmortem Fotografie

08.07.2011 um 18:27

@Alari
also ich denke ER ist verstorben....und ja eben die SCHÖNE UNBEKANNTE- ist ja eben das letzte Geheimniss - ja der Ständer !! ja ich weiß gibt genug Fälschungen...

melden
   

Postmortem Fotografie

08.07.2011 um 18:55

@Alari
ich weß es wird noch Überzeugungsarbeit kosten :)
Verstorbene Kinder und Säuglinge wurden oft auf Krippen und Sofas fotografiert, manche mit ihrem Spielzeug und andere im Beisammensein ihrer Eltern (häufig die Mutter). Verstorbene Erwachsene wurden normalerweise in einem Stuhl sitzend fotografiert, manche wurden sogar mit speziellen Rahmen und Trägern in Pose gebracht. Als Requisiten wurden Blumen, kunstvolle Kleider und Kerzen verwendet.
Die “inszenierte” Trauer der Angehörigen neben ihren Verstorbenen, war ebenfalls üblich.

Die Bemühungen, den Verstorbenen auf dem Foto lebensecht wirken zu lassen, wie zum Beispiel die Augenlider zu stützen, damit sie geöffnet blieben


Quelle /Auszug lomography
Hier noch einige Bilder-natürlich einige schon dagewesen aber auch einiges NEUE

http://www.documentingreality.com/forum/f226/19th-century-photos-dead-people-51514/

melden
   

Postmortem Fotografie

08.07.2011 um 23:02

Hier mal so zur Info, was einfache Leute so um 1900 verdient haben, damit erfassbar ist, welchen Wert 2,-Mark (für die Fotografie) zu dieser Zeit hatten:
Löhne und Preise
Punktuelle Einkommensbeispiele
• Um 1900 Monatslohn eines Hafenarbeiters in Hamburg: 61 Mark
• Um 1900 Monatslohn eines Lehrlings bei den Farbwerken Hoechst: etwa 60 Mark
• Um 1900 Monatslohn eines Chemiearbeiters: etwa 120 Mark
Anmerkg. Die hier aufgeführten Arbeiter haben sehr gut verdient, sollen auch nur ein Beispiel geben.
Beispiele von Lebenshaltungskosten
Lebensmittel
• Um 1900 1 Kilo Schweinefleisch: 1 Mark, 50 Pfennig
• Um 1900 1 Kilo Pferdefleisch: 50 Pfennig
• Um 1900 1 Kilo Butter: 1 Mark, 86 Pfennig
• Um 1900 1 Liter Milch: 20 Pfennig
• Um 1900 1 Kilo Roggenbrot: 23 Pfennig
• Um 1900 1 Kilo Weizenmehl, 36 Pfennig
• Um 1900 1 Kilo Zucker: 65 Pfennig
• Um 1900 1 Kilo Kaffee: 4 Mark, 15 Pfennig
• Um 1900 1 Mandel Eier (15 Stück): 73 Pfennig
• Um 1900 1 Zentner Kartoffeln: 2 Mark, 63 Pfennig
• Um 1900 1 Liter Bier: 24 Pfennig
Möbel
• Um 1900 1 Stuhl: 3 Mark, 75 Pfennig
• Um 1900 1 Tisch: 8 Mark, 75 Pfennig
Kleidung
• Um 1900 1 Herrenanzug: 10-75 Mark
• Um 1900 1 Damen-Strickweste: 1-6 Mark
Heizmaterial
• Um 1900 1 Zentner Kohle: 1 Mark, 20 Pfennig

melden
   

Postmortem Fotografie

08.07.2011 um 23:25

Auch heute noch sterben Menschen Zuhause und werden von einigen Angehörigen gewaschen, gekleidet,zurechtgemacht und aufgebahrt.
Was so erschreckend ist, ist die Tatsache, daß man dafür professionelle Hilfe braucht, um dies gut zu bewerkstelligen, da es von den Angehörigen kaum jemanden gibt, der Erfahrung mit Toten, bzw. mit Leichen hat. Ungeübt und ohne erfahrene Hilfe ergeben sich manchmal wirklich komische Ereignisse, die auch nicht besonders würdevoll sind, aber kaum einer wagt es zu lachen, obwohl die Situationen u.U. wirklich lustig sind.
Ich erwähne dies hier, weil den Angehörigen oft übel genommen wurde, daß sie in Gegenwart des Verstorbenen während des fotografierens lachten.
Ich denke, gerade wir Deutschen nehmen den Tod zu ernst. Ja, ich weiß schon, morgen wird es Gegenreden hageln. Asche auf mein Haupt, aber wir lachen zu wenig über den Toten, mit dem Toten, über Ereignisse seines Lebens (auch wenn es kurz war), während der letzten Ehre und überhaupt.

melden
   

Postmortem Fotografie

08.07.2011 um 23:41

Anhang: (21 KB)Hier ein "PM-Foto" etwas neueren Datums.. Weiß nicht ob es schonmal geposted wurde...
Für den Mord an der 16-jährigen Christine S. wurde ein 36-jähriger Kölner nun zu lebenslanger Haft verurteilt.

melden
   

Postmortem Fotografie

08.07.2011 um 23:52

@Fidelia

Darf man diese Fotos eigentlich hier einfach so veröffentlichen? Nur so als Bemerkung - also ICH würde nicht gern als Mordopfer im Internet angestarrt werden...

melden
   

Postmortem Fotografie

09.07.2011 um 00:30

@Thawra
Ja, ich denke schon dass man diese Fotos hier veröffentlichen darf! Sie sind ja frei zugänglich..Ohne Einschränkungen..

melden
   

Postmortem Fotografie

09.07.2011 um 00:32

@Fidelia

1. Woher frei zugänglich?

2. Es ging mir hier irgendwie auch ums moralische / ethische. Hättest du es so gern, wenn dich X Leute im Internet nach deinem Tod begutachten könnten? Noch dazu nach einem Mord?

melden
   

Postmortem Fotografie

09.07.2011 um 01:08

@Thawra
1. Naja, dass man diese Fotos so einfach aus dem Internet "saugen" kann..
2. Ich denke, genau darum geht es hier. Nämlich einen anderen Bezug zum Thema Tod aufzubauen.
Wir denken einfach zu verkrampft; Tod=Böse; Tod=Teufel o.ä.

3. Das ist DIE Frage: Hättest Du etwas dagegen, wenn die Art Deines Todes dokumentiert würde? Wenn diese Art des Sterbens dafür verwendet würde, derzeitige Verbrechen aufzuklären?

melden
   

Postmortem Fotografie

09.07.2011 um 01:12

@Fidelia

Sorry, mein Tod ist meine Privatsache. Ich möchte nicht, dass wildfremde Leute das Bild von meiner Leiche anstarren und erschauern oder was auch immer.

Willst du jetzt etwa behaupten, dass ihr hier Verbrechen aufklärt..??

Bzgl. des Fotos - d.h. du weisst gar nicht, ob das Foto nun 'frei zugänglich' ist. Nimmt mich auch Wunder, ob die Rhein-Zeitung eigentlich die Einwilligung der Angehörigen hat...

melden
   

Postmortem Fotografie

09.07.2011 um 01:23

@Thawra
Thawra schrieb:
Sorry, mein Tod ist meine Privatsache
Natürlich!!! Das bleibt Dir ungenommen!

Ich denke nur dass wir eine etwas zu verkrampfte Einstellung zum Tod an uns haben.

Will nicht behaupten, dass hier Verbrechen aufgeklärt werden, aber ich denke, der Aufklärung hier spricht auch nichts entgegen!..Es ist zumindest EIN Schritt in Richtung Wahrheit..

melden
   

Postmortem Fotografie

09.07.2011 um 09:57

SAMNANG schrieb:
Donald Bruer, 3 Jahre, fiel aus einem Fenster im dritten Stock und wurde auf einem Lattenzaun aufgespießt. 1945, Minnesota.

Erinnert mich an die Biographie von Romy Schneider.
Ihr Sohn David kam im Alter von 14 bei einem ähnlichen Unfall ums Leben.



melden

Seite 102 von 237 1 ... 25292100101102103104112152202 ... 237

84.323 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Die Suche nach der Wahren Liebe76 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden