Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Türkische Militärführung tritt nach Streit mit Regierung zurück RSS

41 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Türkei, Rücktritt, Turkey

zur Rubrik (Politik)AntwortenBeobachten1 BildSuchenInfos

Seite 1 von 3123
rappcep
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Türkische Militärführung tritt nach Streit mit Regierung zurück

29.07.2011 um 23:11



Habe ich heute mitbekommen das hat kein gutes ende für die türkei. Das militär hat auch kein bock mehr auf die islamisierung der türkei.
was ist eure meinung




http://www.dw-world.de/dw/function/0,,83389_cid_15277764,00.html

melden
   

Türkische Militärführung tritt nach Streit mit Regierung zurück

29.07.2011 um 23:41

@rappcep

Vielleicht droht ein Militärputsch! Wird wohl zeit wenn man sich die türkische Geschichte anschaut.

Militärputsch 1960

Militärputsch 1971

Militärputsch 1980

Seit 30 Jahren kein Militärputsch, aber wenn ein Putsch statt findet, dann wird der kommende Putsch wohl am heftigsten. Abwarten und beobachten würde ich sagen. ;)


Gruß

SaifAliKhan

melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied


   

Türkische Militärführung tritt nach Streit mit Regierung zurück

29.07.2011 um 23:41

@rappcep

Was heist den Islamisierung und woran machst du denn fest dass die Türkei angäblich Islamisiert wird ?

Übrigens geht es in deinem Link gar nicht um Islamsierung sondern was ganz anders.

melden
Mastika
ehemaliges Mitglied


   

Türkische Militärführung tritt nach Streit mit Regierung zurück

30.07.2011 um 00:28

den schwanzvergleich mit der regierung haben sie jedenfalls verloren

ein kleiner schritt für erdogan, aber ein großer für die türkei

melden
   

Türkische Militärführung tritt nach Streit mit Regierung zurück

30.07.2011 um 00:34

@Mastika

Mastika schrieb:
ein kleiner schritt für erdogan, aber ein großer für die türkei

Naja man kann es auch umgekehrt schreiben! ;)


Gruß

SaifAliKhan

melden
Mastika
ehemaliges Mitglied


   

Türkische Militärführung tritt nach Streit mit Regierung zurück

30.07.2011 um 00:42

@SaifAliKhan

seit der gründung der türkei, regiert sozusagen das militär das land, auch wenns nicht immer offen zu sehen war.

das erstemal wird denen gesagt, wer im land das sagen hat und deswegen ist das auch ein großer schritt in die demokratie, der spruch passt schon.

melden
   

Türkische Militärführung tritt nach Streit mit Regierung zurück

30.07.2011 um 00:51

@rappcep

"kein gutes ende.."

was?

das ist der Anfang des Guten.. nicht nur für die türken, sondern auch den anderen in Türkei und auch ausserhalb..

das Osmanische Reich kommt wieder.. :)

melden
nasslum
ehemaliges Mitglied


   

Türkische Militärführung tritt nach Streit mit Regierung zurück

30.07.2011 um 11:51

Das ist das beste was passieren kann wenn die größten Faschisten zurücktreten!

melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied


   

Türkische Militärführung tritt nach Streit mit Regierung zurück

30.07.2011 um 14:45

Am besten hat es @Mastika beschrieben und besser hätte ich es kaum beschreiben können:

"ein kleiner schritt für erdogan, aber ein großer für die türkei"

Ich freu mich für die Türkei, für diesen Fortschritt, für diesen Erfolg, was auch ein Erfolg Erdogans ist.

---

"Es ist das Ende einer fast hundert Jahre dauernden Militärdominanz: Die türkische Armeeführung ist geschlossen zurückgetreten, die Macht der Generäle ist gebrochen. Der große Gewinner ist Ministerpräsident Erdogan - seine Position ist jetzt so stark wie nie zuvor.

Istanbul - Der Regierungschef nahm die Nachricht gelassen auf: "Sie müssen wissen, was Sie tun" antwortete Ministerpräsident Tayyip Erdogan auf die Drohung seines Generalstabschefs Isik Kosaner. Dieser hatte Erdogan wissen lassen: "Wir wollen geschlossen zurücktreten." Diese beiden Sätze, so schreibt die linksliberale Tageszeitung "Radikal", besiegelten am Freitagabend das Ende der türkischen Militärführung . Es ist ein historisches Ereignis für die Türkei.

Der Militärführer Kosaner hatte wohl gehofft, Erdogan lasse sich von der gemeinsamen Rücktrittsdrohung beeindrucken. Fehlanzeige: Der Ministerpräsident folgte dem Motto "Reisende soll man nicht aufhalten" - und ließ seinen Generalstabschef gnadenlos abblitzen. Daraufhin war die Militärspitze gezwungen, ihre Drohung wahrzumachen.

Lediglich der Chef der Gendarmerietruppen, Necdet Özel, blieb auf seinem Posten und wurde dafür prompt belohnt. Noch in der Nacht wurde er zum Chef des Heeres befördert, am Samstag soll er neuer Generalstabschef werden. Auf den in der Geschichte der türkischen Streitkräfte einmaligen Abschied einer gesamten Militärführung folgte ein ebenfalls einmaliger Karrieresprung. Beides zeigt deutlich: In der Türkei geht eine Ära zu Ende. Erdogan hat es geschafft, dem Militär das Rückgrat zu brechen. Die Armee hat vor der regierenden AKP kapituliert. Nach Freitagabend wird das Militär in der Türkei nie wieder sein, was es knapp hundert Jahre lang war.

Um zu verstehen, wie die Armee überhaupt zu so viel Macht kam, muss man weit in der Geschichte zurückschauen: Seit dem türkischen Unabhängigkeitskrieg im Anschluss an den verlorenen Ersten Weltkrieg und der Gründung der Republik 1923, spielte das Militär immer eine zentrale Rolle in der Türkei. Mit Mustafa Kemal, dem späteren Atatürk, wurde ein General zum Gründervater der Republik. Auch sein Nachfolger war ein ehemaliger führender Offizier.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,777462,00.html

melden
Klartexter
ehemaliges Mitglied


   

Türkische Militärführung tritt nach Streit mit Regierung zurück

30.07.2011 um 14:58

Damit ist der letzte Garant des türkischen Laizismus gefallen. Erdogan hat nun freie Hand in dem Land, in dem mittlerweile mehr Journalisten inhaftiert sind als in ganz China.

Ja, der Erdowahn ist schon ein großer Staatsmann...

xxx
Hier auch als staatsmännisches Video: Kleiner Mann will reiten ;)

Eine lange Reihe von Maßnahmen, um die Türkei in einen AKP Staat umzuwandeln und unsere kranke Presse jubelt auch noch oder vielleicht ist man auch extra nicht gewillt, diese Dinge im Zusammenhang zu sehen

- Die Presse wurde bereits auf Linie gebracht und berichtet nur noch Handzahm über die AKP (durch Steuerfahndung und gedrohter Enteignung).
- Das türkische Verfassungsgericht wurde durch Taschenspielertrick unter AKP Kontrolle gebracht (Verdopplung der Sitze und Besetzung mit unqualifizierte dafür aber AKP-Hörigen)
- Die Universitäten dürfen nun auch durch Leute geleitet werden, die keinen Universitätsabschluß besitzen, sondern die aus den Religionsschulen hervorgegangen sind, die also nichts kennen außer dem Koran.
- Die politischen Posten auf allen Ebenen des Staates sind ja bereits noch länger durch die AKP besetzt.

Und nun ist die Kampagne der AKP gegen die Armee an ihrem Höhepunkt angelangt. Keine einzige rechtskräftige Verurteilung bisher wegen den angeblichen Putschplänen. Hunderte aus Armee und Presse(!) zum Teil seit Jahren im Gefängnis ohne Aussicht auf rechtsstaatliche Behandlung.
Und das bei eindeutig gefälschten und untergeschobenen Beweisen:

Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan propagiert die Verfahren als Beweis für die neue Ausrichtung der Türkei hin zu Demokratie und Rechtsstaat. Sie werden auch von den Nachrichtenmedien der sogenannten Gülen-Gruppe unterstützt – Anhänger des muslimischen Klerikers Fethullah Gülen und mächtige Verbündete der Erdoğan-Regierung. In Wirklichkeit stellen diese Verfahren einen massiven Rechtsbruch dar und missbrauchen die Justiz als politische Waffe gegen die Gegner der Regierung und der Gülen-Bewegung.

Würden sie nicht in einem Land mit 74 Millionen Einwohnern und enormer strategischer Bedeutung stattfinden, wären diese Fälle zum Lachen. Die Anklagen beruhen auf derart fantastischen Anschuldigungen, eingebildeten Verschwörungen, haarsträubenden Erfindungen, abgekarteten Spielen und unglaubwürdigen Handlungswendungen, dass ein Hollywood-Autor, der sie in einem Drehbuch verwenden würde, Gefahr liefe, seinen Job zu verlieren.

Nehmen wir den “Vorschlaghammer”-Fall als Beispiel: Mehr als 200 Militäroffiziere werden angeklagt, im Jahr 2003 einen Putsch gegen die damals neu gewählte Regierung geplant zu haben. Die Ankläger scheinen klare Beweise zu haben: angeblich von den Angeklagten erstellte detaillierte Pläne mit einer Reihe grauenhafter Aktionen zur Destabilisierung des Landes. Die Offiziere beharren auf ihrer Unschuld und behaupten, die Unterlagen seien gefälscht, aber wer soll ihnen entgegen der Meinung der Ankläger, der Regierung und der großen Medien Glauben schenken?
http://www.project-syndicate.org/commentary/rodrik59/German

Es werden sich sofort Türkei-Europa-Befürworter (koste es, was es wolle) melden –da fallen mir spontan beispielweise Daniel Cohen-Bendit und Martin Schulz ein, die sich begeistert über die weitgehende Entmachtung des türkischen Militärs äußern werden (als ob man die Verhältnisse dort, mit den europäischen vergleichen könnte) und gerade jetzt die Zeit für Beitritt der Türkei zu der EU für richtig erachten werden.
Natürlich wird sich die Türkei weiter islamisieren –nichts anderes hat Erdogan seit Jahren angekündigt- es könnte tatsächlich, in nicht weiter Ferne, die Zeit kommen, wenn die Türkei zum islamischen Gottesstaat wird. Und Iraner zugleich die Fesseln der Mullahs abstreifen werden. Manche glauben das nicht? Ich würde beinahe darauf wetten...

Und das sich auch die Stimmung innerhalb des Volkes durch die Politik des €rdgan verändert, kann man dann gut an solchen Meldungen sehen

Christen, Juden, aber auch Islamisten sind bei vielen Türken unbeliebt. Wie eine Umfrage ergab, wollen 48 Prozent der Türken keine Christen zum Nachbarn haben.

eweils 54 Prozent lehnten Juden oder Scharia-Anhänger ab, 64 Prozent wollten keine Atheisten in ihrer Nähe. Die Umfrage bestätigte zudem das sinkende Ansehen der von Skandalen erschütterten Armee. Die Istanbuler Bahcesehir-Universität befragte etwa 1600 Wähler im Land zu ihren Ansichten. Demnach betrachten 61 Prozent der Türken es als Sünde, wenn sich eine Frau im Badeanzug am Strand zeigt. Fast jeder Vierte hat Verständnis für die Vielehe, die im Islam erlaubt, nach den türkischen Gesetzen aber verboten ist.
http://www.morgenpost.de/printarchiv/politik/article1710129/Christen-bei-vielen-Tuerken-unbeliebt.html

Aber die Hoffnung auf das Militär habe ich dort schon vor längerer Zeit aufgegeben

melden
emanon
Profil von emanon
beschäftigt
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Türkische Militärführung tritt nach Streit mit Regierung zurück

01.08.2011 um 11:47

Unterdrückung bzw. Gleichschaltung der Presse, Besetzung der entscheidenden Posten mit Gesinnungsgenossen (Speichelleckern), wo gabs das schon einmal?
Ich bin sicher, das gabs schon mal.
Allah, oder wer auch immer da oben gerade Dienst hat, bewahre die Türkei vor einer absoluten Mehrheit der AKP.

melden
SoundTrack
ehemaliges Mitglied


   

Türkische Militärführung tritt nach Streit mit Regierung zurück

02.08.2011 um 17:09

@emanon

emanon schrieb:
Besetzung der entscheidenden Posten mit Gesinnungsgenossen

In vielen Firmen mit solcher besetzung wirst du erst gar nicht eingestellt wenn du eine Gewerkschaft erwähnst oder die absicht hast beizutreten !

melden
   

Türkische Militärführung tritt nach Streit mit Regierung zurück

02.08.2011 um 19:46

@emanon

das ist wieder eine typisch freimaurerische Äußerung,
wo die Wahrheit verdreht wird..

genau diese Punkte kannst du nur Atatürk vorwerfen !

emanon schrieb:
Unterdrückung bzw. Gleichschaltung der Presse, Besetzung der entscheidenden Posten mit Gesinnungsgenossen (Speichelleckern), wo gabs das schon einmal

Diese Handlungen gab es am stärksten in der Geschichte der Türkei,
als kAmal an der Macht war.

menschen wurden nur wegen ihrer Religion oder Meinung ermordet, aufgehängt.
Ein gelehrter schrieb ein buch, wo er den europäischen Hut
gegen den Islam erklärte und das man weiterhin des Fes tragen sollte..
und nach einem Jahr wurde ein Gesetz erlassen, welches den europäischen Hut verpflichtete
und den Fes vebietete..
und jetzt kommst, das Buch erschien 1 Jahr zuvor, aber das war für den Kemalismus kein Hindernis,
der gelehrte wurde angeklagt "bis zu 10 Jahren"
das gericht aber entschied mit Hinrichtung, übertrieb damit maßlos, da der Staatsanwalt mit "höchstens 10 Jahren" angeklagt hatte..

und vieles mehr, kAmal hat sogar seine Freunde hinrichten lassen wollen, weil sie anderer Meinung waren,
wie z.B. Kazim Karabekir, der kAmal kritisierte, da sie vorher abgemacht hatten,
kein Sultan-Monarchie.. sondern Demokratie, aber kAmal machte sich immer mehr zum Diktatur..

übrigens, warum kAmal?

dann gibt doch mal bei google "kAmal atatürk".. :)

melden
   

Türkische Militärführung tritt nach Streit mit Regierung zurück

02.08.2011 um 19:48

@Klartexter

alles was über kAmal verzählt wird, ist gelogen oder die halbe Wahrheit,
deswegen musste man ihn durch ein Gesetz schützen, deswegen werden seine Archive dem Türkischen Volk vorenthalten..



melden

Seite 1 von 3123

89.622 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Polit Cafe's in den Städten zur Verbesserung politischer Teilhabe47 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden