Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Aus Furcht oder Liebe ? RSS

151 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Furcht

zur Rubrik (Spiritualität)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 7 von 8 12345678
   

Aus Furcht oder Liebe ?

29.07.2006 um 21:25



viele sind es einfach unbewusst.

melden
MichelGame
ehemaliges Mitglied


   

Aus Furcht oder Liebe ?

29.07.2006 um 21:26

ja kann sein oder versuchen es von sich abzuwenden

melden
   

Aus Furcht oder Liebe ?

29.07.2006 um 21:33

@lesslow: tja, ich denke, es ist so, bin aber immer offen für bekehrungen


Schau' dich nur mal um.. wo sollten die Menschen dieser Welt göttliches in sichtragen??

Aber das sogar ganz außer acht gelassen kann ein Geschöpf niemals dieEigenschaften seines Schöpfers besitzen, schließlich ist es nur etwas Erschaffenes. Wirsind zwar aus der göttlichen Ausstrahlung heraus entstanden, dabei ist aus dem Göttlichenaber ab einer gewissen Entfernung zu Gott eine niedere, etwas tiefere Art entstanden,nämlich das Geistige, dessen Substanz die unsere innere ist. Dieses Geistige ist zwarusrprünglich aus dem Göttlichen heraus entstanden, aber das ist ja letztlich alles, darumist es wichtig zu wissen, daß es sich schon bei dem Geistigen um eine andere Artals der des göttlichen handelt.
Da der Geist der Anker des göttlichen Willens ist,tragen wir diesen Willen auch zu einem kleinen Teil in uns, aber daran ist nichtsgöttliches mehr.

melden
   

Aus Furcht oder Liebe ?

30.07.2006 um 02:38

@sidhe

Da der Geist der Anker des göttlichen Willens ist, tragen wir diesenWillen auch zu einem kleinen Teil in uns, aber daran ist nichts göttliches mehr.


Wenn wir, Deiner Meinung nach, den göttlichen Willen z.T. in uns "tragen", warumhat er dann nichts göttliches mehr?

melden
einmaliq
ehemaliges Mitglied


   

Aus Furcht oder Liebe ?

30.07.2006 um 11:27

aus liebe... gott is liebender gott.. kennta doch die story^^
und is der nichtolerant?
also wenn man gott nicht anbetet?
oder nur, weil man furcht davor hat,er sei nicht tolerant und akzeptiert kein "nein"?
neeee neeeeeeeeeee

aba ichhatte 4 in reli^^

melden
   

Aus Furcht oder Liebe ?

30.07.2006 um 14:04

@aida
finde ich eine sehr berechtigte frage.




sutra 1
Parambrahma (geist oder gott) ist ewig,
vollkommen, ohne anfang und ohne ende.
er ist das eine unteilbare wesen

der ewige gottvater, swami parambrahma,
ist das einzig wirkliche wesen (sat) und ist alles
in allem, d.h. alles imuniversum.

warum gott nicht erkennbar ist

der mensch glaubt seitjeher intuitiv an die existenz eines höchsten wesens, das alle sinnesgegenstände (gehör,gefühl, geschmack und geruch, die bestandteile dieser sichtbaren welt) einschließt, dienichts anderes als ausdrucksformen sind. da sich der mensch mit seinem grobstofflichenkörper identifiziert, der sich aus den vorerwähnten bestandteilen zusammensetzt, kann ermit seinen unvollkommenen organen nur diese ausdrucksformen, nicht aber das wesenerkennen, zu dem sie gehören. der ewige gottvater, die einzige wirklichkeit desuniversums, ist daher für den menschen dieser materiellen welt nicht erfaßbar, es seidenn, daß er selbst göttlich geworden ist und sich über diese schöpfung der dunkelheit(maya) erheben kann. - siehe hebräer II,I und johannes 8,28.

"es ist aber derglaube eine gewisse zuversicht des, das man hofft, und ein nichtzweifeln an dem, was mannicht sieht.

"da sprach jesus zu ihnen: wenn ihr des menschen sohn erhöhenwerdet, dann werdet ihr erkennen, daß ich es sei."


sutra 5
in seinerausdrucksform der allwissenden liebe wird
parambrahma (geist oder gott) kutasthatschaitanya (heiliger geist)
genannt. das individuelle selbst - seine eigene
offenbarung - ist eins mit ihm.


kutastha tschaitanya, der heiligegeist oder puruschottama

die offenbarung des premabidscham tschit alsanziehung (allwissende liebe) ist das allgegenwärtige leben (der göttliche geist) undwird heiliger geist, kutastha tschaitanya oder puruschottama genannt, der die dunkelheit(maya) erleuchtet, um jeden teil von ihr zur gottheit zurückzuziehen. doch die dunkelheit(maya) und ihre einzelnen teile* (avidya, unwissenheit) können, da sie selbst abstoßendsind, das geistige licht nicht empfangen oder erfassen, sondern nur wiederspiegeln.

* d.h. ihr vorhandensein in jedem menschen



abhasa-tschaitanyaoder puruscha, die söhne gottes

dieser heilige geist, die offenbarung derallwissenden natur des ewigen gottvaters, ist nichts anderes als gott selbst, darumwerden diese wiederspiegelungen der geistigen strahlen söhne gottes (abhasa-tschaitanyaoder puruscha) genannt. - siehe johannes I,4;5;II.

"in ihm war das leben, unddas leben war das licht der menschen."

"und das licht scheint in der finsternis,und die finsternis hats nicht begriffen"

"er kam in sein eigentum; und dieseinen nahmen ihn nicht auf"








aus "die heiligewissenschaft" von jnanavatar swami sri yukteswar giri

melden
   

Aus Furcht oder Liebe ?

30.07.2006 um 17:11

@Aida: Wenn wir, Deiner Meinung nach, den göttlichen Willen z.T. in uns "tragen",warum hat er dann nichts göttliches mehr?


Erst einmal sprach ich nurvon einem kleinen Teil dieses Willens in uns, ein Ableger sozusagen, zudem müssenwir uns fragen, was denn der göttliche Wille überhaupt ist bzw. wie er sich zeigt. Erwirkt durch die alles umfassenden Schöpfungsgesetze, welche die gesamte Schöpfungdurchziehen, und wird im allgemeinen auch als der "heilige Geist" bezeichnet. Darin liegtschon die Antwort: der Wille Gottes zeigt sich in der Schöpfung geistig und ist dennochgöttlich "gesteuert".

So tragen auch wir als Wesenskern das Geistige in uns bzw.eine uns gemäße Art dessen, das menschengeistige.

melden
   

Aus Furcht oder Liebe ?

30.07.2006 um 18:40

Er wirkt durch die alles umfassenden Schöpfungsgesetze, welche die gesamte Schöpfungdurchziehen, und wird im allgemeinen auch als der "heilige Geist" bezeichnet.

Es gibt keine alles umfassenden Gesetze.

Wenn du Jesus um Vergebungbittest, kann er dir vergeben... egal ob du ein Mörder oder sonst was warst!

melden
   

Aus Furcht oder Liebe ?

30.07.2006 um 19:59

@Arikado: Es gibt keine alles umfassenden Gesetze.

Wenn du Jesus umVergebung bittest, kann er dir vergeben... egal ob du ein Mörder oder sonst waswarst!



Bitte sei so gut, und stelle dein mangelndes Wissen nicht alsallgemeingültig hin.

melden
   

Aus Furcht oder Liebe ?

30.07.2006 um 20:02

Bitte sei so gut, und stelle dein mangelndes Wissen nicht als allgemeingültig hin.


löl das sagt jetzt gerade die Richtige.

melden
   

Aus Furcht oder Liebe ?

05.08.2006 um 15:09

Schau' dich nur mal um.. wo sollten die Menschen dieser Welt göttliches in sichtragen??

ich sag nicht, dass die menschen schon wieder soweit sind, gottesnatur und die kräfte der welt zu verstehen, aber ich sehe viele menschen die wahrhaftgöttliches in sich tragen. es ist mir sogar vergönnt einen heiligen zu kennen, den vielenicht als solchen erkennen. seine selbstlose hilfe ist mir bisher das einzigst bekanntebeispiel. vielleicht hat er nicht alle aspekte gottes zur vollendung gebracht, abereinige. mir erscheint der mensch wie ein kanal, der wenn er sich öffnet, gott schritt fürschritt, in diese welt trägt.

ich denke es gibt da eine sehr schlechte parabel,nämlich die das gott so inzusammenhang mit seiner schöpfung steht, wie ein künstler zuseinem kunstwerk.

ich ziehe lieber die parabel des meeres heran. immerhinstammen auch unsere tierischen hüllen aus dem meer. ich vergleiche gott mit dem meer undseine schöpfung, als wellen, auf diesem meer. die welle nimmt sich als welle war, dochist sie teil des meeres und ist letztendlich nichts anderes als das meer selbst. sie isteine flüchtige erscheinung, wird jedoch eines tages wieder im meer aufgehen. die heutigenmenschen sind mit einer welle zu vergleichen, die ihr einssein mit dem meer nichterkennen. jedoch gibt es menschen, die wissen, das sie zwar schöpfung des meeres, aberletztendlich nichts anderes sind, als das meer selbst. wenn eine welle beginnt zuerkennen, das sie das meer ist, so wird sie zum meer, selbst wenn sie noch in dererscheinung der welle verweilt.

melden
   

Aus Furcht oder Liebe ?

05.08.2006 um 15:18

Ich bin die Abstrakte Intelligenz/das Meer, aus der derKosmos/die welle entspringt, durch die er/sie gedeiht und inder er/sie sich wieder auflöst.





DasAuge, mit dem ich Gott sehe, ist dasselbe, mit dem er mich sieht.

melden
   

Aus Furcht oder Liebe ?

07.08.2006 um 23:29

@lesslow: ich sag nicht, dass die menschen schon wieder soweit sind, gottes natur unddie kräfte der welt zu verstehen, aber ich sehe viele menschen die wahrhaft göttliches insich tragen. es ist mir sogar vergönnt einen heiligen zu kennen, den viele nicht alssolchen erkennen. seine selbstlose hilfe ist mir bisher das einzigst bekannte beispiel.vielleicht hat er nicht alle aspekte gottes zur vollendung gebracht, aber einige. mirerscheint der mensch wie ein kanal, der wenn er sich öffnet, gott schritt für schritt, indiese welt trägt.


Es freut mich, wenn du so einen Menschen kennst, denndeiner Beschreibung nach ist er das gute Beispiel dafür, wie viel Potential in unssteckt, wenn wir nur wieder erlernen, uns geistig zu entfalten, was unbedingt eineSpiritualität nach sich zieht.
Was du also dort erleben und betrachten kannst, istaber dennoch nichts Göttliches, es ist die natürliche geistige Kraft, welchenormalerweise aufbauend, stärkend, helfend und harmonisierend wirkt, da viele aber nichtwissen, wieviel Kraft wir als geistige Wesen doch im Grunde entwickeln könnten, werden"größere" Verhaltensweisen als göttlich bezeichnet.
Doch Schöpfer und Geschöpf könnenniemals den gleichen Kern haben bzw. gleiche Fähigkeiten.

Der Kanalvergleich istgar nicht schlecht, da der Geist zu einem Teil der Träger des göttlichen Willens ist,welchen wir in der Schöpfung zu deren Hebung und Erbauung verankern sollen.

Ichkenne diesen Meeresvergleich, aber so schön er auch klingt vermittelt er doch einfalsches Bild. Wenn das Meer die Schöpfung wäre, und wir die Wellen, dann würde eshinkommen --Gott wäre dann aber die das Meer bewegende, äußere Kraft.



Gruß :)

melden
   

Aus Furcht oder Liebe ?

08.08.2006 um 03:53

danke für deine erklärung, die durchaus überzeugend ist. letztendlich bleibt es wohl einesache der definition, die jeder für sich selber gestallten muss. ich muss gestehen, dassich nicht weiß, ob es so oder so ist, aber ich will es herausfinden! das wäre mir einwunsch und ein lohnende ziel.

Wenn das Meer die Schöpfung wäre, und wir dieWellen, dann würde es hinkommen --Gott wäre dann aber die das Meer bewegende, äußereKraft.

du vergleichst gott mit der bewegungsfördernden äußeren kraft. wiesoll ich das verstehen? diese symbolik gibt mir noch schwierigkeiten auf. vielleichtkannst du uns/mir das ein wenig tiefergehend definieren?

in liebe
lesslow

melden
   

Aus Furcht oder Liebe ?

08.08.2006 um 16:55

@lesslow: du vergleichst gott mit der bewegungsfördernden äußeren kraft. wie soll ichdas verstehen? diese symbolik gibt mir noch schwierigkeiten auf. vielleicht kannst duuns/mir das ein wenig tiefergehend definieren?


Ja ich versuche es,obwohl mir persönlich unklar ist, was an meinem Beispiel nicht verstanden werden kann :|

Wenn das Meer die Schöpfung wäre, müßten wir uns fragen, woher es seineBewegungen, die Wellen nimmt. Etwas müßte größer als es selber sein, damit es das Meer"antreiben" kann, wie der Wind, der über das wirkliche Meer hinwegfegt, es antreibt.
Hmm.. ein besserer Vergleich fällt mir heute nicht ein, entschuldige.


Aber, da kommt mir doch noch etwas anderes in den Sinn: Stelle dir ein präzisefunktionierendes Uhrwerk vor, wer wäre der Uhrmacher? Gott ist die Antwort, er schuf esund ist doch nicht darin enthalten.

melden
   

Aus Furcht oder Liebe ?

08.08.2006 um 17:21

ja und das sehe ich eben so kritsch, den vergleich mit einem handwerker und seinem werk.ich fragte, um die äußere kraft, aus folgendem grund:
das meer wird nicht nur vonaußen angetrieben. im mehr gibt es auch bewegungen, also kräfte. wir haben dortströmungen und lebensadern. das meer selber ist also auch von einer treibenden kraftdurchdrungen. wenn gott, deiner meinung nach eine kraft ist, kann man ihn so mit energiegleich setzen? betrachte die energie, sie ist unvergänglich, strömt nur in ein ding undaus diesem heraus. es ist die grundlage aller dinge, der antrieb und die bewegung.letztendlich besteht alles im universum, ja das ganze universum selbst nur aus energie,die in schwingung versetzt ist. die dinge sind letztendlich bloß energie, nichts anderes.energie die in bewegung versetzt ist. meine frage ist: ist gott diese energie? ist seinwille und sein wort, die bewegung dieser lichten energie? ist diese energie getrennt vondem, was wir gott nennen?

melden
   

Aus Furcht oder Liebe ?

08.08.2006 um 21:29

@lesslow: das meer wird nicht nur von außen angetrieben. im mehr gibt es auchbewegungen, also kräfte. wir haben dort strömungen und lebensadern. das meer selber istalso auch von einer treibenden kraft durchdrungen


Gut, daß du daserwähnst, wollen wir das Bild mal weiter aufbauen, denn du hast natürlich Recht, daßalles durchwoben ist. Diese Bewegungen, die du ansprichst, sind aber nicht Gott selbersondern seine allumfassenden Schöpfungsgesetze, welche in ihrer Wirkung alles miteinbeziehen, sie tragen bzw. sind der Gotteswille, welcher sich in derSchöpfung harmonisierend betätigt, aber nicht er selber. Alles steht untereinander indirekter oder indirekter (durch Mittler) Verbindung, wie ein gewaltiges Netz, Gott selberaber außerhalb davon als ewige Quelle des Lebens.


wenn gott, deinermeinung nach eine kraft ist, kann man ihn so mit energie gleich setzen? betrachte dieenergie, sie ist unvergänglich, strömt nur in ein ding und aus diesem heraus. es ist diegrundlage aller dinge, der antrieb und die bewegung. letztendlich besteht alles imuniversum, ja das ganze universum selbst nur aus energie, die in schwingung versetzt ist.die dinge sind letztendlich bloß energie, nichts anderes. energie die in bewegungversetzt ist. meine frage ist: ist gott diese energie? ist sein wille und sein wort, diebewegung dieser lichten energie? ist diese energie getrennt von dem, was wir gottnennen?


Du mußt dir das so vorstellen, wenn wir von Energie reden, wasgar keine schlechte Analogie ist: Gott selber ist die Energie, nur einzig und alleine er,alles andere ist aber nicht mehr diese Energie selber, sondern nur ihreAuswirkung, oder wie die Strahlen der Sonne eben nur Strahlen aber niemals Sonnesind. Verstehst du, was ich meine?

Und diese Auswirkungen sind getränkt mitGottes Willen, was ich ja bereits ansprach.

melden
paramaster
ehemaliges Mitglied


   

Aus Furcht oder Liebe ?

09.08.2006 um 00:54

Es wird hier immer geschrieben, daß der gott des Alten Testaments rachsüchtig wäre, imGegensatz zum mildtätigen und gütigen Gott des neuen Testaments.

Ist es abernicht so, daß die Hölle erst im Neuen Testament erwähnt wird?

melden
   

Aus Furcht oder Liebe ?

10.08.2006 um 00:36

sidhe, du sprichst von der sonne und ihren strahlen. womöglich sind die strahlen nichtdie sonne selbst, bestehen aber aus dessen substanz, dem licht. sie sind auf ewig mit ihrverbunden und eins mit dieser, nicht jedoch getrennt von ihr. und diese strahlen sind inder lage, die sonne in ihrer form und farbe wiederzuspiegelen.

Ist es abernicht so, daß die Hölle erst im Neuen Testament erwähnt wird?

für mich isthimmel und hölle, ein geistiger zustand, der im endeffekt diese nach aussen trägt undhimmel und hölle im aussen schafft. das ist aber nur meine annahme.

melden
   

Aus Furcht oder Liebe ?

10.08.2006 um 11:04

love is all you need



melden

Seite 7 von 8 12345678

87.287 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Unterscheidung zwischen Atheismus und Antitheismus - sinnvoll?67 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden