Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Koran im wissenschaftlichen Visier RSS

724 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Syrer, Karl Hein Ohlig, Die Dunklen Anfänge, Der Frühe Islam, Aramäer, Mohammed, Koran, Christentum, Jesus, Urkoran

zur Rubrik (Spiritualität)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 35 von 37 1 ... 253334353637
LibanonGirl
ehemaliges Mitglied


   

Koran im wissenschaftlichen Visier

11.10.2008 um 12:11



@Fabiano

Ich war schon oft genug in Kirchen, das letzte mal war März 2008.
Ich habe auch mal angefangen die Bibel zu lesen^^ hab es aber nie zu ende gebracht.

melden
   

Koran im wissenschaftlichen Visier

11.10.2008 um 18:50

@kore:
Es handelt sich bitte schön um eine Göttin, Eris, und wir danken ihr vor allem dafür, das sie uns in Ruhe lässt:D
Hail Eris, all hail Discordia!:D

melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied


   

Koran im wissenschaftlichen Visier

12.10.2008 um 09:42

@libanongirl: Immerhin schon mal ein Anfang...

melden
jared
ehemaliges Mitglied


   

Koran im wissenschaftlichen Visier

12.10.2008 um 11:27

"ich bin gott sei dank moslem..al-hamdulillah jeder der hier eine antwort schriebt sollte sich erstmal mit dem islam beschäftigen wenn es geht den koran lesen damit sich euer Herz öffnet und ihr nicht mehr blind durch die welt läuft und eine moschee besuchen und mal diese positive energie in diesem raum spüren..l.
mashallah!!!!!!"


postive Energie? Kann ich genau so auf die Kirche übertragen , das Weihnachtsfest usw.

Bin katholisch geboren, musste bis zum 18. Lebensjahr in die Kirche . Nun tu ich dies nicht mehr aber dennoch glaub ich an Gott. Auf meine Art und weise und nicht wie es mir andere vorschreiben.

Denn ein Gott der mich "nicht liebt" nur weil ich seinem Leitfaden nicht folge , ist für mich kein Gott. Da sehe ich sogar parallelen zu einem diktatorischen Führer.

Ein Leben mit Einschränkungen wie von Gott gewollt (sei es Allah oder der christliche Gott) kann doch nicht richtig sein?

Genauso wie der schwachsinn kein Sex vor der Ehe.

Es ist bewiesen das der Sex stimmen muss damit die Beziehung gut läuft oder überhaupt halten kann und naja wenn ich das erst in der Hochzeitsnacht mache ist es bisschen zu spät ;-)

Was ist an Sex so verwerflich? Näher kann ich meiner Partnerin nicht kommen , und danach ist man fast immer glücklich , WIESO HAT EIN GOTT WAS DAGEGEN DAS ICH GLÜCKLICH BIN?`??? und was ändert eine Heirat daran ???

Irgendjemand sagte paar seiten vorher was er über perverse usw. weiter denkt , ich glaub das war Freestyler (bin aber net sicher) , auch perverse sind Gottes Werk soviel dazu ...

melden
boerekobama
ehemaliges Mitglied


   

Koran im wissenschaftlichen Visier

14.11.2008 um 12:50

Embryologie
23.12 Wir haben doch den Menschen (ursprünglich) aus einer Portion Lehm geschaffen.
23.13 Hierauf machten wir ihn zu einem Tropfen (Sperma) in einem festen Behälter (fie qaraarin makienin).
23.14 Hierauf schufen wir den Tropfen zu einem Embryo, diesen zu einem Fötus und diesen zu Knochen. Und wir bekleideten die Knochen mit Fleisch. Hierauf ließen wir ihn als neues Geschöpf entstehen. So ist Allah voller Segen (fa-tabaaraka llaahu). Er kann am schönsten erschaffen.

In Sure 23 hat wirklich jemand versucht, den Stand der Wissenschaft in den Koran einzubringen. Das war zu jener Zeit die Zwei-Samen-Theorie des Galenos von Pergamon (Galen). Ein Wunder gibt es folglich nicht. Nichts, was man damals nicht gewusst hat und nichts, wozu man ein Mikroskop gebraucht hätte, insbesondere keine Eizelle.
Mit den Hadithen kann man nachweisen, dass es sich wirklich um die Zwei-Samen-Theorie handelt. Mohammeds Ergänzungen zu den halbwegs wissenschaftlichen Koranstellen sind allerdings reiner Aberglauben:

Sahih Muslim, Buch 33, Nummer 6390, ungefähre Übersetzung:
Die Bestandteile eines jeden von euch werden vierzig Tage im Bauch der Mutter als Blut gesammelt. Danach wird es für weitere vierzig Tage ein Blutklumpen. Dann wird es ein Klumpen Fleisch, und vierzig Tage später sendet Allah seinen Engel mit Anweisungen für vier Dinge. Der Engel schreibt seinen Beruf nieder, seinen Todestag, seine Taten, sein Glück und Unglück.
Die jeweils vierzig Tage stimmen mit der wissenschaftlichen Sichtweise der Embryonalentwicklung nicht überein. Tatsächlich hat ein Embryo nach 40 Tagen schon Knochen und einen Kopf, an dem gerade die Augen entstehen. Nach etwa 56 Tagen hat es Finger, Zehen und ein Gesicht, während Mohammed es noch als Blutklumpen bezeichnet. http://www.embryology.ch/allemand/iperiodembry/carnegie07.html

Sahih al-Bukhari, Teil 4, Buch 55, Nummer 546:
... Wenn der Mann mit seiner Frau verkehrt und seinen Erguss als Erster hat, wird das Kind dem Vater ähneln. Wenn die Frau ihren Erguss zuerst hat, wird das Kind ihr ähneln. ...

Sahih Muslim, Buch 003, Nummer 0614:
... Die reproduzierende Substanz des Mannes ist weiß und die der Frau gelb, und wenn sie Verkehr haben und die Substanz des Mannes über die Substanz der Frau überwiegt, wird es nach Allahs Beschluss ein männliches Kind, und wenn die Substanz der Frau über die vom Mann hinzugegebene Substanz überwiegt, wird es nach Allahs Beschluss ein Mädchen. ...
Die englische Version des Hadith vermied das Wort "Samen". Das habe ich in der Übersetzung so gelassen.

Seite 98 der Dissertation von Julia Bummel: "Durch Abd Allah Ibn Mas'ud (32/652-3) ist ein Ausspruch des Propheten überliefert
Der Tropfen des Mannes ist dickflüssig. Aus ihm entstehen die Knochen und die Nerven. Und der Tropfen der Frau ist dünnflüssig. Aus ihm bilden sich das Fleisch und das Blut."

Ganz eindeutig wird in diesen Hadithen die Zwei-Samen-Theorie von Hippokrates und Galen vertreten, allerdings mit naiven Ergänzungen und Schlussfolgerungen.

Auch Koranvers 76.2 passt genau zur Zwei-Samen-Theorie:
76.2. Wir haben den Menschen aus einem Tropfen, einem Gemisch (von Sperma) (min nutfatin amschaadschin) geschaffen, ...

Sure 86.5-7 haben islamische Mediziner im Sinne der Zwei-Samen-Theorie zu deuten versucht, indem sie sagten, die Lenden bringen den männlichen Samen hervor und die Brust den weiblichen. Das ist aber sehr frei interpretiert.
86.5. Der Mensch möge doch bedenken, aus was (für einem Stoff) er erschaffen ist!
86.6. Er ist aus hervorquellendem Wasser geschaffen,
86.7. das zwischen Lende und Brustkasten (? taraa'ib) herauskommt.

Für das Wasser, aus dem jeder Mensch in 86.6 erschaffen sein soll, wird dasselbe Wort "ma-in"="Wasser" verwendet wie in 24.45 und 21.30, wo die Erschaffung aller Lebewesen aus Wasser erwähnt wird. Anstatt der wissenschaftlich interessanteren Erkenntnis, dass alle Lebewesen zu einem großen Teil aus Wasser bestehen, kann dort also auch einfach die Zeugung aus Samen gemeint sein.

Bibel Hiob 10.10 Hast du mich nicht wie Milch hingegossen und wie Käse gerinnen lassen? 11. Du hast mir Haut und Fleisch angezogen; mit Knochen und Sehnen hast du mich zusammengefügt (als Vorgängervers der Embryologie im Koran)

Der Vollständigkeit halber muss auch Professor Keith L.Moore (University of Toronto, Canada) erwähnt werden, der auf allen Wunderseiten als Bürge für die Wissenschaftlichkeit der Koranstellen angeführt wird.
In der 5. Ausgabe seines Buches "The Developing Human: Clinically Oriented Embryology" hat er die Darstellung der Embryonalentwicklung zugunsten des Korans verändert. Er hat sogar eine Sonderausgabe The Developing Human. Clinically Oriented Embryology with ISLAMIC ADDITIONS herausgebracht. Nach heftigen Attacken durch Dianne N. Irving und anderen verschwand der Begriff "pre-embryo", der mit der Lieferung der Seele nach 42 Tagen zu tun haben könnte, in den nächsten Ausgaben wieder.

melden
boerekobama
ehemaliges Mitglied


   

Koran im wissenschaftlichen Visier

14.11.2008 um 12:56

Der größte Widerspruch im Koran ist sein Anspruch, klar und deutlich zu sein, der mit der Wirklichkeit nichts zu tun hat.

Wenn man die Stellen, wo die Erde ausgebreitet wird und wo die Sonne in einem Tümpel untergeht, in gebräuchlichen Übersetzungen gefunden hat, die jahrhundertelang allgemein für richtig gehalten wurden, werden einem neue Übersetzungen präsentiert, in denen die Erde keine Scheibe mehr ist.

Einige sind sich sicher, dass im Koran was von Kopftüchern und von Paradiesjungfrauen steht, andere finden nur Gürtel und Weintrauben. Einige lesen aus dem Koran, man solle Mohammed in allem gehorchen, was er gesagt hat, andere sehen in ihm nur den Überbringer, dessen persönliche Meinung uninteressant ist.

Während einige im Koran Aufforderungen finden, alle Ungläubigen zu bekämpfen, behaupten andere, es werde dort nur Frieden gepredigt.

melden
boerekobama
ehemaliges Mitglied


   

Koran im wissenschaftlichen Visier

14.11.2008 um 13:02

55. Der Gnadenvolle (Ar-Rahmán)
34. O Versammlung von Dschinn und Menschen! wenn ihr imstande seid, über die Grenzen der Himmel und der Erde hinauszugehen, dann gehet. Doch ihr werdet nicht imstande sein zu gehen, außer mit Ermächtigung.

haben dir Kafir(s)(Westliche Welt) Sogar die OberKafirs (China) die Ermächtigung Allahs bekommen?

melden
boerekobama
ehemaliges Mitglied


   

Koran im wissenschaftlichen Visier

14.11.2008 um 13:07

Die Ziege, welche den Koranvers auffrisst
Die Geschichte lautet wie folgt: "Die auf Papyrus geschriebenen Verse des Koran wurden im Hause Aischas, die Frau des Propheten, bewahrt. Eine hungrige Ziege, welche Zugriff hatte, aß sie." Eine Beschreibung davon kann in den Büchern von Ibn Madsche (Nikah 36,1944) und Hanbal (5/131,132,183 und 6/269) nachgelesen werden. Wie kann ein Koranvers, der fertig gestellt und auswendig gelernt wurde, nach dem Tode des Propheten verschwinden? Gemäß dem traditionalistischen Islam gebraucht Ibn Kutayba die folgende einleitende Bemerkung, bevor er das Problem angeht: "Die Ziege ist ein heiliges Tier." Dann fährt er fort, die Vorzüge dieser heiligen Ziege aufzuzählen. "Gott, Der die Stämme Ad und Samud vernichtete, kann wohl eine Ziege verwenden, um Seinen Vers aufzuheben." Ibn Kutayba, der eine Analogie zwischen diesen von Gott zerstörten atheistischen Stämmen und diesem Ereignis aufstellt, stellt ein gutes Beispiel für die unpassenden Vorgehensweisen der traditionalistischen, sektiererischen Muslime dar.

melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied


   

Koran im wissenschaftlichen Visier

14.11.2008 um 16:22

Boerek@

Zwischen den eindeutigen Koranversen und Hadithen besteht hier tatsächlich eine Kluft

Der Koran ist eben das Wort Gottes, während Hadithe die Worte des Propheten Muhammad s.a.s. sind. Diese sind immer in der Sprache und entsprechend den Kenntnissen der Menschen seiner Zeit formuliert. Unsinnig sind sie aber keineswegs, einige der Aussprüche lassen sich ebenfalls ohne weiteres für die Embryonalentwicklung einterpretieren

melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied


   

Koran im wissenschaftlichen Visier

14.11.2008 um 17:27

Genau das sagte ich kürzlich sinngemäß in einem anderen Thread. Man muss zwischen dem Koran und den Hadithen unterscheiden, man kann sie nicht gleich setzen und gleich werten. Aber viele Muslime tun das ! Auch die Sharia begründet sich nicht alleine auf den Worten des Korans (was an sich allein gültig wäre und ausreichen müsste) sondern auch aus gewissen Hadithesammlungen. Aber diese sind Menschenwort und das kann man nicht mit einer Offenbarung gleich setzen. Es wird in der Praxis aber oftmals so gehandhabt.

Wenn jemand nichts anderes kennt als nur den Koran und von Hadithen nichts weiß - der muss anhand des Korans alleine auch in der Lage sein, Gott wohlgefällig zu leben und das müsste völlig ausreichen, denn sonst fehlt ja etwas im Koran, was alsdann durch ein Menschenwort noch ergänzt werden müsste. Und das sind für mich zumindest schon zwei paar Schuhe.

melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied


   

Koran im wissenschaftlichen Visier

14.11.2008 um 17:29

Im übrigen geht mir dieser Börek hier kaum aufgetaucht schon ziemlich auf den Keks weil es kaum einen Thread hier gibt, der nicht schon von ihm durch elendslange Kommentare zugemüllt worden ist - bei aller Liebe aber so viel Lesen und sich damit auch noch auseinandersetzen ist gar nicht möglich, ausser ich habe nichts anderes zutun als den ganzen Tag hier im Forum zu hocken...

melden
boerekobama
ehemaliges Mitglied


   

Koran im wissenschaftlichen Visier

14.11.2008 um 17:58

al-chidr

Weder im Quran noch in alhadisen steht drinne das die Frau 50% dazu beiträgt bei der erzeugung des Kindes!
Sondern die völlige Erzeugung druch den Samen des Mannes!

Das aber die Zegung vor 1400 Jahren genauso ablief wie Heute oder wie vor 100000 Jahren sollte auch dem Blindesten Theisten auffallen.
Da Bedarf es keiner Zeitlichen Intepretation!


Fabriano tut mir leid es ist eben kein Thema was man in 5 min weg-Diskutiert

zudem wird nur dieser Quranvers Kommentiert .- das Quranisch und Hdistisch!
diesen Quranvers kann man Heute nciht einfach noch das Wort Gebärmutter und die Weiblichen Genetischen Anteile? NEIN!

zudem sind Muslims Hadise Wohl Hoch und wert Geschätzt
ABER JETZT AUFEINMAL IST EIN SALIH hadis nicht mehr alzuuuuuuuuu Wertvoll

kommt geht nach Hause
Bringt mir Gegenbeweiße oder Schweigt

melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied


   

Koran im wissenschaftlichen Visier

14.11.2008 um 18:00

Och nu sei doch nicht gleich so beleidigt, Boerek. Worum geht es dir denn, kannst du das mal kurz und knapp erläutern?

melden
boerekobama
ehemaliges Mitglied


   

Koran im wissenschaftlichen Visier

14.11.2008 um 18:04

@Fabiano

kannst du nicht Lesen?

melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied


   

Koran im wissenschaftlichen Visier

14.11.2008 um 18:06

nö kann ich nicht, und schreiben auch nicht, nur Hässchen malen... LOL

melden
boerekobama
ehemaliges Mitglied


   

Koran im wissenschaftlichen Visier

14.11.2008 um 18:07

Ja Allah Möge deinem Götzendienst Gnädig sein!

melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied


   

Koran im wissenschaftlichen Visier

14.11.2008 um 18:09

Du bist aber streng ! Hässchen malen ist Götzendienst???

melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied


   

Koran im wissenschaftlichen Visier

14.11.2008 um 18:22

Boerek@

Zwischen den eindeutigen Koranversen und Hadithen besteht hier tatsächlich eine Kluft

Der Koran ist eben das Wort Gottes, während Hadithe die Worte des Propheten Muhammad s.a.s. sind. Diese sind immer in der Sprache und entsprechend den Kenntnissen der Menschen seiner Zeit formuliert. Unsinnig sind sie aber keineswegs, einige der Aussprüche lassen sich ebenfalls ohne weiteres für die Embryonalentwicklung interpretieren.

melden
boerekobama
ehemaliges Mitglied


   

Koran im wissenschaftlichen Visier

14.11.2008 um 18:25

23.12 Wir haben doch den Menschen (ursprünglich) aus einer Portion Lehm geschaffen.
23.13 Hierauf machten wir ihn zu einem Tropfen (Sperma) in einem festen Behälter (fie qaraarin makienin).
23.14 Hierauf schufen wir den Tropfen zu einem Embryo, diesen zu einem Fötus und diesen zu Knochen. Und wir bekleideten die Knochen mit Fleisch. Hierauf ließen wir ihn als neues Geschöpf entstehen. So ist Allah voller Segen (fa-tabaaraka llaahu). Er kann am schönsten erschaffen.



nun erzähl mir Lieber AlChidir ohne hadise
WO IST DAS WEIBLICHE PRINZIP?

melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied


   

Koran im wissenschaftlichen Visier

14.11.2008 um 18:30

Oh Sorry wusste nicht, dass ich den Text schon reingestellt habe

Boereck@

Wo steht im Koran, dass die Zeugung Sache des Mannes ist?

Vielmehr wird auf die Beteiligung beider Geschlechter hingewiesen:

"Er wurde aus einer Flüssigkeit (Wasser), die ausfließt, erschaffen - Die zwischen dem Lendenbereich (Sulb) und unterhalb der Brust (Targaib) her(aus)kommt

Schon die klassischen Kommentare erwähnen, dass Ersteres den Anteil des Mannes und Letzteres den Anteil der Frau meint

Mit Sulb könnte gemeint sein:

1. Der Lendenbereich
2. Die Geschlechtsorgane des Mannes
3. Die Verhärtung der Geschlechtsorgane beim Geschlechtsverkehr (Sulb = ewtwas, was hart ist)

Mit Taraib könnte gemeint sein:

1. Um einen Bereich unterhalb der Brust
2. Die Geschlechtsorgane der Frau, wobei sich der Wortlaut auf einen Bereich der Brust beschränkt (pars pro toto)

Da ich kein Experte bin, kann ich nicht sagen, wie man die koranischen Aussagen genau einordnen kann, aber auf jedem Fall steht bereits in den klassischen Kommentaren, dass der Embryo aus Mann und Frau entsteht



melden

Seite 35 von 37 1 ... 253334353637

88.734 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Der Plan25 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden