Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Der Quran und die Wissenschaft RSS

76 Beiträge, Schlüsselwörter: Koran, Quran, Wissenschaft

zur Rubrik (Spiritualität)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 3 von 4 1234
sundancer
ehemaliges Mitglied


   

Der Quran und die Wissenschaft

19.04.2003 um 17:03





tut mir leid aber mehr fällt mir dazu nicht mehr ein.
aber so langsam glaube ich, daß du diesen quatsch schreibst und dich dabei halb kaputt lachst.

melden
galatea
ehemaliges Mitglied


   

Der Quran und die Wissenschaft

19.04.2003 um 17:14



Fürs lachen bleibt mir dabei leider keine Zeit.Mach mal die Augen auf.Ich weiss ja dass es bequemer ist alles abzustreiten und uns Ufologen als Spinner darzustellen.
Aber dann bist du nicht besser als die abergläubischen Menschen im Mittelalter ,die Kopernikus für die Wahrheit gefoltert haben!


melden
galatea
ehemaliges Mitglied


   

Der Quran und die Wissenschaft

19.04.2003 um 19:08



Schau dich doch selbst an.Du verstehst nicht,dass du kein Wahrheit hast.Deine Wahrheit ist:Ich kritisiere mal schön andere.Toll!
Die Wahrheit die ich beschreibe ist nicht meine Wahrheit,sie ist die Wahrheit aller Menschen.Jeder der klar denken kann muss annehmen,dass da draussen noch etwas anderes existiert.
Ich möchte mich ja gar nicht mit Kopernikus vergleichen.Ich habe gar nicht gesagt,dass ich so etwas Grosses verbracht habe.Aber ich fühle mich wie (!!!) Kopernikus,weil mir auch keiner die Wahrheit glauben möchte.Also tue mal nicht so moralisch.


melden
galatea
ehemaliges Mitglied


   

Der Quran und die Wissenschaft

19.04.2003 um 19:29



Wie du schon sagst deine Wahrheit ist die Realität in der du langsam versackst.Die Gewohnheit ,der Alltag.Grossartig!Ich masse mir hier gar nichts an .Es gibt tausende Ufologen auf dieser Welt und viele Ufogläubige.Was soll also dieser Quatsch mit dem alleinigen Hüter der Wahrheit.Ich versuche nur zu helfen.Hier scheint es vergebens zu sein.Aber dir ist sicher klar,dass es doch sein kann,dass sie doch existieren könnten.Ich muss das manchmal so hart sagen,denn wenn es zu einer Massenlandung kommt,könnte das Herz vieler Menschen versagen.Also sei mir nicht böse.


melden
galatea
ehemaliges Mitglied


   

Der Quran und die Wissenschaft

19.04.2003 um 19:33



Genau!!!


melden
galatea
ehemaliges Mitglied


   

Der Quran und die Wissenschaft

20.04.2003 um 10:45

Ich bitte dich,reiss dich mal zusammen.Argumentier mal richtig.Warum gibt es keine Ausserirdischen und was ist deine Wahrheit.Wer ist Gott?????????

melden
Gast
ehemaliges Mitglied


   

Der Quran und die Wissenschaft

20.04.2003 um 15:28

erstens: ich habe NICHT gesagt,daß es kein leben im all gibt!
zweitens: es gibt nie nur EINE wahrheit. das dasein im gesamten universum ist viel zu komplex als daß es nur von einer einzigen wahrheit bestimmt wird.
drittens: ich glaube nicht an EINEN gott. ich bin seit mehr als 15 jahren zen buddhist und hab sogar schon eine zeit in einem kloster verbracht.

du kommst hier an stolziert wie ein zeuge jehovas, verbreitest deinen, einzigst wahren glauben der so abgedreht klingt als hättest du zuviel lsd genommen und bist auch noch ganz entrüstet,daß man dir nicht uneingeschrängt glaubt.

immer wenn jemand sagt,daß sein glaube der einzigst wahre ist lügt er sowieso!

melden
galatea
ehemaliges Mitglied


   

Der Quran und die Wissenschaft

20.04.2003 um 18:04

Dafür dass du angäblich Buddhist bist hast du aber eine ganz schön beleidigende Ausdrucksweise,das nur vorweg.Ich habe nie gesagt,dass es nue eine Wahrheit gibt.Nur den Teil der Wahrheit ,den ich zu vertreten versuche wird immer ignoriert.Der grösste Teil der Wahrheit liegt sicherlich in uns Menschen selbst.Wenn wir es schaffen unser Bewusstsein zu erweitern und friedlich miteinander und der Natur in Einklang leben,werden wir auch eines Tages mit den Ausserirdischen zusammenleben können.Wir können dann über unseren Schatten springen und sie vielleicht akzeptieren.Dann könnten wir auch ihre Religion übernehmen ,nämlich:Das Universum als obersten Schöpfer anzuerkennen und alle Lebewesen und Planeten zu ehren und zu achten.Ithakar(Repräsentant des Marsar)sagte einmal:Macht den Frieden zu dem Eurigen.Macht euch die vitale Kraft des Geistes zu eigen und nichts wird mehr euer und unser Volk daran hindern sich auf einem einzigen Existenzgipfel zu treffen.....
Ich glaube auch an mehrere Götter,ohne Zweifel.Aber ich denke dass auch Götter einen Koordinator haben müssen.Und ich denke dass es Adonai ist.
Und noch was Vergleiche mich nie mit einer dieser komischen Sekten.Ich habe alle infos aus Zeugenberichten,die ein Mann namens Michael Hesemann in einem sehr guten ,seiösen Buch veröffentlicht hat.Er hat letztens den Papst getroffen,der seine Arbeit übrigens auch sehr schätzt.Also komm bitte nicht mit dem alten Sektenquatsch.Das ist halt blöd.

melden
Gast
ehemaliges Mitglied


   

Der Quran und die Wissenschaft

20.04.2003 um 18:09

dann verzeih mir diesen vergleich.
ist hiermit zurückgezogen.
ich wünsche dir eine friedliche ostern!

melden
galatea
ehemaliges Mitglied


   

Der Quran und die Wissenschaft

20.04.2003 um 18:27

Nagut :)

melden
Gast
ehemaliges Mitglied


   

Der Quran und die Wissenschaft

30.04.2003 um 13:50

Anhang: http://www.omara-ffm.de/10-101.jpg (0 KB)
Ihr habt eine Menge geschrieben in meiner Abwesenheit aber ihr seid weit vom Thema abgekommen.Einen Thread über Hinweise einer Raumfahrtechnolgie im Quran würde wohl im Anschluss diese Threads ,ein wenig Übersicht reinbringen.Nun zurück zum Thema:
Die Sonne wird nach einer bestimmten Zeit erlöschen,so dass Behaupete die gängige WIssenschaft.
Das Licht der Sonne stammt von einem chemischen Prozess, der kontinuierlich die letzten fünf Milliarden Jahre stattgefunden hat. Dieser Prozess wird zu einem Ende kommen an einem Punkt in der Zukunft, an dem die Sonne völlig erlöscht, was zu einem Aussterben allen Lebens auf der Erde führen wird,nachdem sich die Sonne zu einem roten Riesen aufgebläht hat. Die Lebensspanne der Sonne betreffend sagt der Quran:
Sure36 Vers 38
"Und die Sonne läuft ihre Bahn, für eine (sie) festgelegte Zeit;
das ist die Bestimmung des Mächtigen, des Allwissenden."
Ausgedacht oder göttliches Wissen?
Eine andere wissenschaftliche Beschreibung im Quran ist die Erwähnug vom Ausdenen des Universums.
Im Jahre 1925 wies der amerikanische Astronom Edwin Hubble durch Beobachtungen nach, dass sich alle Galaxien voneinander entfernen, was bedeutet, dass sich das Universum ausdehnt. Die Expansion des Universums ist mittlerweile gesicherte wissenschaftliche Tatsache. Dies ist, was der Quran über die Natur des Universums sagt:
Sure51 Vers47:
"Mit Kraft und Können erschufen Wir das Firmament;
Wahrlich, Wir haben die Macht, (es) auszudehnen."
Das arabische Wort musiun ist korrekt übersetzt mit es ausdehnen, und bezieht sich auf die Schöpfung des sich ausdehnenden Weltraumes.

Stephen Hawkins sagt in seinem Buch A Brief History of Time: Die Entdeckung, dass das Universum expandiert war eine der großen intellektuellen Revolutionen des 20. Jhdts. Der Quran erwähnt die Expansion des Weltalls bevor die Menschheit überhaupt erst lernte, ein Teleskop zu bauen!

Manche mögen sagen, dass das Vorhandensein von astronomischen Fakten im Quran nicht überrascht, da die Araber in Astronomie weit fortgeschritten waren. Sie erkennen diesen Fortschritt an, realisieren aber nicht, dass der Quran Jahrhunderte früher offenbart wurde, bevor die Araber sich in Astronomie auszeichneten. Auch waren die meisten im Quran erwähnten astronomischen Tatsachen den Arabern selbst auf dem Zenit ihres Wissens unbekannt. Es ist also in Wirklichkeit umgekehrt: Die Araber machten große Fortschritte in Astronomie, weil Astronomie einen Platz im Quran ist.

melden
Gast
ehemaliges Mitglied


   

Der Quran und die Wissenschaft

02.05.2003 um 14:14

Wow, hat es euch auch wie mir, beim erstenlesen dieser Verse, die Sprache verschlagen wie tiefgründiges Wissen im Quran verborgen ist.Oder habt ihr keien Lust oder Gegenargumente , das göttliche Wissen im Quran,zu abzustreiten?
NAja ich fahre ,dann mal fort und zwar mit folgenden Versen:
Er hat die zwei sich treffenden Meere freigelassen.
Zwischen ihnen ist eine Schranke,
die sie nicht überschreiten.
Sure55 Verse19-20

In dem arabischen Text meint das Wort barzakh eine Barriere oder Trennung. Diese Barriere ist keine physische Trennung. Das arabische Wort maraja meint literarisch: "sie treffen sich beide und vermischen sich". Frühere Kommentatoren des Quran konnten die scheinbar unvereinbaren Bedeutungen der zwei Meere, die sich treffen und vermischen, zwischen denen jedoch auch gleichzeitig eine Barriere ist, die sie nicht überschreiten, nicht erklären. Moderne Wissenschaft hat entdeckt, dass an Stellen, wo sich zwei Meere treffen, sich eine Barriere befindet. Diese Barriere teilt die zwei Meere, sodass jedes Meer seine eigene Temperatur, Salzgehalt und Dichte besitzt.

Das im Quran erwähnte wissenschaftliche Phänomen hier noch ein Vers:
Sure27 Vers61
"Und setzte eine trennende Schranke zwischen die beiden Meere?"

Ist wohl eindeutig zu erkennen

Dieses Phänomen tritt an mehreren Stellen auf, z.B. an der Meerenge von Gibraltar, wo sich Mittelmeer und Atlantik treffen. Aber wenn der Quran über die Trennung von Süß- und Salzwasser spricht, erwähnt er die Existenz einer verbotenen Trennung als Barriere:
Sure25 Vers53
Es ist Er, der die zwei Wasser freigelassen hat, eines trinkbar und süß, das andere bitter und salzig;

Doch hat er eine Schranke zwischen sie gesetzt, Und eine Trennung, die zu überschreiten verboten ist.



Wissenschaft hat entdeckt, dass an Flussmündungen, wo sich Süßwasser und Salzwasser treffen, die Situation sich etwas von der unterscheidet, wo sich zwei Meere treffen. Es wurde entdeckt, dass das, was an Flussmündungen Süß- und Salzwasser trennt, ein Bereich mit einer kennzeichnenden Dichte ist, der diskontinuierlich die zwei Schichten trennt. Dieses Phänomen tritt an mehren Stellen auf, z.B. in Ägypten, wo der Nil ins Mittelmeer fließt.

Friede sei mit euch.

melden
müllerskuh
ehemaliges Mitglied


   

Der Quran und die Wissenschaft

02.05.2003 um 17:53

"Ich versuche nur zu helfen."
Das ist das beste Zitat von Galatea - vielen Dank dafür; habe selten so gelacht!! Also nochmal: Vielen Dank - war einer der besten Witze!

melden
Gast
ehemaliges Mitglied


   

Der Quran und die Wissenschaft

03.05.2003 um 07:45

H-7-25

mach nur so weiter. Ist schon informativ.

Aber gibt es nicht auch etwas praktisches, z.B. wie man Atommüll ungefährlich entsorgen kann. In der Offenbarung des Johannes, wird das Übel in Abgründen versenkt.

Wie kann man Interplanetarische Reisen veranstalten?
In der Johannes Offenbarung müssen wir auf das vom Himmel herabsteigende Goldene Jerusalem warten, es müsste also irgend einen Hinweis auf das wie geben. Bevor es von sich aus kommt.

melden
Gast
ehemaliges Mitglied


   

Der Quran und die Wissenschaft

05.05.2003 um 10:47

@Lexa
Da fragst du mich etwas,da muss ich noch recherchieren und wenn ich etwas gefunden habe sag ich dir bescheid.
@Müllerskuh
A propro Kuh.
.Ungefähr 13 Jahrhunderte, bevor bekannt war, was bei dem Verdauungsprozess vor sich geht, bei dem durch Absorption im Darm Nährstoffe den Organen zugeführt werden, beschreibt ein Vers im Quran die Quelle der Bestandteile der Milch im Einklang mit diesen Fakten.

Um diesen Vers richtig zu verstehen, ist es wichtig zu wissen, dass chemische Reaktionen in den Gedärmen stattfinden und dass von dort, von der Nahrung Substanzen, durch ein komplexes System in den Blutkreislauf gelangen, manchmal auch über die Leber. Das Blut transportiert sie zu allen Organen des Körpers, unter anderem zu den Milch produzierenden Drüsen.

In einfachen Worten, bestimmte Substanzen aus dem Inhalt des Darms dringen in die Gefäße der Darmwand und von dort durch den Blutstrom zu den verschiedenen Organen.
Sure16 vers 66
Und wahrlich, im Vieh liegt eine Lehre für euch. Wir geben euch von dem zu trinken,
was in ihren Körpern ist. Es kommt von dem, was zwischen den Exkrementen und dem Blut liegt,
reine Milch, wohlschmeckend für den, der sie trinkt.



Noch eins.
Sure 23 vers21

Und (auch) im Vieh habt ihr ein lehrendes Beispiel: Wir bringen aus ihren Körpern Milch
für euch zu trinken hervor; in ihnen liegt (auch) viel (anderer) Nutzen für euch;
und von ihrem (Fleisch) esst ihr.

Schönes nachdenken wünsche ich noch.



melden

Seite 3 von 4 1234

86.459 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Könnt Ihr über Esoterik & Co im Bekanntenkreis reden? 38 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden