Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Der Traum Wirklichkeit oder Illusion! RSS

43 Beiträge, Schlüsselwörter: Realität, Traum, Bewusstsein, Illusion

zur Rubrik (Träume)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 2 von 3 123
aeryo
ehemaliges Mitglied


   

Der Traum Wirklichkeit oder Illusion!

08.01.2012 um 17:12



Ein leicht unheimlicher Gedanke, wenn mein ungemochter Nachbar doch nur eine andere Personifikation meines Bewusstseins ist. Doch das könnte einiges erklären. Quantenverschränkung, Telepathie... XD

Wenn wir also "aufwachen", könnten wir durchaus in einem anderen Sein aufwachen? Sprich nach dem Tod einfach eine andere Person sein, vielleicht sogar ohne Geburt und dem ganzen Drumherum?

melden
Yoshi_89
anwesend  
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Der Traum Wirklichkeit oder Illusion!

08.01.2012 um 20:23

@aeryo
Ich meine, das wir ohnehin nichts von dem sind, was viele glauben, dass sie es sind. Ich bin nich mein Körper oder mein Ego, ich bin nichtmal meine Gedanken oder Gefühle. Ich lebe auch noch in diesem System, und mein Hochleistungs-Biocomputer suggeriert mir auch ständig, dass ich dieser bin, aber im Unterschied zu vielen anderen Menschen identifiziere ich mich nicht mit all diesen Dingen. Wenn man erkannt hat, wer man wirklich ist, dann ist man hier in diesem System wesentlich freier. Wir alle leben mehr oder weniger in einem Gefängnis. Es gibt das innere Gefängnis und das Äußere. Aber man kann versuchen, in seinem individuellem Rahmen, und ich sag's nochmal, in seinem individuellem Rahmen(!) das Beste draus zu machen. Eine Sache ist schonmal, dass wir nicht alle mit denselben Grundvoraussetzungen geboren werden. Mein Leben ist alles andere als Zuckerschlecken, ich habe schon viel Leid erfahren. Aber ich sage mir oft "Scheiß drauf!", weil ich das eh alles nicht bin. Es ist im Grunde genommen nichts weiter als ein Traum, eine Art virtuelle Erfahrung, ein Lernsystem. Wir müssen auch nichts erfahren, um uns weiter zu entwickeln... und dann kommen die Leute mit goldenen Zeitalter bablabla... das ist ja alles schön und gut, aber es ist bloß ein weiteres "Software-Programm". Wahre Freiheit dürfte wohl das reine Sein sein. Einssein mit allem was ist. Wir sind und waren schon immer alles, aber wir erfahren uns derzeit aus individuellen Perspektiven.

melden
Baalzebul
versteckt


   

Der Traum Wirklichkeit oder Illusion!

09.01.2012 um 20:26

@Yoshi_89

Mein Hochleistungs-Biocomputer stellt sich denn aber immer direkt die Frage warum das Ganze Theater? Vielleicht ist die Frage unwichtig, dennoch stellt sie sich bestimmt jeder.

melden
Yoshi_89
anwesend  
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Der Traum Wirklichkeit oder Illusion!

09.01.2012 um 20:27

@baalzebul
Das Frage ich mich auch immer.

Ursprünglich hat unser Bewusstsein diese Welten erschaffen, um Spaß zu haben, aber das System hat sich verselbstständigt, und da wir vergessen haben, wer wir sind, ist auch das Phänomen Angst entstanden. Das System hat sich im wahrsten Sinne des Wortes pervertiert.

melden
Baalzebul
versteckt


   

Der Traum Wirklichkeit oder Illusion!

09.01.2012 um 21:28

@Yoshi_89

Ja das liest man und hört man aus einigen "lehren" aber so richtig fest dran glauben kann ich nicht.
Mal so mal so.Wie sieht das bei dir aus?

Ich bin nicht Materie, die eine spirituelle Erfahrung macht. Ich bin ein spirituelles Wesen, das diese menschliche Erfahrung macht. (Willigis Jäger)


Dennoch berichten sehr viele unabhängige Quellen voneinander über diese Wahrheit.
Ich bin mir auch sicher das es Wahr ist nur kann ich es mir selbst nicht beweisen.

melden
Yoshi_89
anwesend  
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Der Traum Wirklichkeit oder Illusion!

09.01.2012 um 22:03

@baalzebul
Baalzebul schrieb:
Wie sieht das bei dir aus?
Ich bin von einigen Dingen 100% überzeugt.

melden
alamerrot
ehemaliges Mitglied


   

Der Traum Wirklichkeit oder Illusion!

19.01.2012 um 02:26

@Yoshi_89
Schade, Yoshi, ich kann so manches als richtig erkennen, was Du schreibst. Ich möchte Dir nicht zu nahe treten, aber Du denkst nicht "reinlich", wie ich das nenne, nicht methodisch. Ich nehme jetzt nur einmal aus Deinen Beiträgen den Begriff "Bewustsein" heraus, um ihn zu analysieren. Hierbei beziehe ich mich zunächst einmal auf die Definition, die der Buddhismus diesem Terminus zuschreibt. Dieser Doktrin zufolge hat das Bewusstsein kein andere Funktion als die, zur Kenntnis zu nehmen, was man wahrnimmt. Die Wahrnehmungen aber erfolgen durch unsere Sinne und unsere sogenannten Geistesformationen (ich nehme meine Gedanken und meine Gefühle wahr) Sind keine Wahrnehmungen vorhanden, gibt es auch kein Bewusstsein, etwa wie im Tiefschlaf oder in der Narkose. Ich benutze das Wort "Geistesformationen, um das Wort "Geist" als eigenständiges Element zu vermeiden, denn meine Meinung nach gibt es diesen "Geist" an sich nicht. Der Buddhismus lehrt andererseits, dass es nicht nur ein Bewusstein gibt sondern mehrere, nämlich für jeden Sinn eines ebenso wie eines für die Geistesformationen. Ist das richtig oder falsch? Wenn z.B. ein Geburtsblinder Dich fragt: "Bitte erkläre mir, was ist schwarz oder weiss?" Kannst Du ihm darauf eine Antwort geben, die er versteht? Nein, Du kannst es nicht. Warum? Einfach deshalb, weil er kein visuelles Bewusstsein besitzt. Daraus lässt sich schliessen, dass es auch ein auditives und die übrigen Bewusstseinarten gebe muss, dass also der Buddhismus recht hat mit seiner Behauptung.

Verhält es sich aber tatsächlich so, dann ist das (oder die) Bewusstsein (-sarten) nicht die ultima ratio so wie, Du das meinst.

Auch andere Elemente Deiner threads bedürfen einer ähnlichen Analyse und Klärung. Und wenn Du neugierig darauf sein solltest, würde ich damit hier fortfahren

Gruss
alamerrot

melden
alamerrot
ehemaliges Mitglied


   

Der Traum Wirklichkeit oder Illusion!

04.02.2012 um 22:08

@Yoshi_89
Du schreibst:
Wahre Freiheit dürfte wohl das reine Sein sein. Einssein mit allem was ist. Wir sind und waren schon immer alles, aber wir erfahren uns derzeit aus individuellen Perspektiven.
------

Wir kennen uns ja schon aus anderen threads. Schade aber, dass Du keine Lust verspürst, mit mir zu diskutieren. Ich schreibe Dir, weil ich in vieler Hinsicht sehr ähnlich denke wie Du, Aber Du musst lernen:

Der Tao, den man benennen kann, ist nicht der Tao.

Der Urgrund, aus dem alles, auch wir Menschen, hevorgegangen sind, und wieder zurückkehren, hat keinen Namenn und keine irgendwie gearteten Eigenschaften. Hier gilt, was Dionysios der Areopagit sagt:


Noch höher aufsteigend sagen wir von ihr (der Allursache) aus, daß sie weder Seele ist noch Geist; ihr ist auch weder Einbildungskraft, Meinung, Vernunft oder Denken zuzuschreiben, noch ist sie mit Vernunft und Denken gleichzusetzen, noch wird sie ausgesagt, noch gedacht. Sie ist weder Zahl noch Ordnung, weder Größe noch Kleinheit, weder Gleichheit noch Ungleichheit, weder Ähnlichkeit noch Unähnlichkeit. Sie hat weder einen festen Stand, noch bewegt sie sich, noch rastet sie. Ihr ist auch weder Kraft zuzuschreiben, noch ist sie mit Kraft identisch, noch mir Licht. Sie ist weder lebendig noch mit Leben identisch. Auch ist sie nicht Sein, nicht Ewigkeit, nicht Zeit. Sie kann aber auch nicht gedanklich erfaßt, noch gewußt werden. Auch ist sie weder mit Wahrheit, noch mit Herrschaft oder Weisheit gleichzusetzen. Sie ist weder eines noch Einheit, weder Gottheit noch Güte. Sie ist auch nicht Geist in dem Sinne, wie wir diesen Ausdruck verstehen, noch mit Sohnschaft oder Vaterschaft gleichzusetzen oder mit irgend etwas anderem, von dem wir oder irgendein anderes Wesen Kenntnis besäßen. Sie gehört weder dem Bereich des Nichtseienden noch dem des Seienden an. Auch erkennt sie die Dinge nicht so, wie sie (tatsächlich) sind, noch erkennt sie die Dinge in ihrem tatsächlichen (begrenzten bzw. zusammengesetzten) Sein. Sie entzieht sich jeder (Wesens-) Bestimmung, Benennung und Erkenntnis. Sie ist weder mir Finsternis noch mit Licht gleichzusetzen, weder mit Irrtum noch mit Wahrheit. Man kann ihr überhaupt weder etwas zusprechen noch absprechen. Wenn wir vielmehr bezüglich dessen, was ihr nachgeordnet ist, bejahende oder verneinende Aussagen machen, dann ist es nicht etwa sie selbst, die wir bejahen oder verneinen. Denn sie, die allvollendende, einzige Ursache aller Dinge, ist ebenso jeder Bejahung überlegen, wie keine Verneinung an sie heranreicht, sie, die jeder Begrenzung schlechthin enthoben ist und alles übersteigt. S.74ff.
Aus: Pseudo-Dionysius Areopagita, Über die mystische Theologie und Briefe Eingeleitet, übersetzt und mit Anmerkungen versehen von Adolf Martin Ritter
© 1993 Anton Hiersemann Verlag, Stuttgart (Bibliothek der griechischen Literatur, Band 40)
Auszugsweise Veröffentlichung auf Philos-Website mit freundlicher Genehmigung des Anton Hiersemann Verlages, Stuttgart.

Yoshi, dahin gehen wir. Das ist unser Ziel (an dem wir eigentlich schon sind, ohne es wahrzunehmnen).

melden
Yoshi_89
anwesend  
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Der Traum Wirklichkeit oder Illusion!

05.02.2012 um 00:29

@alamerrot
Klingt gut. Ich denke, es gibt kein Ziel. Es ist ein ewiger Kreislauf. Wir sind Eins, dann teilt sich das Eine in Seelen auf, welches Erfahrungen sammeln, dann kehren alle Seelen wieder zur Allseele AKA Gott zurück, und gehen dann wieder auf eine Reise.

melden
   

Der Traum Wirklichkeit oder Illusion!

05.02.2012 um 22:55

@Yoshi_89
Yoshi_89 schrieb:
In meinen Träumen geht es auch recht difus zu ^^

Aber sie sind wesentlich spektakulärer als mein "real life" ^^
Diese Phase hatte ich zwischen 9 und 11 Jahren. Ich hoffe da kommst du wieder raus, denn wenn du deine Träume bereichernder findest als das echte Leben, dann verpasst du da etwas.

Träumen ist schön :) aber es gibt NOCH Schöneres ^^

melden
   

Der Traum Wirklichkeit oder Illusion!

06.02.2012 um 02:11

Beides

melden
Yoshi_89
anwesend  
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Der Traum Wirklichkeit oder Illusion!

06.02.2012 um 20:04

@Gummiglas
Naja, inzwischen fange ich wieder richtig an zu leben, und mein Leben ist um einiges erlebnisreicher und lebenswerter geworden :)

melden
aeryo
ehemaliges Mitglied


   

Der Traum Wirklichkeit oder Illusion!

06.02.2012 um 21:40

Gummiglas schrieb:
Diese Phase hatte ich zwischen 9 und 11 Jahren. Ich hoffe da kommst du wieder raus, denn wenn du deine Träume bereichernder findest als das echte Leben, dann verpasst du da etwas.

Warum denken die meisten, Träume gehören nicht zum Leben dazu. Tja wozu gibt es sie denn dann? Sinnloses Beiwerk wird es wohl kaum sein.

melden
   

Der Traum Wirklichkeit oder Illusion!

09.02.2012 um 12:48

@aeryo
Beim nächsten Mal bitte alles lesen.

Träumen gehört zum Leben, das ist klar. Aber wenn dir deine Träme wichtiger sind als das echte Leben, dann verpasst du einfach was. Natürlich verpasst du auch etwas, wenn du in deinem echten Leben keine Träume hast. Ohne die Fantasie ist der Mensch nicht sehr viel mehr wie eine Maschine.

Aber die Sichtweise ist wichtig, dein Standpunkt im Leben.
Seine Träume zu leben, und das Leben zu träumen, ist einfach falsch.

aeryo schrieb:
Warum denken die meisten, Träume gehören nicht zum Leben dazu.
Nicht so viel interpretieren. Mit ein paar Buchstaben kennt man den Gegenüber noch nicht ;)

lg gummiglas

melden
aeryo
ehemaliges Mitglied


   

Der Traum Wirklichkeit oder Illusion!

09.02.2012 um 20:42

@Gummiglas
Ich lese immer alles. ;)

Hm, gut du hast ja Recht. Irgendwann würde man sich verlieren, wenn man NUR noch träumen will. Könnte man sich ja gleich das Leben nehmen.

Versteh mich nicht falsch - ich habe Erfahrungen gemacht, dass der Großteil der Menschen, Träume als lächerlich erachten. Genau wie alles andere um sie herum, über das sie etwas mehr nachdenken müssten. Wenn beispielsweise jemand sagt "Träume sind Schäume", werde ich leicht wütend (nur leicht ;)), da sie es eben nicht sind. Träume haben einen Sinn und nur weil dieser nicht greifbar ist, beschäftigen sich so wenig damit.

Hab es also einfach missinterpretiert, was du geschrieben hast.

melden
   

Der Traum Wirklichkeit oder Illusion!

10.02.2012 um 00:55

@aeryo
Ja, vllt hab ich mich auch nicht richtig ausgedrückt, aber das ist auch alles egal.

Ich kann dir auf jeden Fall sagen, dass ich da einer bin, der sehr sehr viel träumt... deswegen hab' ich da auch meine Erfahrung(en). Am liebsten träume ich im Halbschlaf, weil man dann voll im Traum ist, aber ganz bewusst träumen kann und alles mitbekommt - manchmal auch steuern kann. Die Gefühle, die bei so einem Traum werden sind unglaublich und es gibt keinen Film, der da mithalten kann ;)

Aber da ist auch die Gefahr. Man kann sehr gut darin eine geistige Zuflucht suchen. Im Kopf eine Zuflucht zu suchen ist aber schlecht, denn das heißt Verdrängung, Verdrängung heißt Angst und damit der Verlust an Liebe im Leben, das wiederum heißt Verlust an Erfahrungen im Leben und damit...
Verlust am Leben.

Klingt vllt seltsam, aber wenn man alles verdrängt bleibt eben nicht viel vom Leben.
Aber Leben gibt es genug, mit jedem Atemzug kommt Leben - im Überschuss!
Das sollte man auch nutzen ;)


Ja... am liebsten würde ich die ganze Nacht bewusst träumen und tagsüber ganz bewusst Leben.
... auch ein Traum ^^

lg Gummiglas

melden
alamerrot
ehemaliges Mitglied


   

Der Traum Wirklichkeit oder Illusion!

11.02.2012 um 02:19

@Gummiglas
Interessant, was Du da schreibst. Träume steuern oder lenken können, ist von enormer Bedeutung auch für das Leben im Wachzustand. Denn der Wachzustand ist im Prinzip (ich betone im Prinzip) nicht anders als der Traumzustand. Bist Du erst einmal ein Meister darin, Deine Träume zu steuern, dann erwirbst Du allmählich auch die Fähigkeit, Dein Leben im Wachzustand auf dieselbe Weise zu beeinflussen.

Solltest Du unter Verdrängung die Flucht vor Problemen des täglichen Lebens meinen etwa wie, dass Du die nächste Quote für Dein neues Auto nicht bezahlen kannst und Dich deshalb in den Traum flüchtest, wo es keine neuen Autos und keine Quoten gibt, dann magst Du recht haben. Unter Verdrängung im psychoanalytischen Sinne aber versteht man etwas anderes. Und gerade in Träumen manifestieren sich die verdrängten Probleme am ehesten. Solche Probleme, die psychischer Natur sind, vedrängt man automatisch aus dem Bewusstein, ohne eine Kontrolle über diesen Vorgang zu haben. Das aber scheint bei Dir nicht der Fall zu sein. Wenn Du von Angst sprichst, meinst Du wohl die Angst vor konkreten , praktischen Poblemen.

Leben ist beides, sowohl das Träumen wie der Wachzustand. In beiden Zuständen sammelst Du Erfahrungen. Du schreibst:

Ja... am liebsten würde ich die ganze Nacht bewusst träumen und tagsüber ganz bewusst Leben.
... auch ein Traum ^^
-------

Wenn Du dazu fähig bist, dann handele danach. Das ist ein beneindenswerter Zustand.

melden
alamerrot
ehemaliges Mitglied


   

Der Traum Wirklichkeit oder Illusion!

11.02.2012 um 02:23

@Gummiglas
Du schreibst:
Seine Träume zu leben, und das Leben zu träumen, ist einfach falsch.

--------------

Da ist kein grosser Unterschied.

melden
aeryo
ehemaliges Mitglied


   

Der Traum Wirklichkeit oder Illusion!

11.02.2012 um 19:54

@alamerrot
Warum gibt es hier keinen "I-Like"-Button!? :D

melden
alamerrot
ehemaliges Mitglied


   

Der Traum Wirklichkeit oder Illusion!

12.02.2012 um 00:29

@aeryo
Du schreibst:
Warum gibt es hier keinen "I-Like"-Button!?
------

Was soll das heissen?



melden

Seite 2 von 3 123

86.510 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Gefangen im Traum41 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden