Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Steinkugeln RSS

70 Beiträge, Schlüsselwörter: Steinkugeln

zur Rubrik (Ufologie)AntwortenBeobachten4 BilderSuchenInfos

Seite 2 von 4 1234
   

Steinkugeln

11.12.2004 um 23:58



lol goblin

:) Blöde Rechtschreibung :)

melden
spartacus
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Steinkugeln

12.12.2004 um 00:56

Aber das mit der Energie ist bis jetzt die beste erklährun für diese Steine. Man müsste die Steine genauer unter den Mikroskop untersuchen am bestem solte man sich die Atome ganauer ankucken.

melden
   

Steinkugeln

12.12.2004 um 01:06

wenn du heute n wissenschaftler sagst bitte untersuchen sie ma die steine ich nehme an sie dienten zur energiegewinnung eines raumschiffes was vor jahrtausenden ma hier ma am himmel standt wirsd du enweder;

1)ein müdes lächeln bekommen
2)ein schmunzeln
3)ne nette wisse jacke mit zu langen ärmeln

gruss andre

:) Blöde Rechtschreibung :)

melden
spartacus
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


   

Steinkugeln

12.12.2004 um 01:10

Aber nicht wenn du genuck Geld hin bleterst und du must ja nicht unbeding sagen worum es geht sag einfach die sollen nach anomalien suchen.

melden
   

Steinkugeln

12.12.2004 um 01:16

naja wen du noch n bissel auffn sparbuch hasst können wir ja zusammenlegen hehe

:) Blöde Rechtschreibung :)

melden
   

Steinkugeln

12.12.2004 um 11:48

@Scorpion Vielleicht.In der nähe solcher Monolithen sah man auch seltsame Lichter am Himmel.Aber diese Lichter könnten auch durch diese Enegie entstanden sein.

DIE WAHRHEIT IST IRGENTWO DA DRAUßEN!!

melden
   

Steinkugeln

12.12.2004 um 13:51

wollt ihr in euren ufo-wahn eine völlig rationale erklärung hören, mal so zur abwechslung?

"Ich hab des öfteren gesagt; Irmengard, wenn man sieht, dass eine Sache genetisch versaut ist, kann man da mit Prügeln alleine nichts machen. Die Irmengard hat dann immer geweint." (Gerhard Polt & Biermösl Blosn aus "Willi - ein Verlierer. Drama in drei Akten" auf "125 Jahre DIE TOTEN HOSEN auf dem Kreuzzug ins Glück")

melden
   

Steinkugeln

12.12.2004 um 14:00

moin


ja, her damit, palladium.

die spanier oder portugiesen sollen diese kugeln, wenn sie auf sie trafen zerschlagen haben, in der vermutung darinnen wäre gold.

buddel

a product of membership !




melden
   

Steinkugeln

12.12.2004 um 15:20

diess steinkugeln sind xenolithe, d.h. sie bestehen aus einem gestein, das ursprünglich in einem anderen gestein eingelagert war. in diesem umgebungsgstein haben sie sich nachträglich gebildet (z.b. durch sich verandernde druck und temperatur bedingungen). das umgebungsgestein war offensichtlich weicher und ist durch errosion abgetragen worden, die kugel blieben zurück.

"Ich hab des öfteren gesagt; Irmengard, wenn man sieht, dass eine Sache genetisch versaut ist, kann man da mit Prügeln alleine nichts machen. Die Irmengard hat dann immer geweint." (Gerhard Polt & Biermösl Blosn aus "Willi - ein Verlierer. Drama in drei Akten" auf "125 Jahre DIE TOTEN HOSEN auf dem Kreuzzug ins Glück")

melden
   

Steinkugeln

12.12.2004 um 17:18

????

:) Blöde Rechtschreibung :)

melden
   

Steinkugeln

12.12.2004 um 18:40

ja soviel logik auf einmal haut den stärksten ufo fanatiker um

"Ich hab des öfteren gesagt; Irmengard, wenn man sieht, dass eine Sache genetisch versaut ist, kann man da mit Prügeln alleine nichts machen. Die Irmengard hat dann immer geweint." (Gerhard Polt & Biermösl Blosn aus "Willi - ein Verlierer. Drama in drei Akten" auf "125 Jahre DIE TOTEN HOSEN auf dem Kreuzzug ins Glück")

melden
xeen
ehemaliges Mitglied


   

Steinkugeln

12.12.2004 um 19:03

nette idee nächste bitte.

Das kann nicht die liegen alle auf einer Ebene und wie auf den Fotos zu sehen scheint der Boden in gorßem Umkreis eben zu sein (bei Erusion wäre da was drumherum)
und wieso findet man dann nicht halb verschütete Kugeln??
Wenn das wirklich erusion war die das Gestein um die Kugeln weggetragen hat muss das auch an den Kugeln Spuren hinterlassen haben scheint aber nicht so zu sein.



I want to believe

melden
   

Steinkugeln

12.12.2004 um 19:17

woher willst du denn wissen, dass alle kugeln an der oberfläche liegen? von den ein zwei bilder die man im internet finden kann sollte man nicht auf den rest schließen...
und selbst wenn sie alle auf einer ebene liegen - wo ist das problem? wer sagt dir, dass dass unmittelbar unterhalb der oberfläche eine gesteinsschicht kommt, die sehr beständig gegen äussere einlüsse ist?

warum muss errosion an den kugel auch spuren lassen? kennst du dich so gut aus mit geomorphologie und geologie um solche aussagen machen zu können??

"...scheint aber nicht so zu sein. "

etwas pauschal, findest du nicht??


"Ich hab des öfteren gesagt; Irmengard, wenn man sieht, dass eine Sache genetisch versaut ist, kann man da mit Prügeln alleine nichts machen. Die Irmengard hat dann immer geweint." (Gerhard Polt & Biermösl Blosn aus "Willi - ein Verlierer. Drama in drei Akten" auf "125 Jahre DIE TOTEN HOSEN auf dem Kreuzzug ins Glück")

melden
xeen
ehemaliges Mitglied


   

Steinkugeln

12.12.2004 um 19:30

erstmal wie sollte so eine Kugel in einer anderen Gesteins schicht enstehen?
Du meinst das die andere Gesteins schicht dadurch weicher sein muss.
So wenn dieses Gestein weicher war kann das trotzdem nicht zu einer Runden Form geführt haben den Gestein hat niemals an allen stellen die selbe stärke so das eine Kugel zustande kommen würde.
Falls das ander Gestein dann doch so nah dran an der "härte" das sich unsere Kugel bilden konnte dann müssten die Erusions Kräfte die den Rest abgetragen haben auch an der Kugel zu sehen sein!

Geh einfach mal davon aus deine Kugel hat sich gebildet wie du meinst (was ich sowieso für unwahrscheinlich halte)
So jetzt kommt der Äussere einfluss über jahrhunderte (wenn nicht sogar Jahrtausende) wird Material abgetragen.
Erstmal kommt das Material ander Oberfläche oder?
So jetzt haben wir die halbe Kugel frei, machen wir das mal schnell 300 Jahre (kugel radius 1,5 meter)
So innerhalb dieser 300 Jahre hat die Erusion auch auf die Kugel eingewirkt und wenn die auf so ebenem Boden steht muss das echt ne heftige Erusion gewesen sein aber eine leicht hätte auch schon gereicht.
Die Kugel wäre keine Perfekte Kugel mehr da während die eine hälfte schon drausen war und damit der Erusion ausgestezt die andere Hälfte unter der Erde nicht passiert wäre.

I want to believe

melden
   

Steinkugeln

12.12.2004 um 19:41

du fragst, wie die kugel enstehen soll?

schonmal was von xenolithen gehört? schonmal was von geologie gehört?
scheinbar nicht, denn sonst wüsstest du, dass unter sich verändernden umgebungsbedingungen, z.b. druck und temperatur sich aus einem gestein ein anderes bildet (metamorphose). eine solche metamoprhose geht nur dann, wenn genug mineralstoffe mobilisiert werden können, welche normalerweise in unterschiendlicher konzentration im gestein verteilt sind. (sog. linsen).
also ist es durchaus denkbar, dass sich unter den gegebenen bedingungen solche kugeln bilden können.

was die verwitterung angeht; so wie die kugeln auf dem bild aussehen würde ich sagen, dass sie aus einem granitischen gestein bestehen, vllt auch einem gneis. ein solches gestein (gneis ist die methamorphe form des granits) weist eine hohe härte auf udn ensteht oft durch ausfällung in eisenreichen schiefern, z.b. dem bündnerschiefer. dieses gestein ist im vergleich zum granit sehr weich, unter gegebenen bedingungen kann dieses gestein sehr schnell verwittern, während der granit kaum schäden davon tragen mag.

"Ich hab des öfteren gesagt; Irmengard, wenn man sieht, dass eine Sache genetisch versaut ist, kann man da mit Prügeln alleine nichts machen. Die Irmengard hat dann immer geweint." (Gerhard Polt & Biermösl Blosn aus "Willi - ein Verlierer. Drama in drei Akten" auf "125 Jahre DIE TOTEN HOSEN auf dem Kreuzzug ins Glück")

melden
xeen
ehemaliges Mitglied


   

Steinkugeln

12.12.2004 um 19:51

ja is ja ok kann ja sein
und mir ist metamorphose durchaus ein Begriff nur das das wie eine Kugel endet find ich komisch
ich bin ja gerne für alles offen
Wenn du dir ganz sicher bist glaub ich dir ja sieht im ersten Moment nur was komisch aus und meine Argumente sind eigentlich auch ganz plausibel

aber mal einfach so die Frage wie reichert sich das an durch die andere Schicht ( is jetzt rein informativ)


@All

Also dann müssten wir uns fragen ob wir in der Umgebung der Steine Material finden das sie umschlossen haben könnte
Und aus welchem Material der Stein besteht

I want to believe

melden
   

Steinkugeln

12.12.2004 um 20:08

palladium Hört sich sehr wissenschaftlich an aber auch so interressant wie als wenn mir mentahn endweicht für mich jedenfalls deine theorie is genauso unwarscheinlich wie die die ich aufstellte.

gruss andre



:) Blöde Rechtschreibung :)

melden
   

Steinkugeln

12.12.2004 um 20:29

oder das pseudointergalaktischenraumanimalischen kanittelknitteln...löl...ich fang jetz glaub ich auch ma an funpics reinzustellen, find ich lustig ^^

Die Zeit bestimmt Glück und Unglück, das Schicksal entscheidet über Leben und Tod. Aber Deinen Weg als Mensch kannst nur Du alleine finden und gehen!

melden
   

Steinkugeln

12.12.2004 um 20:32

ahem...vor lauter wortgedusel weiß ich nciht merhw as ich eigentlcih schreiben wollte...nochmal

oder das mit den pseudointergalaktischraumanimalischen kanickelknitteln...SO

-.-

:)

Die Zeit bestimmt Glück und Unglück, das Schicksal entscheidet über Leben und Tod. Aber Deinen Weg als Mensch kannst nur Du alleine finden und gehen!

melden
   

Steinkugeln

12.12.2004 um 20:58

"für mich jedenfalls deine theorie is genauso unwarscheinlich wie die die ich aufstellte. "

weil meine these völlig ohne aliens auskommt? achso stimmt, naja, dann tuts mir leid, et kommt schon noch unf klärt dich auf

@xeen
dadurch, dass hydrothermale wässer im gestein zirkulieren, hier ionen raus lösen und dort wieder anreichern.

"Ich hab des öfteren gesagt; Irmengard, wenn man sieht, dass eine Sache genetisch versaut ist, kann man da mit Prügeln alleine nichts machen. Die Irmengard hat dann immer geweint." (Gerhard Polt & Biermösl Blosn aus "Willi - ein Verlierer. Drama in drei Akten" auf "125 Jahre DIE TOTEN HOSEN auf dem Kreuzzug ins Glück")



melden

Seite 2 von 4 1234

88.172 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Lesenswert
UFO-Absturz bei Roswell
UFO oder doch nur ein Wetterballon?
UFO oder doch nur ein Wetterballon?
...zum Artikel


Anzeigen heute ausblenden