Neu hier? Konto erstellen...
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Spiritualität Philosophie Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Träume Umfragen Unterhaltung
+

Bundeswehr-Erfahrungen RSS

79 Beiträge, Schlüsselwörter: Bundeswehr

zur Rubrik (Unterhaltung)AntwortenBeobachtenSuchenInfos

Seite 1 von 41234
vogon
Diskussionsleiter
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Bundeswehr-Erfahrungen

29.10.2008 um 23:01



Moin zsamme

hab da mal ne Frage, die sich vorallem an die Männer unter euch richtet..
Ich werde am 01.06 eingezogen und habe noch keine Ahnung, in welche Richtung ich nach der AGA gehen soll. Bin dann bei der Luftwaffe und wollte mal hören, was so eure Erfahrungen ganz allgemein mit der Bundeswehr sind und für welche Tätigkeit ihr euch entschieden habt.
schießt ma los jungs

melden
   

Bundeswehr-Erfahrungen

29.10.2008 um 23:33

@Vogon

sry vogon, hab null erfahrung, wollten mich nich, nun bin ich zu alt

wolltest unbedingt zur luftwaffe?

melden
vogon
Diskussionsleiter
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Bundeswehr-Erfahrungen

29.10.2008 um 23:45

Marine ist nix für mich, nicht meiN verein und Heer ist mir zu primitiv. Da ich aber aus einer Soldatenfamilie stamme, wollte ich schon zum Bund, deshlab trete ich jetzt sozusagen in die Fußstapfen meines Vaters und geh zur Luftwaffe ;)

melden
nick.rivers
ehemaliges Mitglied


   

Bundeswehr-Erfahrungen

29.10.2008 um 23:52

vogon schrieb:
deshlab trete ich jetzt sozusagen in die Fußstapfen meines Vaters und geh zur Luftwaffe
Na dann kann man ja nur hoffen, dass die Fußstapfen des Vaters sich nicht nur zwischen Tankwagen und Tragfläche befinden. ^^

melden
T_K_V
ehemaliges Mitglied


   

Bundeswehr-Erfahrungen

29.10.2008 um 23:56

Kopierer :D kein Scherz ich durft im Büro denn Kopiermaschine bewachen :D das der feind keine arsch kopien macht :D:D:D Staabsbatalion ist der größte scheiß :D

melden
vogon
Diskussionsleiter
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Bundeswehr-Erfahrungen

29.10.2008 um 23:58


Na dann kann man ja nur hoffen, dass die Fußstapfen des Vaters sich nicht nur zwischen Tankwagen und Tragfläche befinden. ^^


Der hat da studiert, von daher hatte der dann schon etwas umfangreichere Aufgaben ;)

melden
   

Bundeswehr-Erfahrungen

30.10.2008 um 07:05

luftwaffe?
hmmm...letztendlich ist ein gezi ein gezi :D
egal ob LW oder Heer oder Marine.

hast du dich denn direkt länger verpflichten lassen?

*blubb*

melden
   

Bundeswehr-Erfahrungen

30.10.2008 um 09:46

Bei der Luftwaffe sind die meisten Soldaten Pinguine............sie können nicht laufen und nicht fliegen. Wenn du aber Pilot werden kannst, dann würd ich sofort zugreifen.
Ich selbst war bei den Jägern. Dafür sollte man aber einiges Einstecken können, körperlich und geistig. Die haben uns da bis zum letzten Tag den A..... aufgerissen.
da durften wir nochmal über die HiBa.........

melden
   

Bundeswehr-Erfahrungen

30.10.2008 um 09:49

hesse schrieb:
Dafür sollte man aber einiges Einstecken können, körperlich und geistig. Die haben uns da bis zum letzten Tag den A..... aufgerissen.

Wobei wir wieder beim Thema wären, warum sollte ich zum Bund gehen, wenn mir dann ein Trottel der es zu nichts gebracht hat und lediglich 2 streifen mehr auf der Schulter hat wie ich, den Arsch aufreisst!
Beleidigen lassen kann ich mich auch am WE in nem Club voller betrunkenen, dazu muss ich keinen Vertrag unterschreiben!

melden
vogon
Diskussionsleiter
dabei seit 2007

Profil anzeigen
Direkte Nachricht

   

Bundeswehr-Erfahrungen

30.10.2008 um 09:58

@datrueffel

Mache nur meinen Grundwehrdienst. Möchte Humanbiologie studieren und das bietet der Bund leider nicht an, sonst würde ich da sofort studieren.

melden
   

Bundeswehr-Erfahrungen

30.10.2008 um 10:04

und lediglich 2 streifen mehr auf der Schulter hat wie ich, den Arsch aufreisst

Bei uns leiteten Stabsgefreite keine Ausbildung :D


Das is wie "Du hast im Leben noch kein Kleid genäht und willst mir was vom Mauern erzählen?"

stehsse? Kommt immer drauf an, auf welchem Gebiet man sich befindet und das Argument "Der hat im Leben noch nix gearbeitet" taugt für einen Rekruten, der das über einen Feldwebel sagt nunmal garnix, da der Feldwebel auf dem Gebiet Militär dem Rekruten um Längen voraus ist.

Aber das Argument wird gerne verwendet, wenn man mit 23 eingezogen wird und sich vonnem 22-jährigen Uffz was erzählen lassen muss :D

melden
   

Bundeswehr-Erfahrungen

30.10.2008 um 10:12

Nein, einfach Nein, das Argument ist, dass ich sobald ich von meinem Arbeitgeber beleidigt werde Kündigen würde und das beim Bund wohl an der Tagesordnung ist!
Wie gesagt ich kann zwar nicht aus eigener Erfahrung reden, aber in meinem Freundeskreis sind etwa 40 jahre Wehrdienst und da hört man eben so einiges!

melden
   

Bundeswehr-Erfahrungen

30.10.2008 um 10:27

und wollte mal hören, was so eure Erfahrungen ganz allgemein mit der Bundeswehr sind und für welche Tätigkeit ihr euch entschieden habt.

Denkst du du kannst dir da den Job aussuchen, der dir am besten gefällt.
Erstmal kommt es drauf an ,was du beruflich gelernt hast?
Ich war auch bei der Lw.
Bei uns gab es drei Staffeln 1. Sicherungsstaffel 2. Versorgungsstaffel und 3. Flugbetriebsstaffel.
In die letztere wirst du aber kaum reinkommen, wenn du nicht gerade einen entsprechenden Beruf gelernt hast (z.B. Elli).

Ausserdem spielt eine Rolle ,ob du länger dienen willst ,oder nicht.

melden
   

Bundeswehr-Erfahrungen

30.10.2008 um 10:34

sobald ich von meinem Arbeitgeber beleidigt werde Kündigen würde und das beim Bund wohl an der Tagesordnung ist!

Naaaja

Ich weiß ja nich, was sie dir erzählt haben aber Art. 1 Abs. 1 GG gilt auch beim Bund und das sind vllt laute Sprüche aber wenn beleidigt wird (und es auch eine Beleidigung war und keiner der bekannten Standardsprüche wie "wenn sie noch einmal vergessen, das MG zu sichern, reiß ich ihnen ihr gesundes Ei ab" [wurde mir gesagt und ich hatte eher zu tun, mir das Grinsen zu verkneifen anstatt beleidigt zu tun]), dann geht man eben ne Etage höher und meldet diesen Vorfall, war es wirklich eine bösartige Beleidigung, wird gegen den Verantwortlichen u.U. ein Disziplinarverfahren eingeleitet.

Das is als würdest du deinen Chef wegen Beleidigung anzeigen, nix anderes. Und der Vorgesetzte darf dir dann nichmal Nachteile entstehen lassen, sonst kannste dem gleich das nächste Diszi aufs Auge drücken.

Die BW ist nicht das Marine Corps, Szenen wie bei Full Metal Jacket, wo mal eben nen Tiefschlag auf dumme Kommentare folgt, gibt es nicht. (Oder du bist zur falschen Zeit am falschen Ort)

Schau nur mal, was fürn Terror wegen dem "motherfucker"-Video gemacht wurde, ich will nich wissen, wieviele 13-jährige Normalos den selben Mist Tag für Tag abziehen.

Es gibt nen Unterschied zwischen lauten Kommentaren und Befehlen und einer Beleidigung. Zudem ändert sich das Verhältnis zu den bösen Ausbildern nach 3 Monaten, wenn man den ersten Streifen auf der Schulter hat (eigentlich schon nach der grünen Ausbildung), dann herrscht nämlich weitgehend normaler Umgangston, da jeder bis dahin seine Aufgaben kennt und der Ausbilder mit seinen Sprüchen nichmehr schocken kann :D

Ich wurde weder beleidigt, noch kenn ich irgendjemanden, der beleidigt wurde. Verschungen? Ja. Gibts aber überall. Anschnauzer? Selbstverständlich, gibts auch überall. Rauher Umgangston? Natürlich und nich halb so rauh wie in der Küche eines vollbesetzten Restaurants. Dumme Sprüche? Gehören zum Bund wie Käse zur Pizza. Beleidigung? Fehlanzeige.

melden
   

Bundeswehr-Erfahrungen

30.10.2008 um 10:49

Ich meinte keine Beleidigungen, sondern eigentlich im Bezug auf Körperliche Leistungsfähigkeit, und wenn man Körperlich sehr stark gefordert wird, brauch man natürlich auch nen starken Geist. Ob das Sinn macht oder nicht, darüber kann man streiten, ein Sofa Held sieht natürlich keinen Sinn darin, sich Körperlich zu betätigen.
Für einen Marathonläufer ist es die Erfüllung schlecht hin. So ist das halt im Leben.
Und über die guten und schlechten Sachen bei der Bundeswehr kann man nur wirklich mitreden, wenn man es selbst erlebt hat, vom reinem Hörensagen kann man sich davon kein Bild machen.

melden
   

Bundeswehr-Erfahrungen

30.10.2008 um 12:44

Ich war im Heer, Infanterie. War ne schöne Zeit, aber es rennen dort auch unglaublich viele Flachwichser rum.

Vogon, falls du zum Luftwaffenstützpunkt in Erding kommst, gib Bescheid, dann ziehen wir mal um die Häuser. *fg

melden
   

Bundeswehr-Erfahrungen

30.10.2008 um 13:33

Dass du aus einer Soldatenfamilie kommst, sollte mit dem ganzen nichts zu tun haben. Klingt wie im Mittelalter, Vater Weber, Sohn Weber ^^

melden
   

Bundeswehr-Erfahrungen

30.10.2008 um 13:52

hey ich bin grad bei der luftwaffe und wegen einer mandelentzüdung im urlaub, ich finds nicht schlecht ;)

melden
   

Bundeswehr-Erfahrungen

30.10.2008 um 13:54

um aufs sportliche zu kommen, was wir bisher im ersten monat gemacht haben nannte sich immer mannschafts und individualsport. und es war jedesmal 2 stunden laufen. so schlimm ist es ab dem 2ten mal aber auch nicht, nur die gelenke tuen vom gelände schrecklich weh

melden
   

Bundeswehr-Erfahrungen

30.10.2008 um 14:02

Hab dich nicht so, da wird der Grundstein für die Frührente gelegt :D

melden
   

Bundeswehr-Erfahrungen

30.10.2008 um 14:42

um aufs sportliche zu kommen

Kommt auch immer ein wenig darauf an, in welcher Einheit man unterkommt. Luftwaffe sind mehr so die Schwulanten innerhalb der Truppe. Wir sind damals permanent marschiert, Berg rauf, Berg runter, 9 Monate lang.



melden

Seite 1 von 41234

84.150 Mitglieder
Benutzer oder E-Mail

Passwort (vergessen?)


Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen die beliebtesten Diskussionen direkt per E-Mail.

Themenverwandt
Der Videothread 432 Beiträge


Anzeigen heute ausblenden