weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Samstag...

... aus dem Blog von Lithium   Profil von Lithium

0

Samstag...


17.05.2008 um 16:33, ein Kommentar
und mir geht`s mal wieder beschissen: Jetzt, wo ich doch mal sturmfrei hätte und meine Freunde zum Grillen eingeladen habe macht mir mein ach-so-lieber Bruder einen Strich durch die Rechnung.
Anmerkung: Aufgrund der Tatsache, dass mein Vater sein Leben nur nach Arbeiten ausrichtet und nur Leute, die ihm beim Ausführen dieser Tätigkeit behilflich sind neben sich duldet gibt es nur sehr selten Gelegenheit dazu, dass Freunde zu uns nach Hause kommen.

Na, jedenfalls hab ich vorletztes Jahr meinen Bruder mal verpfiffen weil er im Sommer jeden Abend mit seinen Freunden bei uns zu Hause Saufgelage veranstaltete und, man kann`s sich denken, das für mich nicht wirklich toll war bis in den frühen Morgen wach zu bleiben (weil sie so Krach machten) wo ich doch jeden Morgen um 5:15 Uhr aufstehen muss.

Nun hab ich ihm von meinem Plan berichtet und gefragt, ob er und unsere Eltern heute oder morgen nach Hause kämen. Tja, und als er mir extremst freundlich *achtung: Ironie* berichtete, dass er heute zurück kommt, die Eltern morgen und er mich zu Hause besuch würde und mich anmotzen und fertig macht hab ich halt das Ganze nun abgesagt. Kleiner Unterschied zu seinen Gelagen damals: Ich wollte meine Mutter um Erlaubnis bitten (hab sie allerdings per Handy nicht erreicht) und dass wir kein Gelage machen, sondern uns gesittet mal wieder unterhalten hätten.

Im Augenblick wünsche ich ihm echt die Pest an den Hals, zumal mein hilfsbedürftiger Bruder sich nie meldet und wenn auch nur dann, wenn er grad mal Lust dazu hat. Immer soll man Ohren haben für seine Probleme... Aber dass seine Schwester psychisch am Boden rumeiert, während er sich Sorgen um seinen kleinen Zeh macht ist ja sowas von nebensächlich!

Ich dachte echt, dass man Verzeihen kann... aber wenn er`s nicht anders will werd ich ihm ab jetzt tagtäglich erzählen, wie er seine Schwester damals grün und blau geschlagen hat.

Ich bin mir im Moment nicht sicher, ob ich ihm einen 100 Euro - Schein in den Briefkasten werfen soll um ihn bei seiner One-man-and-his-dog-Tour nach Barcelona zu unterstützen aber kein einziges Wort mehr mit ihm zu sprechen oder ob ich ihm einen Brief schreiben soll in dem ich ihm mal seine ganzen Fehler unter die Nase reibe und ihm mal zeige, wie ach-so-toll er doch ist. Soll ich ihn übermorgen einfach gehen lassen ohne noch etwas zu ihm zu sagen? Ich weiss, es wäre unmenschlich und normalerweise bin ich auch nicht so... aber manchmal muss man scheisse handeln um jemandem etwas klar zu machen...

... nämlich dass er gerade im Begriff ist mich soweit zu bringen, ihn für lange, lange Zeit aus meinem Leben zu streichen.

Soll er doch selbst sehen, wer ihn nun versucht abzulenken wenn er sich die Birne zuknallt und wegen seiner Ex im Tränenmeer versinkt.
0 Was bin ich froh das ich einzelkind bin.Da hilft nur eins:eigene wohnung oder bruder zieht aus;)
Registriere dich kostenlos, um einen Kommentar schreiben zu können.
309 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

zufällige Diskussion