weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eventuelle Beeinflussung der Ionosphäre

28 Beiträge, Schlüsselwörter: Ionosphäre
LeFantome85
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eventuelle Beeinflussung der Ionosphäre

16.11.2013 um 15:49
Hi

Ich hab diesen Magneten...

18

http://www.magnetportal.de/-Scheiben-max-D150mm-NEODYM-MAGNET-SCHEIBE-N45-D100-H20mm-440KG/a-18-8-10-0-0-0/

...in der Hauptleitung meines ehemaligen Wohnortes gehabt.


Ich habe die Hauptleitung in 25kg Stahl Sand gelegt und obendrauf den Magneten, dann war eines Tages ein starkes Gewitter und auf dem Regenradar war die Stärkste Färbung dieser Gewitter Zelle zu sehen. Doch genau über meinem Wohnort war ein Loch im Regenradar aufgetaucht und das Gewitter war auch nur in etwa 2-3km Entfernung zu sehen.
Somit äußere ich die Vermutung das es dieses Gewitter beeinflusst hat.

Wäre das irgendwie möglich?

Bitte nicht nachmachen, weil die Stromzähler bleiben dann stehen.

MFG
LeFantome
PS: Bei dieser Aktion habe ich auch die Stimme gehört, er hat ein künstliches Gravitationsfeld auf dem Dachboden.


melden
Anzeige

Eventuelle Beeinflussung der Ionosphäre

16.11.2013 um 15:59
Nein - denn wenn man in Geologie aufgepasst hat, weiß man, dass Gewitter durch Hoch und Tiefdruckgebiete und draraus resultierenden Gewitterfronten entstehen.
Mit Magnetismus, wie es bei Sonnenstürmen der fall ist, hat das ganze weniger zutun


melden
LeFantome85
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eventuelle Beeinflussung der Ionosphäre

16.11.2013 um 16:01
@RobbyRobbe

Hmm, hab mich dann wohl mit der Ionosphäre vertan. Aber ich hatte halt den Eindruck das der Magnet das Gewitter beeinflusst hat.


melden

Eventuelle Beeinflussung der Ionosphäre

16.11.2013 um 16:08
@LeFantome85
Willst du denn etwa das schon fragwürdige Anwendungsgebiet des Magneten erweitern?


Vorsicht: Messgeräte wie Strom-, Gas-, und Wasserzähler können in der Nähe des Magneten stehenbleiben!
Rasierklingen schärfen. Rasierklingen halten 5x länger bzw. bleiben nach jeder Rasur superscharf. Nach dem dem Rasieren einfach auf den Magnet legen. AUSPROBIEREN UND STAUNEN!
Dellen aus Autos ziehen
Heilmagnetismus, Magnettherapie, Heilmagnet (z.B. bei Rheumabeschwerden)
Festplatte löschen (im Notfall)
An den Ölfilter klemmen. Reinigt das Motoröl!
Sprit sparen! An die Benzinleitung und Luftfilter klemmen!
Wasserentkalkung und Wasserbelebung fürs ganze Haus (an die Hauptwasserleitung klemmen)
EC-Karten und Videotapes löschen
Pinwand-, und Kühlschrankmagnet
Erste Hilfe in der Werkstatt wenn z.B. ein Span ins Auge kommt
Schalten von Magnetkontakten, Entstörfilter
zum Zaubern, Spielen, Experimentieren (DAS Hilfsmittel für alle Hobby-Zauberer)
zum Suchen verlorener Gegenstände im Fallgitter z.B. in Tiefgaragen oder hinter dem Schrank
zum Anheben von Gegenständen (Gullideckel, Metallplatten, Spanhaken für Späne etc.)
Im Garten und Haushalt zum Befestigen von Dekoration an Decken (z.B. Lampe, Akkuleuchte, Fresken, Regal)
Elektromotor, Stromgenerator, Windkraftanlage (Freie Energie, Brushless etc.)
Magneten beim Spazieren hinterherziehen (in Stofftasche). Sie werden sich wundern was alles dran hängenbleibt!
als Befestigung von Gegenständen aus Metall (Schlüssel, Schraubenzieher, Werkzeug...)
Modellbau (Brushless Motoren)
als Geschenk, zum Spielen, als Partygag oder einfach nur zum angeben...
und und und...


melden

Eventuelle Beeinflussung der Ionosphäre

16.11.2013 um 16:11
@LeFantome85
Wenn das der Fall wäre (was ich absolut nicht glaube), müßte dann nicht jede elektrisch angetriebene Lokomotive das Wetter beeinflussen?

Auch der Einsatz von Magnetresonanztomographie müßte dann extreme Wirkungen haben.

Desweiteren ist Dein Magnetfeld im Vergleich zu den Kräften in einem Gewitter ein absoluter Witz.

Übrigens, wo ich bis vor kurzem wohnte gab es dauernd diese Wolkenlöcher. Unwetter zogen typischerweise knapp vorbei, lösten sich auf oder teilten sich und gingen beidseitig vorbei. Die Meisten meinten, das wäre wegen nahegelegener Flüsse, weil dort eine geringe Anhöhe sei oder ähnliches. Mein Verdacht ging in Richtung des Stahlwerkes, welches sicher die Luft über ihm aufheizt - denn dies passierte typischerweise, wenn das Stahlwerk zwischen meinem Standort und dem Unwetter lag.


melden

Eventuelle Beeinflussung der Ionosphäre

16.11.2013 um 16:17
@LeFantome85
LeFantome85 schrieb:Somit äußere ich die Vermutung das es dieses Gewitter beeinflusst hat.
Ähm, nö!
LeFantome85 schrieb: Bei dieser Aktion habe ich auch die Stimme gehört
Ach so.


@RobbyRobbe
wenn man in Geologie aufgepasst hat, weiß man, dass Gewitter durch Hoch und Tiefdruckgebiete ..... entstehen
^^

Noch nicht ganz wach?


melden

Eventuelle Beeinflussung der Ionosphäre

16.11.2013 um 16:17
@LeFantome85
LeFantome85 schrieb:Ich habe die Hauptleitung in 25kg Stahl Sand gelegt und obendrauf den Magneten
Du hast deine Elektro-Zuleitung (oder war es eine andere?) in Stahlsand (was ist das, Spähne?) gelegt und dann den Magneten darauf, was soll das denn bringen?

mfg
kuno


melden

Eventuelle Beeinflussung der Ionosphäre

16.11.2013 um 16:20
@Beekeeper
Bei uns gab es auch Wetterkunde in Geologie

@kuno7
kuno7 schrieb:Du hast deine Elektro-Zuleitung (oder war es eine andere?) in Stahlsand (was ist das, Spähne?) gelegt und dann den Magneten darauf, was soll das denn bringen?
Vermutlich einer der Anwedungsgebiete nutzen
Elektromotor, Stromgenerator, Windkraftanlage (Freie Energie, Brushless etc.)

@LeFantome85
LeFantome85 schrieb:PS: Bei dieser Aktion habe ich auch die Stimme gehört, er hat ein künstliches Gravitationsfeld auf dem Dachboden.
Sure - ein Magnet ist aber was anderes als ein Gravitationsfeld


melden
LeFantome85
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eventuelle Beeinflussung der Ionosphäre

16.11.2013 um 16:20
@kuno7

Das vorhanden Hauptziel war ein Frequenz Filter. Der Sand aus Stahl ist zum Sandstrahlen.


melden
LeFantome85
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eventuelle Beeinflussung der Ionosphäre

16.11.2013 um 16:22
@RobbyRobbe

Ich habe das auch getestet und Spinnenseide auf den Magneten fallen lassen. Die auch über diesem schneller fiel. Was aber wohl nicht zu reproduzieren ist, weil ich vermute das hing mit einer Wettermanipulation zusammen, welche auch das Gravitationsfeld beeinflusst.


melden

Eventuelle Beeinflussung der Ionosphäre

16.11.2013 um 16:27
@LeFantome85
Echt lustig, auf was seltsame Gedanken manche Menschen kommen. Übrigens, durch starke Magnetfelder kann man Halluzinationen hervorrufen.

Was Deine Spinnenseide betrifft: Wie hast Du sichergestellt, daß bei beiden Fallversuchen der gleiche Luftwiederstand vorhanden war und beide Fadenteile identisch schwer sind?

Weiterhin, keine Wettermanipulation und kein Gravitationsfeld.


melden

Eventuelle Beeinflussung der Ionosphäre

16.11.2013 um 16:35
@LeFantome85

Ich will jetzt erst mal mit ganz doofen Fragen anfangen:

Auf dem Bild, das Du gepostet hast, liegt der Magnet in einer menschlichen Hand, wird aber mit 440 Kg angegeben und mit 1,57 qm.

Welchen Magneten hattest Du denn nun?

Was sagst Du dazu, daß die dem Magneten zugewiesenen Fähigkeiten (z. B. das Schärfe von Rasierklingen) nachgewiesenermaßen nicht zutreffen?


melden

Eventuelle Beeinflussung der Ionosphäre

16.11.2013 um 16:42
@Commonsense
Ich denke das Wasserbelebung und Spriteinsparung ebenso nicht zuteffen
Und natürlich der Knaller "Erste Hilfe in der Werkstatt wenn z.B. ein Span ins Auge kommt"
Klar - wenn ich was im Auge hab renn ich nicht zum Arzt, sondern schiebe mir ein Magnet ins Auge

Denke eher das ist hier Werbung für einen unseriösen Webshop


melden
LeFantome85
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eventuelle Beeinflussung der Ionosphäre

16.11.2013 um 16:42
@Commonsense

Ich hatte den, der in der Hand liegt und ich nehme mal an, die meinen Kubik Zentimeter(cm³). Und die 440 Kilo sind die Hebekraft.

Naja ich halte davon eigentlich nicht viel was da für angaben gemacht werden aber mir war es halt schon komisch das die Gewitterzelle kreisrund um mich herum lief.


melden
LeFantome85
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eventuelle Beeinflussung der Ionosphäre

16.11.2013 um 16:43
@RobbyRobbe

Ne sorry soll keine Werbung sein.


melden

Eventuelle Beeinflussung der Ionosphäre

16.11.2013 um 16:46
@LeFantome85

Bei der Kraft frage ich mich ernsthaft, wie man so ein Ding bekommt? Wird das verschickt? Wie kriegt der UPS-Mensch das dann vom Wagenboden weg?

Um es klar zu sagen, ein so starker Magnet hat in einem Privathaushalt nichts zu suchen, finde ich!

Und wenn Du nichts von den Angaben hältst, warum hast Du das Ding dann gekauft?


melden
LeFantome85
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eventuelle Beeinflussung der Ionosphäre

16.11.2013 um 16:49
@Commonsense

Ich meinte die Angaben mit dem belebten Wasser und Rasierklingen.

Also bei mir ist er mit der Post gekommen und der Postbote hat höchstens seine Bank oder Kreditkarten eingebüßt. :D


melden

Eventuelle Beeinflussung der Ionosphäre

16.11.2013 um 16:53
@LeFantome85

Per Post? Bei der Kraft? Wie geht das denn?

Also bestimmte Fähigkeiten des Magneten glaubst Du. Welche denn?


melden
LeFantome85
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eventuelle Beeinflussung der Ionosphäre

16.11.2013 um 17:01
@Commonsense

Alles was halt so bewiesen ist, z.B. als entstör Filter.

Und daran das Äpfel schneller braun werden über dem Magnetfeld. :)


melden
Anzeige
LeFantome85
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eventuelle Beeinflussung der Ionosphäre

16.11.2013 um 17:04
@Commonsense

Der Magnet war in einem größeren Karton untergebracht, also gemeckert hat der Postbote nicht. :)


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Apokalypse24 Beiträge
Anzeigen ausblenden