weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Frage zu Atomphysik

7 Beiträge, Schlüsselwörter: Physik Atom Schule
Seite 1 von 1
KoiKarpfen
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frage zu Atomphysik

20.11.2013 um 23:27
Guten Abend,

Ich weiß Allmystery ist keine Hausaufgabenhilfe und es ist dreist einfach hier Hausaufgaben zu Posten aber ich brauche echt Hilfe, wegen meiner Versetzung :s

Ich habe die letzten Stunden Physik leider gefehlt aus gesundheitlichen Gründen und kann daher nicht so leicht die Aufgaben lösen ( bin seit einer Stunde nicht voran gekommen) und meine Freunde können mir auch nicht helfen.

Also es geh um Folgendes: Akrinium-227 hat eine Halbwertszeit von ca 22 Jahren. Gebe die Anzahl der Halbwertszeiten und die vom Ausgangsmaterial übrig gebliebene Menge in Prozent nach 22 und 60 Jahren.

Es wäre schön eine Hilfe zu bekommen,

Ciauuu


melden
Anzeige

Frage zu Atomphysik

20.11.2013 um 23:34
Mein einziger Gedanke dazu :

Mein tiefstes Mitgefühl ^^

Kannst du nicht irgendwo abschreiben? Irgendwer wird's doch haben oder ?


melden
KoiKarpfen
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frage zu Atomphysik

20.11.2013 um 23:36
Nein leider nicht habe ein paar Freunde angerufen und nach gefragt. Ich versuche mit Hilfe des Internets dies zu lösen, aber selbst nach einer Stunde googlen blieb ein erfolg aus. Die anderen Fragen konnte ich ohne Probleme finden.


melden

Frage zu Atomphysik

20.11.2013 um 23:42
@KoiKarpfen

Okay, erster Teil ist leicht:

t_h ist 22 Jahre, d.h. nach 22 Jahren ist eine Halbwertszeit um, es sind noch 50% der Ausgangsmenge vorhanden.

Nach 60 Jahren hat man 2,72727272 Halbwertszeiten durchschritten; nach dem Zerfallsgesetz hat man noch N_t = N_0 * 2^( - t/t_h) = 100 * 2^-(60/22) = 100*2^-2,727272 = 15,1011 oder ca 15,1 % der Ausgangsmenge übrig.


melden

Frage zu Atomphysik

20.11.2013 um 23:43
@KoiKarpfen

Passt auch zur Überschlagsrechnung: nach 3 mal halbieren wäre man bei 12,5%, also kommt 15% für 2,7 Halbwertszeiten gut hin.


melden
KoiKarpfen
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frage zu Atomphysik

20.11.2013 um 23:48
Vielen vielen dank.
Ich glaub mein Lehrer wird ernstaunt sein wie gut ich geworden bin in der Fehlzeit :D
Aber ich wäre um Gottes willen niebdarauf gekommen :)

Danke nochmal


melden

Frage zu Atomphysik

21.11.2013 um 01:25
KoiKarpfen schrieb:Ich versuche mit Hilfe des Internets dies zu lösen, aber selbst nach einer Stunde googlen blieb ein erfolg aus. Die anderen Fragen konnte ich ohne Probleme finden.
entweder bist du grottenschlecht im googlen oder es ist gelogen.

halbwertszeit in google eingegeben führt dich auf wikipedia und dort gibt es das zerfallsgesetz in das du nurnoch lustig zahlen einfügen müsstest..


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
178 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden