Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Antigravitaion

23 Beiträge, Schlüsselwörter: Antigravitaion
maggy
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antigravitaion

29.06.2003 um 16:39
Hallo zusammen,
wollte mal fragen was ihr von antigravitation ahltet, meint ihr das es (schon) möglich ist?
Und ob experimente von graviflight (net-publicity) authentisch sind(hat da jemand die codes von weil mir das mal angucken kann ohne 25€ zu berappen, reichlich unserriös)
nach alpha-centauri (BR), as ich enulich anchts darüber gesehen habe, solles ja alles quatsch sein, was meint ihr dazu? aber hab acuh nan andermal davon gehört das sie damal egwichtsverringerung demonstriert hab, sehtr sondabar irgendwi,? najs postet aml fleißig! much fun dabei!

MFG
Magnus Jonas

N 52° 11' 20'' E 8° 47' 20'' 150m (UT +1)
mobil: 0177/7 92 33 52
mail: mr.sessel@gmx.de
ICQ: uin#153759809


melden
Anzeige

Antigravitaion

29.06.2003 um 17:33
nein, antigravitation gibt es nicht. cih habe auch zuerst gedacht, dass es sie geben müsste, aber es spricht ein entscheidender fakt dagegen. das graviton, das überträgerteilchen der gravitation ist sein selbes antiteilchen. also ist die aussage das antiteilchen zum graviton ist das antigraviton falsch. richtig muss sie heißen, das antiteilchen zum graviton ist das graviton.
also ist die theorie der antigravitation falsch.
bei den untersuchungen zu diesemteham ist man abe er auch auf eine kraft gestoßen, die eine entsprechende wirkung erziehlt. das ist meiner meinung nach aber unmöglich die antigraviattion, sondern eine noch bisher nicht erforschte kraft. vielleicht so wie die lorentz- kraft; als man die phänomene erkannt, die von einem stromdurchflossenen leiter im magnetfeld ausgehen, wusste man auch nicht warum dies passiert. man schloss auf eine "neue" kraft; die loretzkraft.
diese annahme hat sich letztlich bestätigt. man kann diese phänomene z.b.t der gravitation oder mit der schwachen wechselwirkung erklären. so dürfte es auch schwer sein, sich bei den untersuchungen zur "antigravitation" an bisher bekannten kräften zu orientieren.


|Sie haben soeben einen Palladiumgedanken gelesen|


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antigravitaion

29.06.2003 um 19:30
Ehrlich gesagt weiß ich nicht genau was ich davon halten soll. Aber, und darum richte ich mich jetzt an palladium: Wir hatten doch mal über die dimensionen gesprochen wobei du gesagt hast das man noch die antidimensionen mit hinzu rechnen könnte. Aber mir ist da mal was aufgefallen und zwar um es am thema der gravitation zu erklären. Wenn es eine antigravitation gibt dann würde sie doch die eigentliche gravitation aufheben und das gleiche würde auch für die jeweils anderen dimensionen gelten. Es sei denn man würde sagen das die antidimensionen nicht so stark wie die eigentlichen dimensionen sind nur dann würde die frage entstehen warum es sie gibt denn wir hatten uns doch mal vorgestellt das die dimensionen in den "normalen" raum eingreifen damit wir das beobachten können was sich physikalisch so abspielt. Aber wenn es diese antidimensionen gibt dann wäre die frage welche funktion sie hätten.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden

Antigravitaion

29.06.2003 um 20:53
ich habe mittlerweile meine theorie geändert, ich hab edie antidimensionen bis auf die antimaterie diemnsion rausgeschmissen, einfach desshalb, weil die überträgerteilchen der verscheidenen dimensionen gleich sind mit der der antidiemnsionen und daehr sind antidimensionen nicht mehr nötig.

|Sie haben soeben einen Palladiumgedanken gelesen|


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antigravitaion

29.06.2003 um 21:15
inordnung dann wäre das auch schon mal geklärt "gg"

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden
seltsam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antigravitaion

29.06.2003 um 21:20
sers!!!

also da gravitation auch durch irgendwas übertragen wird, muss es auch einen weg geben, diese übertragung zu unterbrechen oder gar zu stoppen. genauso wie man licht ganz in einem geschlossenen raum draussen halten kann, müsste man doch auch die gravitation draussen halten. da aber noch nicht mal ganz geklärt ist, wodurch sie übertragen wird, gibt es auch noch keine möglichkeit antigravitation zu erzeugen.
halt ich hab noch ne frage:
was wäre, wenn man auf einem gravitationsfeld ein anderes gravitatonsfeld mit der gleichen, aber umgekehrten stärke erzeugen würde??? würde das den gleichen effekt wie bei einem magneten geben, sie sich also abstoßen und neutralisieren oder nicht???

seltsam


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antigravitaion

29.06.2003 um 21:30
@seltsam
wie palladium oben schon sagte ist das graviton als überträgerteilchen für diese gravitation verantwortlich. D.h. wenn man es schaffen könnte diese teilchen zu isolieren oder zu zerstören dann könnte es möglich sein die gravitation zu unterbrechen.

2. wie willst du auf einem gravitationsfeld ein umgekehrtes gravitationfeld erzeugen wenn es keine antigravitation gibt. Das habe ich oben schon erklärt weil es somit zu einer neutralisation kommen würde.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden
seltsam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antigravitaion

29.06.2003 um 21:37
tschuldigung, ich hab das anders gemeint. ich meinte damit nicht antigravitation sondern halt einfach ein anderes gravitationsfeld mit der gleichen stärke, das von einem anderen punkt ausgeht. nehmen wir die erdgravitation und ein auto. aber in dem auto erzeugt man jetzt ein gleichstarkes gravitationsfeld. was passiert dann??? heben sich beide auf???

seltsam


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antigravitaion

29.06.2003 um 21:42
@seltsam
unter den umständen hätte ich gesagt sie verdoppeln sich da wenn man zwei gravitationfelder hat somit ja auch zwei quellen ihrer erzeugung hat wodurch die gravitative wirkung sich verstärkt.
(bin mir dabei aber nicht sicher)
Jedoch aufheben dürften sie sich nicht.

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden

Antigravitaion

29.06.2003 um 23:05
Ich bin zwar ein Master - Null - Blicker aber dennoch meine Theorie:
Diese zwei Felder würden sich so stark anziehen das sie miteinander Verschmelzen (oder sich ineinander 'eindrücken') und daraus die doppelte Gravitation erreichen! Ist doch logisch, oder ?
Aber gabs da nicht mal ein Experiment in einer skandinavischen Uni wo durch Zufall entdeckt wurde das wenn man eine rotierende Scheibe aus Supraleiter magnetisiert die Gravitation überhalb dieser Scheibe bis zu 2% abnimmt ?
Ist schon lange her, die hätten doch daran weiter arbeiten müssen um das zu Erforschen um eventuell herauszufinden wie man die Gravitation aufheben kann!
Oder habe ich die Frage falsch verstanden indem ich zu voreillig Antigravitation mit der aufhebung der Gravitation assoziert habe ?


Master0Blicker

Jetzt weiss ich das du nix weisst!


melden

Antigravitaion

29.06.2003 um 23:07
Ich bin zwar ein Master - Null - Blicker aber dennoch meine Theorie:
Diese zwei Felder würden sich so stark anziehen das sie miteinander Verschmelzen (oder sich ineinander 'eindrücken') und daraus die doppelte Gravitation erreichen! Ist doch logisch, oder ?
Aber gabs da nicht mal ein Experiment in einer skandinavischen Uni wo durch Zufall entdeckt wurde das wenn man eine rotierende Scheibe aus Supraleiter magnetisiert die Gravitation überhalb dieser Scheibe bis zu 2% abnimmt ?
Ist schon lange her, die hätten doch daran weiter arbeiten müssen um das zu Erforschen um eventuell herauszufinden wie man die Gravitation aufheben kann!
Oder habe ich die Frage falsch verstanden indem ich zu voreillig Antigravitation mit der aufhebung der Gravitation assoziert habe ?


Master0Blicker

Jetzt weiss ich das du nix weisst!


melden

Antigravitaion

30.06.2003 um 13:15
diese kraft, die die gravitaion vermindert könnte doich eine spielart der lorentzkraft, oder gar die lorentzreaft sein!
also, es gibt doch durchaus parallen beiu diesem verauch , zu denen, bei denen die lorentzkraft zum tragen kommt. man braucht einen stromdurchflossenen leiter (supraleiter) und ein megnetfeld (magnetisierung).
ich glaueb, dass man den effelt, den man da beobachtet hat, auf die lorentzkraft zurück führen kann.

|Sie haben soeben einen Palladiumgedanken gelesen|


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antigravitaion

30.06.2003 um 18:54
@Palladium
könntest du bitte mal eine erklärung zur lorentzkraft abgeben. Dieser begriff ist mir neu.
(danke im voraus)

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden

Antigravitaion

30.06.2003 um 19:53
müsstest du eigentlich in der 10. klasse in physik gelernt ahben.
also, wenn man einen stromdurchflossenen leiter in ein magnetfeld, führt, dann erfährt dieser leiter eine kraft, die ihn nach vorne bzw. nach hinten ablenkt; die lorentzkraft.
auf dem prinzip der lorentzkraft beruht übrigens auch der transformator (wechselstrom)
falls das jetzt nicht klar war, frag nomal

|Sie haben soeben einen Palladiumgedanken gelesen|


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antigravitaion

30.06.2003 um 20:20
@Palladium
ja mir dämmerts so langsam allerdings müsste ich das in der 9 gehabt haben da in meinem physik hefter nicht zu finden gibt über dieses thema.

Wurde auch schon herausgefunden wodurch diese kraft zustande kommt also was sie verursacht.
(scheiße finde meinen alten physik hefter nicht naja auch egal)

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden
maggy
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antigravitaion

01.07.2003 um 07:01
ja aber die lorenz kraft ist keien der eigentlichen vier elemetntaarkräfte, sio wie sich das anhört ja nur ein Beispiel der Elektromagnetischen kraft... hat also mit unserem Problem im eigentlichen sinne nicht viel zu tun....

MFG
Magnus Jonas

N 52° 11' 20'' E 8° 47' 20'' 150m (UT +1)
mobil: 0177/7 92 33 52
mail: mr.sessel@gmx.de
ICQ: uin#153759809


melden

Antigravitaion

01.07.2003 um 13:44
ALLE kräfte, die man auf unsere welt und überall messen kann, egal jetzt ob lorentkraft oder corioliskraft, sind auf die mind. 4 elementarkräfte zurückzuführen. die lorenztzkraft ist nur eine speilart der elektromagnetischen kraft, und hat, wie ich meine, sehr viel mit dem genannten antigravitationsversuch zu tun.
antigravitation ist UNMÖGLICH, ich versuche mal, das zu beweisen.
aslo, jede kraft besitzt kraftträgerteilchen, durch die die kraftwirkungh übertragen wird. bei der gravitation ist dies eben das graviton. das graviton ist sein eigens antiteilchen, es hat also keine eigentlcihe antiteilchen, wie auch? es hat die masse null, die beschwindigkeit c und den spin 2 sowie keine elektrische ladung wie sollte ein antiteilchen geartet sein? ein antiteilchen zu eine teilchen muss zumindest einen verschiedenen spin oder ein andere ladung haben.
ein antigraviton verbietet die kausallität.

|Sie haben soeben einen Palladiumgedanken gelesen|


melden
seltsam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antigravitaion

01.07.2003 um 15:20
hallihallo!!!

@Palladium
ich hab da mal ne frage: diese seltsame lorentzkraft lern ich also erst nächstes jahr, ok, also versteh ich das jetzt auch noch nicht so ganz, aber jetzt zum eigentlichen thema.
du sagst, dass antigravitation unmöglich ist, weil man gravitation nicht mit einem antigraviton aufheben kann, da es selbst schon ein antiteilchen ist. aber angenommen man könnte einen raum bauen, in den die gravitons nicht rein können. was wäre dann??? hätten wir es dann nicht mit antigravitation zu tun???

seltsam

ach ja, was ist der spin 2 des gravitons???


melden
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antigravitaion

01.07.2003 um 18:38
@seltsam
ich würde dazu jetzt nein sagen denn wenn man sich im allgemeinen eine antikraft vorstellt dann denkt man ja automatisch an eine gegenkraft. Wenn in deinem experiment jedoch keine gravitation vorhanden ist dann könnte sich dazu auch keine gegenkraft entwickeln (ganz geschweige davon das es die antigravitation nicht gibt). Wo also keine bestimmte kraft existiert kann sich auch keine gegenkraft so einfach entwickeln. (ich hoffe ich hab jetzt keinen quatsch erzählt)

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden

Antigravitaion

01.07.2003 um 18:56
stimmt scho sky
nochwas, du kannst keinen raum bauen, indem es keine gravitation gibt. schon allein das materiel, ausdem der kasten mit dem gravitationsfreie raum herrschen soll, besteht auch aus materie, die eine eigenes gravitationsfeld erzeugt.

die bezeichnung spin, kann man nur schwer erklären. was wichtig ist, man darf nicht meinen, der spin wäre s etwas wie ein eigendrehimpuls, sondern er beschreibt eher die drehsymetrie: ein teilchen mit dem spin 1 muss man um 360° drehen, damit es mit sich selbst zur deckung kommt. man kann sich eine pfeil mit einer spitzte als beispiel vorstellen.

|Sie haben soeben einen Palladiumgedanken gelesen|


melden
Anzeige
sky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antigravitaion

01.07.2003 um 19:18
@seltsam
du denkst dir schöne fragen aus mach weiter so :)

Der Wissende hat Macht.
Der Unwissende gehorcht.


melden
265 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden