weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Currynetz

7 Beiträge, Schlüsselwörter: Currynetz
Seite 1 von 1
abraxas
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Currynetz

11.09.2003 um 17:04
Link: rutengaenger-online.de (extern)



Hallo Leute. Habt ihr auch schon was von diesem Globalgitter und dem Currynetz gehört? Oder habt ihr schon Erfahrungen damit gemacht?

Postet einfach mal was ihr wisst.

Do what you want! No matter what they say...


melden
Anzeige
dejavu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Currynetz

11.09.2003 um 17:49
Dieses Gitternetz - früher auch Diagonalgitternetz genannt - wurde von Wittmann erstmalig gefunden und leidlich beschrieben.
Veröffentlichung stammte von Dr. Manfred Curry, der nur die nicht ganz feine englische Art besaß, den Namen Wittmann nicht zu erwähnen. Daher wird es heute meist einfach Curry-Netz genannt. ....
Die Linien dieses Netzes haben eine Streifenbreite von 60...65cm und erstrecken sich in ungestörter Umgebung in den Zwischenhimmelsrichtungen: Von NO nach SW und NW nach SO. Das Rastermaß beträgt meist 3,5m x 3,5m. Krankheitserregend sind auch hier die Kreuzungen sowie Kreuzungen mit Wasserkanten und Linien des Hartmann-Gitters.
Es ist am Tage nur 1/3 seiner Intensität zu spüren, steigt aber in der Nacht zu voller Stärke, wobei auch die Mondphasen eine wichtige Rolle spielen. In der Vollmondphase ist ein Currykreuzungspunkt fast doppelt so stark wie der Kreuzungspunkt des Globalgitters.

Mit diesen Erdstrahlen haben ja mache Leute Probleme ...

Aber ob ich schon mal was gespürt habe ....Nöh :)


melden
scottie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Currynetz

11.09.2003 um 19:24
Gibts da ne Karte von?

Sind wir nicht alle nur Marionetten der Wirklichkeit?!


melden
dejavu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Currynetz

11.09.2003 um 19:53
Es verläuft regelmäßig über die gesamte Erde. Die Gitterbreite ist zwischen 3 - 3,5 Meter bei einer Ausrichtung in NO-SW und in NW-SO also immer diagonal zum Gitternetz. Dieses Gitter ist unterschiedlich polarisiert und ist von Zeit und Wetterlage abhängig....


melden
mikepiko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Currynetz

11.09.2003 um 20:47
Ja meine Eltern haben ein Gerät im Keller was das Haus "Entstrahlen" soll !

Halt ich für den grössten Unfug den ich kenne !

Das Ding ist aus Kunststoff mit gedrehten Messing oder Kupferstäben drin die in alle Richtungen abstehen.

Laut beschreibung muss das Gerät nach einer gewissen Zeit mit Wasser abgespült werden, damit die "Strahlung" wieder austritt !

Also so ein Blödsinn !

Hergestellt wurde das Teil von einer Firma Ray o Nex oder so ähnlich.


melden
dejavu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Currynetz

11.09.2003 um 22:10
Nun.....ich kann mir auch nicht Vorstellen das man sich gegen jeglicher Strahlen schützen kann ...ob es Erdstraheln sind -oder sonstige ....
Solche Fimen geht es doch nur um eins ....
Dann müßten ja auch Deine Eltern Messing - Kupferstäbe tragen - wenn sie aus den Haus gehen :)


melden
abraxas
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Currynetz

17.09.2003 um 06:06
Also es gibt schon Maßnahmen um die Strahlen zu reduzieren aber von so einem Gerät habe ich auch noch nichts gehört. Das mit dem Wasser stimmt aber denn Wasser ist ein Energieträger.

Do what you want, no matter what they say. You have to go your own way...


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden