Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Female & Male

35 Beiträge, Schlüsselwörter: Männchen, Weibchen, Und Der Rest

Female & Male

14.06.2008 um 12:26
Hab mir heut so was ausgedacht.

Wie kann es Sein das Der körper genau sich zum Anderen Geschlecht Hingezogen fühlt?
Am Anfang hats, doch nur Mit Bakterien angefangen, soweit ich weis, gibt es da Kein Männlich und Weiblich!
I


melden
Anzeige
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Female & Male

14.06.2008 um 12:32
männchen + männchen und weibchen + weibchen können keinen nachwuchs produzieren, deshalb vllt?

bakterien können sich ggfs. teilen, hast du das schon mal nem säugetier gesehen?


melden

Female & Male

14.06.2008 um 12:34
Hmm, ne. Aber das war auch Nicht die Frage, sondern wiso? ist es so?


melden

Female & Male

14.06.2008 um 12:35
Das mitm, Männchen + Männchen, is ya Logisch, nur Habt ihr das auch Noch nicht gehört? Das yetz ein Mann iwo Glaube in Amerika nen Kind Bekommt?


melden

Female & Male

14.06.2008 um 12:35
Stichwort: Hormone


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Female & Male

14.06.2008 um 12:37
der mann war aber mal eine frau......und hat noch alle notwendigen innerein für das austragen eines kindes


melden

Female & Male

14.06.2008 um 12:40
dacloudz schrieb:Wie kann es Sein das Der körper genau sich zum Anderen Geschlecht Hingezogen fühlt?
Immer ist das nicht. Denk an die Homosexuellen.


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Female & Male

14.06.2008 um 12:41
Evolution ist die Veränderung der vererbbaren Merkmale einer Population von Lebewesen von Generation zu Generation. Diese Merkmale sind in Form von Genen kodiert, die bei der Fortpflanzung kopiert und an den Nachwuchs weitergegeben werden. Durch Mutationen entstehen unterschiedliche Varianten (Allele) dieser Gene, die veränderte oder neue Merkmale verursachen können. Diese führen zu erblich bedingten Unterschieden (Genetische Variation) zwischen Individuen. Evolution findet statt, wenn sich die Häufigkeit dieser Allele in einer Population (die Allelfrequenz) ändert, diese Merkmale in einer Population also seltener oder häufiger werden. Dies geschieht entweder durch Natürliche Selektion (unterschiedliche Überlebens- und Reproduktionsrate aufgrund dieser Merkmale), oder zufällig durch Gendrift.

Natürliche Selektion tritt auf, weil Individuen mit Merkmalen, die für das Überleben und die Fortpflanzung vorteilhaft sind, mehr Nachwuchs produzieren können als Individuen ohne diese Merkmale. Daher werden sie mehr Kopien ihrer vererbbaren Merkmale in die nächste Generation einbringen. Dies führt dazu, dass vorteilhafte Merkmale im Laufe der Zeit häufiger werden, während unvorteilhafte seltener werden. Durch diesen Prozess können über viele Generationen unterschiedliche Anpassungen an Umweltbedingungen entstehen. Wenn genetische Differenzen innerhalb oder zwischen Populationen von Lebewesen einer Art immer zahlreicher werden, kann sich diese Art in neue Arten aufspalten (Artbildung, Speziation). Bestimmte gemeinsame Merkmale aller Lebewesen legen nahe, dass alle bekannten Arten von einer einzigen ursprünglichen Art abstammen (genauer: von einem ursprünglichen Genpool) und durch diesen Prozess der allmählichen Verstärkung von Unterschieden entstanden sind (Deszendenz).

Die Theorie der Evolution durch Natürliche Selektion wurde erstmals ausführlich von Charles Darwin in seinem 1859 erschienenen Buch The Origin of Species dargestellt. In den 1930er Jahren wurde Darwins natürliche Selektion mit den mendelschen Regeln zur Vererbung verbunden, daraus entstand die Synthetische Theorie der Evolution. Mit ihrer außerordentlichen erklärenden und vorhersagenden Kraft wurde diese Theorie zum zentralen organisierenden Prinzip der modernen Biologie. Sie liefert die Erklärung für die Vielfalt des Lebens auf der Erde.

Der Evolutionsbiologe Ernst Mayr bezeichnete die Evolution als den wichtigsten Begriff in der gesamten Biologie.


melden

Female & Male

14.06.2008 um 12:42
War der "schwangere" Mann nicht einfach nur der Typ, der seinen toten Zwillingsbruder im Bauch hatte?


melden

Female & Male

14.06.2008 um 12:46
Der schwangere Mann war mal eine Frau.


melden

Female & Male

14.06.2008 um 12:47
Ich versteh den Thread dennoch nicht, Bakterien sind ja schliesslich auch kein Auto gefahren. Warum schauen manche also gerne Autorennen?


melden

Female & Male

14.06.2008 um 12:48
jimmybondy schrieb:Der schwangere Mann war mal eine Frau.
Eben. Und soweit ich weiss,hatte er noch einen Eierstock.


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Female & Male

14.06.2008 um 12:52
und gebärmutter usw. usw.......

das einzige was er/sie/es nicht hat(te) war eine vagina......ergo: kaiserschnitt


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Female & Male

14.06.2008 um 12:52
pfui....was ist doch vagina für ein schmutziges wort :D


melden

Female & Male

14.06.2008 um 12:52
Ok,hier die Infos zum "Schwangerem Mann" :


"Der schwangere transsexuelle Mann aus den USA bekommt ein Mädchen. Es soll am 3. Juli per Kaiserschnitt zur Welt kommen, berichtete die britische Zeitung "News of the World", der Thomas Beatie und seine Frau Nancy ein Interview gaben. Der 34-Jährige wurde als Frau geboren und ließ sich später zum Mann umwandeln. Dabei behielt er aber die Eierstöcke und die Gebärmutter."

Quelle: Hier


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Female & Male

14.06.2008 um 12:56

gw45068,1213440968,BILDZEITUNG
- Leser
wissen mehr




:D


melden

Female & Male

14.06.2008 um 13:13
Im mänlichen Körper wird mann auch weibliche Komponenten finden.Am Anfang des
Lebens gab es Zwitter die das Y und das X Chromosom in sich hatten.Daraus kann sich
dann das mänliche oder das weibliche leichter oder nachvollziehbar entwickeln.Einige
Schnecken sind zum beispiel heute noch ein Zwitterwesen , anunfürsich ein sehr
erfolgreiches system in der schöpfung.Hier ein Link.
http://de.answers.yahoo.com/question/index?
qid=20070317231213AAcHdEM


melden

Female & Male

14.06.2008 um 13:15
lol, trueffel :D


melden

Female & Male

14.06.2008 um 13:55
ach wären wir doch alle schnecken^^


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Female & Male

14.06.2008 um 13:56
pfui.......september..........dann würden wir ja alle rumschleimen *bäh*


melden
Anzeige

Female & Male

14.06.2008 um 13:57
...und uns selbst pimmpern und befruchten...schlbber hin oder her...da gibts koi male or' femäle


melden
338 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden