weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

1835: Das königlich-bayerische Medizinalkollegium vs. Eisenbahn - Hoax?

14 Beiträge, Schlüsselwörter: Eisenbahn, Fortschrittsfeindlichkeit
Seite 1 von 1
-hyde-
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1835: Das königlich-bayerische Medizinalkollegium vs. Eisenbahn - Hoax?

13.06.2012 um 21:28
Ich hab vorhin zum Themenkomplex Technik-/Fortschrittsfeindlichkeit, Bambi-Fehler, Naturalistischer Fehlschluss u.ä. rumgesucht und bin da auf was (wie ich finde) Lustiges gestoßen.
Problem: Ich weiß nicht ob das ein Hoax ist.

Es geht darum, dass es in der ersten Hälfte des 19. Jhr. Menschen gab, die Bedenken bzgl. der gesundheitlichen Verträglichkeit von Eisenbahnfahrten hatten. Tenor: Derart gewaltige Geschwindigkeiten (so um die 45 km/h in der Spitze) seien ein gesundheitliches Risiko, weil das ja viel schneller ist als unser natürliches Tempo.

Nun der Hoax oder auch Nichthoax.
Wolfgang Schivelbusch erwähnt in seinem schönen Buch zur Entstehungsgeschichte
der Eisenbahn einen frühen Fall von Technologiebewertung: das Gutachten
eines "Königlich Bayrischen Medizinalkollegiums" über die Gesundheitsrisiken
dieses Transportsystems.
[...]
Die zentrale Aussage des um das Jahr 1835 erstellten Gutachtens bestand darin,
Reisen mit der Eisenbahn sei gesundheitsschädlich und sollte verboten werden.

"Ortsveränderungen mittels irgend einer Art von Dampfmaschine
sollten im Interesse der öffentlichen Gesundheit verboten sein. Die
raschen Bewegungen können nicht verfehlen, bei den Passagieren die
geistige Unruhe, 'delirium furiosum' genannt, hervorzurufen. Selbst
zugegeben, daß Reisende sich freiwillig der Gefahr aussetzen, muß
der Staat wenigstens die Zuschauer beschützen, denn der Anblick einer
Lokomotive, die in voller Schnelligkeit dahinrast, genügt, um diese
schreckliche Krankheit zu erzeugen. Es ist daher unumgänglich nötig,
daß eine Schranke, wenigstens sechs Fuß hoch, auf beiden Seiten
der Bahn errichtet werde."
Problem:
Zitiert ist hier nach Sieferles "Fortschrittsfeinde"302 Sieferle zitiert nach
Pöls303, Pöls zitiert nach Schulze304, Schulze gibt keine Quelle.
http://www2000.wzb.eu/alt/met/pdf/verlorene_expertise.pdf

Bei der FAZ z.B.hält man es für einen Hoax:
http://www.faz.net/frankfurter-allgemeine-zeitung/technik-und-motor/175-jahre-eisenbahn-in-deutschland-1-geschwindigkeit...
Weiß da jemand mehr? Ich find das Gutachten ziemlich lustig und fänd schade wenns wirklich fake ist.


melden
Anzeige

1835: Das königlich-bayerische Medizinalkollegium vs. Eisenbahn - Hoax?

13.06.2012 um 21:30
@-hyde-

Man hatte auch damals bedenken das man beim Faharrad fahren durch den Fahrtwind defomierungen im Gesicht bekommen konnte


melden
-hyde-
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1835: Das königlich-bayerische Medizinalkollegium vs. Eisenbahn - Hoax?

13.06.2012 um 21:33
@RobbyRobbe
Gibts dazu auch ne lustige höchstamtliche Warnung? ;)


melden

1835: Das königlich-bayerische Medizinalkollegium vs. Eisenbahn - Hoax?

13.06.2012 um 21:36
@-hyde-

Weiß nicht :| suche ich mal


melden
-hyde-
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1835: Das königlich-bayerische Medizinalkollegium vs. Eisenbahn - Hoax?

13.06.2012 um 21:39
@RobbyRobbe
Hoffe du wirst fündig. ;)

@Mods
Ich seh gerade ich hab mir nen Fehler in den Threadtitel gecopypasted (Medizinalkollegiums).
Kann das pls wer reparieren?


melden
-hyde-
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1835: Das königlich-bayerische Medizinalkollegium vs. Eisenbahn - Hoax?

13.06.2012 um 21:44
@Mod
Danke!


melden

1835: Das königlich-bayerische Medizinalkollegium vs. Eisenbahn - Hoax?

13.06.2012 um 22:54
Das Gutachten scheint echt zu sein, denn auch in Großbritannien und Paris wurden laut dieses Artikels

(http://diepresse.com/home/science/falsifiziert/543154/Fehleinschaetzungen-der-Menschheit)

solche Gutachten eingeholt, die zu dem gleichen Ergebnis kamen.
Und es wäre ja auch nicht die erste Fehleinschätzung in der Geschichte der Wissenschaft.


melden
-hyde-
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1835: Das königlich-bayerische Medizinalkollegium vs. Eisenbahn - Hoax?

13.06.2012 um 23:05
@steve555
Schöner Artikel danke.
Allerdings steht auch dort, bezogen auf das Gutachten nach dem ich frage:
Dieses Gutachten wird in vielen Arbeiten und Büchern zitiert – allerdings wurde es in keinem Archiv gefunden. Damit steht die Überlieferung auf schwachen Beinen.


melden

1835: Das königlich-bayerische Medizinalkollegium vs. Eisenbahn - Hoax?

13.06.2012 um 23:19
@-hyde-

In meinen Erdkunde-Buch der 5/6 Klasse, wurde der von dir zitierte Text bzw. die "Problematik der schnellen Fortbewegung per Eisenbahn" auch erwähnt.
Halte es daher einfach mal für echt.


melden
-hyde-
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1835: Das königlich-bayerische Medizinalkollegium vs. Eisenbahn - Hoax?

13.06.2012 um 23:27
@Torge94
Weißt du zufällig noch wie das Schulbuch / der Verlag hieß?
Um das für echt zu halten reicht es leider nicht aus in einem Schulbuch erwähnt zu werden, man weiß ja nicht ob/wie die Verantwortlichen ihre Quellen gegegecheckt haben. Aber vielleicht gibts im Schulbuch ja ne Quellenangabe.


melden

1835: Das königlich-bayerische Medizinalkollegium vs. Eisenbahn - Hoax?

13.06.2012 um 23:35
Ja ich kenne diese schöne Anekdote auch schon aus Schulzeiten - was sie aber auch nicht richtiger macht.
So wirklich widerlegt wird es in dem Beitrag der FAZ aber nun auch nicht. Für den fall das es dieses Gutachten nicht mehr gibt ... Wie viele Ärztliche Gutachten von 1850 und früher gibt's denn noch erhalten?
Kann sein das es nur eine gute Geschichte ist, überzeugt bin ich aber nicht.


melden
-hyde-
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1835: Das königlich-bayerische Medizinalkollegium vs. Eisenbahn - Hoax?

13.06.2012 um 23:55
@Belafonte

Für möglich halte ich das auch. ich find die Story sogar so gut, dass ich sie weiterverwenden würde. Allerdings nur wenn sie einigermaßen überprüfbar ist.
Belafonte schrieb:So wirklich widerlegt wird es in dem Beitrag der FAZ aber nun auch nicht.
Die Sache ist nicht 100%ig widerlegbar da Nichtexistenz (hier: des Gutachtens) nicht bewiesen werden kann.


melden

1835: Das königlich-bayerische Medizinalkollegium vs. Eisenbahn - Hoax?

14.06.2012 um 19:45
@-hyde-
Den Namen weiß ich nicht mehr, wird aber sowas belangloses gewesen sein wie "Geographie 5/6, Ausgabe Niedersachsen", Verlag war "Klett", bin mir aber nicht 100% sicher.


melden
Anzeige

1835: Das königlich-bayerische Medizinalkollegium vs. Eisenbahn - Hoax?

28.03.2015 um 20:57
In einer Eisenbahn-Romantik-Folge zur Eröffnung der Semmering-Strecke im Jahre 1854 wird auch berichtet, dass im Vorfeld des Baus dieser Strecke entsprechende Behauptungen aufgestellt wurden. Solche technikfeindliche Argumente wird es immer geben, sei es zur Eisenbahn oder zu Hochspannungsleitungen und Mobilfunkantennen. Was an den Behauptungen so dran ist, werden immer erst nachfolgende Generationen wissen.

Aber immerhin... ca. 160 Jahre später wird dieses Projekt in Form von Lärmschutzwänden doch umgesetzt, wer hätte das gedacht? *scnr*


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
298 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden