weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Welche Namen hatten Sterne in altem Mesopotamien?

17 Beiträge, Schlüsselwörter: Prähistorische Astronomie Sterne
Seite 1 von 1
ErhardVobel
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Namen hatten Sterne in altem Mesopotamien?

09.03.2013 um 01:56
Welche Namen hatten Sterne in altem Mesopotamien?
Welche Sternbilder sind erstmals wo überliefert und wo gibt es Quellen wie die einzelnen Sterne der Sternbilder benannt wurden?

Angeblich wurden ja Pyramiden-Luftschächte auf Sterne ausgerichtet. In Ägypten wurde angeblich der Orion verehrt. Aber welche Namen wurden den Sternen gegeben und welche Mythen erzählt? Mich interessiert besonders die Obaid und Uruk-Zeit.
Woher haben Prästronautiker eigentlich Ihre Sternenamen her?


melden
Anzeige

Welche Namen hatten Sterne in altem Mesopotamien?

09.03.2013 um 02:01
ich würde mich ja lieber über alienmumien unterhalten ;)


melden

Welche Namen hatten Sterne in altem Mesopotamien?

09.03.2013 um 07:43
@ErhardVobel

Vielleicht helfen dir diese links weiter:

http://www.leifiphysik.de/web_ph10_g8/geschichte/01weltbilder_alt/babylon/babylon.htm

http://www.astrophysik.uni-kiel.de/skripte/schlueter/gescha.pdf


melden

Welche Namen hatten Sterne in altem Mesopotamien?

09.03.2013 um 08:50
@ErhardVobel
Hier wird dir geholfen.
Wikipedia: Babylonian_star_catalogues
Wikipedia: MUL.APIN
ErhardVobel schrieb:Aber welche Namen wurden den Sternen gegeben und welche Mythen erzählt?
Da kann ich dir dieses Buch empfehlen.
http://www.amazon.de/Ancient-Astronomy-Encyclopedia-Cosmologies-Myth/dp/1851094776
ErhardVobel schrieb:Mich interessiert besonders die Obaid und Uruk-Zeit.
Da kennen wir aber keine Mythen oder Überlieferungen von.
ErhardVobel schrieb:Woher haben Prästronautiker eigentlich Ihre Sternenamen her?
Die kommen von den Griechen oder von der Wikipedia: Internationale_Astronomische_Union


melden

Welche Namen hatten Sterne in altem Mesopotamien?

09.03.2013 um 08:51
the.smoker schrieb:ich würde mich ja lieber über alienmumien unterhalten
Dann mach doch eine Diskussion dazu auf.


melden

Welche Namen hatten Sterne in altem Mesopotamien?

18.03.2013 um 00:57
@ErhardVobel
Vielleicht findest du hier, was du suchst:

http://www.kahal.de/036-WP-B00.pdf


melden
ErhardVobel
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Namen hatten Sterne in altem Mesopotamien?

20.03.2013 um 00:05
Frage an ;"the.smoker"
Welche Alienmumien? Gibt es glaubwürdige Bilder und Belege dafür?

Angenommen es gäbe welche. Würden wir davon erfahren oder würde man gezielt Falschbilder veröffentlichen um versehentlich durchgesickerte Infos unglaubwürdig zu machen?

P.S. Nicht jeder Riese oder "Birnenkopf" ist zwangsläufig ein Außerirdischer.


melden
ErhardVobel
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Namen hatten Sterne in altem Mesopotamien?

20.03.2013 um 00:25
Ach Leute, ehe ich`s vergesse: Ich kann kein Englisch! Ich brauche Seiten auf deutsch! Danke!
Or better: I don`t speak english. I need it in german, please.Thank you.


melden

Welche Namen hatten Sterne in altem Mesopotamien?

20.03.2013 um 14:02
@ErhardVobel
Dann lerne es...


melden

Welche Namen hatten Sterne in altem Mesopotamien?

28.03.2013 um 20:10
@ErhardVobel
Grundlegend empfehle ich Dir den Gilgamesch Epos zu lesen. Schlag doch für den Anfang bei wikipedia nach. So bekommst Du zunächst einen kleinen Einblick bzw. kleine Übersicht zu dem Thema.
Wenn Du dich gründlich damit auseinandersetzen willst und Dich nicht nur auf die Sternbilder beschränken möchtest (das geht bei dem Thema auch gar nicht), wirst Du dich im Bereich der soliden Archäologie, Astronomie und sowieso der Mythologie wiederfinden. Auch im Bereich der Religionswissenschaften ist Literatur zu finden. Fundiertes Wissen ist wichtig, denn dann kann man sich auch beruhigt den Grenzwissenschaften zuwenden und schmiert nicht im Esoterikberich ab. Versteh mich nicht falsch, es gibt mittlerweile seriöse Wissenschaftler, die sich auch mit den Grenzbereichen beschäftigen und es gibt Autoren wie Däniken und andere, wo es spannend ist, sich mit ihren Ideen zu beschäftigen und diese als Bereicherung sehen, zwecks Horizonterweiterung. Es gibt aber auch manchmal ziemlich viel anderen Mist. Den kannst Du dann besser erkennen, wenn ich Dir mal den Rat geben darf.
Solltest Du auch gerne Bücher lesen ist u.a. Diedrichs Gelbe Reihe zu empfehlen und bei YOU TUBE sind viele gute Filmbeiträge eingestellt, auch über Ägypten. Unter anderem haben Wissenschaftler schon vor Jahren festgestellt, dass der Schacht in der Cheops Pyramide nach dem Sternbild Orion ausgerichtet ist.
Den untengenannten link wirst Du nicht anklicken können. Ich kann das nicht einstellen, ich hab nicht so viel Ahnung von diesem Bereich.

Wikipedia: Gilgamesch-Epos

Robyn


melden

Welche Namen hatten Sterne in altem Mesopotamien?

28.03.2013 um 20:22
@ErhardVobel
aha, der link wird automatisch eingestellt. Das wußte ich nicht.

Robyn


melden

Welche Namen hatten Sterne in altem Mesopotamien?

29.03.2013 um 09:28
@Robyn
Aber im Gilgameschepos wird er ja nichts über die Sterne in Mesopotamien erfahren. Warum sollte er das lesen? Ich denke immer noch, dass da der Mulapin und das Astrolab B bessere Lektüre wären, wenn er was zu den Sternen wissen will.


melden

Welche Namen hatten Sterne in altem Mesopotamien?

30.03.2013 um 18:29
@Spöckenkieke
Erstmal fragte erhardvobel nach Uruk. Wenn er sich für Uruk interessiert wird er nicht drum herumkommen sich mit Gilgamesh zu befassen. Beides ist miteinander verbunden. Ich habe seine Frage dahingehend interpretiert, dass er sich mit der Geschichte und Mythologie (Inanna-Venus, Himmelsstier-Sternbild Stier ) befassen möchte. Deshalb mein Hinweis auf den Gilgamesh Epos. Die Sterne Mesopotaniens kommen in diesem Epos wahrlich zu kurz, da hast Du Recht. Er wäre dann mit Deinem Hinweis auf Mulapin und Astrolab B besser beraten.

Nach dem Lesen Deiner/ Eurer Ouellenangaben habe ich den Eindruck Profis gegenüber zu stehen,wenn Ihr das drauf habt, was inhaltlich in den Quellenangaben zu finden ist.
Ich greife momentan ein altes Hobby wieder auf ,bin dabei Wissen aufzufrischen und entwickele gerne eigene Theorien.
Robyn


melden

Welche Namen hatten Sterne in altem Mesopotamien?

30.03.2013 um 22:25
@Robyn
Wir geben uns etwas Mühe um nicht ganz so viel Dünnpfiff zu labern. Ich hab als Hobby die Astrologie und als Beruf mal den vorderasiatischen Archäologen gelernt.


melden

Welche Namen hatten Sterne in altem Mesopotamien?

30.03.2013 um 23:42
@Spöckenkieke
Nachdem ich deine Quellenangaben gelesen habe, hatte ich spontan meinen Text verändert. Was bin ich froh. Habe eine Menge Respekt vor deinem Erfahrungsschatz. Da werde ich als Laie ab und zu mal ungewollt in die besagte Kloschüssel greifen. Ich hoffe Ihr haltet das aus.
Ich habe bei allmystery erst mal ziemlich quer Beet gelesen. Da gab es sehr gute Beiträge, bei anderen habe ich mich köstlich amüsiert und auch Tränen gelacht. Es wird dir mit mir womöglich ebenso ergehen, von allem etwas.
Schauen wir mal wie es weiter geht

Robyn


melden
ErhardVobel
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welche Namen hatten Sterne in altem Mesopotamien?

01.04.2013 um 23:10
Ich habe von Elnath gehört dem Horn des Himmelsstiers.
Suche weitere Namen und wie haben die Sumerer in der Uruk-Zeit die Sterne benannt? Wo finde ich seriöse Quellen?

Was ist mit "Schuster", davon habe ich von Erich von Däniken mal gehört! Was ist da belegbar?

Suche die Sterne die damals einzeln benannt wurden und wo?

PS. Das Gilgamesch-Epos habe ich gelesen.
Leider die Assyrische Version. Die ist vollständiger erhalten. Aber das Problem besteht darin das die ganz alten Versionen nur als Fragmente da sind und sich doch ein wenig unterscheiden. Das liegt wohl daran das das Gilgamesch-Epos tausende von Jahren im Umlauf war und sich wohl verändert hat. Den Artikel Die Astronomische Deutung des Gilgamesch-Epos kenne ich finde ihn bloß nicht mehr.

Ich suche das dazugehörige Buch in deutscher Sprache!

Außerdem suche ich:
Wie ist der deutsche Titel für das englische original Ancient Astronomy? Was kostet das?

Haben Sie Buch über Sterne und Planeten die von den Sumerern und davor verehrt wurden, bekannt waren?

Haben Sie Bücher über das Klima im Mesopotamien vor 12-10000 Vor Christus? Eine Art Atlas?

Haben sie Bucher über erste Stadtgründungen und die ältesten Städte?


melden
Anzeige

Welche Namen hatten Sterne in altem Mesopotamien?

20.04.2013 um 01:21
Ich habe erst letztens einen Text vom Sumerischen übersetzen müssen in dem die Dinger dauernd erwähnt wurden und man erklärte welche Sterne dem Enlil und co. zugeordnet (bestimmte Himmelsabschnitte werden hohen Göttern zugewiesen) werden etc. aber ich habe es schon wieder alles vergessen :D

Generell spielten Sterne in Mesopotamien aber erst spät eine Rolle. Vorwiegend im ersten Jahrtausend v. Chr. und da auch eher gegen Ende. Vor allem eben zur neuassyrischen/neubabylonischen Periode und danach. Das war auch die Zeit, zu der man zukünftige Geschehnisse in den Sternen zu erkennen glaubte. Davor waren es meist nur Opferschau, Wetter oder Vogelflug und der Kram.
ErhardVobel schrieb:Haben sie Bucher über erste Stadtgründungen und die ältesten Städte?
Dazu ist eigentlich fast alles zu gebrauchen was sich mit Jericho und sowas befasst. Uruk ist auch gut, auch wenn das eher die erste "Metropole" war, aber dennoch interessant. Zumal in dem Zusammenhang die Schrift entstand. Ein Buch dass ich gut fand war

- Klaus Schmidt: Sie bauten die ersten Tempel. Das rätselhafte Heiligtum der Steinzeitjäger. Die archäologische Entdeckung am Göbekli Tepe

Das sind so stonehengeartige Festungen bei denen man teilweise gar nicht sicher ist, ob es schon erste Besiedelungen oder reine Kultstätten waren. Aber auch Nissens Geschichte Alt-Vorderasiens ist gut als fachlicher Überblick über Mesopotamien (umfasst allerdings alles, von etwa 11.000 BC bis zum Ende der Neubabylonier). Problematisch ist, dass eigentlich fast alle Bücher schwer zu haben oder teuer sind. Es sei denn du hast eine gute Unibibliothek in der Nähe oder eine Universität in der der Fachbereich Vorderasiatische Archäologie angeboten wird.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden