Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Technik jetzt und vor 100 Jahren

21 Beiträge, Schlüsselwörter: Technick
weissnichtmehr
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Technik jetzt und vor 100 Jahren

19.06.2013 um 23:44
Hi Leut,

Mir kam eben der Gedanke,wie krass die technik eigentlich ist.

Für uns scheint so was normal geworden zu sein,aber wenn man mal genau überlegt.

Internet,Handy,Notebook,TV,und so viele andere elektronische Geräte .

Es ist schon verrückt wenn man mal vor 100Jahren schaut, das alles wäre nur ein Traum gewesen oder gar undenkbar....

Am meisten was mich fasziniert ist Computer/Internet, das ist ein Portal das Kontakt ermöglicht egal wie weit man von einander entfernt ist.

Plus dazu kann man sich sehen (Cam) vor 100Jahren hätte man wirklich darüber geschmunzelt denke ich :D

Oder mal zu denken Steinzeit und heute das ist ja wie in dem Film das 5 Element zu vergleichen :)

Wahnsinn,was meint ihr eure Meinung ?


melden
Anzeige

Technik jetzt und vor 100 Jahren

19.06.2013 um 23:45
Sei gegrüßt, weißnichtmehr!

Ich finde, heute gibt es fast schon zu viel Technik. Mir hat's vor 100 Jahren besser gefallen ;)

Deine Freundin D.


melden

Technik jetzt und vor 100 Jahren

19.06.2013 um 23:46
Irgendwann machen wir überhaupt nichts mehr selbst, das übernehmen dann alles Roboter.


melden

Technik jetzt und vor 100 Jahren

19.06.2013 um 23:46
Coole Sache

Grammofon-201020548049


melden

Technik jetzt und vor 100 Jahren

19.06.2013 um 23:47
Ciela schrieb:Irgendwann machen wir überhaupt nichts mehr selbst, Das übernehmen dann alles Roboter.
YOLO - das ist doch aber was. Warum muss es den schlecht sein?

Hipster Tesla strikes again


melden

Technik jetzt und vor 100 Jahren

19.06.2013 um 23:49
Ach was soll ich sagen, früher war es sicher schwerer als heute, doch mit den Vorteilen kamen auch Nachteile, angefangen von Öffentlichen Leben im Internet bzw. seine Transparenz darin, bis hin zur abhänigkeit die einen Faul und bequem macht.

Von denn Elektrosmog will ich garnicht erst anfangen.


melden
raupsi-ya
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Technik jetzt und vor 100 Jahren

19.06.2013 um 23:49
Hab mal gehört das diese rasche technologische Entwichklung bald aufhören wird, da die Menschen immer weniger denken müssen und dadurch unsere Evolution vielleicht bald stagniert.

@RobbyRobbe
@Ciela

Künstliche Intelligenz könnte in Zukunft auch eine Gefahr für seine Erfinder, uns Menschen werden. Die Roboter könnten zu schlau und selbständig werden.


melden

Technik jetzt und vor 100 Jahren

19.06.2013 um 23:50
@raupsi-ya
Wie bei I, Robot. ;)


melden
raupsi-ya
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Technik jetzt und vor 100 Jahren

19.06.2013 um 23:51
@Ciela

Ka, kenne ich nicht.


melden

Technik jetzt und vor 100 Jahren

19.06.2013 um 23:52
@Ciela
@raupsi-ya
Die Angst vor Robotern ist wie damals die Angst vor den Dampfaschienen - etwas zu erschaffen, was man selber vllt kaum versteht. Dafür gibt es aber ja Robotergesetzte :D


melden

Technik jetzt und vor 100 Jahren

19.06.2013 um 23:53
weissnichtmehr schrieb:Es ist schon verrückt wenn man mal vor 100Jahren schaut, das alles wäre nur ein Traum gewesen oder gar undenkbar....
Das war nicht einmal vor 100 Jahren, es reicht schon vor 50 Jahren, ausser dem Fernseher.
Ob jetzt die nächsten 50 oder 100 Jahren diesen gewaltigen technischen Sprung noch gibt?
So können wir, oder die zukünftige Generation das gleiche Sagen.


melden

Technik jetzt und vor 100 Jahren

19.06.2013 um 23:53
@Ciela

Bei Asimovs' Vision, genauso wie bei allen anderen (zB Skynet, auf der gleichen Idee basierend), die in diese gleiche Richtung gehen, wird NIE die Vorgeschichte erzählt...wie lange es zB dauert um diese Technologie zu entwicklen ODER wie lange es dauert diese Technologie so weit zu etablieren, dass gegen jeden Widerstand der Bürger der AN-Schalter gedrückt wird.

Und das wird bei unserer hoch entwickelten emotionalen Intelligenz noch sehr sehr lange dauern!


melden
Nightshot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Technik jetzt und vor 100 Jahren

20.06.2013 um 00:01
Früher war schon manches ein scheiß, wenn auf der Landstraße in der Nacht ein Unfall hattest und keine anderen Autos vorbei kamen, musstest 3-4 Km zum nächsten Haus gehen um 3 Uhr früh die Leute wecken und fragen ob man Telefonieren kann.

Was das Internet betrifft ist das auf jeden Fall nicht so wie damals gesagt wurde, "Das Internet wird uns eine Menge Arbeit abnehmen und dadurch hat jeder vieeel mehr Freizeit"
Wer von euch hat mehr Freizeit durch das Internet?


melden

Technik jetzt und vor 100 Jahren

20.06.2013 um 00:04
@Nightshot
Nightshot schrieb:Wer von euch hat mehr Freizeit durch das Internet?
Kapitalismus-Lüge.....die gewonnene Freizeit wird aufgesaugt durch die Anforderung der höheren Einsatzbereitschaft, deinen Arbeitsplatz zu sichern, der durch die Globalisierung immer stärker unter Druck gerät, die es nicht so extrem gäbe, gäbe es das Internet nicht.

Willkommen im Laufrad! Brave new World.


melden

Technik jetzt und vor 100 Jahren

20.06.2013 um 00:05
Früher war mehr Lametta!^^


melden

Technik jetzt und vor 100 Jahren

20.06.2013 um 00:06
Für alle die es oldschool mögen und weniger auf Wegwerf stehen ist diese Seite
http://www.manufactum.de/technik-mechanik-c189688/
interresant.


melden

Technik jetzt und vor 100 Jahren

20.06.2013 um 00:37
Geiler Thread! Diese Gedanken habe ich auch ab und zu mal.

Woran ich gerade anknüpfen möchte ist die Wegwerfgesellschaft: Diese Wegwerfmentalität geht mir mächtig auf den Wecker, dadurch geht man sorgloser mit den Dingen um die man hat, hält allen möglichen Luxus für selbstverständlich und von der Umweltverschmutzung brauchen wir gar nicht erst anfangen!!

Oft kann man selbst als Einzelner gar nicht so dagegen ankommen. Viele Elektronik ist dazu gebaut, schnell bzw in kalkulierter Zeit kaputt zu gehen. Was folgt daraus: man wirft es als Laie weg, weil reparieren zu umständlich ist, zu teuer, oder man einfach keinen Plan hat, obwohl oft nur ein Verschleißteil kaputt ist für ein paar Cent, oder Euro.

Natürlich ist hat die Technik viel Gutes, aber es gibt auch so viele Nachteile.
Wenn man es allerdings als Ganzes betrachtet, allein die Entwicklung, dann ist es schon ziemlich erstaunlich und interessant.

Ganz besonders schnell sieht man die Entwicklung immer bei Handys und Computern! Da ist oft schon veraltet was vor paar wenigen Monaten noch das tollste und neueste war.
Diese wirklich rasante Entwicklung unterstützt wieder den Wegwerfkonsum, denn selbst wenn man möchte, kommt man in ein, oder zwei Jahren mit einem Notebook von heute, oder einem Handy nicht mehr klar was die angebotenen Apps, oder Internetnutzung betrifft.


melden

Technik jetzt und vor 100 Jahren

20.06.2013 um 00:55
raupsi-ya schrieb:Hab mal gehört das diese rasche technologische Entwichklung bald aufhören wird, da die Menschen immer weniger denken müssen und dadurch unsere Evolution vielleicht bald stagniert.
Ich bezweifle irgendwie, das unsere Vorfahren, von denen der Großteil vor 100 Jahren noch Äcker gepflügt hat, soviel hatten, worüber sie nachdenken konnten. Evolution in Maßstäben von wenigen hundert Jahren ist eh Unsinn.

Das was diesen Fortschritt ausgelöst hat, war nicht die Evolution, sondern ein allgemeines Umdenken, ausgehend vom Zeitalter der Aufklärung (welche natürlich auch ihre Vorläufer in der Renaissance und der Antike hatte). Altes Wissen wurde hinterfragt, neues Wissen sollte beweisbar sein. Dazu kam noch der sich entwickelnde Kapitalismus, der, neben allen seinen Nachteilen, wirklich dazu führte das sich funktionierende und effiziente Technologien durchsetzen konnten, ohne das konservative Feudalherr dort die Kontrolle ausübten.

Wenn etwas den Fortschritt bremst, dann die ungeheure Komplexheit die das alles angenommen hat. Zu Goethes Zeiten war es noch einfach ein Universalgenie zu sein (wenn man den genug Zeit und Muße hatte), heutzutage hat man Schwierigkeiten in einem winzig kleinen Fachgebiet auf dem laufenden zu bleiben.


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Technik jetzt und vor 100 Jahren

20.06.2013 um 01:27
Wir sind aktuell ca. 7 Milliarden Menschen und alle wollen das selbe, nämlich das es ihnen gut und besser geht. Der Impuls dafür, ist in jedem Menschen gleich.

Das ist der Antrieb für den Fortschritt! Den gibt es zwar auch schon bei 1 Milliarde Menschen, allerdings dann auch nur mit 7 mal weniger klugen und engagierten Köpfen!

Das ist also nur simple Mathematik. Es sind einfach nur die so vielen Menschen, die alles immer besser und schöner machen und das auch immer schneller, mit einer wachsenden Welt! :)

Problematisch sind halt nur die Umbrüche die damit verbunden sind. Wo neues wächst müssen auch immer alte Dinge weichen und das dann leider auch nicht immer ganz freiwillig!


melden
Anzeige
weissnichtmehr
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Technik jetzt und vor 100 Jahren

20.06.2013 um 07:22
@Kelimutu
Hi,ehrlich gesagt bei den ständig neuen sachen kann man gar nicht immer das neuste haben.
Wäre viel zu teuer.

Ich bin eher einer der, eine sache Jahre lang behält und vielleicht dann neues holt .

Z.b mein Rechner, ist für heutige zustände ziemlich bei einsteiger pc wenn nicht noch schlechter.Aber er funktioniert top und wie ich es will :)

Mein Handy auch Jahre alt 5 Jahre :)

Solange diese gehen, ist mir egal was kommt .


Nur bei Autos bin ich wählerisch :D

Aber im ernst irgendwo und irgendwie muss man zufrieden sein.

Viele kaufen sich das auch nur damit Sie im Trend sein wollen ohne das Sie die funktionen gar gebrauchen ,,,?


melden
209 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt