Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

LED licht am Aquarium

29 Beiträge, Schlüsselwörter: Aquarium Technik Led Licht

LED licht am Aquarium

09.09.2014 um 01:52
Ich hab mir vor ein paar Wochen ein Aquarium geholt jetzt hab ich gehört das es da auch led Lampen gibt sind die wirklich besser als die normalen Leuchtstoffröhren
tschuldigung falls das schon irgentwo im forum sein sollte mfg


melden
Anzeige
noxes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

LED licht am Aquarium

09.09.2014 um 01:55
Sie leuchten besser und sind energiesparender. Ob das im Wasser auch der Fall ist, kann ich aber nicht sagen.


melden

LED licht am Aquarium

09.09.2014 um 02:01
@thunderhawk

Was meinst du mit besser? Geht es dir nur um die Lichtausbeute und um die Effektivität? Oder brauchst du für dein Aquarium ein gewisses Lichtspektrum für bestimmte Fischarten oder Pflanzen?


melden

LED licht am Aquarium

09.09.2014 um 02:08
naja ich hab mir eine rotpflanze rein gekauft die brauch halt sehr viel licht ^^und bestimmtes spektrum und die lichtröhren sind ja im spektrum schon ein unterschied soviel unterschiedlich wie es da gibt


melden

LED licht am Aquarium

09.09.2014 um 07:26
led röhren haben den vorteil das sie keine reflektoren benötigen aufgrund der bauform und damit verbundenen geringen abstrahlwinkel der verwendeten leds .. was die tiefenwirkung (reichweite) des erzeugten lichtstroms .. analog zu jenem aus leuchtstoffröhren erzeugten erheblich optimiert .. sprich bei ner led-röhre welche beispielsweise 1400 lumen erzeugt .. kommt mehr licht auf dem kies an .. als bei einer leuchtstoffröhre die ihre 1400 lumen über die gesamte oberfläche der röhre in alle richtungen emittiert .. eben deswegen einen reflektor benötigt .. sich damit selbst abschattet .. und eine menge lichtstrom diesen (den reflektor) aufgrund seiner bauform niemals verlässt .. so das fiktiv bei der led-röhre 500 lumen den kies erreichen .. bei der leuchtstoffröhre aber nur 100-200 lumen ankommen .. weil der rest im reflektor und im wohnraum landen .. wenn du es allerdings nicht so dicke im portemonnaie hast .. würde ich an deiner stelle halogen-metalldampflampen (hqi) verwenden .. die benötigen zwar ebenfalls einen reflektor .. der emitter ist aber wie bei den leds erheblich kleiner (daher ebenfalls bessere tiefenwirkung gegenüber leuchtstoffröhren) .. und sie erzeugen erheblich mehr lichtstrom pro watt gegenüber led's und leuchtstoffröhren .. und bezogen auf die preise für sog. "aquarium led-röhren" in der anschaffung erheblich günstiger ...

achso und wenn deine röhrenarmaturen elektronische vorschaltgeräte besitzen (also keinen starter benötigen) müssen diese modifiziert werden um in diesen led-röhren zu betreiben .. spich das vorschaltgerät muss komplett raus .. und je nach hersteller der led-röhren die fassungen abweichend neu verschaltet werden .. gibts aber auch röhren die für evgs geeignet sind .. allerdings sind die preise solcher .. exorbitant hoch .. so das ich von diesen abraten würde .. ebenfalls den umbau sollten evg's vorliegen ...

die preiswerteste variante für die verwendung von led's wären übrigens pendelleuchten mit e27 fassungen .. dort lassen sich kaltweisse led-birnen einsetzen .. die ab 7w schon ganz ordendlichen lichtstrom mit ebenfalls günstiger tiefenwirkung entfalten .. gegenüber hqi's und röhren benötigen diese auch keine starterdummys und vorschaltgeräte .. optisch wirken pendelleuchten über einem aquarium ausserdem absolut phantastisch .. so das ich auch diese variante bedenken würde^^


melden

LED licht am Aquarium

09.09.2014 um 09:31
Sind hqi lampen nicht extreme Stromfresser?


melden

LED licht am Aquarium

09.09.2014 um 09:34
http://de.aliexpress.com/item/New-hydroponics-lighting-AC85-265V-50W-E27-RED-BLUE-SMD-500-LEDS-Hydroponic-LED-Plant-Grow...

Vielleicht wäre sowas in der Richtung etwas für dich.


melden

LED licht am Aquarium

09.09.2014 um 10:10
Ich würd die Leuchtstofflampen in Ruhe lassen solange sie funktionieren, weil an ihnen wirklich nichts auszusetzen ist. Die Effizienz ist gut und es gibt spezielle Typen die das richtige Spektrum haben um die Pflanzen gedeihen zu lassen. Der einzige echte Nachteil ist dass man die Röhren alle paar Jahre tauschen muss. Wird die Leuchte altersschwach (korrodierte Kontakte, gebrochene Plastikteile etc) kann man sich immer noch eine LED Leuchte kaufen.
resivor schrieb:die preiswerteste variante für die verwendung von led's wären übrigens pendelleuchten mit e27 fassungen .. dort lassen sich kaltweisse led-birnen einsetzen .. die ab 7w schon ganz ordendlichen lichtstrom mit ebenfalls günstiger tiefenwirkung entfalten ..
Kaltweisse LED-Birnen könnten für die Pflanzen im Süßwasseraquarium einen zu hohen Blauanteil haben und außerdem das Aquarium eher hässlich aussehen lassen.


melden

LED licht am Aquarium

09.09.2014 um 12:35
wieviel liter hat das aqua?
beleuchtungsdauer?
co2-düngung / sonstige düngung?


melden

LED licht am Aquarium

09.09.2014 um 16:58
@gerhard86

pflanzen können niemals zu viel blaues licht erhalten .. dieses benötigen sie für die photosynthese ..
und kann ihnen daher niemals schaden .. und solange die lichtfarbe weiss bleibt .. ist auch immer ein gewisser rotanteil enthalten .. viel rot im aquariumlicht dient eher der optik (die farben wirken kräftiger und wärmer .. weil eben viel rot reflektiert wird) .. das ist aber für das wachstum der pflanze eher unerheblich .. da sie für den wuchs allein nicht sonderlich viel rot benötigen ...

zu den pendelleuchten ...
hässlich und schön liegen immer im auge des betrachters .. man kann auch mit etwas handwerklichem geschick .. mit e27 fassungen ein panel konstruieren und diesem einen lüfter spendieren .. z.b in dem man teile aus dem sog. casebau verwendet ...

http://www.snab-pa.de/Pics/Casebau%20allgemein.jpg

p.s die lichtfarben von led-birnen kann man auch mischen .. macht man ja auch mit den röhren im aquarium wenn man ganz spezielle ansprüche hat .. und diese realisieren möchte ...


@Gekko15
hqi's sind keine stromfresser .. ihr nachteil liegt im sog. "hochbrennen" .. also dem zeitraum zwischen zündung des leuchtmittels und dessen erreichen seiner maximalen leuchtkraft nach selbigen vorgang .. dieser kann einige minuten in anspruch nehmen .. auch lassen sich hqi's nach dem ausschalten erst mit einiger verzögerung wieder einschalten .. deshalb verwendet man diese in der regel im aussenbereich .. messen oder kaufhäusern .. im wohnbereich fallen sie wegen dem hochbrennen und der verzögerung des einschaltens nach dem ausschalten aus .. mit effizienz hat das wie gesagt überhaupt nichts zutun .. der wirkungsgrad liegt höher als bei led's oder leuchtstoffröhren ...

diese pflanzenlampen die du erwähnst fallen aus .. weil sie nur zwei farben enthalten .. und im ergebnis das aquarium für den betrachter .. wie ein seltsamer ort auf der venus erscheinen dürfte .. weil halt ne farbe fehlt^^


melden

LED licht am Aquarium

09.09.2014 um 18:39
ich hab der zeit ein 60 liter becken hab das ding erst knapp n monat


melden

LED licht am Aquarium

09.09.2014 um 19:39
resivor schrieb:pflanzen können niemals zu viel blaues licht erhalten .. dieses benötigen sie für die photosynthese ..
und kann ihnen daher niemals schaden .. und solange die lichtfarbe weiss bleibt .. ist auch immer ein gewisser rotanteil enthalten ..
Naja, ich meinte anteilsmäßig zuviel Blau, also, eigentlich absolut gesehen zuwenig rot. Aber ist natürlich richtig, auch neutral- und kaltweiße Lampen haben einen Rotanteil. Ich habe die kaltweißen Leuchtstoffröhren jedenfalls wieder aus dem Aquarium entfernt, sah einfach ungewohnt und meinem Empfinden nach unschön aus. Mit den Pflanzenröhren scheint den Pflanzen jedenfalls nichts zu fehlen, große Blätter, keine Kümmertriebe.
resivor schrieb: mit effizienz hat das wie gesagt überhaupt nichts zutun .. der wirkungsgrad liegt höher als bei led's oder leuchtstoffröhren ...
Die neuesten weißen LEDs kommen hinsichtlich lm/W (zumindest vom Leuchtmittelwirkungsgrad her) auf eine gleiche oder höhere Effizienz wie die HQI Brenner mit 35-150W, beide schaffen so 80-100lm/W.


melden

LED licht am Aquarium

09.09.2014 um 20:46
@gerhard86

es gibt in der tat led-emitter die es mit hochdruck-gasentladungslampen aufnehmen können .. nur werden diese leider erst in den nächsten jahren ihren weg in die fertigprodukte der massenproduktion finden .. oder sind in solchen verbaut unverhältnismäßig teuer .. oft ist es auch so .. das sie ihre guten werte nur dann erreichen .. wenn man diese nicht voll auslastet .. was ihre anzahl und damit die anschaffungskosten weiter erhöhen .. womit einem am ende aus kostengründen nur übrig bleibt .. die emitter selbst auf kühlkörper zu kleben und mit dem lötkolben zu verdrahten .. was ich mir in der nähe von wasser selbst niemals zutrauen würde :D .. oder man verfügt über das notwendige kapital .. und kauft fertige panels vom aquarienprofi .. der verdient sich an solchen aber dumm und dämlich (gewinnmargen von teilweise 5000 bis 10000% gegenüber der herstellungskosten) .. ich wäre zu eitel für sowas^^

es gibt übrigens hqi's die nen wirklich sattes rot erzeugen im spektrum .. z.b von osram .. werden von der firma als hci's bezeichnet und heissen powerball .. blöd ist bei diesem lampen die kühlung .. den wirkungsgrad selbiger empfinde ich persönlich im bereich der oberliga ...

spektrum ist unten im datenblatt :

http://www.osram.de/media/resource/hires/343309/family-powerball-hci-t.pdf




@Gekko15
für dich wäre im datenblatt der abschnitt performance spezification interessant .. nen led pannel was mit 50w 5250 lumen erzeugt habe ich noch keins gesehen .. ausser solche mit irgendwelchen phantasiedaten in der verkaufsbeschreibung aus asien .. leuchtstoffröhren übrigens auch noch keine ...

@thunderhawk

für dein vom volumen her überschaubares becken .. so fern es denn noch leds werden sollen .. kannst du wasserdichte led-lichtleisten verwenden .. sind kleiner und flacher als die led-röhren und ohne großen technischen aufwand zu montieren .. man muss aber intensiv recherchieren um die notwendigen abmessungen .. preis und verbrauch gegenüber der lichtleistung in einklang zu bringen .. würde sagen mit 50 euro biste dann am ende mit drei 7 watt .. bzw. zwei 10w leisten .. halteclips .. inklusive kabel und schaltnetzteil dabei .. wenn du z.b eine konventionelle 18w röhre ersetzen möchtest ..

so sehen solche leisten aus .. bild dient zur veranschaulichung:

http://www.led1.de/shop/images/thumbnail/produkte/xlarge/LED_Modul_wasserdicht_warmweiss.jpg

und die clips sehen so aus in etwa:

http://www.led-technik-shop.de/media/image/thumbnail/72401-led-leiste-25cm-warmweiss-7_720x600.jpg

kann man schrauben oder kleben .. die alten fassungen und das vorschaltgerät in deiner abdeckung kannst du sicher ohne probleme vorher mit einem schraubendreher entfernen ...


melden

LED licht am Aquarium

10.09.2014 um 03:22
@resivor
Also anhand dieser Rechnung sind leds effizienter ;)

http://eco-marine.de/meerwasser_aquaristik_infos/led-vs-hqi/


melden

LED licht am Aquarium

10.09.2014 um 08:09
Gekko15 schrieb:Also anhand dieser Rechnung sind leds effizienter ;)
Wenn man von Handselektierten High-power LEDs ausgeht dann ja, die Massenware ist noch etwas schlechter.
Ich hab schon seit mehr als 10 Jahren kleinere Aquarien mit LED Beleuchtung betrieben.
Mehr als freud am basteln denn der wirtschaftlichkeit. Dabei waren die SuFlu die besten die ich verarbeitet habe, blöderweise gibts die nur in sehr kleinen Wattagen und das Löten von mehreren 100 Stk. wird Langweilig :)

Ein Becken hatte ich mit power Leds bestückt, die wurden aber sehr heiss und verlangten nach aktiver Kühlung. Aber was währe bei einem Aquarium naheliegender als Wasserkühlung ;)

Wenn man gerne bastelt ok, keufen würde ich solche Beleuchtungen aber nicht, die günstigen sind Schrott und die guten koste eine Menge Kohle.....


melden

LED licht am Aquarium

10.09.2014 um 08:32
@KellerTroll
danke das du mir da ein bisschen entgegen kommst in der beantwortung der frage^^

@Gekko15
osram gibt den lichtstrom für seine hci-t 150w/830 wdl pb mit 15100 und für die hci-t 150w/942 ndl pb mit 14700 lumen an .. was ich weiterhin für sehr effizient halte :) .. die 100w/830 wdl kann sogar eine lumeneffizienz von 113lm/w erzielen und erzeugt damit 11300 lumen .. also 400lm weniger als die in der rechnung gepriesene lichtleiste .. bei gemutmaßten 10w höheren vebrauch gegenüber selbiger ...

p.s von der rechnung halte ich gar nichts .. bis ich die datenblätter der leds gesehen habe *g*

eventuell offtopic .. kommen dir diese bilder möglicherweise *räusper* irgendwie bekannt vor

http://www.sunseon.com/en/products/index_type_22.html


melden

LED licht am Aquarium

10.09.2014 um 08:46
Gekko15 schrieb:Also anhand dieser Rechnung sind leds effizienter ;)
Die Eco-marine lampen sind teuer, kann schon sein dass da gute LEDs drin sind. Trotzdem vergleichen sie es nicht nur wie @resivor sagt mit einer mittelmäßigen HQI Lampe anstatt mit einer guten, sondern benutzen auch die Redewendung "bis zu 130lm/W".


melden

LED licht am Aquarium

10.09.2014 um 08:51
also nehmen wir an ich möchte mit den sunseon SS-P01B1C leds in blau ein panel mit 5000 lumen konstruieren .. wieviele bräuchte ich dann .. glaube so zwischen zwei bis fünfhundert .. bei jeweils 1 watt nennleistung bin ich dann aber schon bei 250 bis 500 watt .. irgendwie komisch :troll: also das passt irgendwie gar nicht in die rechnung die ich hier aufstellen möchte :D


melden

LED licht am Aquarium

10.09.2014 um 09:39
Ich würde schon alleine leds nehmen weil man die individuell verbauen kann xD, und hätte einfach gedacht das die besser sind, da man ja keine verlustleistung durch wärme hat.


melden
Anzeige

LED licht am Aquarium

10.09.2014 um 10:00
Gekko15 schrieb:Ich würde schon alleine leds nehmen weil man die individuell verbauen kann xD, und hätte einfach gedacht das die besser sind, da man ja keine verlustleistung durch wärme hat.
Natürlich gibt es auch Wärmeverluste sonst müsste man die powerleds ja nicht kühlen, die werden sehr heiss! Dann sinkt die Lebensdauer und auch die Lichtabgabe schneller und der ganze Vorteil ist dahin. Ausserdem kommen noch die Verluste der Konstsantstrommquelle hinzu die fast nie berücksichtigt wird.


melden
136 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Apple vs Samsung5 Beiträge