Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Leichenfund in Bremen - Stadtteil Burglesum

21 Beiträge, Schlüsselwörter: Leichenfund Bremen
porcupinetree
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leichenfund in Bremen - Stadtteil Burglesum

17.05.2013 um 13:10
In Bremen ist eine in Plastikfolie verpackte tote Frau im Alter zwischen 25 und 35 Jahren von einem Angler im Stadtteil Burglesum gefunden worden. Ein Abgleich mit Vermisstenfällen aus Bremen hat nach der Obduktion keinen Treffer ergeben.

http://www.radiobremen.de/nachrichten/kurz_notiert/leicheinlesum100.html

Die stark verweste Leiche muss erst später dort abgelegt worden sein. Die Todesursache steht noch nicht fest, aber man geht von einem Kapitaldelikt aus. Das spätere Ablegen der Leiche nach dem Mord oder einem Unfall so wie die Umstände am Fundort sprechen nach meiner ersten vorsichtigen Einschätzung für einen Täter, der die Tote Wochen lang irgendwo anders ungestört und unbeobachtet untergebracht haben muss, dem aber dann aus irgendwelchen Gründen die Nerven durchgingen. Es ist also davon auszugehen, dass der vorherige Ort der Leiche einen direkten räumlichen Bezug zum Täter hatte. Die Gartenbox, in der die Leiche lag, muss vorher ausgemessen worden sein. Warum der Täter die Leiche aber letztlich am Ufer eines offenbar häufig frequentierten Sees platzierte, ist wirklich merkwürdig.


melden

Leichenfund in Bremen - Stadtteil Burglesum

17.05.2013 um 13:17
POL-HB: Nr.: 0272--Zeugenaufruf nach Leichenfund - Fotos als Anlage--

Bremen (ots) -
-

Ort: Bremen-Lesumbrok, Lesumbroker Landstraße
Zeit: 15. Mai 2013, 17.10 Uhr

Am Mittwochnachmittag entdeckte ein Zeuge im Ortsteil Lesumbrok eine
in einer Auflagengartenbox verpackte weibliche Leiche. Die Identität
der Toten konnte bislang noch nicht geklärt werden. Aus diesem Grund
wendet sich die Polizei mit einem Zeugenaufruf an die Bevölkerung.

Bei der gestern durchgeführten Obduktion ergaben sich keine
eindeutigen Anhaltspunkte zur Todesursache. Auf Grund der
Auffindesituation der Toten gehen die Ermittler aber von einem
Kapitalverbrechen aus. Der Todeszeitpunkt liegt vermutlich länger als
drei Wochen zurück. Der Leichnam dürfte jedoch erst vor wenigen Tagen
in einer sog. Auflagengartenbox (120x52x60 cm) nahe einem Angelsee
hinter einem Trafohäuschen abgelegt worden sein. Es ist davon
auszugehen, dass der Leichenfundort nicht der Tatort ist. Die Tote
war in Wolldecken und in eine Kunststoffplane eingehüllt. Die Polizei
konnte bisher noch nicht die Identität der weiblichen Leiche
feststellen.

Die Tote kann folgend beschrieben werden: Etwa 25 bis 35 Jahre alt,
zirka 1,70 m groß und 71 kg schwer. Kräftige Statur, dunkelblonde
lange wellige Haare, zum Pferdeschwanz gebunden mit einem braunen
Haarband. Auffallend: Zungenpiercing an der Zungenspitze, ein
silberfarbener senkrechter Stab mit kleinen Kugeln an jedem Ende. An
der rechten Hand trug sie einen wellenförmigen Tricolour-Ring (Rot,
Gelb, Weißgold) mit drei kleinen Brillianten. Bekleidet war die Frau
mit einem kurzärmeligen T-Shirt der Marke Spirit 1963, auf der
Vorderseite mit den Aufdrucken C.O. Beach, 63, California Surf
School, Waiting fort he Waves, Coast 1965. Bluejeans der Marke Miss
Sixty, Größe 34/33, schwarze Panty-Unterhose mit braunem Bund der
Marke Tono. Im Bereich des rechten Unterarms trug sie einen Verband.
Im linken Ohr befand sich orangefarbener Gehörstopfen.

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/35235/2474291/pol-hb-nr-0272-zeugenaufruf-nach-leichenfund-fotos-als-anlage (Archiv-Version vom 07.06.2013)


melden

Leichenfund in Bremen - Stadtteil Burglesum

19.05.2013 um 21:19
Offenbar konnte die Identität geklärt werden, wird aber aus ermittlungstaktischen Gründen nicht verraten...

http://www.weser-kurier.de/bremen/vermischtes2_artikel,-Identitaet-der-Leiche-ist-geklaert-_arid,574350.html


melden

Leichenfund in Bremen - Stadtteil Burglesum

20.05.2013 um 08:54
Identität wird aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekannt gegeben, das erleuchtet sich mir nicht. Der Täter wird sicher wissen, wo er die Leiche abgelegt hat und dass sie gefunden wurde, wo bitte ist der Grund das nicht bekannt zu geben? Vielmehr könnte es der Aufklärung dienen, wer sie zuletzt gesehen hat ect....


melden

Leichenfund in Bremen - Stadtteil Burglesum

20.05.2013 um 09:01
obskur schrieb:Identität wird aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekannt gegeben, das erleuchtet sich mir nicht. Der Täter wird sicher wissen, wo er die Leiche abgelegt hat und dass sie gefunden wurde, wo bitte ist der Grund das nicht bekannt zu geben? Vielmehr könnte es der Aufklärung dienen, wer sie zuletzt gesehen hat ect....
Nunja, wenn man vielleicht schon jemanden im Visier hat und die Auffindesituation bzw. Details derselben und vielleicht auch der Zustand der Leiche etc. Täterwissen beinhalten, dann kann man das natürlich nicht einfach so veröffentlichen.


melden

Leichenfund in Bremen - Stadtteil Burglesum

20.05.2013 um 09:09
Es geht ja gar nicht um die Auffindsituation sondern nur um die Idendität, die natürlich auch Täterwissen ist, aber es liegen ja nun nicht alltäglich Leichen dort rum. Das man keine Details nennt ist mir schon auch klar, versteh nur den einzigen Umstand nicht, die Tote nicht zu benennen.


melden

Leichenfund in Bremen - Stadtteil Burglesum

20.05.2013 um 09:40
Die letzte unbekannte Leiche ist ja schon ein wenig her. Aber eingehüllt und Stoff und Plastik, erinnert mich das doch an etwas.
http://www.polizei.bremen.de/sixcms/detail.php?gsid=bremen09.c.2195.de

Gehörschutzstopfen.... möglicherweise ist sie in der Disco gewesen?

Aber warum man die Identität nicht preisgeben möchte - k. A.
Vielleicht will man die Presse nicht so dicht am Geschehen haben.


melden

Leichenfund in Bremen - Stadtteil Burglesum

20.05.2013 um 09:43
Ich versteh auch nicht, warum die identität nicht preisgegeben wird. Hm. Und das mit dem Gehörschutz ist auch merkwürdig. Gibt es tatsächlich leute die mit Gehörschutz in die Disco gehen? ^^


melden

Leichenfund in Bremen - Stadtteil Burglesum

20.05.2013 um 09:47
@Moshiko

Ich kenne das von einigen. Auch bei Konzerten. Man ist damit ja nicht schlagartig taub.


melden

Leichenfund in Bremen - Stadtteil Burglesum

20.05.2013 um 09:54
Hab ich noch nie so mitbekommen, dass das jemand macht! Aber okay, macht schon Sinn. Wem sein Gehör wertvoll ist, wird sicherlich auch solche Maßnahmen ergreifen.


melden

Leichenfund in Bremen - Stadtteil Burglesum

20.05.2013 um 15:07
aha.

http://www.radiobremen.de/nachrichten/kurz_notiert/frauenleichebremen100.html (Archiv-Version vom 09.06.2013)


melden

Leichenfund in Bremen - Stadtteil Burglesum

22.05.2013 um 22:47
Frau stammt aus Syke

http://www.kreiszeitung.de/lokales/bremen/lesum-leiche-frau-stammt-syke-2917378.html


melden

Leichenfund in Bremen - Stadtteil Burglesum

22.05.2013 um 22:51
Hier noch ein Bericht aus der Bild , mit Vornamen, abgekürztem Nachnamen und einem Photo der Frau und weiterer Bilderstrecke.

http://www.bild.de/regional/bremen/mord/yvonne-w-ist-die-tote-vom-anglersee-30472568.bild.html


melden
Miyucat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leichenfund in Bremen - Stadtteil Burglesum

23.05.2013 um 17:37
http://www.sat1regional.de/meistgeklickt-videos/article/nach-leichenfund-in-syke-identitaet-der-toten-geklaert-116449.ht...
Nach Leichenfund in Bremen: Identität der Toten geklärt
Thema am 21.05.2013

Getötet, in Decken gewickelt und in einer Kiste am See abgestellt: Nach dem Fund einer Frauenleiche in Bremen wirft die Todesursache weiter Rätsel auf. Die Identität der Toten konnte bereits geklärt werden. Es handelt sich um die 33-jährige Yvonne W. aus Syke bei Bremen. Sie lebte offenbar bis Januar zusammen mit ihrem Ehemann Guido W.. Wahrscheinlich hatte es in dem gemeinsamen Gartenservice-Betrieb und in der Ehe Probleme gegeben.

Am vergangenen Mittwoch machte ein Angler an einem See im Bremer Stadtteil Lesum den grausigen Fund. Am Wochenende fand die Polizei dann das Auto von Yvonne W. mitten in der Bremer Innenstadt, rund 20 Kilometer vom Leichenfundort entfernt. Ehemann Guido W. geriet unter dringenden Tatverdacht der Polizei. Die Gartenbox, in der die Leiche seiner Frau gefunden wurde, soll vorher auf seiner Terrasse gestanden haben. Er wurde verhaftet, nach seiner Vernehmung aber wieder auf freien Fuß gesetzt.

Polizei und Staatsanwaltschaft wollten sich heute nicht weiter zu dem Fall äußern. Auch die genaue Todesursache ist noch nicht bekannt.


melden

Leichenfund in Bremen - Stadtteil Burglesum

23.05.2013 um 17:51
Ich glaub nicht dass es der Mann war.

Mal schauen wie viel man von dem fall noch hört.

Wurde gestern oder heute morgen nicht schon wieder ne Leiche hier gefunden ?
Irgendwas war doch da bei Punkt 9 (glaub ich...)


melden

Leichenfund in Bremen - Stadtteil Burglesum

23.05.2013 um 17:54
Der Mann bestreitet alles und behauptet, seine Frau seit Januar nicht gesehen zu haben. Dagegen spricht, dass sie in seiner Auflagenbox gefunden wurde, die nachweislich noch bis vor 3 Wochen in seinem Garten stand. Er behauptet, die müsse der Täter gestohlen haben. Hm, ja nee, is' klar, da kommt einer, bringt seine Frau und und klaut dann von ihm die Auflagenbox.

Die Tote wurde wohl in ihrem eigenen Auto vom Täter zum Fundort gebracht, jedenfalls hat die Polizei gesagt, in dem Wagen stank es bestialisch. Ich würde ja eher schätzen, sie kam im Haus des Mannes zu Tode - wie auch immer - und der hat sie in ihrem eigenen Wagen weggeschafft, als sie so anfing zu stinken. Mich verwundert, dass die Polizei ihn wieder auf freien Fuß gesetzt hat.


melden

Leichenfund in Bremen - Stadtteil Burglesum

23.05.2013 um 17:56
Aber so richtig gab es bisher auch kein Aufruf seitens der Ermittler, wer sie zuletzt gesehen hat, ect.


melden

Leichenfund in Bremen - Stadtteil Burglesum

23.05.2013 um 18:33
Comtesse schrieb:Dagegen spricht, dass sie in seiner Auflagenbox gefunden wurde, die nachweislich noch bis vor 3 Wochen in seinem Garten stand. Er behauptet, die müsse der Täter gestohlen haben. Hm, ja nee, is' klar, da kommt einer, bringt seine Frau und und klaut dann von ihm die Auflagenbox.
Ok... Dat wusste ich nicht ....


melden

Leichenfund in Bremen - Stadtteil Burglesum

19.12.2013 um 00:36
Gab es hierzu eigentlich noch mal etwas in der Presse, bzw. evtl. schon eine Anklage ?


melden

Leichenfund in Bremen - Stadtteil Burglesum

19.12.2013 um 10:46
Arbeitet denn die Polizei in Bremen nicht mit Fingerabdrücken/DNA oder reicht da eine mündliche Vernehmung aus ?
Das Haus wurde durchsucht und anscheindend keine verwertbaren Spuren gefunden....??

Kamen eigentlich auch Leichenspürhunde zum Einsatz....?

Wenn diese Gartenmöbelauflagenbox schon auf dem Balkon gestanden hatte, dann könnten/müssten doch auch noch Fingerabdrücke der Frau aus der Zeit zu finden sein, als sie noch lebte ......der Täter müsste sie dann von dort "gestohlen"haben oder wurde sie eigens dafür angeschafft nach ihrem Ableben, dass vom Opfer keine Fingerabdrücke zu finden sind ?

Und immer wieder auffallend : Auch hier fand eine berufliche Pleite statt, diesmal dem Bericht nach ein Gartenbaubetrieb ....die Frau etliche Jahre jünger.....vllt hatte auch hier der Beginn oder überhaupt die ganze Um- oder Fortsetzung dieser Selbständigkeit was mit der Heirat zu tun .....(..)

Es gibt noch andere Gründe, sich eine jüngere Partnerin zu suchen als die üblichen.....!!


melden
265 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt