Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Macht die Augen auf

25 Beiträge, Schlüsselwörter: Schwerelosigkeit, Antizipation Und Schulwesen

Macht die Augen auf

16.08.2016 um 02:49
Es gibt derzeit mehrere Probleme, die uns beeinflussen,
man mag erst daran denken, wenn man sich dem Anschein sicher ist,
dass Freunde und gewagte Hampelmänner sich nicht zu scheuen wissen,
den Menschen unter uns zu helfen, darum schreibe man hierzu ein Buch

Es geht an mit einem kleinen Spaziergang, da kommen einem Gedanken auf,
wenn man so will, dann kann man sich einspüren, es gibt zu handeln,
wird man sich sichern können, dann macht man eben eine Geschichte daraus,
die auch bei Ramifikation gelesen wird, es helfe den untergesiedelten ein Dach aufzuschlagen!

Was meint ihr wäre da eine erzählte Handlung?


Erste Texte habe ich schon vorliegen, bin auf der Suche nach brauchbarer Geschichte,
will meinen, dass hier eine Vorfertigung ausschlaggebend sein wird,
kümmert euch mit, man will nicht alleine sein :)


Was könnte nützlich sein, um bei Orientierung den Faden zu den Menschen zu finden?

Es geht mir um das Herz der beklemmten Freunde, so nehme man sie auf eine Reise,
ergeht ihnen anders, wenn man sich beschäftigt sieht an Mitnahme für die schwächeren
Population, so geht es um habitable Menschenkenntnisse


Bringt euch ein, was sind hier Gedanken, die man lesen kann, hört sich eben um!


melden
Anzeige

Macht die Augen auf

22.08.2016 um 12:28
@Steuermann1

Ich hab mir Deinen EP jetzt 3 x durchgelesen, kann mir allerdings keinen Reim darauf machen, welche Denkanstöße Dir hier vorschweben?


melden

Macht die Augen auf

23.08.2016 um 02:38
Habe geplant eine kleine Sitzung einzulegen mit Themen, die doch berühren,
so ist das Herz bei den Leuten ohne Geld, die es am Tag noch so über sich ergehen lassen,
da keiner was unternimmt, dass sie arbeiten müssen, so ihr gelegener heute besprochener Wartungs-Raum
anbietet, dass ihr lernwillige Ansatz gehört wird, dass sie von der Müdigkeit heimkommen,
dann sind sie auch wieder sicher, dass man raushilft aus der schmerzlichen Zeit

So ist es eine Geschichte, die einen nachdenklich macht, sollen doch die Arbeitszeiten kontrolliert werden,
denn so sind die jungen Leute nur am sprechen, dass ihnen der Grund fehlt, weshalb sie so an die Beschwerde nicht herantasten,
kümmert sich man um sie eben an einer geschriebenen Fassung eines umgeschriebenen Epos!

Geschichten, die kommen sollten, so sind wir dankbar über nachgereichte Momente, die erzählt vermittelt werden,
denke da an geborgene Berichte, die doch am Grunde der stillen Gewässer vorliegen, woher man Zeit gewinnt,
gerichtet am Stil der Dankbarkeit und Legende die Menschen zu dominieren, dass sie zu herzzerreißender Empathie
das Gefühl kriegen gebraucht zu werden und so kommen sie wieder an das glückliche Geschehen nach der Bedrückung,
sicher wollen sie wieder die Liebe sehen, dass ihnen geholfen und gelobt wird, so sind sie an der stimmigen Division


melden

Macht die Augen auf

23.08.2016 um 14:00
@Steuermann1
Wenn du mal in kurzen und prägnanten Aussagen formulieren könntest, was du hier erreichen möchtest, wäre ich dir wirklich dankbar. Auch ich kann hier nicht herauslesen, was du für Denkanstöße möchtest. Deine Themensprünge sind furchtbar schwer zu entziffern.


melden

Macht die Augen auf

23.08.2016 um 14:32
Es soll darum gehen, wie Menschen zusammentragen, dass ihnen geschäftlich angeboten wird,
so strebt man nach Gleichheit unter periodistischem Anhalt an die dienstliche Freizügigkeit,
der sie dann erfahren, dass sie geachtet werden, so kommt ihnen zu denken,
sie werden bezahlt, gerne sehen sie dann auch an Zeremonien, dass die Initative gelingt

Von Themen die dafür hersprechen sind es meist mythologische Zusammenhänge,
geschichtliche Einwände, die dabei zählen an guter Mimik, so sind sie beglückt,
man macht ihnen Vorstellen sicher, gerne wird über die Probleme geschrieben,
aus denen sie dann verdient rausgeschafft haben, so wahr sie die Straße betreten
und sehen, dass der Tag sich gebessert hat

Applaus, sollte sich jemand einmischen und dem leichten Ansatzes zeigen,
dass die Erde wieder gesund wird :)


melden

Macht die Augen auf

23.08.2016 um 14:53
Steuermann1 schrieb:Applaus, sollte sich jemand einmischen und dem leichten Ansatzes zeigen,
dass die Erde wieder gesund wird :)
Ah, das habe ich verstanden, erster Einmischer :)

Könntest Du nicht alles in so einfache Worte verpacken, wäre es mir ein Leichtes Dich zu verstehen.

Die Erde ist besser, jeden Tag ein wenig mehr!

Nur was wünscht Du Dir, von uns anderen hier?


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Macht die Augen auf

23.08.2016 um 15:01
Mir dünket, die Sprache, welche du erwählt, ist ein wenig aus der Mode gekommen,
wohl weiß ich aber, dass es nicht die Worte sind, welche die Teilnehmer hier fernhalten,
sondern die tiefgründige Beantwortung, der gestellten Fragen.

Man mag sich kaum ausmalen, was geschehen würde, wenn selbst jeder gewagte Hampelmann,
mit Inbrust den Inhalt der wohligen Worte zu verkennen mag, die einer himmlischen Melodei gleicht.

Heilen? Nein, die bloße Anwesenheit des menschlichen Seins, macht eine Heilung unmöglich,
lediglich Pflege ist hier ein Mittel. Sei du selbst und du bist keine Plage für die Erde. Beginne zu leben,
als wäre die Erde nicht Dein, schenken wird sie dir die ganze Schönheit.


melden

Macht die Augen auf

23.08.2016 um 15:13
datrueffel schrieb:Heilen? Nein, die bloße Anwesenheit des menschlichen Seins, macht eine Heilung unmöglich,lediglich Pflege ist hier ein Mittel. Sei du selbst und du bist keine Plage für die Erde. Beginne zu leben,
als wäre die Erde nicht Dein, schenken wird sie dir die ganze Schönheit.
Heilen, die bloße Anwesenheit der bedingungslosen Liebe, macht die Heilung des menschlichen Seins möglich,
bedingungslose Hingabe ist hier ein Mittel.
Sei der, der Du im wahren bist und sei die Heilung für die Erde. Lebe, als wärest Du und die Welt eins und genieße Sie in ihrer ganzen Schönheit.

@datrueffel

Was schreibst Du bloß so negativ o.O ?


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Macht die Augen auf

23.08.2016 um 15:23
@cucharadita

Nein, Liebe ist, so wie wir sie geben, lediglich die Heilung für unser Selbst. Der Erde obliegt das wahre Antlitz,
offenbart durch opulente Schauspiele, schau, wie Wasserfälle prasseln, oder dort, im tiefsten Afrika, schneebedeckt des Berges Krone.

Mein Selbst ist wahrlich, in Anbetracht des Ganzen, hierwohl nur von geringerer Bedeutung, denn ich, so wie ich existiere, bin nur ein geringer Teil, des Seins.


melden

Macht die Augen auf

23.08.2016 um 15:33
@datrueffel

Das ist mir viel zu klein Gedacht, auch spreche ich wohl nicht von der Liebe die Du meinst, sondern von der bedingungslosen VaterMuterGott Liebe und an jedem einzelnen liegt es, diese Liebe, diesen Götterfunken, in sich neu zu entfachen.

Erkenne Deine wahre Größe an, keinem ist es gediehnt damit, das Du Dein Licht unter den Scheffel stellst.
Denn nur so sind WIR die Heilung der Erde, um die sie uns so dringend verlangt.


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Macht die Augen auf

23.08.2016 um 15:41
@cucharadita

Gut, nun sind wir, wie befürchtet, bereits bei der Unterredung über ein gottähnliches Wesen angelangt. Hier werde ich kein weises Wort mehr von mir geben können, wohl durch anders lautende Gedankengänge, werden sich unsere Ansichten hier mitnichten tangieren. Das bedauert mich, obschon ich hier sehr wohl eine, wenn auch differenzierte, aber dennoch fundierte Meinung zu haben scheine.

Liebe, ein seltsames Konstrukt, welches nur der erkennt, wer sie in sich spürt und in der Lage zu sein vermag, diese an andere weiter zu geben. Was bringt einem aber diese Emotion, wenn man selbst, sich nicht der Nächste ist? Nun frage ich dich; liebst du andere mehr als dich? Wenn ja warum? Oder, liebst du dich mehr als andere? Wenn ja; warum?

Mein Licht, nein, das stelle ich nicht unter einen Scheffel. Ich offenbare es der Ganzheit unseres Planeten.


melden

Macht die Augen auf

23.08.2016 um 15:53
Urquelle allen Seins

@datrueffel

Ich kann ohne Dies nicht umhin, mich über diese Thematik weiter auseinder zu setzten, um überhaupt darüber schreiben zu können. Dies sollte Dich jedoch nicht davon abhalten, hier weiterhin Deine fundierte Meinung kund zu tun, ich würde es bedauern.

Liebe dich selbst, Wie Deinen Nächsten.

Was ist denn diese ominöse Selbstlibe überhaupt, ich spüre ihr seit Jahren nach und je mehr ich das Ganze begreife, erfassen und somit auch in mein Leben integrieren kann, desto mehr bin ich in der Lage meinen Nächsten zu Lieben, ihn so sein zu lassen wie er ist, ohne Urteile zu fällen.

Es geht um Annahme des eigenen Selbst und dem des Gegenüber.

Ich Liebe mich in gleichem Maße, wie es mir möglich ist jemanden anders zu lieben.

Mein erstrebens wertes Ziel, das macht man ja auch nicht mal eben so, das ist ein (Lebens)langer Prozess.

Und je mehr man mit der Liebe und sich in Einklang ist, desto mehr gleicht sich das im Außen an, ein universelles unumstößliches Gesetzt, es wirkt, ob Du es nun annimmst oder nicht ;)


melden

Macht die Augen auf

23.08.2016 um 15:56
Es tut mir leid, dass ich lache, aber ich tue es :D Das hier mutiert gerade offensichtlich zu einem Thread über Liebe und wunderschön ausformulierte Beiträge. Ich weiß nicht, ob der TE das erreichen wollte :D Entschuldigt, dass ich hier so in eure Off-Topic-Unterhaltung (?) reingrätsche. Ich bitte trotzdem nochmal um kürzere Sätze und prägnantere Formulierungen. Möchte auch mitreden. ^^


melden

Macht die Augen auf

23.08.2016 um 16:01
@Luminita

Ich bin auch ganz verzückt davon, wie geschwollen ich mitunter schreiben kann^^

Und lächel fröhlich in mich hinein.

Ich habe auch nur eine leichte Ahnung, um was es dem TE hier gehen könnte.

Macht die Augen auf und seht...ja was sehen wir?

Wie schön sich diese Erde zum positiven verändert in unserer heutigen Zeit.

Welche Begebenheiten nehmen wir wahr und was tun wir selber, um die Welt zum strahlen zu bringen?

Was denkst Du denn, worum es unserem @Steuermann1 hier geht?


melden

Macht die Augen auf

23.08.2016 um 16:10
@cucharadita

Das, was ich bisher herauslesen konnte, war Folgendes:

Im EP heißt es, @Steuermann1 sucht Gedankengänge bzw. Anregungen für ein Buch. Es soll eine Geschichte werden, durch der man anderen Menschen helfen kann (evtl. ihren Horizont zu erweitern, wenn ich mir diese Schreibweise ansehe?). Außerdem soll es um schwächere Mitmenschen gehen.

Im zweiten Beitrag lese ich viel über Arbeiten bzw. über Beschwerden. Daraus schließe ich, das Buch soll im Groben um das Thema der Lebensverbesserung gehen? Das passt auch zu den Stichworten "Dankbarkeit", "Gefühl kriegen gebraucht zu werden" uvm.

Im dritten Beitrag von @Steuermann1 taucht plötzlich ein geschichtlicher bzw mythologischer Aspekt auf. Zudem:
Steuermann1 schrieb:gerne wird über die Probleme geschrieben, aus denen sie dann verdient rausgeschafft haben, so wahr sie die Straße betreten und sehen, dass der Tag sich gebessert hat
Letzteres spricht wieder für meine Theorie, dass sein Buch ein Lebensberater werden soll.


Der ganze Rest sind wahllos aneinander geklebte Satzteile.


melden

Macht die Augen auf

23.08.2016 um 16:13
@Luminita

Wow, sehr schön zusammen gefasst, habe ich auch so verstanden.

Ich finde dann passen meine Ansätze sehr gut hier rein.

Ich mach mich los, bin gespannt was es dann neues vom @Steuermann1 gibt!


melden

Macht die Augen auf

23.08.2016 um 20:58
Habe gemerkt, es ist angekommen, dass es erste Anregungen gibt,
vom Gespräch höre ich, gibt mir Anschein, dass da jemand beteiligt sein will,
so hat man den Überblick, dass uns erwartet, wer da anschlagendes Interesse zeigt,
Verständnis ist da, doch was macht man denn als nächstes,
es ist geschrieben worden und nachdem ich mich kurz nicht gemeldet habe,
da habe ich auch schon erste Gedanken, schreiben ruhig weiter

Es ist mir geradewegs der erste Schritt dieses Buch zu schreiben,
so können wir die ersten Stellen denken, nämlich das es manchmal Gesetze gibt,
woran daran gehalten ist, dass ein Zusammenschluss stattfindet, woran man vereinbart
den Inhalt dieses Beitrages zu verstehen, komme dankend entgegen

Gehe davon aus, dass hier noch einiges erzählt wird,
wenn euch einiges einfällt, dann kann man sehen,
dass aus der Geschichte noch ein Entstehungs-Viertel gemacht wird,
werde euch noch eins sagen:

"Geredet wird von heute, denn morgen ist meist anzusehen,
kommende Zeiten sind nicht leicht, doch man kann sie überstehen,
Hoffnung ist Einlass, so ist es zu befragen,
werden wir es einstehen, dann kann man auch nicht klagen!"

Bekanntes Zitat, doch verzückend im Sprachgebrauch,
wenn es euch gefällt, dann sind auch die ersten materiellen Besorgungen abzuwarten,
von euch könnten erste Informations-Leisten kommen,
um zu bestehen, wird mich um einiges reifer machen :)


melden

Macht die Augen auf

23.08.2016 um 22:20
@Steuermann1
Also, ich schließe aus deinen Worten: Wir machen hier was richtig. :D Ich frage mich nur, was uns denn noch für dich einfallen soll, aber wenn dir immerhin was einfällt zu deinem Buch, ist das auch okay. Hübsches Zitat, gefällt mir gut. Ich werde eine Nacht darüber schlafen, vielleicht fällt mir was dazu ein.


melden

Macht die Augen auf

24.08.2016 um 12:45
----Wenn ich nur wüsste, welchen Input Du meinst---

@Steuermann1

Ich habe jetzt ja auch eine Nacht darüber geschlafen, einfallen tut mir immer noch nichts, außer Deinen Worten für mich Sinn zu verleihen.

Es geht um die JetztZeit und um den Wandel der sich vollzieht?

Und Du möchtest erfahren wie Wir es machen?

Oder wie "man" es generell "machen" kann?

Freudvoll zu überleben in dieser Zeit?


melden
Anzeige

Macht die Augen auf

24.08.2016 um 19:02
So langsam denk ich mir, dieser Thread ist ein Fall für Mystery ... Oder für die Tonne. Je nachdem, ob hier noch was Sinnvolles entsteht.


melden
674 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt