Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was sind eure Lieblingsstellen in den Büchern in eurem Bücherregal?

6 Beiträge, Schlüsselwörter: Auszüge, Buchstellen
Seite 1 von 1

Was sind eure Lieblingsstellen in den Büchern in eurem Bücherregal?

05.08.2018 um 21:36
Hallo Community,

ich lese immer wieder Buchstellen, die sich in mein Gedächtnis einspeichern. Die einfach toll sind, mich immer wieder beeindrucken. Manchmal auch deshalb weil man sich selbst wiederfindet, weil es auf die Situation von einem selbst anwendbar ist.

Beispiel:

Bibliographische Daten/Quellenanhaben:

Titel: Solange wir lügen
Autor: e. Lockhart
Verlag: Ravensburger Buchverlag
ISBN: 978-3-58512-0

Kapitel 57; S. 211/212:

Es war einmal ein König, der hatte drei wunder-
schöne Töchter. Er gab ihnen alles, was ihr Herz begehrte,
und als sie alt genug waren, wurden ihre Vermählungen als 
rauschende Feste gefeiert. Als die jüngste Tochter ein kleines 
Mädchen gebar, waren der König und die Königin überglück-
lich. Kurz darauf brachte auch die mittlere Tochter ein Mäd-
chen zur Welt, und wieder wurde gefeiert. 
Zuletzt bekam die älteste Tochter Zwillinge, zwei Jungen – 
aber ach!, leider war diesmal nicht alles wie erhofft. Einer von 
ihnen war ein Mensch, ein fröhliches kleines Baby, der andere 
aber war nur eine Maus. 
Anlässlich dieser Geburt gab es keine Feierlichkeiten. Keine 
öffentliche Bekanntmachung. 
Die älteste Tochter grämte sich unendlich. Einer ihrer 
Söhne war nichts weiter als ein Tier. Er würde keine strah-
lende Zukunft haben, sonnengebräunt und wunderschön, 
wie es von den Mitgliedern der Königsfamilie erwartet wurde. 
Die Jahre gingen ins Land, die Kinder wuchsen heran, ge-
nau wie der Mäuserich. Er war ein kluges Kerlchen und hielt 
sich von allem Ärger fern. Er war schlauer und neugieriger als 
sein Zwillingsbruder und seine Cousinen. 
Trotzdem ekelte sein Anblick den König und die Königin. 
Sobald er in der Lage war, musste er für sich selbst sorgen. 
Seine Mutter gab ihm einen kleinen Ranzen, in den sie 
eine Blaubeere und ein paar Nüsse legte, und schickte ihn 
fort, die Welt zu erkunden. 
Der Mäuserich machte sich auf den Weg, denn er hatte ver-
standen, dass er für seine Familie ein Leben lang ein schmut-
ziges Geheimnis, eine Quelle immerwährender Scham sein 
würde. 
Nicht ein einziges Mal schaute er zurück zum Palast, der 
sein Zuhause gewesen war. 
Dort hatten sie ihm nicht einmal einen Namen gegeben. 
Doch nun war er frei und konnte losziehen, um sich in der 
weiten, weiten Welt einen eigenen Namen zu machen. 
Und vielleicht, 
nur vielleicht, 
würde er eines Tages zurückkehren, 
und diesen
beschissenen 
Palast
niederbrennen.


melden
Anzeige

Was sind eure Lieblingsstellen in den Büchern in eurem Bücherregal?

05.08.2018 um 21:41
Ich habe kein Bücherregal, hab aber irgendwo in der Bude drei oder vier Bücher. Aber da hab ich nur eins gelesen.


melden

Was sind eure Lieblingsstellen in den Büchern in eurem Bücherregal?

06.08.2018 um 15:22
Intolerabilis schrieb:Und vielleicht, nur vielleicht, würde er eines Tages zurückkehren, und diesenbeschissenen Palastniederbrennen.
Der Schluss enttäuscht mich, wäre er über sich selbst hinausgewachsen,
bestünde dazu keine Notwendigkeit mehr.

Zuletzt las ich Stefan Zweigs Marie Antoinette (Bildnis eines mittleren Charakters), und das zum
zweiten Mal. Bestimmte Stellen kann ich da gar nicht benennen, weil die Betrachtung der
Hauptperson fast losgelöst vom Umfeld erzählt wird, es geht um die Figur selbst und die folgende
Französische Revolution, der König spielt dabei nahezu keine Rolle, und auch alle Anderen fungieren
im Hintergrund, was natürlich nicht so war, historisch betrachtet.

Im Moment bin ich über Kronprinz Rudolf, der ziemlich unterschätzt wurde.


melden

Was sind eure Lieblingsstellen in den Büchern in eurem Bücherregal?

06.08.2018 um 16:16
@RetinaK

Der Gedanke ist hypothetisch. Zumal keimte dieser Gedanke auf, als er frisch hinausgeworfen wurde. Ob er es letztlich tut oder nicht, wird doch gar nicht erwähnt. Die Geschichte endet mit einer Hypothese, gespeist aus Verzweiflung, Wut und Enttäuschung.

Er kann noch nicht über sich hinausgewachsen sein, kann auch nicht die fehlende Notwendigkeit erkennen.


melden
towel_42
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was sind eure Lieblingsstellen in den Büchern in eurem Bücherregal?

06.08.2018 um 22:29
Als Nepumuk und der Schildnöck Freundschaft schließen.

Jim Knopf und die Wilde 13


melden

Was sind eure Lieblingsstellen in den Büchern in eurem Bücherregal?

07.08.2018 um 12:01
„Das Fliegen ist eine Kunst oder vielmehr ein Trick. Der Trick besteht darin, dass man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben.“

Per Anhalter durch die Galaxis | D. Adams


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
231 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden