Jeder kennt den anderen Samuel Butler, d.J., man hört immer Erewhon hier, Erewhon da, Erewhon revisited, etc. Sogar die Macher von Filmen wie Matrix haben sich da offenbar recht gut bedient :-)

Aber der andere: der Hudribas-Dichter, auf den Samuel Butler d.J. ja gerne Bezug nimmt (und gibt es da nicht sogar einen Dritten?), wie ist der eigentlich?

Und wieso wurde der nicht so exzessiv übersetzt wie der Erewhon-Butler? Oder wurde er und ich habe das übersehen?

Deutschsprachige Ausgaben findet man nicht auf jedem Flohmarkt, scheint mir - aber ich gehe auch selten auf solche. Es wird einem nicht hinterhergeschmissen, und um ehrlich zu sein, im Netz finden sich da auch wenige Ausgaben, die für kleines Geld (damit meine ich den zweistelligen Bereich) zu finden sind.
Das Gedicht, offenbar eine Nachahmung des Don Quichote, schildert die Abenteuer des presbyterianischen Ritters Hudibras und seines Knappen Ralph, welche das Land durchziehen, um alle möglichen Übel zu vertilgen, allein als Heuchler und Schmarotzer, die sie sind, überall nur Schläge ernten.
Wikipedia: Samuel_Butler_(Dichter)

Ich möchte das eigentlich schon gerne lesen.

Oder sehen das die sicherlich zahlreichen Samuel Butler Kenner anders?

Ich möchte gerne hören, was Hudribas-Leser über ihre Lektüre zu sagen haben.

Danke vorab.