Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Internet.org - Multis bringen den Frieden in die Welt

16 Beiträge, Schlüsselwörter: Internet.org Frieden
Seite 1 von 1

Internet.org - Multis bringen den Frieden in die Welt

14.09.2013 um 12:15
Hallo,

Alles wissenswerte wird hier erklärt: www.internet.org

Denkt ihr, wenn jeder Mensch Internet hat, wird es eine bessere Welt? Denkt ihr, dass eine Person wie Zuckerberg, der sowas sagte wie, Privatsphäre sei altmodisch nicht eher eigene Ziele verfolgt? Könnte es nicht sein, dass es eher um Absatzmarkt Erweiterung und technischen Fortschritt (man kriegt eher staatliches Geld für nen Friedensprojekt als für nen technisches Projekt, glaube(!) ich. Kann mich täuschen!) geht als um Frieden? Vertraut man Frimen bei deiner derartigen Aktion wenn sie insgeheim mit dem NSA zusammenarbeiten? Erst letzens wurde bekannt, dass der NSA nicht nur jede Info auf abfrage bekommen kann sondern direkt auf die Server zugreifen kann.

Tatsache ist, dass per Facebook viel passiert ist in letzter Zeit. Facebook ist nicht ganz unschuld an einigen grossen Veränderungen wie dem **** Frühling. (Mir ist der Name geradeentfallen.)

Bitte, bitte, bitte keine Verschwörungstheorien. Ihr könnt gerne postulieren, dass die NSA das alles fördert um an mehr Infos zu kommen aber bitterealistisch und nicht sowas wie: Das ist ein Ziel der Londoner City. Eigentliches Ziel ist aufbau militärischer Stärke in den anderen Ländern und dann diese aufeinanderhetzen damits nen 3. Weltkrieg gibt und die Schwarze Adle und 300 die NWO aufbauen.

Danke, wenn es eine etwas heiklere These ist, bitte mit Fakten unterlegen. Das oben ist nicht meine Meinung, diese habe ich noch nicht so richtig gebildet. Auf Wunsch suche ich die Quellen der Infos von oben raus. (1. Absatz, nicht 3.)

Ich persönlich vertraue Firmen grundsätzlich nie, da die Vergangenheit und auch das Jetzt doch oftmals zeigt wie asozial alles zu und her geht. Wenn nun Nokia daherkommt und den Frieden in die Welt bringen möchte, gleichzeitig jedoch ihr Zeug irgendwo bei Foxxconn produziert, ist das etwas Scheinheilig, nicht?

Im Grunde gibt es 3 Fragen zu klären:
1. Hilft weltweites Internet dem Weltfrieden und der Völkerkommunikation? Ich denke ja, kann aber auch sein Opfer in kulturellem haben.
2. Haben diese Firmen ein edles Motiv oder sind sie auf Eigennutz aus? Ich tendiere zu Eigennutz.
3. Ist es wichtig, ob sie auf Eigennutz aus sind oder heiligt das Mittel den Zweck? Spontan sage ich Nein, da sie dann auch in den Teufelskreis des Materialismus geraten für die nächsten paar Generationen bevor sie merken, vieles davon ist unnötiger Schrott. Viele in der Schweiz, zumindest in meinem Umfeld, geben nicht mehr extrem viel darauf, einen riesen TV zu haben, das neuste Handy etc. Klar haben alle ein Auto, ein Handy etc. aber es ist halt nicht mehr so zwanghafat wie als junger Mensch. Viele Ausländer (nicht böse gemeint) denken, sie müssen viel arbeiten und viel Kohle scheffeln und vieles kaufen, da ihre Eltern aus eher schlechten Verhältnissen kommen und sie halt dieses Bild vom Westen vor den Augen haben. Aber irgendwann ist man satt. (Hoffe das versteht man, hab gerade Stress)


melden
Anzeige

Internet.org - Multis bringen den Frieden in die Welt

14.09.2013 um 12:27
xotix1 schrieb:**** Frühling
Arabischer Frühling?

Internet kann viel erreichen, aber genauso wie man dort alle erreicht, kann man alle mit den falschen sachen füttern. Ich finde es schon gefährlich, wie viele rechte Blog es gibt, in dennen die Geschichte deutschlands 1933-1945 ganz anders dargestellt wird, was im normalfall man als Holocaustleugnerei bezeichenen kann. Nicht nur das es diese Blogs gibt - sondern diese auch stark kommentiert bzw besucht werden macht es deutlich, was im Internet auch schief gehen kann


melden

Internet.org - Multis bringen den Frieden in die Welt

14.09.2013 um 12:31
@RobbyRobbe
Gefährliche AUssage. Die Nazi Szene konzentriert sich halt in Netz, ist aber eher im "dunkeln". Immerhin sind sie hier am sicherstern. Interessant wäre der Zuwachs in Personen der letzen Jahre. Denke aber nicht, dass Nazi Blogs derart gefährlich sind.


melden

Internet.org - Multis bringen den Frieden in die Welt

14.09.2013 um 12:35
@xotix1
Ja - aber um neue Leute zu gewinnen nutzen diese auch Facebook, MeinVZ und Co.
Tarnen sich als normale Gruppierungen, welche sich gegen Arbeitslosigkeit, soziale Ungerechtheit usw... vorgehen. Später wird dann beigebracht das bestimmte Menschengruppen schuld daran sind


melden

Internet.org - Multis bringen den Frieden in die Welt

14.09.2013 um 12:36
Facebook, Twitter und was weiss ich wer noch, sind sicherlich nicht für die großen Veränderungen in den entsprechenden Ländern (so viel hat sich ja eigentlich auch nicht geändert, von einer Scheisse in die nächste) verantwortlich, sondern die Menschen, die dazu beigetragen haben.
Natürlich erhöhte es den Druck von außen durch die Nutzung dieser Dienste dadurch, dass die Welt auch mal die nicht zensierte Fassung mitbekam.
David Hasselhoff war ja auch nicht für den Fall der Mauer verantwortlich.

Das Internet bringt wie eigentlich alle Neuerungen nicht nur positive Aspekte mit sich.
Von daher glaube ich auch nicht, dass die Welt besser dran wäre, wenn jeder es nutzen könnte.
Die Probleme würden wohl eher auf andere Art und Weise ausgefochten werden.
Lediglich die Vorgehensweise würde sich ändern.

Ganz abgesehen davon hätten die Menschen durch das Internet z.B. in weiten Teilen Afrikas oder Afghanistan auch nicht mehr zu futtern oder mehr Bildung (bzw. falsche Bildung).

Denn bevor nicht diese Probleme aus der Welt geschafft werden, was eher utopisch klingen mag, wird die Welt auch nicht besser werden.


melden

Internet.org - Multis bringen den Frieden in die Welt

14.09.2013 um 12:43
@RobbyRobbe
Ja, im Internet gibts halt viel Schrott.

@OddThomas
Ja, klar Die Leute haben sich doch oft per Facebook verbunden, nicht? Ich wollte nur auf das hinaus, nicht das Facebook per se das ganze initialisiert hat. Es war das Mittel für die Leute.

Ich habe z.B. einen Kollegen der lange in China war und der kriegt sehr viele Freundschaftsanfragen von Chinesen weil sie sich davon neutralere News durch ihn erhoffen. IAber ja, den Laptop können sie nicht futtern. Ich sehe diese Organisation auch eher skeptisch.

Was denkt ihr denn, ist die Motivation der Firmen? Glauben sie wirklich daran oder ist es Mumpitz?


melden
Gorgarius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Internet.org - Multis bringen den Frieden in die Welt

14.09.2013 um 12:52
@xotix1
Wenn jeder Internet hat werden Dinge wie Drogenhandel, Schwarzmarkt und Prostitution noch verstärkt...
Wenn jeder Internet hat, wird ganz sicher auch immer jemand da sein der jeden kontrollieren kann.

Und mal am Rande: Die sollen sich lieber bemühen ne ordentliche Infrasturktur usw. in den Ländern, welche kein Internet haben, zu schaffen...
Ich glaube Selbstständigkeit und keine Hungersnöte sind wichtiger als Internet.... die betreiber der Seite leben wohl in einer Utopie.

Ich stell mir grad mal son abgemagertes Kind vor, dass nen Laptop vor sich hat...
Wo wir bei der nächsten Sache wären: Jeder hätte Internet aber keiner hätte nen PC!


melden

Internet.org - Multis bringen den Frieden in die Welt

14.09.2013 um 12:53
@xotix1

Firmen arbeiten in der Regel vorerst wirtschaftlich bzw. gewinnorientiert. Ist ja auch klar, ansonsten würde es die Firmen / Unternehmen nicht lange geben.

Es ist aber ein Trend zu erkennen, dass mehrere Unternehmen bereit sind, sich dem Willen der Konsumenten in Teilen zu beugen, da viele Käufer / Nutzer doch Wert auf Fair Trade oder grüne Herstellung, Nutzung erneuerbarer Energien, Umweltfreundlichkeit usw legen.
Das hat aber eher Imagegründe und dadurch kurbelt man den Umsatz auch weiter an, was sich letztendlich auch im Gewinn widerspiegelt.

Sicherlich gibt es das ein oder andere Unternehmen, die die Welt verbessern wollen. Die fallen da aber nicht wirklich ins Gewicht.
Nehmen wir das Beispiel der Textilherstellung. Es gab einen Aufschrei, die Bedingungen sind zwar verbessert worden aber immer noch miserabel.
Was sollte man auch machen? Wird es für die Unternehmen zu teuer hätten selbst die, die unter den beschissenen Bedingungen dort arbeiten gar keine Arbeit mehr, weil die Produktion woanders hin verlagert würde.
Nicht, dass ich das gut heisse, nein, aber so sieht es nun mal aus.

Das einzige, was in der letzten Zeit etwas merklichen Aufschwung bekam, ist Fair Trade, wobei fair da auch immer so eine Sache ist. Etwas fairer als vorher trifft es da wohl eher.


melden

Internet.org - Multis bringen den Frieden in die Welt

14.09.2013 um 13:00
@OddThomas
Schön gesagt. Ich frage mich, wieso eine Firma so agiert. Man ist doch auch ein Mensch aber wohl durchs Studium verblendet. Aber egal, die Diskussion würde hier in die falsche Richtung gehen.

Ich merke gerade, irgendwie ist es eine Einseitige Diskussion da die Argumentation der Gegner fehlt. Könnte ja sein, dass durchs Internet der Wirtschaft besser geht und alle plötzlich Essen haben.

Hab mich eigentlich darauf eingestellt, dass es mehr Leute gibt, die das gut finden, aber irgendwie sind wir ja alle ähnlicher Meinung.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Internet.org - Multis bringen den Frieden in die Welt

14.09.2013 um 13:07
Das, was Internet™ genannt wird, ist ein Trägermedium, das auch gleich die Möglichkeit der Informationsverbreitung mit einschließt.

Während der Zeit der Bauernkriege wurden Papier und Druckerpresse zu politischer Propaganda und zur Informationsverbreitung genutzt.


melden

Internet.org - Multis bringen den Frieden in die Welt

14.09.2013 um 13:10
@Branntweiner
Und mit dem Post willst du bezwecken?


melden

Internet.org - Multis bringen den Frieden in die Welt

14.09.2013 um 13:52
@xotix1

nur weil ein zuckerberg(wer ist er schon) sagt, privatphäre ist von gestern,sollen jetzt alle ihre intimsten dinge offenbaren. da kennt er den menschen schlecht, jedenfalls den normal denkenden erwachsenden menschen.

das internet kann was gutes bewirken aber ebenso schlechte dinge gebähren und große konzerne sind wirklich nur auf gewinnstreben ausgerichtet und leider mittlerweile auf teufel komm raus.
es hilft dem image sich mit zeit gemäßen inmateriellen bedürfnisse zu behängen, sie dienen aber nicht der befriedigung dieser bedürfnisse, sondern nur der profitmaximierung.


melden

Internet.org - Multis bringen den Frieden in die Welt

14.09.2013 um 14:21
xotix1 schrieb:Schön gesagt. Ich frage mich, wieso eine Firma so agiert. Man ist doch auch ein Mensch aber wohl durchs Studium verblendet.
@dasewige hat schon einen Teil der Antwort darauf gegeben. Dem stimme ich auch zum Teil zu.
Es ist aber nicht nur die Gewinnmaximierung, die Bedürfnisbefriedigung der Unternehmen hat sich ebenfalls hoch entwickelt, genauso wie die Bedürfnisbefriedigung der Kunden. Dazu kommt der Wettbewerb. Frühere Individual -bzw. Luxusbedürfnisse zählen heute schon fast zu den Grundbedürfnissen.
Ist ja auch logisch, wenn man den technischen Fortschritt betrachtet.

Das Problem dabei ist aber, dass es halt nicht technisch neu und hochwertig oder sonstiges sein kann und gleichzeitig günstig, denn das will der Verbraucher. Es muss erschwinglich sein.
Es sind ja nicht nur die Löhne die bezahlt werden müssen, die Maschinen, der Betrieb, die Wartung der Maschinen, Abgaben, neue Produktionsmittel, Betriebsstoffe, Energie.
Das alles fließt in den Preis mit ein und daran gehen nicht wirklich wirtschaftlich arbeitende Betriebe (in der Regel kleine und mittlere, aber auch einige größere aus Überschätzung) kaputt.

Natürlich wäre es besser, wenn sich internet.org mehr Unternehmen anschließen würden, aber wie anfangs schon erwähnt: Das Internet kann man nicht fressen, es sollte also um mehr gehen als die Vernetzung der Welt.
Dazu zählen vor allem Bildung, Infrastruktur, Ernährung.
Schau dir doch die "kaputten" Staaten an, in denen Bürgerkriege und sonstige gewalttätige Stammesstrukturen den Alltag beherrschen. Ginge es den Menschen dort besser, d.h. wären die Grundbedürfnisse gedeckt, würde nicht so ein Chaos dort herrschen. Erst dann kann man über so etwas wie die komplette Vernetzung nachdenken.
Wie gesagt...Hätte, hätte, Fahrradkette


melden

Internet.org - Multis bringen den Frieden in die Welt

14.09.2013 um 14:25
Internet kann schon sehr hilfreich und unterhaltend sein aber zugleich auch wie ein Gefängnis.


melden

Internet.org - Multis bringen den Frieden in die Welt

14.09.2013 um 14:57
Fast alles was die Menschheit erfunden hat, hat immer zwei Seiten der Medaillie.
So auch das Internet.
Weltfrieden gibt es nicht, wenn ein paar Unternehmen zusammenschliessen für eine gute Sache.
Die Menschen sind so vielseitig, sie haben verschiedene Bedürfnisse und Handlungen.

Ein satter Mensch ist friedlich und nicht ein "gebildeter".
Was nützt das Internet, wenn derjenige nicht einmal einen Anschluss geschweige den eine Behausung hat?

Ein bisschen mehr Frieden in der Welt wäre schon schön, da braucht es aber schon noch mehr, als ein Internet.


melden
Anzeige
earthnow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Internet.org - Multis bringen den Frieden in die Welt

14.09.2013 um 15:23
die schreiben doch auch das man für Nahrung Bildung und medzin sich nicht sorgen müssen sollte. (bzw dazwischen Wählen)

auch möchte so mancher gar nicht weiter gebildeter sein, da dies ja meist auch mit größerer Verantwortung einher geht.

in Deutschland ist die Bildung auch schon vor dem Internet für uns gesichert gewesen und das zum teil kostenlos. Bibliotheken kosten nix(zumindest wenn man vor ort liest) und sozialschwachen wird eine gez-befreiung mit an die Hand gegeben.

@Dr.AllmyLogo
zum satten menschen möchte ich kurz anmerken, dass satte menschen auch keinen grund haben an ihrem leben was zu ändern bzw. sich zu engagieren.

es gibt auch hier in Deutschland noch ne menge leute die es sich lieber zu hause gemütlich machen.

kindergärtner und erzieher werden in ihren Ausbildungen darauf hingewiesen und vorbereitet, dass sozialerziehung aggressiv machen kann, nen süsses Beispiel dazu gibt es gerade in der Werbung, ich weiß gerade nicht wofür, aber da wird irgendwie gesprochen mit, du brauchst so und so viel tage bis, und so und so viel tage bis du dann doch mit uns teilst.

es ist eben nicht von anfang an in uns veranlagt sozial oder füreinander dazusein und wenn man diese Gegebenheit, dieses Phänomen mal in die große welt "hochrechnet" und dabei noch bedenkt wo wir vor einem Jahrhundert noch gewesen sind, finde ich dass, was die Menschheit bis heute geschafft hat doch sehr bemerkenswert und lobenswert.

jemand der sich sozial engagiert hat, zweimal lob verdient, einmal für den sozialen akt und einmal für die Selbstüberwindung oder wie sich das sonst nennt, das ist meine Meinung

ein bißchen mehr frieden und Verständnis wünsch ich mir natürlich auch


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
334 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden