Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bahn bekommt so viele Beschwerden wie nie zuvor

12 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutsche Bahn
Seite 1 von 1
nasirjones
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bahn bekommt so viele Beschwerden wie nie zuvor

30.12.2013 um 09:42
Kunden platzt der KragenBahn bekommt so viele Beschwerden wie nie zuvor
Montag, 30.12.2013, 04:58

Nie zuvor haben sich so viele Menschen über das Bahnfahren beklagt wie dieses Jahr. Über 3000 Beschwerdeanträge gingen bisher ein, die meisten wegen Verspätungen und Ausfällen. Doch die Bahn redet sich aus der Verantwortung.
Die für Bahnfahrer zuständige Schlichtungsstelle hat offenbarnoch nie so viele Beschwerden verzeichnet wie in diesem Jahr. Bis 20. Dezember seien schon 3257 Schlichtungsanträge von Bahnreisenden eingegangen - gut 50 Prozent mehr als die 2112 im vergangenen Jahr, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" vom Montag. Überwiegend gehe es um die Deutsche Bahn AG, die aber auch den mit Abstand größten Marktanteil habe, sagte der Geschäftsführer der Stelle, Heinz Klewe, dem Blatt.
In knapp der Hälfte der Fälle hätten Kunden sich über Verspätungen und Zugausfälle geärgert. In rund jedem dritten Beschwerdefall habe es Probleme mit dem Ticket gegeben. Jede vierte Beschwerde betraf den Service, etwa weil der Erste-Klasse-Wagen fehlte oder weil es an Hilfe für Menschen mit Gehbehinderung mangelte. Viele Beschwerden beinhalteten mehrere Kritikpunkte gleichzeitig. Klewe sagte: "Weit mehr als 80 Prozent unserer Schlichtungsvorschläge wurden sowohl von den Reisenden als auch von den Verkehrsunternehmen akzeptiert."

Was haltet Ihr davon? Schlechter Service, unverhälnismäßige Preiserhöhung, unfreundliches Personal.

Seid Ihr mit der Deutschen Bahn zufrieden?

Quelle: http://www.focus.de/reisen/beschwerden-zugreisende-hoechststand-deutsche-bahn-viele-beschwerden-deutsche-bahn-rekord-kunden-veraergert-10_id_3509291.html


melden
Anzeige
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bahn bekommt so viele Beschwerden wie nie zuvor

30.12.2013 um 09:53
bisher war ich immer zufrieden bis auf 1x, viel schlimmer find ich die Bullen die meinen einen kontrollieren zu müssen 1 Minute bevor der Anschlusszug losfährt und das man an Automaten nur begrenzt mit Kleingeld bezahlen kann jedoch meistens sein Wechselgeld in 5 Cent Stücken zurück bekommt..


melden

Bahn bekommt so viele Beschwerden wie nie zuvor

30.12.2013 um 10:37
ist doch klar das die bahn die vorwürfe von sich weisen.die wahren schuldigen sind die kunden, sie wissen doch,dass die bahn unzuverläßig ist.

somit sind doch alle beschwerden hinfällig, die kunden haben sich einfach nicht auf die vorhandenen verhältnisse eingestellt.

die bahn könnte somit den vorwurf gegen ihre kunden erheben, dass die kunden unflexibel sind.
das tut die bahn aber nicht, um des lieben friedenswillen.

*ironiemodus aus*


melden

Bahn bekommt so viele Beschwerden wie nie zuvor

30.12.2013 um 14:30
Sie müssen sich nicht verwundern, wenn soviel daneben geht.
Es werden immer mehr Züge eingesetzt, das Streckennetz mehr ausgebaut, mehr Passagiere.
Im Gegenzug werden Personal abgebaut, die Serviceleistungen, die Fachkräfte.

Irgendwo muss doch die DB Einsparungen machen, zu Gunsten der Bahnreisenden.


melden

Bahn bekommt so viele Beschwerden wie nie zuvor

30.12.2013 um 14:34
Ich fahre nur selten mit der Bahn. Meistens nur mit der S-Bahn in die Nachbarstadt. Und die fährt in der Regel zuverlässig. Wahrscheinlich kennen aber einige das Mainzer Stellwerk. Es ist unterbesetzt. So kaputtgespart, dass sogar mal der Bahnverkehr eingeschränkt bzw. ausgefallen war.

Gab auch mal einen Beihnaheunfall. http://www.swr.de/zur-sache-rheinland-pfalz/bahnchaos/-/id=7446566/nid=7446566/did=11570106/1n96t3u/index.html

Meine einzige große Zugverspätung über eine Stunde hatte ich wegen eines Personenschadens. Selbstmord, wie später rauskam.


@Dr.AllmyLogo
Du hast es richtig getroffen. Heutzutage sparen viele Unternehmen am Personal und Fachkräften. Die Deutsche Bahn ist das einzige Unternehmen, an dem das die deutschen Bürger persönlich spüren. Ist doch klar, dass bei der Bahn die Wut größer ist als bei anderen Unternehmen.


melden

Bahn bekommt so viele Beschwerden wie nie zuvor

02.01.2014 um 13:42
Also ich bin zu 60-70% mit der Bahn zufrieden. Verspätungen, Ausfall, inkompetente Kontrolleure, überfüllte Züge, hohe Preise etc. sind aber wirklich ziemlich nervig.


melden

Bahn bekommt so viele Beschwerden wie nie zuvor

02.01.2014 um 17:42
CthulhusPrison schrieb:inkompetente Kontrolleure
Kontrolleure müssen das Aussehen mehrerer Hundert Fahrkarten kennen. Da es Sondertickets, Gruppentickets, Spartickets, Zeittickets und was weiß ich noch für verschiedene Dinger gibt, kommt schon ein ganzer Haufen hinzu. Einige sind noch kombinierbar.
Dann kann man meist noch bei städtischen Verkehrsbetrieben Fahrkarten für die Bahn kaufen. Die haben andere Fahrscheinrollen und Sicherheitsmerkmale. Dazu kommen noch Veranstaltungen, deren Eintrittskarten als Ticket gelten und Flugtickets, mit denen man oft die Bahn benutzen darf. Bei manchen muss man noch den Ausweis dazu zeigen.

Das ist ein gewaltiger Haufen an Fahrkarten und Dokumenten. Jeder wäre bei dieser komplizierten Fahrkartenpolitik überforderd.
So schön und praktisch sie auch für Fahrgäste sind, am Ende hat man damit nur Ärger, da es einfach viel zu viel ist.


melden

Bahn bekommt so viele Beschwerden wie nie zuvor

03.01.2014 um 21:22
Die Bahn AG ist doch selbst dran schuld , da geht es schon mit der geänderten Wagenreihung bei IC , EC und ICE Zügen los , was besonders spassig ist , wenn dies erst kurz vor Einfahrt der Zuges angezeigt wird . Weiter geht es , das man einfach einen Ersatzzug mit anderer Zugnummer einsetzt , somit Reservierungen keine Gültigkeit mehr haben , ist besonders spassig auf vielgenutzte Strecken wie etwa HH-Berlin , Berlin-Frankfurt , Kassel-Fulda- Würzburg , München-Augsburg-Ulm usw usw . . Von den Betriebseinschränbkungen bei der Berliner S-Bahn (2009) will ich garnicht erst anfangen .


melden

Bahn bekommt so viele Beschwerden wie nie zuvor

03.01.2014 um 21:27
Das größte Problem, das die Bahn hat, ist der Einstellungsstopp, der vor 10 Jahren unter Mehdorn geherrscht hatte. Die haben z.B. Azubis eingestellt, aber nicht übernommen. Und auf Grund dieser Situation merkt man, das genau diese Generation, die nicht eingestellt/übernommen wurde fehlt.


melden
popcorncandy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bahn bekommt so viele Beschwerden wie nie zuvor

17.01.2014 um 07:13
Bin viele Jahre auf die Bahn angewiesen gewesen auch auf größeren Strecken. Die DB ist zu 70% eine pure Zumutung. Das allerschlimmste aber ist, daß sie von ihrem schlechten Service wissen und nichts, rein gar nichts dagegen unternehmen. Man hat sogar den Eindruck als würde es immer schlimmer und daß es ihnen am Arsch vorbeigeht mit einem arroganten Lächeln auf dem Gesicht und der nächsten Preiserhöhung in der Hand. ^^

Was ich mir wirklich wünsche ist, daß mal irgendein multimilliardenschwerer Investor aus lauter Jux und Dollerei auf die Idee kommt der Bahn mit einer richtigen Alternative das Geschäft zu nehmen.
Monopole sind einfach nur mies. Ich meine, das mit der Post ist zwar größenmäßig kein Vergleich, aber damit hat es ja auch geklappt. Es wird echt Zeit für ne richtige Alternative, die auch mithalten kann.


melden

Bahn bekommt so viele Beschwerden wie nie zuvor

19.01.2014 um 23:27
Die Preise sind wirklich überteuert für den Service. Ich find es echt kacke, das die s-bahn kein vorrecht hat und ich meinen Anschluss verpasse und somit meistens 1 1/2 stunden nach hause brauche für die strecke wiesbaden mainz. Klar bin ich günstiger dran als mit auto aber mittlerweile 140 euro für ne monatskarte? grrrrr
trotz allem Komfort find ich das übelst.


melden
Anzeige

Bahn bekommt so viele Beschwerden wie nie zuvor

21.01.2014 um 21:46
seit 4jahren bin ich fast täglich mit der Bahn unterwegs, in der Zeit gabs immer mal wieder Verspätungen, die meisten im 5-Minuten-Rahmen, andere wiederum sehr extrem, was dann in zugausfällen endete. Letztere kann ich aber auf ne Hand voll runterbrechen.
Is auch nur ne RB/RE-Linie, auf Fernstrecken sieht das ja leider anders aus.
Wer mich persönlich sehr aufregt, ist die DB-Sicherheit, wobei das auch nur für nen Teil der Leute gilt.
Hab schon des öfteren, grad im s-Bahnverkehr, mitbekommen, wie nach guter alter Sitte racial profiling durchgeführt wurde, welches, falls es der ein oder andere noch nicht wissen sollte, gesetzlich verboten ist.
Kann aber auch von ihren schnieken Reichsbahn2.0-Uniformen her rühren.


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
103 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gesunde Werte24 Beiträge