weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Münchhausener-syndrom

17 Beiträge, Schlüsselwörter: Münchhausener-syndrom
Seite 1 von 1
chucky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Münchhausener-syndrom

26.02.2005 um 11:18
Hi Leute,

Ich wollte euch mal fragen was ihr zum Münchhausener-syndrom* haltet??


*Münchhausener-syndrom; (bsp.) es ist eine krankheit, wo die mutter eines Kindes andauertn denk, das kind sei irgendwie krank, und deshalb rennt sie fast jeden tag zum artz mit ihm/ihr,....obwohl das kind vollkommen gesund ist!!

Ich kenn niemanden der so ne krankheit hat, außer vllt die Mutter von Eminem........was haltet ihr von dieser krankheit????


Cya.

Auf Rechtschreibfehler übernehme ich keine Haftung :P


melden
Anzeige

Münchhausener-syndrom

26.02.2005 um 11:22
mutter sucht aufmerksamkeit über die eingeildetetn krankheiten des kindes und erzeugt diese regelmäsig auch selbst..............schlimme sache das...............
aber heisst das net anders?.............................

Fairness ist die Kunst, sich in den Haaren zu liegen, ohne die Frisur zu zerstören. (Gerhard Bronner)
"Sir, we are surrounded!!" "exellent, we can attack in every direction!!"


melden
darius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Münchhausener-syndrom

26.02.2005 um 11:23
@chucky


wolltest du einfach mal so zum wochenende einen cool klingenden thread eröffnen,
oder hast du beim googlen nur das erste suchergebnis für deine tolle erläuterung des M.S. benutzt?


zweifelnde Grüsse

Darius



"Nur weil ich absolut ungern kämpfe, heißt das nicht, daß ich es nicht kann."


melden

Münchhausener-syndrom

26.02.2005 um 11:24
Münchhausen-by-proxy-Syndrom (MSbP) <---- so heist das !!!!

Fairness ist die Kunst, sich in den Haaren zu liegen, ohne die Frisur zu zerstören. (Gerhard Bronner)
"Sir, we are surrounded!!" "exellent, we can attack in every direction!!"


melden
sabrina^
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Münchhausener-syndrom

26.02.2005 um 11:25
es gibt auch ein münchhausen sxndrom , da schlägt die mutter ihr kind und gehauptet es sei gefallen , schrecklich , wie kann man nur so krank sein .

______________________________
Wer kämpft kann verlieren , wer nicht kämpft , hat schon verloren .
______________________________
Ai shite imasu


melden
chucky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Münchhausener-syndrom

26.02.2005 um 11:25
@the_shadow

ne die krankheit heißt wirklich so.


@darius

eigentlich net, ich hab mal ne reportage über emienm gesehen, da würde halt auch über die mutter geredet, und von ihrer krnakheit.

Auf Rechtschreibfehler übernehme ich keine Haftung :P


melden
wonko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Münchhausener-syndrom

26.02.2005 um 11:26
irgendwie ne doofe frage.. "was haltet ihr von dieser krankheit???? "

was hälst du von aids?
hm, ja coole sache das...

was sollma denn bitte davon halten?
schomal ne "tolle" krankheit gehabt?

Rauswieseln muss man lernen. Das unterscheidet uns von den Tieren - dem Wiesel ausgenommen.
Ich bin meine eigene Bewegung
viva la bavaria


melden
chucky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Münchhausener-syndrom

26.02.2005 um 11:27
@the_shadow

das ist vllt die langere name der krankheit, es wird halt mit "Münchhausener-syndrom", abgekurzt, aber jetzt lass uns net streiten wie krankheit wirklichg heißt.

Auf Rechtschreibfehler übernehme ich keine Haftung :P


melden
chucky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Münchhausener-syndrom

26.02.2005 um 11:29
@wonko

wenn du denkst das es ne dumm frage ist, warum antwortest du dann überhaupt????

Auf Rechtschreibfehler übernehme ich keine Haftung :P


melden

Münchhausener-syndrom

26.02.2005 um 11:32
wer streitet denn ;)

is nur so , dass sich münchhause-syndrom mehr auf simulanten bezieht.....das mit mama und kind is ne sonderfom.......

Münchhausen-Syndrom (benannt nach dem "Lügenbaron") bezeichnet nach Richard Asher (The Lancet, 1951) ein Fehlverhalten, indem der Patient Beschwerden erfindet und meist plausibel und dramatisch präsentiert, um Zuwendungen und Aufmerksamkeit in Krankenhäusern zu erhalten.

Eine besondere Form - nämlich ein Münchhausen-by-proxy-Syndrom (MSbP) - liegt vor, wenn Eltern oder sonstige Aufsichtspflichtige eines Kindes oder Anvertrauten diese als Symptomträger präsentieren, häufig einhergehend mit manipulativer Einwirkung, sprich Kindesmisshandlung.

Das Münchhausen-Syndrom kann als eine Untergruppe der Pseudologia phantastica (Anton Delbrück, 1891) betrachtet werden.

Fairness ist die Kunst, sich in den Haaren zu liegen, ohne die Frisur zu zerstören. (Gerhard Bronner)
"Sir, we are surrounded!!" "exellent, we can attack in every direction!!"


melden
wonko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Münchhausener-syndrom

26.02.2005 um 11:36
hab ich denn auf deine frage geantwortet?

Rauswieseln muss man lernen. Das unterscheidet uns von den Tieren - dem Wiesel ausgenommen.
Ich bin meine eigene Bewegung
viva la bavaria


melden
chucky
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Münchhausener-syndrom

26.02.2005 um 11:36
@the_shadow

sag ich doch :P

Auf Rechtschreibfehler übernehme ich keine Haftung :P


melden

Münchhausener-syndrom

26.02.2005 um 11:40
davon mal abgesehen sehe ich solche fehlverhalten an schutzbefohlenen als ernstes problem an.....psychos machen ihre kinder zu psychos........is ja nich nur bei den oben genannten so.........

Fairness ist die Kunst, sich in den Haaren zu liegen, ohne die Frisur zu zerstören. (Gerhard Bronner)
"Sir, we are surrounded!!" "exellent, we can attack in every direction!!"


melden

Münchhausener-syndrom

30.08.2005 um 22:14
Münchhausen-by-proxy-Syndrom


Das Münchhausen-by-proxy-Syndrom oder Münchhausen-Stellvertretersyndrom ist eine Form der Kindesmisshandlung, bei der Erwachsene bei Kindern Krankheiten vortäuschen und eine medizinische Behandlung verlangen. Es kann hierbei auch zum Tod des Kindes kommen.

Dieses außergewöhnliche Verhalten kommt relativ selten vor (die Literatur zählte seit der ersten Beschreibung durch Roy Meadow im Jahre 1977 einige hundert Fälle weltweit). Auffällig ist, dass dieses Verhalten fast ausschließlich Frauen (in der Regel Mütter) zeigen, die zudem in ihrem sonstigen Erziehungsverhalten als fürsorgend beschrieben werden. Es ist auch wichtig anzumerken, dass hinter diesem Verhalten keineswegs ein psychiatrisches Krankheitsbild steckt (auch wenn einzelne betroffene Personen weitere Auffälligkeiten zeigen).

Man vertritt im Allgemeinen die Ansicht, dass dieses Verhalten zur Erregung von Aufmerksamkeit im sozialen Umfeld dient. Es soll der Eindruck der aufopferungsvollen Mutter erweckt werden, die mit Hingabe gegen die Krankheiten ihres Kindes ankämpft.

Zu den vorgetäuschten Krankheiten gehören häufig in der ärztlichen Praxis nicht beobachtbare Symptome wie z.B. Anfälle. Es kommt aber auch vor, dass Mütter Kinder bewusst vergiften, um bestimmte Symptome hervorzurufen. Viele der Betroffenen haben ein relativ gutes medizinisches Fachwissen und können zu der erfundenen Krankheit auch auf Befragung die dazugehörigen Anzeichen nennen, so dass der Charakter der "Krankheit" nicht auffällt und nur die Häufung der Arztbesuche und die Beharrlichkeit, mit der eine Behandlung eingefordert wird, zu Misstrauen führt.

Eine sichere Diagnostik oder klinisch erprobte Behandlung des Münchhausen-by-proxy-Syndroms gibt es angesichts der geringen Fallzahlen nicht. Bei einem entsprechenden Verdacht ist es für die behandelnde Praxis deshalb sinnvoll, in Fachkreisen oder Kinderschutzeinrichtungen Unterstützung für ein mögliches Vorgehen zu suchen. Es ist zudem zu beachten, dass auch eine Falschbeschuldigung sehr tiefgreifende Konsequenzen für die Betroffenen hat, entsprechend umsichtig sollte mit einem Verdacht umgegangen werden.

Das Münchhausen-by-proxy-Syndrom ähnelt dem Münchhausen-Syndrom, bei dem ein Mensch bei sich selbst eine Krankheit vortäuscht.

In letzter Zeit haben Experten die Existenz des Münchhausen-by-proxy-Syndroms massiv in Zweifel gezogen. Der Entdecker Meadow muss sich gegenwärtig einer Untersuchung durch die britischen Aufsichtsbehörden stellen. [Die Untersuchung steht in keinem Zusammenhang zum Münchhausen Syndrom, sondern bezieht sich auf ein Gerichtsgutachten das die Wahrscheinlichkeit von 2 SIDS Fällen in einer Familie beleuchtet]


Man kann nicht alles haben und je weniger man will, desto besser geht es einem.


melden

Münchhausener-syndrom

30.08.2005 um 22:16
Münchhausen-Syndrom


Münchhausen-Syndrom (benannt nach dem "Lügenbaron") bezeichnet nach Richard Asher (The Lancet, 1951) ein Fehlverhalten, indem der Patient Beschwerden erfindet und meist plausibel und dramatisch präsentiert, um Zuwendungen und Aufmerksamkeit in Krankenhäusern zu erhalten.

Sonderformen: Münchhausen-Stellvertreter-Syndrom

Eine besondere Form - nämlich ein Münchhausen-by-proxy-Syndrom (MSbP) - liegt vor, wenn Eltern oder sonstige Aufsichtspflichtige eines Kindes oder Anvertrauten diese als Symptomträger präsentieren, häufig einhergehend mit manipulativer Einwirkung, sprich Kindesmisshandlung.

Das Münchhausen-Syndrom kann als eine Untergruppe der Pseudologia phantastica (Anton Delbrück, 1891) betrachtet werden.

Kritik

Im Jahre 2004 werden einige kritische Stimmen laut, die daran zweifeln, ob es diese Krankheit überhaupt gibt.

Berühmte Beispiele

Seinen Angaben zufolge litt die Mutter des Rappers Marshall Mathers (Eminem) am Münchhausen-by-proxy-Syndrom, was dazu führte, dass er in seiner Kindheit oft im Krankenhaus war.


Man kann nicht alles haben und je weniger man will, desto besser geht es einem.


melden

Münchhausener-syndrom

30.08.2005 um 22:17
Copy an Paste Alarm!


Also dieses Syndrom ist schrecklich, wenn eine Mutter ihrem Kind krankheiten zuredet etc, dass schadet dem Kind und seiner Entwicklung enorm.

We judge a book by its cover
And read what we want
Between selected lines
alle Tippfehler © by Oxayotel "Mr. Allmy 05" 2004-2005


melden
Anzeige
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Münchhausener-syndrom

31.08.2005 um 07:25
Mir ist das schon genannte Münchhausen-Stellvertreter-Syndrom schon länger bekannt. Es ist für mein Empfinden in seinen möglichen Auswirkungen wohl eine der schlimmsten Formen von kompensieren des eigenen mangelnden Selbstwertgefühls !

Auch bei diesem Syndrom liegt bei dem Elternteil (wobei die Prozentzahl der Mütter bei den bekannten Fällen immer noch überwiegt), der das Kind "missbraucht" eine Form von Persöhnlichkeitsstörung vor.

Unter diesen Müttern gibt es sogar einige, die selbst medizinische Kenntnisse haben (die z.B. Altenpflegerinnen, Krankenschwestern oder Arzthelferinnen sind) und diese Kenntnisse dazu verwenden dem Kind körperliche Symptome zu verursachen wie z.B. bewusst hervorgerufene Entzündungen, Vergiftungen, Fieber usw. Diese Mütter zeigen sich gegenüber dem Klinikpersonal oder dem Arzt zudem sie mit ihren Kindern gehen dann als sorgenvolle und fürsorgliche Mutter. Sie missbrauchen das Kind für ihre eigene Selbstbstätigung. Diese Erkrankung ist sehr komplex und wird häufig nicht sofort erkannt, da die Elternteile die an diesem Syndrom erkrankt sind meist auch sehr geschickt sind um zu vertuschen, dass das Kind eigendlich nicht wirklich krank ist, sondern die Symptomatik welches es aufweist "hausgemacht" ist. Mitunter gab es auch schon Todesfälle unter den Kindern die dann nicht rechtzeitig aus den betreffenden Famlilien entfernt wurden. Elternteile mit Münchhausen-Stellvertreter-Syndrom sollten sowie bekannt ist, dass dieses Syndrom vorliegt selbst in ärztlich, therapeutische Behandlung oftmals besteht aber keine Einsicht der Eltern für diese Notwendigkeit.

Hintergründe für die Entwicklung dieser Störung liegen häufig in der Lebensgeschichte der MSS-Elternteile selbst begründet, die teilweise als Kind selbst Opfer einer Art von Missbrauch waren.

Wie gesagt es ist nicht einfach nachzuweisen, wenn die Elternteile wirklich medizinische Kenntnisse haben und die eigendlichen Ursachen der Erkrankungen der Kinder geschickt verheimlicht werden und kein Unrechtsbewusstsein bei Müttern oder Vätern vorliegt, die ihre Kinder körperlich manipulieren (gabe von Medikamenten, Giften oder auch herbeigeführte Verletzungen die nicht abheilen, da diese ebenfalls manipuliert wurden). Es ist für mein Dafürhalten eine Erkrankung die behandelt gehört...zumindest ist dies meine Meinung, denn urteilen über diese Frauen und Männer will ich nicht, da wie gesagt bei ihnen die eigendliche Störung vorliegt und erst geklärt werden sollte, was dazu führte, dass sie ihre Kinder als Mittel zum Zweck missbrauchen. Eine sofortige Entfernung der Kinder aus dem Familienumfeld ist aber wenn nachgewiesen werden kann, dass es sich um MSS handelt absolut erforderlich !

Lg Sis



Gegensätze müssen sich nicht abstossen, vielmehr gewinnt man, wenn man andere Ansichten zulässt, sich selbst erkennt und wertfrei überlegt ob nicht beide Seiten ihre Berechtigung haben...

Sis


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
352 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden