Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

selbstversuch:D

19 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Folgen Von Schlaflosigkeit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Diese Diskussion wurde von Dr.AllmyLogo geschlossen.
Begründung: Bitte besser ausarbeiten, nur zwei Sätze geht nicht.
Seite 1 von 1

selbstversuch:D

02.06.2015 um 19:30
Guten tag liebe All mystery gemeinde heute würde ich gerne von euch wissen
Wie ihr zu dem Thema Schlaflosigkeit und dessen folgen steht:D


1x zitiertmelden

selbstversuch:D

02.06.2015 um 19:31
Schlafentzug am Stück?


melden

selbstversuch:D

02.06.2015 um 19:31
sterben und sterben lassen oder?


melden

selbstversuch:D

02.06.2015 um 19:34
Ja am stück:D


melden

selbstversuch:D

02.06.2015 um 19:35
tja, ohne schlaf stirbst du.


melden

selbstversuch:D

02.06.2015 um 19:37
Ich denke eher in die richtung einbildung:) also ob das Gehirn sachen dann nichtmehr so leicht verarbeiten kann?:)


melden

selbstversuch:D

02.06.2015 um 19:38
Nach ner Zeit hast du Halluzinationen O.o


melden

selbstversuch:D

02.06.2015 um 19:38
Über wie viele Stunden reden wir hier?


melden

selbstversuch:D

02.06.2015 um 19:39
Keith Richards Record (nach eigener Aussage) besteht in 9 Tagen ohne Schlaf.
"nach dem dritten Tag kommt nochmal ein besonderer Kick"


So sehr ich Richards auch sonst bewundere, ich schlafe lieber jede Nacht


melden

selbstversuch:D

02.06.2015 um 19:43
Reden wir lieber über Tage:D
Hatte so an 2 gedacht da 2 tage ja schon reichen müssten:D


melden

selbstversuch:D

02.06.2015 um 19:44
Du bekommst Halluzinationen und hörst Dinge die du nicht hören möchtest. ;)
Bei mir hat’s schon nach 2 Tagen funktioniert, war eine seltsame aber doch interessante, nicht geplante, Erfahrung.


melden

selbstversuch:D

02.06.2015 um 19:44
Gabs da nicht auch mal jemanden der 11 Tage dauerbetrieb hatte?:D


melden

selbstversuch:D

02.06.2015 um 19:45
Kann ich dir sagen, 2 Tage reichen nicht für hallus. Du hast schlechte Laune und irgendwann setzen Schmerzen ein. Meist Kopfschmerzen.


melden

selbstversuch:D

02.06.2015 um 19:45
Zitat von mysterypoint51mysterypoint51 schrieb:Guten tag liebe All mystery gemeinde heute würde ich gerne von euch wissen
Wie ihr zu dem Thema Schlaflosigkeit und dessen folgen steht:D
Wie wäre es denn, wenn DU als Diskussionsleiter den ersten Schritt gehen würdest, und DEINE Meinung zum Thema "Schlaflosigkeit und dessen folgen" zum besten geben würdest?


melden

selbstversuch:D

02.06.2015 um 19:48
also ich hatte nach 3tagen haluziantionen!


melden

selbstversuch:D

02.06.2015 um 19:52
Auserdem bekommst du Konzentrationsprobleme.
Von arbeiten kann ich dir abraten.


melden

selbstversuch:D

02.06.2015 um 19:53
Also meine meinung ist das nach ein paar Tagen Schlaflosigkeit der körper anfängt wichtige körperfunktionen stark einzuschränken was zu haluzianationen führt:)


melden

selbstversuch:D

02.06.2015 um 19:53
Wirkt sich doch bei allen anders aus bzw jeder hat seine eigene Schmerzensgrenze wann z.b Hallus einsetzen oder andere Dinge.

Gesundheitlich hat es keine folgen, es gibt höchstens Risiken die eintreten können bei gewissen Menschen.

Kannst ja mal versuchen wie lange du durchhälst, nur würde ich das nicht machen wenn du noch Dinge wie Autofahren oder sowas tun musst weil die Reaktion ab einer gewissen Zeit abnimmt.

Nach 17 Stunden hat man schon eine Reaktionszeit wie mit 0,5 Promille.


melden

selbstversuch:D

02.06.2015 um 19:53
@mysterypoint51

Dauerhafter Schlafmangel führt zu körperlichen Beschwerden (beispielsweise erhöhte Infektanfälligkeit, Kopfschmerzen) und zu psychischen Problemen (beispielsweise Denkstörungen, Müdigkeit, Halluzinationen, Reizbarkeit). Dauerhafter methodischer Schlafentzug wird daher auch als Methode der Folter unter anderem dazu eingesetzt, um klares Denken des Opfers zu unterbinden und um den Willen sowie die Widerstandskraft des Opfers zu brechen und so beispielsweise Aussagen zu erpressen.

Schlafentzug war beispielsweise in der Sowjetunion oder der DDR eine gängige Praxis bei den Verhören von Verdächtigen, die teilweise wie am Fließband von verschiedenen Personen abwechselnd befragt wurden (diese Folter wird auch in Solschenizyns Archipel Gulag geschildert). Kombiniert mit Einschüchterungen, Drohungen, Entzug von Nahrung und Wasser sowie qualvollen Körperhaltungen war es ein weit verbreitetes Druckmittel.

In dem von den USA in Guantánamo betriebenen Gefangenenlager wurde häufig versucht, Häftlinge durch Schlafentzug bei Verhören zur Kooperation zu bewegen. Es kamen verschiedene Methoden zum Einsatz:[5][6]

Verändern der Wach- und Schlafzeiten, z. B. Verlegung der Schlafzeit auf den Tag
Verkürzung der Schlafzeit auf 4 bis 6 Stunden pro Tag über einen mehrwöchigen Zeitraum
Zellenverlegungen alle paar Stunden, Tag und Nacht über ein bis zwei Wochen (frequent flyer program genannt)

Schlafentzug wird auch heutzutage noch oft als Foltermethode angewandt – unter anderem, weil er keine nachweisbaren körperlichen Spuren beim Opfer hinterlässt und auch psychische Schäden als Folgeschäden schwer nachweisbar sind (sogenannte Weiße Folter).

(Wikipedia)

Viel Spass beim Selbstversuch. Spart die Reisekosten nach Guantánamo .


melden

Dieses Thema wurde von Dr.AllmyLogo geschlossen.
Begründung: Bitte besser ausarbeiten, nur zwei Sätze geht nicht.