Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vor- & Nachteile der Wachsamkeit

19 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Schläfer Vorteil, Wachsamkeit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1
quaphytron Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Vor- & Nachteile der Wachsamkeit

01.03.2009 um 14:06
Hallo liebe Allmyanerhirnplatten ;)

da ich durch bekloppte Umstände lange Zeit übelst wachsam sein musste, und für mich erstmal festgestellen musste, dass es als Mensch doch besser&vor allem lustiger ist, in gewissen Maßen tagsüber Schlafzuwandeln, wollte ich Euch mal fragen, welche Vorteil es bringt, wacher zu sein, wie andere?

In einigen Religionen wird ja Wachsamkeit gehuldigt und so weiter, aber ist es wirklich so toll, wach zu sein? Wozu seit Ihr denn eigdl. wach? Irgendwie bin ich in meinen Träumen manchmal sogar wacher... sowas kann man bewusst erlernen, i think so.

Also lange Rede kurzer Sinn, welchen Vorteil haben Wacheree gegenüber Schläfern? Und welchen Nachteil natürlich. Was bevorzugt Ihr für nen Zustand?
(Oder ist es doch der Mittelweg? (und wo ist die Mitte?))

MFG


1x zitiertmelden

Vor- & Nachteile der Wachsamkeit

01.03.2009 um 14:09
@quaphytron
Was ist Wachsamkeit ?


melden
quaphytron Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Vor- & Nachteile der Wachsamkeit

01.03.2009 um 14:10
hehe, der war gut, Du Schnarchnase ;) ne, ist doch klar was gemeint is, nee?


melden
quaphytron Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Vor- & Nachteile der Wachsamkeit

01.03.2009 um 14:11
oder von mir aus des WACHZUSTANDES arg*


melden

Vor- & Nachteile der Wachsamkeit

01.03.2009 um 14:16
@quaphytron
:D
Wachsamkeit in Leben ist sicherlich gut um einige Gefahren rechtzeitig zu erkennen.
Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit.


melden
quaphytron Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Vor- & Nachteile der Wachsamkeit

01.03.2009 um 14:21
Jupiterhead
Okay, angenommen es wird ein Kind in eine neue Welt hineingeboren, wo es keine Gefahren ibt, ja ich weiss, Utopisch wie sau, aber dann braucht es doch nicht wach zu sein, in dem Deinigen BeispielsSinne öhmm :D

#siehst Du auch einen Nachteil, ich beneide manchmal ein wenig, die die "Tagsüber Schlafwandeln" *g*


1x zitiertmelden

Vor- & Nachteile der Wachsamkeit

01.03.2009 um 14:29
@quaphytron
Du musst mehr in die Materie hineinkommen um mir ein Bild zu machen.Man kann ja nicht im Wachkomma durch das Leben gehen. :D


melden

Vor- & Nachteile der Wachsamkeit

01.03.2009 um 14:35
@quaphytron
Zitat von quaphytronquaphytron schrieb:Okay, angenommen es wird ein Kind in eine neue Welt hineingeboren, wo es keine Gefahren ibt, ja ich weiss, Utopisch wie sau, aber dann braucht es doch nicht wach zu sein
Wenn es nicht wach ist kann es nicht essen, nichts trinken, keine sozialen Kontakte aufbauen und auch nichts von der Welt kennen lernen.

Oder was meinst du mit "Wachsamkeit"?


melden

Vor- & Nachteile der Wachsamkeit

01.03.2009 um 14:52
Zitat von quaphytronquaphytron schrieb:da ich durch bekloppte Umstände lange Zeit übelst wachsam sein musste
@quaphytron
So geht es nicht nur dir, es gibt ja auch Leute wie mir und vielen anderen Personen, die z.B Nachtshcicht machen müssen! Der Körper ist nur eine bestimmte Zeit mitten in der Nacht zu Hochtouren bereit. Zwischen 2 - 3 Uhr, ist der Köper auf dem tiefsten Stand und die Konzentration nimmt unwahrscheinlich ab, man fühlt sich matt/müde/schlaff. Die ist sogar wissenschaftlich belegt! Um es auf den Punkt zubringen: Es gibt keinen Nachteil der Wachsamkeit, weil man hochkonzentriert ist, was man bei anderen Zustanden wohl kaum erreicht...


melden

Vor- & Nachteile der Wachsamkeit

01.03.2009 um 14:55
Es scheint ihm eher, um ein anderes Wort zu benutzen, um den Grad der Bewußtheit zu gehen, mit der man durch das Leben wandelt. Wer sich keine Sorgen machen muß, ist morgens auf dem Weg zur Arbeit doch eine Art Zombie, oder einfach weniger bewußt, um die selben Worte zu nutzen.


melden

Vor- & Nachteile der Wachsamkeit

01.03.2009 um 15:10
...ich bin auch immer noch am überlegen...wie das hier gemeint ist...mit der Wachsamkeit...


melden
quaphytron Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Vor- & Nachteile der Wachsamkeit

01.03.2009 um 18:06
@moredread

Jo, so könnte man es auch sehr gut umschreiben, offenbar ist es nicht unbedingt notwendig, hellwach zu sein, um glücklich zu werden, im Gegenteil, wenn Du hellwach bist, so weltmeisterlich, kannst Du die Abwesenheit, bzw. das von Dir erwöhnte Zombiehafte Bewusstsein, schwieriger ertragen oder? also ich sehe in weniger Bewusstsein einige Vorteile, so nach dem Motto, Bewusstsein zu verschenken, was soll ich damit? :D


melden

Vor- & Nachteile der Wachsamkeit

01.03.2009 um 19:12
hm meinst du vielleicht auch die Auffassung. Zudem es auch davon abhängt inwieweit der Mensch mit sich selbst beschäftigt ist? Was er nun wahrnimmt oder auch nicht?


melden

Vor- & Nachteile der Wachsamkeit

01.03.2009 um 19:21
@quaphytron
Du solltest vielleicht etwas konkreter werden, was Du genau mit Wachsamkeit meinst, sonst kann man das Thema nur schwer beackern.
Du schreibst etwas von bekloppten Umständen, aber was soll man sich darunter vorstellen?
Es könnte ja beispielsweise sein, dass Du was mit Aischa hattest und ihr Ehemann Ali davon erfahren hat und Dir jetzt an die Gurgel will oder aber Dir ist ganz einfach die Knete für das Gras/Schnupfpuder/... ausgegangen. Beides führt wahrscheinlich zu erhöhter Wachsamkeit, aber die Gründe und die Art der Wachsamkeit ist nicht diesselbe.

Emodul


melden

Vor- & Nachteile der Wachsamkeit

01.03.2009 um 19:25
Hallo,
was ist eine Hirnplatte??
Der Nachteil der Wachsamkeit ist,
sie ist anstrengend.
Der Vorteil ist, man wird seltener überrascht.
Gruß,
Sandra


melden

Vor- & Nachteile der Wachsamkeit

01.03.2009 um 19:38
Was ist hier gemeint ? @quaphytron
Komm ich nicht wirklich hinter..Wachsamkeit im Sinne vom sichernden Schulterblick beim Verlassen des Hauses zB oder im Sinne von nicht schlafen ?

>>da ich durch bekloppte Umstände lange Zeit übelst wachsam sein musste, <<

Welche Umstände ? Speedkonsum oder Bedrohung von aussen ?

Klingt mir alles recht wirr, als hättest du in dem geilen Zustand des Rausches durch Übermüdung geschrieben ^^


melden

Vor- & Nachteile der Wachsamkeit

01.03.2009 um 19:50
Also so wie ich es aufgefasst habe meint er den Zustand des des Nicht-Schlafens. Hoffe ich habe damit Recht @quaphytron

Also ich bin kein Mensch, der lange nicht schlafen kann. Ich werde recht schnell müde und schlafe aber auch sehr gerne ;)

Ich glaub nicht dass es einen Vorteil hat, wenn man Dauerwach ist oder halt lange nicht schläft. Man verliert Konzentration, wird schlapp und kann vieles vielleicht nicht mehr wahr nehmen, was ja unter Umständen auch gefährlich sein kann.

Es muss sich halt die Waage halten, zu viel schlafen tut bestimmt auch nicht gut...


melden

Vor- & Nachteile der Wachsamkeit

01.03.2009 um 19:55
Hier noch mal was Kurzes zu den Auswirkungen von Schlafmangel...

Wikipedia: Schlafmangel


melden

Vor- & Nachteile der Wachsamkeit

02.03.2009 um 15:50
Schlafentzug hat seine zwei Seiten:

Einerseits als Therapie, beispielsweise bei Depressionen, andererseits als Folter.

Aber ich persönlich bin lieber ständig hellwach als dösig.


melden