Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

IT-Millionär John McAfee (67) auf der Flucht!

17 Beiträge, Schlüsselwörter: Mcafee Mord Flucht
Seite 1 von 1

IT-Millionär John McAfee (67) auf der Flucht!

14.11.2012 um 17:42
"Die Polizei wirft McAfee vor, seinen Nachbarn in Belize erschossen zu haben. Die Bluttat soll sich am Samstag in San Pedro Town auf der Insel Ambergris Caye in Belize ereignet haben. Bei dem Opfer handelt es sich um einen ausgewanderten US-Bürger, den Baulöwen Gregory Faull (52)."

"US-Virenschutz-Pionier John McAfee (67) ist auf der Flucht. Die Polizei in Belize sucht ihn wegen Mordes. Immer wieder meldet sich der Multi-Millionär bei dem US-Magazin „Wired“ per Telefon, erzählt wie er flüchtete und warum er sich nicht stellen will.

Seit Tagen wird McAfee von der Polizei gesucht. Doch von Angst und Nervosität ist bei dem Anruf wenig zu spüren. McAfees Stimme klingt gefasst, ruhig und ausführlich antwortet er auf Fragen.

„Warum nehmen sie sich nicht einfach einen Anwalt und gehen zur Polizei“, fragt ihn „Wired“-Reporter Joshua Davis. McAfee bricht in lautes Lachen aus, sagt: „Das hat schon mal einer gemacht, sie haben ihn erschossen.“

"Die Polizei stürmte McAfees Anwesen. Als er die Polizeitruppe habe kommen sehen, habe er sich auf dem Grundstück im Sand eingegraben. Den Kopf habe er mit einem Karton bedeckt, um Luft holen zu können, sagte er „Wired”. „Es war sehr ungemütlich. Aber sie würden mich töten, wenn sie mich finden.”

18 Stunden lang habe er sich auf seinem Grundstück versteckt. Grund: McAfee glaubt gefoltert oder getötet zu werden, falls ihn die Polizei fasst. „Du weißt, was in zentralamerikanischen Gefängnissen passiert, wenn Geständnisse erpresst werden sollen“, sagte McAfee "


"Immer wieder beteuert John McAfee seine Unschuld: „Über den Mord weiß ich nur, dass er (Faull) erschossen wurde.”

Möglicherweise habe der Anschlag ihm gegolten: „Ich dachte, vielleicht sind sie wegen mir gekommen. Sie haben ihn für mich gehalten und sie gingen in das falsche Haus.”

In einem der Gespräche geht es auch um McAfees vier Hunde. "



"Wegen denen gab es immer wieder Streit mit den Nachbarn, auch mit Faull. Freitagnacht seien die Tiere vergiftet worden, so McAfee. Er macht die Küstenwache dafür verantwortlich: „Freitagnacht setzte die Küstenwache eine Gruppe schwarz gekleideter Gangster am Steg des Nachbarhauses ab. Eine halbe Stunde später waren meine Hunde tot.“

McAfee sieht darin einen weiteren Schritt einer staatlichen Kampagne gegen ihn.

Im Frühjahr wurde er beschuldigt, in einem Labor synthetische Drogen herzustellen und nicht genehmigte Waffen zu besitzen. Die Vorwürfe wurden später fallengelassen. "


http://www.bild.de/news/ausland/mcafee/mordverdacht-gegen-it-millionaer-john-mcafee-27185878.bild.html


Ich denke entweder ist der Herr McAfee einfach wegen dem Tod seiner geliebten Hunde durchgedreht und hat ihn abgeknallt der er ist ein großer Komplott gegen ihn. Und keiner hilft ihm.

Was meint ihr dazu?


Gruß kuwet


melden
Anzeige

IT-Millionär John McAfee (67) auf der Flucht!

14.11.2012 um 17:47
Könnte auch eine ausgewachsene Paranoia sein. Ist aus der Ferne natürlich nicht zu beantworten.


melden

IT-Millionär John McAfee (67) auf der Flucht!

14.11.2012 um 18:04
Ich Denk wenn er unschuldig ist und immer noch US Bürger dann hätten die UUUUUSA ihn doch schon Befreit aus seiner Lage oder?


melden

IT-Millionär John McAfee (67) auf der Flucht!

14.11.2012 um 19:03
Ich vertrete ebenfalls die Paranoia-Vermutung, auch wenn die sich unter den momentanen Umständen schlecht beweisen lässt. Ich meine, die Gefägnisse in Südamerika haben wirklich keinen guten Ruf, aber als prominentem US-Bürger dürfte ihm da doch nicht so viel Gefahr drohen, oder?


melden

IT-Millionär John McAfee (67) auf der Flucht!

14.11.2012 um 19:19
In dem Text hört es sich wirklich so an, als wäre er paranoid. Aber da die Bild-Zeitung hier die Quelle ist und andere Zeitung bekanntlich gerne mal hier abschreiben, warte ich erstmal, was da weiterhin drüber bekannt wird.


melden
Prof.Args
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

IT-Millionär John McAfee (67) auf der Flucht!

14.11.2012 um 19:28
Originalquelle:
http://www.wired.com/threatlevel/2012/11/threatlevel_1112_mcafee/

Wenn man sich in einer Reichengegend mit der Nachbarschaft anlegt würde es mich nicht wundern wenn es entsprechend Ärger der anderen Art gibt.


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

IT-Millionär John McAfee (67) auf der Flucht!

14.11.2012 um 20:42
Zugegeben, hört sich schon schräg an. Aber mit Einschätzungen wäre ich doch vorsichtig...

Hab gerad mal so nachgeguckt, wo das überhaupt ist, war mir nicht so gegenwärtig, da ich mich in der Gegend nicht so häufig herumtreibe, und dieses gefunden:




"Belize: Reise- und Sicherheitshinweise vom Auswärtigen Amt

Belize: Reise- und Sicherheitshinweise


Landesspezifische Sicherheitshinweise

Kriminalität

Die Kriminalität ist in den letzten Jahren spürbar gestiegen. Dabei spielen Drogenhandel und –transit eine große Rolle. Auch Touristen können von Gewaltkriminalität, einschließlich bewaffneter Überfälle und Diebstähle, betroffen sein.

Besonders in Belize City und nach Einbruch der Dunkelheit ist Vorsicht geboten. Auch in Touristenzentren ist es ratsam, Wertgegenstände im Hotelsafe zu verwahren und keinen Schmuck zu tragen . Im Notfall kann die belizische Touristenpolizei TPU ( 00501 227 1440) um Hilfe gebeten werden."


Schon nicht ganz ungefährlich dort, scheint mir....



http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/BelizeSicherheit.html


melden

IT-Millionär John McAfee (67) auf der Flucht!

14.11.2012 um 21:09
@peggy_m
Ja, aber diese Warnung bezieht sich ja eher auf Diebe, Räuber, Mörder etc. McAfee meint, aner dasss die Gefahr für sein Leben von den öffentlichen Behörden ausgeht. Das halte ich dann doch für ziemlich konstruiert.


melden
Prof.Args
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

IT-Millionär John McAfee (67) auf der Flucht!

14.11.2012 um 21:13
Sterntänzerin schrieb:McAfee meint, aner dasss die Gefahr für sein Leben von den öffentlichen Behörden ausgeht.
In den Ländern nicht auszuschließen.


melden

IT-Millionär John McAfee (67) auf der Flucht!

14.11.2012 um 21:15
@peggy_m
Ja, wenn man ein x-beliebiger Bürger des Landes ist, vielleicht schon, aber bei McAfee handelt es sich wie gesagt um einen prominenten US-Bürger, da sieht dei Sache wahrschienlich doch ein bisschen anders aus.


melden
Prof.Args
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

IT-Millionär John McAfee (67) auf der Flucht!

14.11.2012 um 21:20
@Sterntänzerin
Meinst Du mich?

In solchen Ländern lässt sich mit Geld vieles erreichen. Wenn man dazu auch noch zwischen Gangstern verkehrt kann man nie wissen wo man landet.

Vll. hatte er nicht nur die reiche Nachbarschaft gegen sich aufgebracht sondern nebenbei auch noch einen Streit mit einem unangenehmen Zeitgenossen vom Zaun gerissen.

Theoretisch ist sowas durchaus möglich, auch wenn ich selbst kein urteil fällen will.


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

IT-Millionär John McAfee (67) auf der Flucht!

14.11.2012 um 21:24
@Sterntänzerin
Prof.Args schrieb:In den Ländern nicht auszuschließen.
@Prof.Args

Ja, ich glaube, @Sterntänzerin meinte dich. Aber ich hätte das so ähnlich auch schreiben wollen.


melden
peggy_m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

IT-Millionär John McAfee (67) auf der Flucht!

14.11.2012 um 21:34
Hier ist noch ein Artikel aus der Financial Times. Besonders der Text nach dieser Überschrift:

Yoga und synthetische Drogen

ist dabei interessant.

Möglicherweise sind ihm auch die selbst gebastelten Drogen nicht bekommen. Wer weiß...


http://www.ftd.de/panorama/leute/:mordfall-mc-afee-von-der-polizei-gesucht/70117322.html


Jedenfalls scheint er in schillernden Kreisen zu verkehren, da ist alles möglich.


melden

IT-Millionär John McAfee (67) auf der Flucht!

17.11.2012 um 20:15
"Jetzt hat sich der Premierminister von Belize zu Wort gemeldet. McAfee solle endlich seinen Mann stehen und sich der Polizei stellen: „Ich will nicht unhöflich sein, aber McAfee scheint extrem paranoid zu sein“, sagte Dean Barrow. „Ich würde sogar meinen: komplett durchgeknallt.“

McAfee meldete sich daraufhin umgehend beim Computermagazin „Wired“: „Wenn ich die Macht des Premierministers hätte und solche Spezialeinheiten wie er befehligen könnte, würde sich Barrow auch verrückt aufführen.“

"Wenige Stunden später mailte McAfee: „Es grassieren Gerüchte, dass jetzt bald der Zugriff erfolgen soll.“

Wo sich McAfee versteckt, ist unklar. Es wird vermutet, dass er sich noch in Belize aufhält. Alle paar Stunden wechselt er eigenen Angaben zufolge Telefon und Aufenthaltsort.

Der IT-Millionär fürchtet, im Knast gefoltert zu werden – wenn man ihn nicht gleich bei der Festnahme umbringe.

McAfee sieht sich als unschuldiges Opfer im Visier von Gangster-Banden, einem korrupten Staat und behördlichen Killer-Kommandos. In einem wirren Manifest erklärte er, Belize würde noch heute die Methoden der Piraten anwenden, die einst in dem Land lebten.

„Sie (die Piraten im 18. Jh., Anm. d. Red.) richteten große Zerstörungen an, raubten die Einwohner aus, zündeten die Häuser an und schändeten deren Frauen.“ Und: „Diese Beschreibung trifft exakt auf den derzeitigen Premierminister und die meisten seiner Kabinettsmitglieder zu.“

McAfee glaubt, er sei den Mächtigen ein Dorn im Auge, weil er den Premierminister vor einigen Monaten einen Lügner genannt habe – und weil er sich weigerte, der Regierungspartei eine Schenkung zukommen zu lassen.

"Sein Fazit: Er habe sich nicht an die Regeln gehalten und werde deshalb verfolgt."

http://www.bild.de/news/ausland/mcafee/mcafee-flucht-belize-mordverdacht-paranoid-27222406.bild.html


melden

IT-Millionär John McAfee (67) auf der Flucht!

17.11.2012 um 20:20
"Unterdessen werden immer mehr Details über McAfees irres Leben in Belize bekannt. Offenbar benahm er sich dort bis zu seiner Flucht selbst wie ein Piraten-Kapitän.


McAfee besitzt ein Anwesen auf der Insel Ambergris Caye vor der Nordostküste des Landes. Am Zaun des Grundstücks hängt ein Schild mit einem rauchenden Colt, warnt mit dem Satz: „Kümmere dich nicht um die Hunde. Vorsicht vor dem Eigentümer!“

In seinem Haus hortete der Yoga-Fan mehrere Gewehre, darunter welche mit Zielfernrohr. Er sei oft mit einer Waffe am Gürtel unterwegs gewesen, berichten Nachbarn. Leibwächter und schöne junge Frauen umgaben ihn.

McAFFEE LEBTE MIT SIEBEN FRAUEN ZUSAMMEN.

Der Virenschutz-Pionier lud demnach fünf Frauen, sowie zwei Ex-Geliebte und deren neue Männern ein, bei ihm zu wohnen.

McAfee in seinem Tagebuch: „Mit einer von ihnen schlafe ich immer noch. Die anderen fünf Frauen teilen das Bett regulär mit mir.“

Der Virenschutz-Pionier lud demnach fünf Frauen, sowie zwei Ex-Geliebte und deren neue Männern ein, bei ihm zu wohnen.

McAfee in seinem Tagebuch: „Mit einer von ihnen schlafe ich immer noch. Die anderen fünf Frauen teilen das Bett regulär mit mir.“

Eine seiner Geliebten, „Amber Two“, sei die Freundin eines inzwischen erschossenen Gangsters gewesen. Dessen Gang habe sie verfolgt, da sie ihren Boss an die Polizei verraten habe. „Rivalisierende Gangs jagen hierzulande andauernd die Freundinnen von Anführern“, so McAfee."

http://www.bild.de/news/ausland/mcafee/mcafee-flucht-belize-mordverdacht-piraten-knarren-maedchen-yoga-27224048.bild.htm...

das beste ist dass sich jemand Amber Two nennen lässt ;-)


melden
NagaSadow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

IT-Millionär John McAfee (67) auf der Flucht!

17.11.2012 um 20:44
Also der Herr McAfee scheint tatsächlich absolut durchgedreht zu sein. Was der sich da
teilweise zusammenreimt, also damit könnte man einen neuen Blockbuster verfilmen

Ich denke mal McAfee hat eine wirklich schwerwiegende Paranoia und aus was für Gründen
auch immer seinen Nachbarn im Wahn erschossen. Vielleicht hielt er ihn für einen Spitzel
der Regierung oder sowas, wer weiß was der sich noch ausdenkt ?


melden
Anzeige
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

IT-Millionär John McAfee (67) auf der Flucht!

17.11.2012 um 23:53
also ich gehör nicht zu denen, die generell alle erklärungen, die sich auf den ersten blick unfassbar anhören, als "paranoid" abtun. ich kann mir schon vorstellen, dass der mann sich feinde gemacht hat und deshalb auf der hut ist. das heißt aber nicht, dass ich ihm blindlings glauben schenke: zum teil klingt es auch nach jemanden, der sich und anderen verzweifelt einreden will, einen angelasteten mord nicht begangen zu haben. aber wie gesagt: so unglaublich das auch alles klingen mag, halte ich es für im rahmen des möglichen.
insbesondere das mit den piraten...
Olde Skull Bones


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
133 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Schlechtes Gewissen24 Beiträge
Anzeigen ausblenden