Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Xavas Skandal-Lied "wo sind sie jetzt"

10 Beiträge, Schlüsselwörter: Xavas Skandal Hidden Track Wo Sind Sie Jetzt
Diese Diskussion wurde von der_wicht geschlossen.
Begründung: Diskussion: Ritualmorde an Kindern
Seite 1 von 1

Xavas Skandal-Lied "wo sind sie jetzt"

15.11.2012 um 16:33
hallo liebe freunde :)

heute morgen bin ich auf einen artikel des "stern" gestoßen. xavier naidoo und kool savas wurden wohl wegen volksverhetzung angezeigt. Der grund hierfür ist der text eines versteckten liedes am ende des albums. ich zitiere einmal:

"Ich schneide Euch jetzt mal die Arme und die Beine abund dann fick ich
Euch in'n Arsch, so wie Ihrs mit den Kleinen macht. Ich bin nur
traurig und nicht wütend. Trotzdem würd ich Euch töten. Ihr tötet
Kinder und Föten und ich zerquetsch Euch die Klöten. Ihr habt einfach
keine Größe und Eure kleinen Schwänze nicht im Griff. Warum liebst Du
keine Möse? Weil jeder Mensch doch aus einer ist.

Wo sind unsere Helfer? Unsere starken Männer? Wo sind unsere Führer?
Wo sind sie jetzt?

Wo sind unsere Kämpfer? Unsere Lebensretter? Unsere Fährtenspürer? Wo
sind sie jetzt?

Die Stadt strahlt. Chaos! Sie treffen sich im Keller und rasten aus
zelebrieren den ??? Schrei. Lasst ihn raus! Wir liefern Dir ein Opfer
gerade nackt im Rausch. Niemand will drüber reden. Wenn die Treibjagd
beginnt, ziehen sie los, um zu wildern. Denn ihr Durst ist unstillbar
und schreit nach nem Kind. Okkulte Rituale besiegeln den Pakt der
Macht. Mit unfassbarer Perversion werden Kinder und Babies
abgeschlachtet. Teil einer Loge, getarnt unter Anzug und Robe. Sie
schreiben ihre eigenen Gebote.

Bruderschaftenrecht austeilen. Sie fühlen sich sicher und überlegen,
posieren vor uns, lächeln ins Blitzlicht, frei von jeglicher Empathie.
Gefühlslose Bestien erklären sich zu Göttern durchs Übertreten von
Grenzen, jonglieren mit der Macht, präsentieren sich auf Bühnen. Doch
sie können nur so lang spielen, wie wir uns nicht informieren. Wo sind
die Kämpfer hin?

Wo sind unsere Helfer? Unsere starken Männer? Wo sind unsere Führer?
Wo sind sie jetzt?

Wo sind unsere Kämpfer? Unsere Lebensretter? Unsere Fährtenspürer? Wo
sind sie jetzt?

Wo sind unsere Helfer? Unsere starken Männer? Wo sind unsere Führer?
Wo sind sie jetzt?

Wo sind unsere Kämpfer? Unsere Lebensretter? Unsere Fährtenspürer? Wo
sind sie jetzt?

[Einspieler, Frau:]

Was mich an seinen Worten besonders schockierte: Der Kleine sagte:
"Papa hat sich verkleidet, aber ich habe sofort seine Stimme erkannt.
Und Robert sprach auch von Tieropfern, und auch von Kindern. Er hat
sehr viele Dinge mimisch dargestellt.

- Er hat gesagt, es wurden Kinder geopfert?

- Er hat nicht die Worte "Kinder geopfert" benutzt. Er sagte: "Sie
haben ihr Blut tropfen lassen und sie beerdigt."



xavas nahmen bei facebook folgendermaßen stellung:

"Zuerst möchten wir all unsere Sympathie und unseren großen Respekt gegenüber allen Schwulen und Lesben weltweit bekunden (siehe Ende: http://www.prosieben.de/tv/xavier-naidoo-und-freunde-praesentieren-sing-um-dein-leben/video/clip/2016713-auftritt-xavas-...)
Xavier Naidoo sagt: Ich stehe, seit ich denken kann, mit der katholischen Kirche auf Kriegsfuß, weil sie Schwule, Lesben und Transsexuelle nicht respektiert und akzeptiert. Diese Haltung ist völlig inakzeptabel, und wer gegen diese Menschen Verachtung und Hass aufbringt, der hat Jesus nicht verstanden.

Zu den Anschuldigungen möchte ich anmerken, dass jeder von uns, damit meine ich Savas und mich, seinen Text selbstgeschrieben hat. Den Text von "Wo sind sie jetzt" habe ich noch im Studio des Produzenten geschrieben während ich das Instrumental gehört habe. Es handelt sich also nicht um einen Text, der bereits existierte und dann anschließend vertont wurde.
Die ersten zwei Zeilen des Textes geben den Bericht eines Augenzeugen wieder, der mir nach einem Konzert 2010 davon erzählte. Dieses Ritual beschreibe ich in kleinen Auszügen.
Ich beschäftige mich seit 1996 mit der Thematik, dies war kurz bevor der Fall „Dutroux“ ans Licht kam. Seitdem dachte ich, wenn ich in meinem Leben eines erreichen möchte, dann, dass nie wieder Kinder auf diese furchtbare Weise ums Leben kommen. Schon mit den Titeln "Wenn ich schon Kinder hätte" und 2010 mit "Sie verdienen einen besonderen Schutz" wollte ich darauf aufmerksam machen.
Bitte schaut Euch auf NDR die Doku "Höllenleben" (http://www.youtube.com/watch?v=zCFXRNanSvQ )an. Diese habe ich, zwei Tage bevor ich meinen Part geschrieben habe, gesehen. Ich habe versucht, mich in das dort Gesehene und Gehörte hineinzuversetzen. Ich glaube nicht, dass diese Täter schwul oder pädophil sind. Ich habe, da ich selbst im Alter von acht Jahren in die Hände eines pädophilen Mannes geraten bin, in gewisser Hinsicht Verständnis für deren tragisches Schicksal, da sie Triebtäter sind. Und gegen ihren Trieb nichts ausrichten können. Im vorliegenden Fall von Ritualmorden an Babys oder Kindern komme ich an eine Grenze, an der man aktiv etwas tun möchte, und selbst zur Bestie wird, um sich einer menschlichen Bestie entgegen zu stellen. Natürlich gilt der Ruf im Refrain unter anderem unseren aktuellen Führern, Politikern und Verantwortlichen in Medien, Polizei, Verfassungs- und sogar Staatsschutz. Es ist mir unverständlich, wie man das falsch interpretieren kann. Ich hoffe, dass nun das nötige Licht auf diese furchtbaren Verbrechen gelenkt wird, zum Schutz der Betroffenen und der Kinder, denen dies widerfährt und widerfahren ist.
Kool Savas sagt: Ich möchte klar stellen, dass es nie die Absicht unseres Liedes war, Homosexualität und Pädophilie gleichzusetzen, oder zur Gewalt gegen Menschen aufzurufen. Ich hatte auch nie den Eindruck, dass die Textzeilen von Xavier falsch verstanden werden könnten. Unsere Absicht war nie eine negative. Was künstlerisch versucht wurde, war es, die Verzweiflung und die Wut zum Ausdruck zu bringen, die ein Mensch genau in der Sekunde empfindet, in der er erfährt, dass ein Kind missbraucht wurde. Ich hoffe, dass wir mit dieser Erklärung alle Bedenken und Fehlinterpretationen unseres Liedes ausräumen konnten.

Weitere Links zu diesem Thema: http://lichtstrahlen-oldenburg.de/lichtstrahlen/filme/hollenleben-1/ oder http://www.multidot.de/Hinweis.htm

In Liebe und Hochachtung,
XAVAS"


mich würde eure meinung zu dem lied interessieren.


melden
Anzeige
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Xavas Skandal-Lied "wo sind sie jetzt"

15.11.2012 um 16:38
Gut für die Verkaufszahlen.


melden

Xavas Skandal-Lied "wo sind sie jetzt"

15.11.2012 um 16:38
Und ich bin schon auf einen Thread gestossen zum Thema!

Diskussion: Ritualmorde an Kindern


melden

Xavas Skandal-Lied "wo sind sie jetzt"

15.11.2012 um 16:39
ein gewisserhans hölzel, hat auch mal ein s.g. skandallied gesungen und nach ein paar wochen war nichts mehr von wegen skandal!

also, abwarten und sich ne kanne kaffee kochen und vielleicht noch ein stück kuchen dazu.

@europäer


melden

Xavas Skandal-Lied "wo sind sie jetzt"

15.11.2012 um 16:41
@Jofe

achso, dann hab ich wohl die falschen schlagwörter benutzt, sorry...
thread kann geschlossen werden


melden

Xavas Skandal-Lied "wo sind sie jetzt"

15.11.2012 um 16:46
Wenn "Die Linken" schon von "Volksverhetzung" zetern, kann es so schlimm nicht sein. Selber das Grundgesetz brechen und bei anderen den Oberlehrer spielen. So habe ich es gerne.

Ich stimme @dasewige zu, in den Achtzigern war es bei Hr. Hölzel ein Riesenskandal, der losgetreten wurde. So kommt es mir auch jetzt vor.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Xavas Skandal-Lied "wo sind sie jetzt"

15.11.2012 um 16:48
Alles Faschos! Ich bin nicht überrascht. Sehr traurig


melden

Xavas Skandal-Lied "wo sind sie jetzt"

15.11.2012 um 16:49
Hätte ich mir ja nie träumen lassen das sich Vorzeigesternchen am Pophimmel Xavier Naidoo hinreißen lässt Wörter wie "ficken" und "Ärsche" in einem Lied zu benutzen. Ansonsten
Thorhardt schrieb:Wenn "Die Linken" schon von "Volksverhetzung" zetern, kann es so schlimm nicht sein.
this^


melden

Xavas Skandal-Lied "wo sind sie jetzt"

15.11.2012 um 16:50
Ich gehe sogar soweit zu vermuten, daß Herr Naidoo gewissen Leuten schon länger ein Dorn im Auge ist. Schließlich singt er immer mal wieder Lieder, die an gewissen Tabus rütteln. Manche mögen sowas gar nicht...


melden
Anzeige

Xavas Skandal-Lied "wo sind sie jetzt"

15.11.2012 um 16:54
Hierzulande werden die meisten Kinder von den eigenen Eltern missbraucht und/oder getötet - und nicht von geheimnisvollen Finsterlingen in satanistischen Geheimbünden.

Jedenfalls kann sich Jesusjodler Xaver Nee, Du über die gelungene PR für seine Ohrenkrebsprodukte nicht beklagen. Ach ja, das Gedröhne Mannheims...


Nicht überall, wo STERNBILDSPIEGEL "Skandal" draufschreiben, ist auch Skandal drin, bei den versammelten Feuchtgebieten Frau Roches!.


melden

Diese Diskussion wurde von der_wicht geschlossen.
Begründung: Diskussion: Ritualmorde an Kindern
356 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden