weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kleiner Junge

29 Beiträge

Kleiner Junge

05.10.2013 um 17:36
Hallo,
ich erntschuldige mich schon mal für meine schlechte Rechtschreibung.
Ich hoffe irgendjemand kann mir hier helfen.. Um erstmal zu mir zu kommen ich bin 16 Jahre alte und habe in den letzten 2 Jahren viel komische Dinge erlebt.
Es find alles an als ich zu besuch bei meiner Oma war (sie hat ein sehr großes mehr Familien Haus in dem meine Mama, mein kleiner Bruder und ich früher auch gewohnt haben bis wir umgezogen sind). Meine Mama und ich hatten unserer Zimmer ganz oben also ein Dachbodenzimmer sie ging an einem Abend mit ihren Freunden aus und ich und mein Hund waren alleine in dem Zimmer. Ich schaute die ganze Zeit TV. Bis mein Hund aufstand sich in eine Ecke stellte und anfingen zu bellen ich versuchte sie zu berühigen doch das dauerte eine weile. Ich legte mich wieder auf das Bett und hatte beide Hände auf meinen Bauch gelegt und spürte auf einmal wie etwas meine Hand streichelte. Ich habe natürlich sofort geschaut ob das mein eigener Atmen oder ein windzug war doch alle Fenster und Türen waren verschlossen und mein Atem konnte es nicht gewesen sein. Ich hatte natürlich große angst und wenig später kam zum Glück auch meine Mama wieder nach Hause. Ich erzählte ihr was passiert ist und sie nahm es für den ersten Moment garnicht ernst und meinte ich hätte mir das nur eingebildet. Bis mein Hund wieder aufstand und in genau die selbe Ecke bellt wie sie es zuvor auch schon getan hatte.
Die rechtlichen Tage die ich da war passierte nichts mehr.
Ein Paar Tage nachdem ich wieder zuhause war fing ich an von einem Mann zu träumen den ich noch nie zuvor gesehen hatte er war wie eine schwarze Gestalt ich erkannte nichts von ihm nur seine umrisse und seine Stimme. Er fing an mir von einem Autounfall zuerzählen in dem ein kleiner junge gestorben ist und nie seinen frieden gefunden hat. Als ich aufwachte schaute ich in meinem Zimmer herrum und spürte Bilcke auf mir und da stand aufeinmal eine schwarze Gestalt. Und so schnell wie die Gestalt da war war sie auch wieder weg. Ab dieser Nachte wachte ich jede einzele Nacht um 4:00 Uhr auf manchmal auch eine oder zwei Minuten später aber jede Nacht aufs neue um 4:00 Uhr.
Einige Nächte später täumte ich von kleinen Kindern die gestorben sind als ich wieder aufwachte sah ich wie 2 kleine schwarze Kinderschatten durch mein Zimmer krabbelten und dann waren sie auch wieder weg. Solche Sachen passierten mir immer nur in der Nacht Tagsüber war mir bis dahin noch nie soetwas passiert. Doch nach diesem träum fing es dann auch tagsüber an es fiehlen einfach Sachen hinter mir um oder es waren komische geräusche zu hören. Mittlerweile hatte nicht nur ich diese erscheinungen sondern auch meine Mama im Wohnzimmer ging jede Nacht der Ferhnseher einfach an und das Licht ging an und aus. Als sie eine Nacht mit unserem Hund raus ging sah sie 2 weiße Schatten an der Ecke stehen und sie lösten sich einfach auf und waren weg. Sie ging nach oben und hörte wie jemand an der Haustür war und sie versuchte sie auf zumachen sie schaute aus dem Fenster doch da war niemand. In dieser Nacht war ich bei meinem Freund und fast in dem gleichem Zeitpunkt hörten wir wie jemand die Haustür von seiner Wohnung aufschloss und herhein kam wir schauten natürlich gleich nach doch es war niemand da keiner kam rein und niemand ist raus gegangen.
Am nexten Tag habe ich mit seiner Mutter darüber gesprochen über die ganzen Dinge die mir passiert sind und sie fragte mich ob in meiner Familie ein jemand verstorben sei der mit mir Kontakt aufnehmen wolle. Da dachte ich an meinen Stiefvarter desen Sohn mit 5 Jahren bei einem Autounfall verstorben ist. Doch das war schon über 20 Jahre her und kennen konnte der kleine Junge mich nicht. Zuhause suchte ich nach mehr Details zu diesem Unfall und fand schließlich einen Zeitungsauschnitt in dem stand das der kleine von einem Auto erfasst wurde und sein Todeszeitpunkt war um 16:15 Uhr.
Über diese ganzen Dinge sprach ich mit meinem Stiefvater und er war ganz erschrocken als ich das mit dem Mann und dem kleinem Kind erzählte denn er sagte an dem gleichen Tag sei auch ein Arbeitesklogge von ihm gestorben.
Ab da hatte ich kaum noch träume oder erscheinungen, bis jetzt.
Es fing alles wieder an als mein Hund von einem anderen Hund tod gebissen worde das musste meine Mama und mein kleiner Bruder mit ansehen. Einige Tage nach diesem schrecklichen Ereignis spürte ich das jemand bei uns ist ich träume sehr viel von dem Hund und sah sie auch immer wieder. Ich spürte auch wie mich etwas an meinem Bein berührtewie als würde mein Hund es mit der Nase anstoßen.
Mittlerweile habe ich einfach wieder angst den die Zeit in der ich so viel mit den Übernatürlichen Sachen zutun hatte war nicht so leicht für mich. Villeicht kann mir ja jemand helfen wie ich damit umgehen kann der villeicht auch schon mal soetwas oder soetwas ähnliches erlebt hat.


melden
Anzeige

Kleiner Junge

05.10.2013 um 17:58
@SandraPan
Puh, das ist einfach zu lang.
Wenn man am Ende angekommen ist, weiß man nicht mehr, wie es anfing.
Tut mir leid, das kann ich schon von der Menge her nicht verarbeiten.


melden
AlbinoLight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kleiner Junge

05.10.2013 um 17:59
Die Sache mit den "Gestalten" klingt stark nach Schlafstarre. Stehst du unter Stress (mal abgesehen von den "paranormalen" Dingen?


melden

Kleiner Junge

05.10.2013 um 18:02
SandraPan schrieb: Ich legte mich wieder auf das Bett und hatte beide Hände auf meinen Bauch gelegt und spürte auf einmal wie etwas meine Hand streichelte. Ich habe natürlich sofort geschaut ob das mein eigener Atmen oder ein windzug war doch alle Fenster und Türen waren verschlossen und mein Atem konnte es nicht gewesen sein.
Warum kann es das nicht gewesen sein? Ich weiß gar nicht mehr, wie oft ich mich schon aus Versehen angeatmet habe und mich erschreckt habe.
SandraPan schrieb:Einige Tage nach diesem schrecklichen Ereignis spürte ich das jemand bei uns ist ich träume sehr viel von dem Hund und sah sie auch immer wieder. Ich spürte auch wie mich etwas an meinem Bein berührtewie als würde mein Hund es mit der Nase anstoßen.
Logisch .. du vermisst den Hund.


melden
chobie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kleiner Junge

05.10.2013 um 18:03
@SandraPan

Einfach nicht mehr über die Träume nachdenken!
Du kannst für die Toten sowieso nichts tun!


melden

Kleiner Junge

05.10.2013 um 18:13
klingt sehr nach Hypnagoge Halluzination
Unter hypnagogen Halluzinationen versteht man optische und akustische Sinnestäuschungen im Halbschlaf, beim Einschlafen oder Aufwachen. Sie kommen auch bei psychisch Gesunden vor, wie überhaupt Halluzinationen in Situationen wie Meditationen als normal anzusehen sind. Die Hypnoseforschung versteht Nacht- und Tagträume einschließlich der beim Lesen von Büchern induzierten inneren Bilder als alltägliche Formen von Halluzinationen. Im Bereich der Hypnose wird von negativen Halluzinationen gesprochen, wenn ein äußerer Reiz in Trance nicht mehr gesehen, gehört oder gespürt wird. „Negativ“ beschreibt hier wertungsneutral den Umstand, dass etwas nicht mehr wahrgenommen wird.
(quelle: Wikipedia)
SandraPan schrieb: Zuhause suchte ich nach mehr Details zu diesem Unfall und fand schließlich einen Zeitungsauschnitt in dem stand das der kleine von einem Auto erfasst wurde und sein Todeszeitpunkt war um 16:15 Uhr.
ich glaube nicht das die Zeitung weis wann der genaue Todeszeitpunkt war


melden

Kleiner Junge

05.10.2013 um 18:20
Alles nur intensive Träume.
Mehr nicht.

Mach dir nicht so viele Gedanken.


melden

Kleiner Junge

05.10.2013 um 18:46
Und je mehr man über unheimliche Sachen nachdenkt, umso leichter gruselt man sich und sieht an jeder Ecke dunkle Schatten oder hört komische Geräusche. Versuch, vor dem Schlafen was Schönes zu machen, lies was, schau Serien, hör Hörbücher oder so, damit du nicht direkt ängstlich einschläfst.

Das mit Deinem Hund tut mir sehr leid. :(


melden

Kleiner Junge

06.10.2013 um 11:56
Es wäre besser wenn du einfach keine Angst davor hast. Aus Angst entsteht noch mehr Angst.
Ich würde auch sagen dass du dich z.B. selbst angeatmet hast, oder dass du von deinem Hund träumst weil du ihn ja vermisst.


melden

Kleiner Junge

06.10.2013 um 15:31
SandraPan schrieb:Zuhause suchte ich nach mehr Details zu diesem Unfall und fand schließlich einen Zeitungsauschnitt in dem stand das der kleine von einem Auto erfasst wurde und sein Todeszeitpunkt war um 16:15 Uhr.
Könntest du diesen Ausschnitt mal hier zeigen? Könnte sein, dass du medial veranlagt bist. Kinder und Jugendliche sin feinfühliger, als Erwachsene menschen.
Um die Geister los zu werden, solltest du erst einmal das Haus ausräuchern und Salz an Fenstern und Türen verstreuen.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kleiner Junge

06.10.2013 um 15:55
onuba schrieb:Könnte sein, dass du medial veranlagt bist. Kinder und Jugendliche sin feinfühliger, als Erwachsene menschen.
Sehr löblich mein junger Schüler, du machst dich noch und wirst eines Tages die dawnclown ebene erreichen! :)


melden

Kleiner Junge

06.10.2013 um 16:14
Dawnclaude schrieb:Sehr löblich mein junger Schüler, du machst dich noch und wirst eines Tages die dawnclown ebene erreichen! :)
Danke, Meister! Aber um dahin zu kommen, wo du schon bist, liegt noch ein langer Weg vor mir.
Melde mich heute Abend nochmal telepathisch bei dir. Bis dann!


melden
AlbinoLight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kleiner Junge

06.10.2013 um 16:21
SandraPan schrieb:sein Todeszeitpunkt war um 16:15 Uhr.
Was hat das denn zu sagen, oder willst dus nur erwähnt haben? Wenn du damit auf das Aufwachen um 4Uhr morgens anspielst finde ich das schon etwas hergeholt.


melden

Kleiner Junge

06.10.2013 um 17:15
Danke erst mal für die vielen Antworten
@Ciela
Ich habe danach versucht mich selbst anzuatmen und das war es nicht. Und es hat sich richtig angespürt als würde jemand meine Hand streicheln.
@schnitzelolga
Ich habe auch noch einmal mit meinem Stiefvater gesprochen und er hat auch gesagt das da der Todeszeitpunkt war.
Ich werde den Artikel auch noch einmal herraus suchen und ihn rein stellen.
@AlbinoLight
Ich habe mal gehört das Tode die Zeit zwischen Nacht und Tag oft verwechlen oder falsch wahrnehmen und ich habe deswegen gedacht das der kleine die Zeiten verwechlet hat weil er ja auch noch so jung war.


melden
AlbinoLight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kleiner Junge

06.10.2013 um 17:30
@SandraPan
Das hat mich nicht überzeugt, wer hat dir das denn erzählt?

Hat es denn etwas gebracht dich über den Unfall zu informieren? Bist du dadurch schlauer geworden oder in irgend einer Weise in deinen "Kontaktaufnahmen" weiter gekommen?


melden

Kleiner Junge

06.10.2013 um 17:35
@AlbinoLight
Eine Bekannt von mir die sich viel mit solchen Sachen auseinandersetzt.
Es hat mich in sofern weiter gebracht das ich offen mit meinem Sitefvater darüber gesprochen habe. Wir wollten uns auch zusammen hin setzten und "Tischchen rücken" machen (das hatte er früher schon oft gemacht) aber ab dem Zeitpunkt wo ich mit meinem Stiefvater so geredet habe kamen nur noch selten solche vorfälle und dan haben wir das doch nicht gemacht mit dem "Tischcen rücken".


melden
AlbinoLight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kleiner Junge

06.10.2013 um 17:39
@SandraPan
Man kann sich auch Dinge zusammendichten, finde ich... mal soviel zu der Uhrzeit.

Und wo liegt dann insgesamt dein Problem? Scheint sich ja deiner Aussage hin gelegt zu haben, oder?


melden

Kleiner Junge

06.10.2013 um 22:08
Wenn man beginnt, sich intensiv mit paranormalen Dingen zu beschäftigen, dann sieht man paranormale Dinge. Die Erfahrung hab ich gemacht.
Man spürt dann vor allem in der Nacht Dinge, über die man am hellerlichten Tage nicht mal nachdenken würde.
Das mit deinem Hund tut mir leid! Ich hoffe, es geht dir bald besser.


melden

Kleiner Junge

06.10.2013 um 23:39
SandraPan schrieb:Ich habe danach versucht mich selbst anzuatmen
Respekt!


melden

Kleiner Junge

06.10.2013 um 23:45
@fiinja
fiinja schrieb:Wenn man beginnt, sich intensiv mit paranormalen Dingen zu beschäftigen, dann sieht man paranormale Dinge. Die Erfahrung hab ich gemacht.
Kann ich nich bestätigen ... Ich beschäftige mich schon sehr lange mit besagter Thematik, aber hab noch nie selbst geglaubt etwas "paranormales" erlebt zu haben ...

Ich denke, es ist weniger entscheidend ob man sich damit beschäftigt, sondern viel mehr wie man an die Thematik herangeht ...


melden

Kleiner Junge

07.10.2013 um 07:53
X-RAY-2 schrieb:Ich denke, es ist weniger entscheidend ob man sich damit beschäftigt, sondern viel mehr wie man an die Thematik herangeht ...
Und ob man generell daran glaubt, wenn ja sieht man schon eher was bzw. denkt es.


melden

Kleiner Junge

07.10.2013 um 08:14
@SandraPan
Hoechstwahrscheinlich hast Du irgendwann mal unterbewusst von dem Autounfall gehoert und deshalb davon getraeumt und Dich dann huebsch hineingesteigert. Mehr wuerde ich nicht dahinter vermuten.


melden

Kleiner Junge

07.10.2013 um 12:33
Das ist zu 100% ein Troll. Neuer Acc + Ultimative Geschichte mit unechten Schreibfehlren und Stil, die ein 16 Jähriger nicht machen würde.

@SandraPan
Raus aus dem MC Donalds Büro und ab an den Herd.


melden

Kleiner Junge

07.10.2013 um 18:52
@universalklebr
Ich bin kein Fake nur weil ich mich erst vor ein paar Tagen hier angemeldet habe ;) glaub es oder glaub es nicht. Und diese Dinge sind mir wirklich passiert.


melden
Anzeige

Kleiner Junge

07.10.2013 um 19:03
Ich würde jetzt auch mal von ner Schlafstarre ausgehn...


melden
132 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
forenmythen83 Beiträge
Anzeigen ausblenden