Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wahrsagerin prophezeit Tod der Mutter

5 Beiträge, Schlüsselwörter: Wahrsager Wahrsagerin Tod
Diese Diskussion wurde von Lepus geschlossen.
Begründung: Anscheinend Troll.
Seite 1 von 1
GloriaF1312
Diskussionsleiter
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wahrsagerin prophezeit Tod der Mutter

21.04.2019 um 23:26
Hallo liebe User,

Ich bin neu hier und begrüße euch deswegen zunächst und freue mich auf viele spannende Diskussionen.
Wie der Titel bereits verrät, ist mir neulich etwas wirklich schreckliches passiert.

Meine Mutter verstarb im Alter von 52 Jahren plötzlich einem Herzinfarkt. Bis auf die Tatsache, dass sie rund 30 Jahre Raucherin war, was zuletzt leider immer schlimmer wurde, war sie eine gesunde Frau, was für uns alle noch schlimmer war, da es sehr unerwartet kam.
Ich bin jetzt 27 Jahre alt und erst letztes Jahr von Zuhause ausgezogen, was natürlich nicht einfach für meinen Vater ist, der jetzt allein in dem riesigen Haus lebt und ziemlich verzweifelt.
Deswegen half ich ihm in der Zeit nach ihrem Tod (12.04.2019) auch, was Kleinigkeiten im Haushalt anbelangte, zumindest in der ersten Zeit. Er reagierte sehr schlimm darauf, dass sie nicht mehr da war, weinte viel, gefolgt von etlichen Gefühlsausbrüchen etc. Ich konnte ihm gut beistehen, jeder trauert bekanntlich anders und mir gelang es sogar erstaunlich schnell mich „wieder aufzurappeln", falls man das überhaupt so sagen kann. Klar, die ersten 3 Tage habe ich mir frei genommen, das Haus nicht verlassen und heftig geweint, aber nachdem der erste Schock überwunden war, fing ich mich relativ schnell und konnte einigermaßen klar werden. Bin auch sonst eher nicht so der emotionale Typ.

Nun ja, ich will ja hier keinen Roman schreiben, deswegen komme ich jetzt auch zum Punkt.

Da er wie gesagt sehr heftig reagierte, bat er mich ihre Sachen vorerst wegzuräumen, damit er nicht ständig damit konfrontiert wird und nicht immerzu an sie denken muss. Es würde seine Trau erleichtern. Gesagt getan, habe ich ihre Schränke ausgeräumt und die Sachen in Kartons verstaut. Bei vielen Sachen unterbrach ich meine Arbeit, um in Erinnerungen zu schwelgen (Fotos, Dokumente, etc.). Unter den ganzen Sachen sind mir auch viele Briefe aufgefallen, die ungeöffnet waren (klingt erstmals verdächtig, aber zur Info: Sie hatte vor geraumer Zeit Schulden und hat deswegen Rechnungen ungeöffnet beiseite geschoben, hatte sie damals unter Anderem in Verstecken in der Küche etc gefunden), einer fiel mir dabei ganz besonders auf. Es war ein vergilbter und versiegelter Brief mit der Aufschrift „Saphira Köln 2006“. Es war jedoch nicht so, dass er wegen seinem Alter so verranzt war, sondern ziemlich auffällig bewusst auf alt getrimmt war, wie diese Piratenschatzkarten und dieses Papier für Kinder. Ich wollte ihn nicht einfach öffnen, war aber ziemlich neugierig was drin steht, also fragte ich meinen Vater. Er konnte sich erst nicht daran erinnern und überlegt ziemlich lange. Irgendwodurch, ich weiß nicht mehr wodurch genau, wurden wir unterbrochen und vergaßen es. Gegen Abends kam er jedoch auf mich zu und meinte, es wär ihm wieder eingefallen.

Damals waren sie auf einer Kirmes, und ließen sich für unwahrscheinlich viel Geld die Zukunft voraussagen, natürlich nur aus Spaß. Auch gab es die Möglichkeit sich das eigene Todesdatum von dieser Frau Saphira (klischeehaft, musste selber erst lachen) bestimmen zu lassen. Meine Mutter ließ sich von meinem Vater dazu anstacheln, aus trotz ihm zu beweisen, dass sie keine Angst vor sowas habe und nicht an soetwas glaube, habe hinterher jedoch wohl doch zuviel Schiss gehabt ihn zu öffnen, bei der Rückkehr in den Schrank geworfen und wohl seither vergessen. Gemeinsam haben wir diesen Brief aufgemacht und dreimal dürft ihr raten, was drin stand.

Richtig! Sie prognostizierte den 12. April 2019 als Todesdatum meiner Mutter.

Mir wurde kotzübel und auch mein Vater wurde direkt bleich. Haltet mich für paranoid, aber auf dem Nachhauseweg war mich durchgehend unwohl und schlafen war auch nicht möglich in dieser Nacht.

Heute, als wir bei der Familie zusammensaßen und über dieses Thema geredet haben (es sind auch alle sehr schockiert gewesen, viele dachten an einen schlechten Scherz, ist für uns alle sehr schwer, da es ja noch sehr frisch ist und es das erste Fest ohne sie ist), kam mir die Idee mal hier zu posten. Um ehrlich zu sein, weiß ich auch nicht Recht, was ich mir hier erhoffe, es gibt ja in dem Sinne keine Story. Ich glaube am ehesten an einen Zufall, wenn auch einen sehr gruseligen. Nunja hatte einfach das Bedürfnis dieses Erlebnis loszuwerden und mir anonym von der Seele zu schreiben.

Danke an Alle, die bis hierhin mitgelesen haben, hoffe ich bin nicht zu sehr abgeschweift

LG : Gloria


melden
Anzeige

Wahrsagerin prophezeit Tod der Mutter

21.04.2019 um 23:50
GloriaF1312 schrieb:Ich glaube am ehesten an einen Zufall, wenn auch einen sehr gruseligen
Wow.

Mein Beileid zum Tod deiner Mutter. Das mit dem Datum ist schon sehr krass aber ich gehe auch davon aus, dass es ein Zufall ist.

Ich glaube nicht daran, dass Kirmeshokuspokus echt ist.

Mich würde es aber natürlich genauso beschäftigen wie dich.


melden

Wahrsagerin prophezeit Tod der Mutter

23.04.2019 um 18:18
Als erstes drücke ich dir mein Beileid aus! Muss wirklich sehr schwer für euch sein.

Zum Brief: puuh, da ist man erst einmal baff.
Ich wüsste jetzt auch nicht was ich davon halten soll..
Sehr gruselig.


melden
GloriaF1312
Diskussionsleiter
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wahrsagerin prophezeit Tod der Mutter

23.04.2019 um 21:37
@PinkPony
@Warmerfebruar

Danke erstmal für eure Beiträge und euer damit verbundenes Interesse an meinem Fall, sowie natürlich die Kondolenzwünsche.
baff
trifft es gut

Ich bin jetzt in den Urlaub gefahren und hoffe mit den Vorkommnissen abschließen zu können, auch wenn es hinlänglich der Familie noch echte Schwierigkeiten gibt. Mein älterer Bruder, z.B. war seit Februar nicht in Deutschland und hatte daher keine Gelegenheit irgendwie hier teilzunehmen, sei es die Beerdigung etc. Aber jetzt blicke ich nach vorn.

Ich denke mal, es wird.


melden
nilem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrsagerin prophezeit Tod der Mutter

24.04.2019 um 06:36
Hallo Gloria,

von mir auch mein tiefstes Beileid. Meine Mutter, die mir sehr nahe stand starb letztes Jahr. Diese Trauer ist schwer zu verarbeiten, es braucht Zeit. Ich habe Wochen gebraucht um ihre Medikamente zu entsorgen. Die Wunden schließen sich langsam, überstürze bitte nichts, laß dir Zeit, es dauert solange es dauert.

Etwas, vielleicht hilft es dir. Ich war nie der gläubige Mensch, aber ich habe seit ihrem Tod einige merkwürdige Dinge erlebt, dass ich überzeugt bin das sie "noch da" ist, "um mich rum". Schwer zu erklären, aber ich bin inzwischen überzeugt das der Tod nicht das Ende ist, sondern das es noch etwas "danach" gibt. Auch bin ich inzwischen fest überzeugt das der Todeszeitpunkt fest steht. Wir als menschen nichts dagegen machen können, wir könnten uns in Bett legen oder auf eine einsame Insel auswandern oder eine Horde Ärzte um uns scharren, der Zeitpunkt steht fest.
So bleibt uns nur dieses Stück Leben zu leben, so gut wir können und mit Menschen die um uns sind glücklich zu leben - so gut wir können.

Alles Gute für dich Gloria und auch für deinen Vater, der dich jetzt bestimmt öfter in seiner Nähe braucht


melden

Diese Diskussion wurde von Lepus geschlossen.
Begründung: Anscheinend Troll.
324 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt