Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Action Philosophie - Lulz Style

23 Beiträge, Schlüsselwörter: Lulz

Action Philosophie - Lulz Style

13.05.2013 um 20:14
Leben für die Lulz.

Lulz ist ein Lebensweg, und wie mir scheint der einzig logische, in einem absurden Leben, in einem Chaotischen Universum in dem nichts eine Bedeutung hat, nichts eine Rolle spielt, nicht mal Tod oder Leben einen Unterschied machen, zumindest aus dessen, des Universums, Perspektive. Und kommt die Perspektive des Universums nicht am nähesten an die "Wahrheit" ran, indem man das Leben durch sie Objektiv betrachtet? Selbst wenn alle "Wahrheit" aus der Sicht des Menschen Subjektiv ist, hat diese Objektive Betrachtungsweise Sinn, insofern sie uns die Freiheit gibt zu tun und lassen was wir wollen, eben lulz.

Es ergibt in einem endlichen Leben, in dem alles vergänglich ist, absolut keinen Sinn sich um irgendetwas Sorgen zu machen, genauso wenig wie sich irgendwelche Ziele zu setzen, Wünsche oder Hoffnungen zu haben. Lulz bedeuten von einem Moment in den nächsten zu Leben, ständig in der Gegenwart, keine Gedanken an die Vergangenheit zu vergeuden, absolute Spontanität.

Es kommt wie es kommt und das ist gut so, auch wenn es schlecht kommt, objektiv betrachtet macht es keinen Unterschied wie es kommt, deswegen ist nur logisch das es einen nicht kümmert wie es kommt, wir sollten die Absurden Umstände einfach akzeptieren, was bleibt uns anderes übrig, außer vielleicht zu verzweifeln, was ein Anzeichen dafür ist das wir das Leben nicht verstehen, nicht damit fertig werden weil wir es falsch betrachten. Wie kann man etwas Absurdes richtig betrachten? Man versucht irgendeinen Sinn in dem ganzen zu sehen, oder man verweigert es absolut. Das heißt, wenn wir Leben wollen, aber uns kein "Sinn" Sinn ergibt, müssen wir die Situation überdenken, was uns zu dem Entschluss führt das sowas wie "Sinn" niemals Sinn machen kann, wie könnte das Absurde auch Sinn machen, außer es ist ein Sinn im Unsinn versteckt. Und vielleicht ist der Sinn im Unsinn der Unsinn selbst ... es ist absurd und das ist auch gut so, weil es uns Freiheit gibt. Für die Lulz leben heißt das Absurde akzeptieren, die Freiheit realisieren, und über das Universum sammt seines gesammten Inhalts zu lachen.


Den Weg der "Lulz" als alternative zum Suizid betrachten? Was soll man davon halten?
Was wenn eine Person zu lange unter der Absurdität des Lebens litt, aus einer Existentiellen Krise in die nächste wanderte, so als ob es ein kontinuierlicher Prozess der Depression wäre. Was wenn diese Person immer tiefer in Abgrund fällt und kurz vorm tödlichen Aufprall steht? Kann diese Person durch die Philosophie der Radikalen Lulz neue Lebenshoffnung bekommen indem sie ihr altes Leben fahren lässt, für eine weile gewissenlos lebt wie es ihr gefällt, und kurz darauf zufriedener von dannen zieht?

Meiner Meinung nach kann man durch die Lulz seinem eh schon verlorenem Leben noch einen letztes Freude Schub geben, um dann vielleicht mit einem lächeln endgültig zu verschwinden.


Nun Allmy, was hält ihr von der Lebensphilosophie der Lulz?


diskutiert/ philosophiert


melden
Anzeige

Action Philosophie - Lulz Style

13.05.2013 um 20:46
Was sollen das denn sein? 9gag Nerds?


melden

Action Philosophie - Lulz Style

13.05.2013 um 21:04
Was "Lulz" sein soll/en?
Der Zauber der Unwortes "Lulz" definiert sich für mich ungefähr so :

Der Begriff "Lulz" bezeichnet eine korrupte Variante des Akronyms "LOL".
Ein Radikal korrumpiertes LOL!


Und wie man nun die "Lulz" nun zu verstehen hat, das kann man aus meinem Eingangspost entnehmen.


melden
du_selbst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Action Philosophie - Lulz Style

13.05.2013 um 21:06
Das Leben ist also ein Witz und man sollte es beenden?

Was wenn der Tod die Pointe ist und alles genau gleich weiter geht?


melden

Action Philosophie - Lulz Style

13.05.2013 um 21:10
@Sesceto
Ist das dann nicht dasselbe wie normaler Zynismus?


melden

Action Philosophie - Lulz Style

13.05.2013 um 21:36
@paranomal
wohl ja, aber ich hab mir, nebenbei, ungewollt, angeeignet alles was man normalerweise als Zynismus bezeichnen würde, als "Lulz" abzutun, hauptsächlich zur Tarnung meiner wahren Intentionen.

Vielleicht sollte ich, in Anbetracht des Absurden, demnächst ehrlicher sein, und nicht immer alles verschleiern ... obwohl das vielleicht gar nicht meinem Willen entspricht.


melden

Action Philosophie - Lulz Style

13.05.2013 um 23:59
@paranomal
nochmal zurück zum Zynismus, - willst du sagen das der Zynismus meine lulz Philosophie schon beinhaltet und ich nichts annähernd originelles geleistet hab?


melden

Action Philosophie - Lulz Style

14.05.2013 um 00:00
@Sesceto
Eigentlich hast du dem ganzen nur einen anderen Namen gegeben.


melden

Action Philosophie - Lulz Style

14.05.2013 um 11:26
Na okay, immerhin wird sie auf diese Weise einwenig legitimiert.


melden

Action Philosophie - Lulz Style

19.05.2013 um 22:08
Sesceto schrieb am 13.05.2013:Leben für die Lulz.

Lulz ist ein Lebensweg, und wie mir scheint der einzig logische, in einem absurden Leben, in einem Chaotischen Universum in dem nichts eine Bedeutung hat, nichts eine Rolle spielt, nicht mal Tod oder Leben einen Unterschied machen, zumindest aus dessen, des Universums, Perspektive. Und kommt die Perspektive des Universums nicht am nähesten an die "Wahrheit" ran, indem man das Leben durch sie Objektiv betrachtet? Selbst wenn alle "Wahrheit" aus der Sicht des Menschen Subjektiv ist, hat diese Objektive Betrachtungsweise Sinn, insofern sie uns die Freiheit gibt zu tun und lassen was wir wollen, eben lulz.
Wie kommst du darauf, dass das Leben allgemein absurd ist? Das is doch eine sehr weit aus der Luft gegriffene Behauptung. Wenn dann überhaupt, bist du selber verantwortlich für die Absurdität deines Lebens und dann bist du nur ein kleiner bemitleidenswerter Tropf, weil du die Ursache dafür beim Universum suchst und nicht bei dir selber. Hättest du sinnlos geschrieben, dann könnte man dir da Folgen, aber selbst da ist das zu oberflächlich betrachtet. In einem Universum, dass mitnichten Chaotisch ist, erfüllt alles einen eigenen speziellen Sinn. Vom Sauerstoff-atom, dass dir bei Blähungen entweicht bis hin zum supermassereichen schwarzen Loch in der Mitte unserer Galaxie. Nichts ist nutzlos oder überflüssig in unserem Universum oder fehl am Platz. Alles interagiert mit dem nächst benachbarten und wird wiederum von der Bewegung desselben beeinflusst. Somit hat alles eine Bedeutung für den Lauf der Zeit. Bist du Tod, sind deine Moleküle frei um neue Komplexe Materiestrukturen zu schaffen, um einem Stern die Geburt zu erleichtern oder um eine Sonne zu einem schwarzen Loch zusammenfallen zu lassen. Da du aber eine Ansammlung von Atomen und Molekühlen darstellst, innerhalb eines perfekt funktionierenden Systems, erübrigt sich die Frage, ob du einen speziellen Sinn erfüllst. Aber der Sinn ist zu dem bedauern mancher Menschen nichts übernatürliches, aber wer kann das schon mit Bestimmtheit sagen.

Du behauptest also, dass, wenn man das biologische Leben aus Sicht des Universums betrachtet, es egal ist, ob wir Leben oder sterben? Aber wenn Leben letztendlich keine Funktion und keine Rolle im Universum spielt und es im großen und ganzen keinen Nutzen für das Universum erfüllt und alles andere, was man dort findet, so haargenau auf die Möglichkeit der Existenz dieses Universum ausgerichtet ist, warum Leben wir dann? Warum können wir uns überflüssigerweise als fühlende und denkende Wesen in unserem Erkenntnisdrang nach den Weiten Universums austrecken und ihm nach und nach seine Geheimnisse entlocken?

Und bei deiner Wahrheit machst du wieder einen Logikfehler. In einem von dir postulierten sinnlosen Universum gibt es keine Wahrheit sondern nur Meinung. Nur in einem mit Sinn erfüllten Universum kannst du die eine Wahrheit finden auf der alles fußt und in einem sinnlosen Universum würdest du nichts finden außer Sinnlosigkeit hinter alle dem, was ist und der Gang dorthin, der über viele subjektive Wahrheiten führt ist dann ebenfalls hinfällig und die Wahrheit hat ihre Bedeutung nicht mehr verdient.
Sesceto schrieb am 13.05.2013:Selbst wenn alle "Wahrheit" aus der Sicht des Menschen Subjektiv ist, hat diese Objektive Betrachtungsweise Sinn, insofern sie uns die Freiheit gibt zu tun und lassen was wir wollen, eben lulz.
Wie ich eben sagte macht diese Objektive Betrachtung aus der Sicht des Universums überhaupt 0 Sinn. Und um zu Tun und zu lassen, was du willst, brauchst es keine halbdurchdachte Meinung, mit der du dein Verhalten rechtfertigen willst.
Sesceto schrieb am 13.05.2013:
es ergibt in einem endlichen Leben, in dem alles vergänglich ist, absolut keinen Sinn sich um irgendetwas Sorgen zu machen, genauso wenig wie sich irgendwelche Ziele zu setzen, Wünsche oder Hoffnungen zu haben. Lulz bedeuten von einem Moment in den nächsten zu Leben, ständig in der Gegenwart, keine Gedanken an die Vergangenheit zu vergeuden, absolute Spontanität.
Aha, alles ist also vergänglich? Schon einmal darüber Gedanken gemacht, aus was du bestehst? Sind die Atome aus denen du aufgebaut bist etwa vergänglich? Soweit ich weis sind diese Dinge, aus denen du gebaut bist, 13.000.000.000 jahre alt, genau wie jeder Schluck Wasser, den du zu dir nimmst. Mach dir also nochmal genauer Gedanken darüber, was genau jetzt vergänglich in unserem Universum ist. Die Form oder die Essenz? Und was ist wichtiger? Die Formen der Materie oder die Elemente, die diese Formen erst ermöglichen? Die Formen sind es vielleicht, die vergänglich genannt werden können. Aber die Essenz aller Materie bleibt von der Geburt bis zu dem Tode unseres Universums erhalten und ermöglicht die Differenzierung in Form und Gestalt und geben uns die Dinge, die wir Erkennen können und die uns selbst erst als unabhängige Wesen ermöglichen.

Um im hier und jetzt zu Leben braucht es keine Pseudophilosophie sondern Erkenntnisvermögen und Verstand. Alles, was jetzt nicht geschieht, ist jetzt auch nicht Real. Die Gegenwart ist alles was zählt. Die Vergangenheit ist schon geschehen und die Zukunft besteht aus einer unendlichen Anzahl an Möglichkeiten, die du nicht überschauen kannst geschweige denn genauer sagen kannst, was von diesen unendlichen Möglichkeiten in der nächsten Sekunde geschieht.

übrigens wirst du nie Spontan Leben können, da deine Persönlichkeit deine Handlung bereits determiniert. Wenn du absolut spontan Leben möchtest, dann musst du dich schon lobotomieren lassen.
Es kommt wie es kommt und das ist gut so, auch wenn es schlecht kommt, objektiv betrachtet macht es keinen Unterschied wie es kommt, deswegen ist nur logisch das es einen nicht kümmert wie es kommt, wir sollten die Absurden Umstände einfach akzeptieren, was bleibt uns anderes übrig, außer vielleicht zu verzweifeln, was ein Anzeichen dafür ist das wir das Leben nicht verstehen, nicht damit fertig werden weil wir es falsch betrachten. Wie kann man etwas Absurdes richtig betrachten? Man versucht irgendeinen Sinn in dem ganzen zu sehen, oder man verweigert es absolut. Das heißt, wenn wir Leben wollen, aber uns kein "Sinn" Sinn ergibt, müssen wir die Situation überdenken, was uns zu dem Entschluss führt das sowas wie "Sinn" niemals Sinn machen kann, wie könnte das Absurde auch Sinn machen, außer es ist ein Sinn im Unsinn versteckt. Und vielleicht ist der Sinn im Unsinn der Unsinn selbst ... es ist absurd und das ist auch gut so, weil es uns Freiheit gibt. Für die Lulz leben heißt das Absurde akzeptieren, die Freiheit realisieren, und über das Universum samt seines gesamten Inhalts zu lachen.
Da hasst du recht. Das Leben trifft seine eigenen Entscheidungen. Aber: Was ist denn, wenn das, was kommt, genauso kommen soll, wie es gekommen ist? Wenn das schon die beste aller Möglichkeiten ist und auch die einzige war, die hätte eintreten können, allein aus dem Grund, dass eine Abfolge von Zufällen auf einen mit Sinn erfüllten Algorithmus beruht? Und du es nur absurd nennst, weil es nicht aus deiner Sicht zu deinem Gunsten geschieht oder du nicht in der Lage bist, das große Ganze zu erkennen sondern schaust nur auf einen kleinen Teil dessen, was insgesamt passiert. Das Urteil, welches du über das Universum fällst könnte folglich auch einfach auf einen limitierten Erkenntnishorizont schliessen und weil du innerlich beleidigt aufgrund deiner Unfähigkeit bist, es zu verstehen und einfach ungedultig bist, wird es für dich absurd. Aber alle Probleme, die du damit hasst, fußen letztendlich auf eine Auseinandersetzung mit deinen Normen. Und nur weil du denkst, dass es keinen Sinn gibt, weil du dich vllt gerade in der Pubertät befindest und alles grundsätzlich Scheisse findest und unvernünftigerweise rebellierst, heißt das nicht, dass auch alles tatsächlich so ist, wie du es findest
Sesceto schrieb am 13.05.2013:Den Weg der "Lulz" als alternative zum Suizid betrachten?
Ich glaube suizid wäre sinnvoller. Erinnert mich ein bischen an Antike Vorstellungen. Sokrates würde dir raten, konsequent vor den nächsten Zug zu laufen, denn es ist besser, garnicht erst geboren zu werden. Wenn du es dann aber doch bist, dann solltest du schnellstmöglich dafür sorgen, dir ein ableben zu bereiten.
Sesceto schrieb am 13.05.2013:
Was wenn eine Person zu lange unter der Absurdität des Lebens litt, aus einer Existentiellen Krise in die nächste wanderte, so als ob es ein kontinuierlicher Prozess der Depression wäre. Was wenn diese Person immer tiefer in Abgrund fällt und kurz vorm tödlichen Aufprall steht?
Dann ist bestimmt nicht das Universum schuld sondern du selber. Bei so einer Betrachtung kann auch nichts anderes bei herum kommen. Selber Schuld würde ich dann mal sagen. Du bist deines Glückes schmied und wenn sonst nichts Sinn zu ergeben scheint, dann doch zumindest das eigene Wohlbefinden, dass dir zumindest ermöglicht, dieses Leben so erträglich wie möglich zu machen anstatt so einen Schwachsinn wie lulz zu erfinden. Ich mein, wenn du alles Sinnlos findest, dann solltest du doch lieber sterben als Leben wollen oder bist du dir doch nicht so ganz sicher? Ist da doch vielleicht irgendwo ein Sinn, für den es sich zu Leben lohnt?
Sesceto schrieb am 13.05.2013:
Kann diese Person durch die Philosophie der Radikalen Lulz neue Lebenshoffnung bekommen indem sie ihr altes Leben fahren lässt, für eine weile gewissenlos lebt wie es ihr gefällt, und kurz darauf zufriedener von dannen zieht?
Schopenhauer würde sich im Grabe winden. Du bist nicht der erste Mensch, der sich über die Sinnhaftigkeit des Lebens Gedanken gemacht hat und zu dem Schluss gekommen ist, dass es sinnlos ist aber sowas lulz zu nennen ist ein Armutszeugnis der aufgeklärten Gesellschaft und eine Respektlosigkeit gegenüber unseren Vorfahren
Sesceto schrieb am 13.05.2013:
Meiner Meinung nach kann man durch die Lulz seinem eh schon verlorenem Leben noch einen letztes Freude Schub geben, um dann vielleicht mit einem lächeln endgültig zu verschwinden.
Warum sollte man das tun, wenn an und für sich sowieso alles sinnlos ist? Dann hat auch Lebensfreude keinen Sinn, wenn alles sinnlos ist. Vielleicht solltest du nochmal ein bischen genauer drüber nachdenken.

Namasté


melden

Action Philosophie - Lulz Style

19.05.2013 um 23:03
@Scareface
Ausgezeichneter Beitrag Fremder!
Du hast meinen hebephrenen Geist überwältigt, und mich dadurch zum überdenken meiner lulzigen Lebensphilosophie gebracht. Doch ich halte erst mal weiter an ihr, denn, wo du von Sinn sprichst, sie ist momentan mein Sinn! Vielleicht kristallisiert sich in näherer oder entfernterer Zukunft ein neuer, persönlicher Sinn für mich, aus dieser absurden Existenz, heraus, der mich noch etwas länger am leben erhält.
Scareface schrieb:Aha, alles ist also vergänglich? Schon einmal darüber Gedanken gemacht, aus was du bestehst? Sind die Atome aus denen du aufgebaut bist etwa vergänglich? Soweit ich weis sind diese Dinge, aus denen du gebaut bist, 13.000.000.000 jahre alt, genau wie jeder Schluck Wasser, den du zu dir nimmst. Mach dir also nochmal genauer Gedanken darüber, was genau jetzt vergänglich in unserem Universum ist. Die Form oder die Essenz? Und was ist wichtiger? Die Formen der Materie oder die Elemente, die diese Formen erst ermöglichen? Die Formen sind es vielleicht, die vergänglich genannt werden können. Aber die Essenz aller Materie bleibt von der Geburt bis zu dem Tode unseres Universums erhalten und ermöglicht die Differenzierung in Form und Gestalt und geben uns die Dinge, die wir Erkennen können und die uns selbst erst als unabhängige Wesen ermöglichen.
Um ehrlich zu sein, es aus dieser Unvergänglichkeits-Sicht zu betrachtet, gibt mir sogar noch einen zusätzlichen Grund an den Lulz festzuhalten, denn, es war ja schon, wegen der Vergänglichkeit von allem, ein großer Grund für mich die Lulz für mich einzunehmen, aber nun, da man es auch als "Unvergänglich" betrachten kann, was mir ein Gefühl Unsterblichkeit gibt, macht das alles irgendwie mehr Spaß, in Anbetracht der, am ende zwar teilnahmslosen, Konsequenzlosigkeit.

Wie dem auch sei.
in diesem Sinne
Scareface schrieb:Vielleicht solltest du nochmal ein bischen genauer drüber nachdenken.
schaue ich mal ein bisschen wahnhafter, ich meine Optimistischer, nach vorne und sage danke für deinen interessanten Beitrag, Fremder.


Namasté ;)


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Action Philosophie - Lulz Style

20.05.2013 um 21:44
@Sesceto


Es ist kein wunder, das du des Lebens überdrüssig bist. Wer durch einen Sinn zu leben versucht, obwohl er im Leben 5 davon hat, der versteckt sich wohl im Wahnsinn....... :)


melden

Action Philosophie - Lulz Style

20.05.2013 um 22:01
@dergeistlose
Die suche nach einem höheren Sinn kommt also dem Wahnsinn gleich? Ich sollte also den nervend unzufriedenen Geist ignorieren und mich an den 5 natürlichen Sinnen erfreuen, so wie es von der Natur vorgesehen ist, und, es ein Verstoß gegen diese ist, einen weiteren, höheren Sinn über die 5 zu stellen?

Ach was soll's, das hört sich,zwar nicht viel interessanter, aber schon zufriedenstellender, an, als des Wahnsinns verlangen nach etwas, was unmöglich zu bekommen ist, es sei denn man unterwirft sich dem Wahnsinn vollkommen und lässt alles Natürliche hinter sich, was aber unter Umständen Gesellschaftliche und Zwischenmenschliche Konsequenzen mit sich bringen kann, z.b. Ausgrenzung, was aber nur für den Menschen bei Sinnen ein Problem darstellt, dem Wahnsinnigen (Ich schließe mal von meinem persönlichen Wahnsinn) kümmert es unter dem Umstand das sein Wahnsinn ihn in höhere Sphären des Seins schickt, nicht, oder?

Wie dem auch sei, danke für den Denkanstoß.


melden
dergeistlose
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Action Philosophie - Lulz Style

21.05.2013 um 01:34
@Sesceto
Sesceto schrieb:Die suche nach einem höheren Sinn kommt also dem Wahnsinn gleich? Ich sollte also den nervend unzufriedenen Geist ignorieren und mich an den 5 natürlichen Sinnen erfreuen, so wie es von der Natur vorgesehen ist, und, es ein Verstoß gegen diese ist, einen weiteren, höheren Sinn über die 5 zu stellen?
Wohin willst du hoch hinaus mit einem Sinn, wenn du mit 5 Sinnen mit beiden Beinen auf dem Boden zu stehen vermagst?! :)

Wer sich durch die 5 Sinne erfreut, der bleibt letztendlich in dem Sinn, der Freude, stecken......hast du dich jemals gefragt,warum du nach einem höherem Sinn suchst, warum du ein Sinn brauchst?! Wer würde nicht nach einem höherem Sinn suchen, wenn seine 5 Sinne, das was sie erleben, nicht ertragen können?! :)

Du scheinst in einem Gedankenlabyrinth gefangen zu sein in dem du nach einer Tür suchst, die dich aus dieser befreien soll. Die Tür wirst du nicht finden, weil das Labyrinth in dem du fest zu stecken scheinst, aus nichts weiter besteht, als aus Gedanken die einen Sinn in diesem suchen......ein Unterfangen, das kein Ende kennt.....selbst der Tod wäre damit nur ein neuer Gang,ein neuer Sinn in dem Gedankenlabyrinth......man kann dem, was nicht wirklich existiert, nicht wirklich entkommen...... :)


melden

Action Philosophie - Lulz Style

27.05.2013 um 09:28
Nope, scheint nicht so das ich mit den 5 Sinnen klar komm, bzw. mich mit Ihnen zufrieden gebe, ich verlange immernoch nach mehr, nach etwas befriedigenderem.


melden

Action Philosophie - Lulz Style

27.05.2013 um 10:16
Weil dieses Leben eben so abgrundtief langweilig ist! Gib mir die Lulz und ich kann immerhin für einen Augenblick diese gesamte Nichtigkeit vergessen.


melden

Action Philosophie - Lulz Style

27.05.2013 um 10:19
Nur verdammt das das Gesetz ”Radikale Lulz” verbietet, das macht das Leben soviel beschränkter.


melden

Action Philosophie - Lulz Style

28.05.2013 um 05:29
^word

Dein sogenannter Lulz-Lifestyle würde sich am ehesten mit der Anarchie anfreunden können. Und damit mit mir.

Kein Gott Kein Staat Kein Herr Kein Sklave


melden
Bady89
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Action Philosophie - Lulz Style

28.05.2013 um 16:23
Sesceto schrieb:Weil dieses Leben eben so abgrundtief langweilig ist! Gib mir die Lulz und ich kann immerhin für einen Augenblick diese gesamte Nichtigkeit vergessen.
Darf ich auch mal drann ziehen ? ^^


melden
Anzeige

Action Philosophie - Lulz Style

02.06.2013 um 01:06
@Sesceto

Es hat mir Spass gemacht, deinen Lulz-Artikel zu lesen und mich ein wenig aus meinem Stumpfsinn herausreissen zu lassen.
Sesceto schrieb am 13.05.2013:Für die Lulz leben heißt das Absurde akzeptieren, die Freiheit realisieren, und über das Universum sammt seines gesammten Inhalts zu lachen.
Es ist in der Tat absurd hier auf diesem Planeten herumzuschleichen und ein Teil dieses absurden Kosmos zu sein, indem es nichts Beständiges gibt und alles darin ein Symbol für Nichtigkeit und Vergänglichkeit ist.
Gehen wir einfach nirgends hin und tun nichts, man sollte sich völlig der absoluten inneren Leere hingeben...Apathie ist die beste Antwort auf alles.


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sinn des Todes?152 Beiträge